Teilen
Nach unten
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Mo Nov 30, 2015 8:15 pm

Am 5ten Januar wird Wrestlinggeschichte geschrieben. Zumindest hat es Dixie Carter so auf ihrem Twitter Account geschrieben. IMPACT, die TV-Show von Total Nonstop Action Wrestling wechselt erneut den TV Sender. Nach Destination America wird man nun auf POP TV ausgestrahlt. Die Indien Tour wurde abgesagt, daher steht man immer noch ohne World Champion da. Dies wird sich aber ändern, Matt Hardy, Drew Galloway, Ethan Carter III und Lashley sind die Finalisten und einer dieser Männer wird sich bald erneut oder zum ersten Mal TNA World Heavyweight Champion nennen.

Einige News Seiten berichten das man am 5ten Januar genau so eine Show wie damals bei der Ankunft von Hulk Hogan auf den Schirm bringen möchte. Man kann Überraschungen, Debüts, Comebacks und das ganze Zeugs erwarten. Die Wrestlingwelt schaut auf jeden Fall an diesem Tag in das Sands Bethlehem Event Center, dort findet die erste Show auf dem neuen Network statt.

In den letzten Monaten gab es viele Abgänge. Austin Aries, James Storm, Magnus, Gunner, Low Ki, MVP sind nur einige Namen die man hier nennen kann. Was macht TNA ohne diese ganzen Namen? Wer wird zum recht dünnen Roster dazustoßen? Das ist die Frage die man sich stellt. Zum Teil werden sie sicherlich am 5ten Januar beantwortet. Denn da poppt nicht nur das Korn als Snack. Den TNA ist auf Pop TV und man will der Wrestlingwelt zeigen das man noch lange nicht tot ist!

Einige Newsseiten vermelden auch das Dixie Carter Panda Energy noch einmal überzeugen konnte das man einige mehr oder minder größere Summen in TNA steckt und somit einen Rebrand der Liga starten kann. Was am Ende davon wahr ist wird man am 5ten Januar sehen. Denn man möchte oben bleiben und nicht wie eine andere Liga auf einem Kometen untergehen.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Di Dez 01, 2015 2:19 pm

Auf der Homepage von Pop TV und von IMPACT Wrestling gab man nun einige Matches bekannt die bei der Debüt Ausgabe statt finden werden.

Am 5ten Januar startet TNA mit einem Bang auf Pop TV. Diese Ausgabe wird alles in den Schatten stellen. Seit Bound for Glory gibt es keinen TNA World Heavyweight Champion mehr, dies wird sich in dieser Ausgabe ändern. Ethan Carter der Mann der durch rechtliche Schritte Matt Hardy als Champion Auftritte bei IMPACT WRESTLING verbot wird genau auf diesem Mann treffen. Eines der Halbfinalmatches ist Ethan Carter III gegen Matt Hardy. Bei diesem Match steht nicht nur der Titel im Mittelpunkt, auch der Hass der beiden Wrestler wird eine große Rolle spielen.

Das andere Match wird auch an Intensität nichts unterbieten denn Drew Galloway trifft hier auf Lashley. Ein ehemaliger World Champion wird sich dem Schotten in den Weg stellen. Galloway war Teil des Three Ways bei Bound for Glory und möchte natürlich auch die Chance nutzen sich TNA World Heavyweight Champion zu nennen. Galloway konnte in den letzten Monaten überall auf de Globus Titel gewinnen, nun soll es soweit sein und der TNA World Heavyweight Title soll sein eigen sein.

Wenn wir von den Champions von TNA reden dann geht kein Weg am TNA World Tag Team Championship vorbei. The Wolves sind fünffache TNA World Tag Team Champions und natürlich möchten sie hier auch zeigen das sie die Titel nicht unverdient gewonnen haben. Sie treffen auf den ehemaligen TNA World Tag Team Champion Trevor Lee, dieser bekommt Unterstützung von Andrew Everett. Dieser hatte bei Bound for Glory sein TNA Debüt gegeben und konnte im X-Division Match zeigen was in ihm steckt.

Dies und viel mehr erwartet uns am 5ten Januar bei IMPACT WRESTLING!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1800
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Mi Dez 02, 2015 12:05 pm
Liest sich gut! Durch den erneuten Senderwechsel und das ausklingende Turnier interessiert mich (die reale) TNA wie lang nicht mehr. Klar wird das am Ende der identische Mist wie immer sein, aber wenigstens ein, zwei "Impact"-Episoden werde ich mir auf jeden Fall ungespoilert geben. Ich mag deine Herangehensweise und bin wirklich auf die erste Episode gespannt. Daß Panda Energy noch mal bißchen Kohle locker macht, gibt im Diary schöne Ansätze für eine Auffrischung des Rosters -- wobei ich hoffe, daß du nicht mehr auf Leute wie Aries, Magnus und Konsorten zurückgreifst und stattdessen den ein oder anderen Mainstream-unbekannten Namen aus dem Hut zauberst. Das aktuelle TNA-Geschehen ist gut geeignet, die Promotion wieder zu einer echten Alternative zu machen.

Ich hab keine Ahnung, wie es aktuell um die Gesinnungen der größeren Namen bestellt ist, fänd aber Lashley als Titelträger sehr interessant. Mit Kristal an seiner Seite gefiel er mir als Bösewicht richtig gut, aus dieser "Dual-Sport"-Sache kann man bestimmt auch 'ne Menge machen und ihn als Champion problemlos ein paar Wochen aus den Shows "entfernen", weil er für 'nen wichtigen MMA-Kampf trainieren muß. So bleibt er frisch und jeder freut sich darauf, den Kerl irgendwann ohne Gold zu sehen. Realistischer ist aber sicherlich ein Titelkampf zwischen EC3 und Galloway, den es, meine ich, sogar schon bei "Bound For Glory" geben sollte, oder? Wie auch immer: Spannender Anfang und mitsamt "Überraschungen, Debüts, Comebacks und das ganze Zeugs" schön unvorhersehbar! Smile

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2797
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Fr Dez 04, 2015 9:27 pm
Let's POP that Shit! Ich freu mich auf ein erneutes TNA Diary von dir - Jeder hat sein Steckenpferd wo er sich am wohlsten fühlt, und bei dir ist das nun mal Total Nonstop Action. Wo luft POP? Ist das regional oder national zu sehen? Würde mich einfach mal nebenbei interessieren.

Der POP Beginn ist auch der erneute Beginn TNA aufzupeppen, oder zu poppen. Wie Haya sagte, ist jetzt ein geeigneter Zeitpunkt frische Gesichter in die Shows einzubringen, auf die alten TNA Leute nicht mehr all zu doll zurück greifen und auch mal etwas riskant zu booken und nicht immer nur nach "Namen" zu gehen. Das Panda Geld investiert, könnte auch ein interessanter Aspekt sein - Aber bitte nicht mit einem 18036. Authority Kram, wie es bei Kap immer der Fall war beispielsweise.

Kurzum: Hab Bock aufs Turnier, und auf POP!

_________________
"I know pro wrestling will exist without me, but I'd like to think I can't."
- SANADA
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Mo Dez 07, 2015 4:11 pm

05.01.2016

Heute ist es soweit, IMPACT WRESTLING startet neu. Deckt euch mit eurer liebsten Kuscheldecke zu und gleich gehts los! Im Vorfeld gab es einiges an Werbung und wir sind in einem fast ausverkauften Sands Bethlehem Event Center. Bevor die Show richtig los geht sehen wir noch einige Szenen aus der Vergangenheit von TNA. Die Ankunft von Sting, wir sehen wir Hulk Hogan das erste Mal in der IMPACT-Zone war. Hall of Fame Aufnahmen und natürlich darf auch der Cage Walk von Elix Skipper fehlen. Denn manche könnten ja diese Szenen noch nicht gesehen haben.

Danach kommt aber der aktuelle TNA Producer und Frontman der Smashing Pumpkins Billy Corgan in die Halle. Er hat Jeremy Borash im Schlepptau. Beide Männer heizen die Fans ein bisschen an und reden davon wie groß der heutige Abend doch werden wird. Dann kommen sie aber schon auf die Veränderungen bei TNA zu sprechen. Es wird gleich gesagt das man heute und in Zukunft den Fans das bestmöglichste Produkt bieten möchte und das man einige Änderungen getroffen hat. So wird man die Ausgabe vom 26ten Januar live aus Manchester zeigen und es kommt noch besser, TNA kehrt nun öfters auf PPV zurück. Der Anfang macht der Neuanfang im Januar, am 30ten Januar wird man Genesis live aus London zeigen!

Dann ertönt auch gleich ein Theme was man noch nicht kennt und ein schmieriger Typ entert die neue und fulminante Stage. Der Mann stellt sich als Mad Braddox vor. Viele kennen ihn wohl noch als den ehemaligen WWE Wrestler, General Manager und was auch immer Brad Maddox. Er sagt das er mit TNA schon lange in Verhandlungen war und nun der neue General Manager sei. Er wird TNA in eine große Zukunft führen und deshalb bittet er die Corgan und Borash aus dem Ring, denn die Action soll beginnen!

TNA X-Division Match: Tigre Uno (c) vs. DJZ vs. Mandrews vs. Rockstar Spud vs. El Ligero vs. Mike Bailey vs. Shynron - Hier bekommt man das Geboten was man von der X-Division gewohnt war. Ein richtig krasses Spotfest. Vor allem die neuen Wrestler drehen richtig auf, Shynron zeigt einige verdammt krasse Highfyling Moves die man so noch nicht gesehen hat. Mike Bailey ist auch kein unbeschriebenes Blatt und kann gleich klar machen das er mit seinem ersten Match schon bei TNA angekommen ist. Der "Mexikaner" El Ligero lässt es sich auch nicht nehmen einige riskante Manöver zu zeigen. Vor allem arbeitet er teilweiße mit Extreme Tiger zusammen. Die Fans werden richtig mitgenommen, am Ende kann der Champion dann mit dem Sabertooth Splash gegen DJZ seinen Titel verteidigen. [12:16]

Josh Matthews und D'Angelo Dinero loben nochmals die neuen X-Division Wrestler und meinen das man sie nächste Woche wieder in Action sehen werden.

Aiden O'Shea ist Backstage und meint das er immer zum kämpfen bereit sei, dies bekommt Mahabali Shera mit und er fordert ihn für nächste Woche zu einem Match heraus. Shera sagt das er leider nicht TNA nach Indien bringen konnte, daher wird er hier dafür sorgen das man mit Indien nicht Bollywood verbindet sondern Mahabali Shera.

Nach diesem recht schnellen Anfang sehen wir dann wie Backstage Kurt Angle ankommt, er wird von Christy Hemme abgefangen. Dieser meint das er heute noch etwas Großes zu verkünden hat...

Matt Hardy bereitet sich gerade auf sein Match vor, er sagt das er endlich an der Spitze gestanden hat und den TNA World Heavyweight Title in seiner Heimat gewinnen konnte. Aber er gibt alles für seine Fans und darum musste er nach der Klage von Ethan Carter III abgeben. Aber so macht man das nicht mit einem echten Hardy, heute besiegt er EC3 und holt sich im Main Event den World Heavyweight Title.

EC3 soll vor dem Match auch nochmals zu Wort kommen, er schlägt Jeremy Borash aber einfach nur das Mikrofon aus der Hand und meint das er mit solchen Leuten nicht reden muss...

Tournament Match for the TNA World Heavyweight Title: Ethan Carter III vs. Matt Hardy - Beide Männer wollen "ihren" Titel wieder. Das merkt man richtig. Es wird ein hartes und recht brutales Match gezeigt. Nach einem heftigen Kick gegen den Kopf von Hardy fängt dieser dann an zu bluten. Aber Ethan geht einfach weiter gegen seinen Gegner los. Nachdem One Percenter schafft er dann aber den Sieg und steht im Main Event. [07:06]

Kurt Angle steht nun bei Mad Braddox, beide Männer unterhalten sich und Braddox meint das er von Pop TV genug Geld hat und das Kurt Angle es sich doch noch einmal überlegen soll, dieser sagt aber nichts großartig dazu und meint das er ein Mann seiner Worte ist!

Wiederrum sehen Backstage sehen wir nun Drew Galloway, dieser redet davon das er heute zum ersten Mal World Heavweight Champion von TNA werden kann. Er liebt das Pro Wrestling und kämpft aktuell auf der ganzen Welt und will sich auch den Title von TNA sichern. Denn er lebt TNA und will diesen Titel sein eigen nennen.

Nun geht es aber mit Action weiter, Bobby Roode kommt samt dem TNA King of the Mountain Title heraus. Roode meint das er bei TNA schon alles erreicht hat, er ist immer noch der Rekordhalter des TNA World Heavyweight Titles und genau das möchte er nun auch mit diesem Titel machen. Er wird den Titel zu einem der größten im Pro Wrestling machen und deshalb tritt er heute gegen jeden Wrestler an. Diese Herausforderung nimmt dann auch gleich Bram an. Der Hardcore Wrestler kommt unter lauten Buhrufen in die Halle und meint dann gleich das er Bobby Roode diesen Titel abnehmen würde. Denn niemand kommt an der Zerstörungskraft von Bram vorbei.

Singles Match for the TNA King of the Mountain Tite: Bobby Roode (c) vs. Bram - Beide Männer liefern sich einen harten Brawl. Die Fans sind gleich dabei und auf der Seite von Bobby Roode. Dieser kann gleich ausspielen das er der erfahrenere Wrestler ist. Gerade als er dann den Sack zu machen möchte kann Bram mit einem Low Blow kontern. Roode geht zu Boden, der Referee hat es nicht gesehen und der Pin geht bis Drei! Bram lässt sich den Titel geben und verlässt die Halle. [05:19]

In seinem Büro ist nun wieder Mad Braddox wild am gestikulieren. Er redet gerade mit Gail Kim und vertröstet sie auf nächste Woche, denn da wird man die Knockouts wieder in Action sehen.

Jemand der auch noch heute sein Statement abgeben möchte ist Mr. Anderson. Dieser redet sich Backstage gerade heiß und gibt seine üblichen Phrasen ab. Da kommen aber ein paar komische Gestalten ins Bild. Man erkennt nur Abyss und Crazzy Steve. Dabei ist noch ein andere Mann mit Face Paint. Alle drei Männer tragen schwarze Kutten und dann fängt der Brawl schon an. Sie gehen wie von der Tarantel gestochen auf Anderson los. Dieser hat gegen die drei Männer keine Chance. Er geht zu Boden und muss einige Moves und Schläge einstecken. Abyss schreit wie im Wahn das sie ihrem Meister versprochen haben einen Pfad der Zerstörung einzuleiten.

Bobby Roode ärgert sich über das verlorene Match und plötzlich steht Eric Young vor ihm, er meint das ihm klar ist warum Roode verloren habe. Roode schaut ihn an und will an ihm vorbei, da schaut ihm Eric in die Augen und meint das er einfach nicht mehr der Bobby Roode ist der er einmal war. Young hat schon längst die Szene verlassen als der TNA Rekordchampion darüber noch grübelt...

Tournament Match for the TNA World Heavyweight Title: Drew Galloway vs. Lashley - Lashley ist kein Mann der großen Worte, aus diesem Grund kam er vor dem Match auch nicht zu Wort der Zerstörer. Man merkt das beide Worker hier alles geben. Unglaublich was man hier sieht, am Ende ist aber Drew Gallloway der bessere Mann. Nach dem Future Shock DDT ist aber Schicht im Schacht und der Schotte kann sich den Sieg sichern. [09:12]

Nun haben wir die Gewissheit Ethan Carter III oder Drew Galloway wird heute mit dem großen Gold von TNA die Halle verlassen. Nun sehen wir aber gerade wie Bram die Halle verlässt er hat seinen TNA King of the Mountain Title dabei. Als er in der Nähe des Ausgangs eine Mülltonne sieht pfeffert er den Titel rein und meint das er so einen Scheißdreck nicht braucht...

Backstage treffen sich nun Tyrus und Ethan Carter III. Tryus macht klar das er seinen bei Bound for Glory gewonnen Titleshot gegen Ethan Carter einsetzen wird, komme was wolle.

Tag Team Match for the TNA World Tag Team Title: The Wolves (Davey Richards & Eddie Edwards) vs. Trevor Lee & Andrew Everrett - Was wir hier sehen ist unglaublich. Heute ist jedes Match besonders auf seine Art und Weiße. Die TNA World Tag Team Champions zeigen warum sie diesen Titel schon das fünfte Mal halten halten. Trevor Lee konnte sich diesen Titel schon mit Brian Meyers sichern, aber heute will er ihn mit Andrew Everrett gewinnen. Everrett gab sein TNA Debüt bei Bound for Glory, für die Leute die diesen Pay Per View nicht gesehen haben. Während des Matches kommt es immer wieder zu Spannungen zwischen den aktuellen Champions, den Sieg können sie sich nicht sichern. Lee und Everrett arbeiten einfach zu gut zusammen. Nach 15 Minuten ertönt dann auch der Gong und das Match endet im Time Limit DRAW. Beide Teams schauen sich nach dem Match noch sehr verbissen an und man kann sich sicher sein, dass war nicht das letzte Mal...[15:00]

Bevor das Match um das große Gold der Promotion startet ertönt noch das Theme von Kurt Angle. Dieser kommt unter riesigem Jubel in die Halle. Im feinen Zwirn sagt Kurt Angle das er den Fans etwas zu verkünden hat. Er hat schon einige Matches hinter sich, er steigt nun fast schon 20 Jahre in den Ring und hat alles erreicht was man erreichen kann. Manchmal muss man aber auch wissen wann Schluss ist und aus diesem Grund wird er am Ende des Monats seine Wrestlingkarriere beenden. Die Fans sind geschockt und Angle meint das er den Fans alles gegeben hat. Er liebt Wrestling und er hoffe das jeder der Fans das gemerkt hat. Aber eine Sache gibt es da noch, er möchte nicht in Rente gehen ohne ein letztes Match, dieses wird bei TNA Genesis in London statt finden. Einen Gegner hat er noch nicht, aber dann ertönt eine Musik...doch dann ertönen The Cribs uns auf dem Titantron sehen wir die Buchstaben ZSJ und ein junger Mann kommt in die Halle. Die Kommentatoren sagen das es Zack Sabre Jr. ist. Dieser tritt auf der gesamten Welt an und hat schon einige große Turniere gewonnen. Außerdem fügen sie hinzu das er wohl einer der hottesten Free Agents auf dem Markt ist. Sabre kommt in den Ring und gibt Angle erstmals die Hand. Er stellt sich den Fans und Angle vor. Kurt meint das er Sabre kennt und gratuliert ihm zu seinen globalen Erfolge. Zack meint darauf das er in London in seinem Heimatland gerne der letzte Gegner von Kurt Angle wäre. Dieser stimmt ein und macht das Match fix. Beide Männer lassen sich noch feiern und damit beginnt auch gleich der Main Event!

Singles Match for the TNA World Heavyweight Title: Ethan Carter III vs. Drew Galloway - Der Main Event hat auch diesen Namen verdient. Beide Männer gehen an das Letzte ihrer Kraft. Denn der Titel ist ihr Ziel. Die Moves werden gerade so ausgetauscht, man merkt das hier Big Time Feeling in der Luft liegt. Die Fans gehen mit und gönnen Drew Galloway den Titelgewinn. Der verhasste EC3 macht aber alles dafür das dies nicht passiert. Als Drew seinen Future Shock DDT zeigen kann und EC3 auskickt fällt einem jungen korpulenteren Mann beinahe der Energy Drink aus der Hand. Ethan dreht nun richtig auf, aber nach dem One Percenter kommt auch Drew raus. Beide Männer schenken sich nichts, rein gar nichts. Ethan Carter III legt sich nun mit dem Referee an, da dieser laut ihm zu langsam sein Cover gezählt hat. Da kommt aber Tyrus in die Halle gerannt und will gerade auf Ethan Carter III los gehen, aber dreht sich um und der Fall of Humanity wird gegen Drew Galloway gezeigt. EC3 zeigt das Cover, aber Drew kommt raus. Die Fans rasten beinahe aus und nun wird es richtig interessant. Tyrus flippt draußen beinahe aus, der Referee schickt ihn weg. EC3 ist blitzschnell da und rollt Drew ein. Der Referee zählt und das Match ist gewonnen... [14:29]

Ethan Carter III bekommt den Titel in die Hände gedrückt und Tyrus ist auch bei ihm und Ethan bedankt sich bei ihm, aber so wirklich glücklich sieht Tyrus nicht dabei aus. Drew kommt wieder auf die Beine und geht sofort auf Ethan Carter III los. Es entsteht ein riesiger Brawl und die Ausgabe endet dann auch damit das Sicherheitsleute die beiden trennen...


Zuletzt von Sephirod am Di Dez 08, 2015 11:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1800
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Mo Dez 07, 2015 7:00 pm
Nachbar Pop(p) präsentiert Impact Wrestling aus Emskirchen, vor mir liegen Enadschie, Breitsamer auf aufgebackenen ja!-Brötchen und ausreichend Löschzwerge, die ich mir ausnahmsweise mal leisten kann, weil das Younow-Geld da ist. Ab geht die Post!

Ich mag den großen Fokus auf den europäischen/britischen Markt. Den Fans in Pennsylvania wird es freilich bums sein, daß Impact Wrestling Ende des Monats in Großbritannien gastiert, bei den vielen europäischen Wrestlern im Kader ist es aber nur logisch, vor der breiten Öffentlichkeit darauf einzugehen. Du setzt bekanntlich ohnehin immer gern mal wXw-Leute ein und hast so erst recht eine hervorragende Möglichkeit, auf die vielen hiesigen Gesichter zurückzugreifen. Überhaupt würde es mir gut gefallen, wenn der europäische Markt regelmäßig mit Events bedacht wird. Das würde deinem Diary mit der Kombination beider Kontinente ein duftes Alleinstellungsmerkmal bescheren. Ich bin kein Fan davon, wenn Schreiberlinge mir nichts, dir nichts plötzlich Toby Blunt oder Jay Skillet in ihren US-Diaries als selbstverständliche Gesichter präsentieren, weil die letztens in der Markthalle so beeindruckend waren, aber wenn sie - wie hier möglich - bei Events in Großbritannien auftauchen, ist das 'ne passende Erklärung und weit weniger beliebig.

Die Einbindung von Zack Sabre Jr. ist ebenfalls sehr gelungen. Der gewöhnliche Casual-Fan kann mit ihm nichts anfangen, ein Großteil der Indy-affinen TNA-Fans hat ihn aber unter Garantie früher oder später bei NOAH sehen dürfen. Ich hätte es im Publikum absolut abgefeiert – auch wenn Zack nach so vielen Jahren im Geschäft immer noch wie ein Hampelmann und neben dem bulligen Kurt wahrscheinlich eher wie ein Kellner aussieht. Sollte es wirklich Angles letzter Kampf werden, wäre es eine dicke Empfehlung Zacks, der zwar niemals in Kurts gigantische Fußstapfen treten wird, aber nicht minder talentiert ist. Schön gemacht: Beide zollen sich einfach nur Respekt, es gibt keine sinnlosen Attacken, sondern einfach nur ein fix gemachtes Match. So was gibt's leider viel zu selten in Diaries zu lesen!

Das Titelturnier ging mit den erwarteten Resultaten zu Ende. Der Screwjob paßt in diesem Fall sogar sehr gut, da es die anstehenden Großveranstaltungen zu bewerben gilt und jemand wie Drew Galloway als designierter Herausforderer gerade in Europa natürlich am allerbesten funktioniert. Die genauen Zusammenhänge zwischen ECIII und Tyrus sind mir leider unbekannt, da ich TNA nicht verfolge, die bröckelnde Zusammenarbeit hält aber zahlreiche Optionen für die Zukunft offen. Leute, die auch kräftig und "dominant" aussehen, sind mir die liebsten, im Kontrast zu Carter und Galloway stellt Tyrus eine schöne Naturgewalt dar, die im Ring bestens mit den beiden harmonieren dürfte. Wenn die kommenden Wochen und Monate durch diese drei Herren bestimmt werden, würde mir das gut in den Kram passen!

Was die anderen Titel angeht, gibt's auch weniger als nichts zu meckern. Die Wolves, Lee und Everett sollten zu fantastischen Matches in der Lage sein und dürfen sich demnächst gern noch häufiger bekriegen, beim X-Division Championship Match gab's die üblichen Spots und damit einhergehend einen großartigen TV-Opener zu sehen, der die eigentliche Position TNAs untermauert. Speedball und Shynron sind hervorragende Additionen zur Division (oder sind die schon längst bei TNA?), mit Mandrews, Spud und Ligero wird noch einmal der europäische Einfluß bewußt. Beim Titelgewinn von Bram ja sowieso! Ich kann's auf den Tod nicht leiden, wenn Championships wie Scheiße behandelt werden, aber machen wir uns nichts vor: Die King Of The Mountain Championship IST unwichtiger Dreck und kann weg. Gute Entscheidung also!

Zum Rest: Mad Braddox ist ein so dummer Name, daß ich ihn schon wieder richtig geil finde! Laughing Der Kerl ist 'ne Type, die ich auch sofort zu TNA geholt hätte. Viel Charisma, grandiose Mimik und Gestik; und daß er Corgan und Borash aus dem Ring bittet, damit es endlich Action gibt, ist der Knaller! Die Attacke auf Mr. Anderson ist fast schon ein Klassiker aus dem Sephi-Booking-Handbuch, verspricht aber viel für die Zukunft. Ich hoffe auf eine Rückkehr vom Sinister Minister und habe auch keinen Plan, wer der Facepaint-Angreifer ist. So ein paar Irre finde ich in jeder Promotion super und hier schreiten sie auch gleich wunderbar brachial und zerstörerisch zu Werke. Fetzt! Anderson kann ich nicht sonderlich gut leiden, jetzt will ich aber definitiv sehen, wie er sich revanchiert! Alles richtig gemacht.

Damit's nicht noch länger wird: Die Show hat alles gehalten, was ich mir von ihr versprochen habe! Schöne TNA-Verrücktheit, viele angebrochene Storylines, offen bleibende Fragen – so einfach kann's im Endeffekt sein. Ich freue mich etzedla schon auf die Events in England und verspreche mir 'ne Menge von deinem weiteren Gedöns!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2797
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Do Dez 10, 2015 6:34 pm
Let's Popp dat shit..

Eine durchweg unterhaltsame Show mit vielen coolen Sachen, aber der Reihe nach. Einen Fokus auf den europäischen Markt setzen, find ich großartig. TNA hatte ja mal auch diese Casting (?) Sache wo u.a. Bad Bones John Klinger mit gemischt hat. TNA wäre auch glaubwürdig genug, um in Europa Fuß fassen zu wollen. Das du, natürlich, erst GB/UK anpeilst, ist vollkommen richtig. Das du gleich zwei dicke Kracher in England positionierst, finde ich vielleicht etwas zu viel. Die Manchester Ausgabe hätte es auch ruhig nen Monat später geben können, oder umgekehrt. Zack Sabre Jr. hätte sich somit ne Woche mehr live vor US-Publikum beweisen können um beim PPV dann gestärkt gegen Angle ins Rennen zu gehen. Apropos: Die Szenerie mit den beiden fand ich klasse, und passend. Sabre Jr. als, wohl möglich, letzten Angle-Gegner zu präsentieren, finde ich klasse.

Ich kenne Mad Braddox nicht, und kann überhaupt nichts zu dem Kerl sagen. Er hat jedoch schon Spaß gemacht mit seiner Attitüde bisher! Schön wie er JB und Corgan verbannt hat, und dann gabs nen fetten X-Division Opener! So muss das sein, guter Mann! Auch das Tag Team Titelmatch hat sicherlich gemundet, das du den zweiten Singles Belt wohl verschwinden lässt, finde ich ebenfalls gut. Roode braucht das Ding erstens sowieso nicht, und zweitens ist das Teil komplett ohne Wert. Was gab's noch? Das typische Sephi-Ding mit Mr. Anderson, der von skurrilen Gestalten attackiert wird. Das ist ein probates Mittel und zieht auch wieder, denn jeder möchte nun wissen wer die Kerle sind, und ob Anderson das schafft gegen die Übermacht zu bestehen. Sinister Minister wäre nice, beim Facepaint musste ich an Crackhead Hardy denken.

Das Turnier endet dann mit großen Tohuwabohu in TNA Style und mit Ethan Carter 3 als einen neuen Champion. EC3 vs. Galloway II ist unausweichlich für die Zukunft, ein Lashley könnte aber auch als "MMA-Spezalist" nochmal eine Chance bekommen, denn er ist einfach verdammt glaubwürdig. Aber Tyrus ist ja auch noch am Start und das Ding mit EC3 ist heiß, und der Kerl ist ein Berg und der Kerl wird sie zermalmen, haha. EC3, Drew und Tyrus? Das passt dicke und ist sogar das interessanteste Programm seit langen!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Fr Dez 11, 2015 1:58 pm
TNA - Newsflash

- Am 5ten Januar 2016 ist die erste Show auf Pop TV über die Bildschirme geflimmert. Durch die Werbung in lokalen und regionalen Medien konnte man ein Rating über dem Senderdurchschnitt einfahren. Dies wertet man als großen Erfolg da die Ratings auf Destination America in den letzten Monaten eher mau aussahen. Die Halle wurde so ausgefüllt das es sich für die Company lohnte und man mit keinem Minus heraus ging. Nach den Tapings machte Jeremy Borash noch eine Ansage das man in naher Zukunft zurückkehren wird.

- Die größte Überraschung war Zack Sabre Jr. Aktuell möchte man auf unverbrauchtes Talent setzen. Dies zeigten auch die Neuzugänge innerhalb der X-Division. Man habe angeblich noch einige Namen in der Pipeline und wird diese auch in Zukunft debütieren lassen. Eine andere Persönlichkeit war Mad Braddox. Der ehemalige Brad Maddox debütierte mit seinem "Indy Namen" bei TNA und nahm die Rolle des General Managers ein. Obwohl er auch ein Wrestler ist gibt es aktuell nicht die Pläne das er in den Ring steigen wird.

- Großes Lob hingegen gab es für Trevor Lee und Andrew Everett die ehemaligen PWG World Tag Team Champions konnten in ihrem Match gegen The Wolves einige Lorbeeren ernten und werden wohl auch in Zukunft Jagd auf die Tag Team Title von TNA machen.

- Für wen es keine gute Nachrichten gibt ist Jeff Hardy, der ehemalige TNA World Heavyweight Champion kämpft immer noch mit seiner Verletzung und wird noch gute 9 Monate ausfallen. Hardy verletzte sich letztes Jahr beim Motorcross fahren. Einige Quellen gehen sogar davon aus das er seinen TNA Vertrag im Stillen auslaufen lässt und dann wieder bei seinem alten Arbeitgeber WWE anheuert.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1800
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Fr Dez 11, 2015 2:21 pm
Ach, der Typ nennt sich wirklich Mad Braddox! Wie geil ist das denn? Ich dachte, das wäre auf deinen Mist gewachsen ... Smile Den "neumodischen" Typus General Manager kann ich überhaupt nicht leiden, da unheimlich verbraucht und immer dasselbe, den Kerl mag ich aber sehr. In der ersten Pop-Episode gefiel er mir schon einmal richtig gut, ich hoffe, er wird hier eher mit seiner Persönlichkeit als mit dem üblichen Heel-"Authority"-Klischee punkten.

Ich bin noch nie Fan von den Hardys gewesen, würde es dementsprechend auch nicht schlimm finden, Jeff hier nicht mehr zu sehen. Typen mit Bauchnabelpiercing kann ich irgendwie grundsätzlich nicht ernst nehmen (das geht auch an dich, Shawn Michaels aus den Neunzigern und erst recht an dich, Rico Bushido aus dem letzten Jahrzehnt! Wink), wenngleich der wrestlerische und künstlerische Wert eines gut aufgelegten Jeff Hardys nicht zu unterschätzen ist. Face-Jeff gegen Heel-Tyrus fänd ich zum Beispiel knaller. Schauen wir mal, ob du uns mit den News nicht nur auf eine falsche Fährte locken möchtest!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am So Dez 13, 2015 6:18 pm

12.01.2016

Die dieswöchige Show geht mit ein paar Bildern aus der letzten Woche los. Man sieht das Debüt von Mad Braddox, einige Ausschnitte aus dem X-Division Match und den Titelgewinn von Ethan Carter III. Genau mit dieser Sache geht es dann auch gleich los.

Ethan Carter III kommt unter lauten Buhrufen in den Ring. Er feiert sich selbst und erwähnt das er nun das zweite Mal TNA World Heavyweight Champion ist und immer noch unbesiegt. Keiner hat ihn geschlagen und das wird auch noch lange so bleiben. Dann bittet er Tyrus in den Ring. Der Mann der bei Bound for Glory das Number One Contenders Match gewonnen hat und eigtl. nachdem Match gegen seinen ehemaligen "Arbeitgeber" turnte. Tyrus kommt dann mit einem gesenkten Kopf in die Halle. Ethan bedankt sich bei Tyrus und meint das es ihn freut das er wieder auf seiner Seite ist. Tyrus reagiert darauf nicht. Dann kündigt er schon den Main Event für Genesis an, EC3 gegen Tyrus. Er verspricht schon das dieses Match nicht länger als 10 Sekunden gehen wird. Die Fans buhen laut. Dann ertönt aber schon das Theme von Drew Galloway. Dieser geht gleich verbal auf Ethan los und meint das dieser nicht clean gegen ihn gewinnen kann und er sein Rematch wolle. Carter lacht nur laut und meinte das er mit Braddox das Match fix gemacht hat. Tyrus ist der Number One Contender und daran kann man nichts ändern. Drew fragt Tyrus was mit diesem los sei. Ethan verbietet dann Tyrus das Wort als dieser überlegt zu antworten. Der Schotte sagt dann nur das er sein Rematch bekommen wird und verlässt dann die Halle.

Tag Team Match: Tigre Uno & El Ligero vs. Mike Bailey & Shynron - Im Opener sehen wir wie schon letzte Woche ein ziemlich rasantes X-Division Match. Vor allem die neuen Leute machen gleich klar das sie in der X-Division angekommen sind. Wir sehen viele schnelle und riskante Spots. Der X-Dvision Champion aus Mexiko untermauert erneut das er der Champion der Division ist und kann das Match für sein Team mit dem Sabertoothsplash dann auch gewinnen. [06:52]

Nachdem Match kommt dann aber Mad Braddox heraus, er applaudiert ein wenig den X-Division Wrestlern und meint recht spöttig das Tigre Uno wohl unaufhaltsam sei. Genau aus diesem Grund wird es bei Genesis ein Ultimate X Match um den X-Division Title geben. Die Teilnehmer werden ab nächster Woche in Qualifikationmatches gegeneinander antreten.

Bevor es mit einem Match weiter geht kommen Kurt Angle und Zack Sabre Jr. in die Halle. Beide hypen nochmals das Retirement Match von Kurt Angle bei Genesis. Zack meint das er sein bestes geben wird und der Welt zeigt das er überall oben mit spielen kann. Angle lobt nochmals Sabre Jr. und seine Fähigkeiten. Dann meint ZSJ das er und Angle sich besprochen haben und heute gerne im Team antreten würden und eine Open Challenge stellen. Jedes Team kann dieses Match gerne annehmen! Dann ertönt schon das Theme der Wolves und die TNA World Tag Team Champions kommen heraus. Sie loben die Leistung der beiden Männern und meinen das TNA Wolf Country ist und sie heute Abend die Challenge annehmen werden. Die Fans rasten aus, denn heute Abend haben wir einen wahnsinnigen Main Event.

Backstage sehen wir nun wie Mr. Anderson in die Halle ankommt, Jeremy Borash meint dann zu ihm das er vom Office gesagt bekommen hat das Anderson keine ärztliche Freigabe für ein Match bekommen hat. Anderson antwortet nur das es ihm egal sei, er ist auch nicht für ein Match hier. Er will Abyss und die anderen Dracksäcke finden...

Singles Match: Eric Young vs. Robbie E - In einem recht schnellen und flotten Match kann Eric Young nach einem Piledriver den Sack schnell zu machen und das Match für sich entscheiden. Robbie hat eher wenig Chancen und verlässt nach der Niederlage geknickt die Halle. [03:46]

EY schnappt sich dann ein Mikrofon und richtet recht harte Worte an Bobby Roode. Er sagt das er sein Glück woanders wie sein Freund James Storm suchen soll. Er kann wenigstens gewinnen, im Vergleich zu Roode der selbst gegen Bram verliert. Dieser kommt dann aber auch gleich in die Halle und positioniert sich erstmals vor Eric Young. Er meint das er letzte Woche zwar verloren habe, aber das hat ihm gezeigt das dies einfach nicht mehr die Liga ist die er liebte. Er fragt die Fans was nur aus TNA geworden ist wenn Leute wie Young hier ein großes Maul haben können und Bram einfach einen Titel weg wirft. Die Fans denken darüber nach. Young lacht erstmals und meint das Roode sowieso nur noch ein Schatten seiner selbst sei und doch zu Storm oder den anderen Versagern abhauen soll. Dann platzt Roode aber die Hutschnur und er schmeißt EY ordentlich die Brügel raus. Die Roodebomb folgt und dann verlässt er die Halle...

Singles Match: Tyrus vs. Chris Melendez - Der aktuelle Number One Contender kann in diesem Match seine Kraft nochmals unter Beweis stellen. Er ist so schnell in der Halle, wie wieder verschwunden. Nach einem krachenden Running Poweslam kann er sich den Sieg sichern. [01:43]

Nun sind wir aber schon im Büro von Mad Braddox. Dieser sitzt gut gelaunt an seine Schreibtisch und pfeift ein Liedchen vor sich hin. Dann kommen aber Trevor Lee und Andrew Everett in die Räumlichkeit. Beide meinen gleich das sie letzte Woche die Wolves am Rande einer Niederlage hatte und deshalb sich weiterhin bei TNA beweißen wollen und ein weiteres Match gegen ein Tag Team wollen. Maddox denkt erstmals nach und lacht leicht und meint welche Tag Teams? Dann denkt er aber darüber nach was er sagte und sein Gesicht wird erstmals ernster. Er sagt ihnen dann das Aiden O'Shea und Mahabali Shera ja eigentlich ein Match wollen. Sie können heute Abend gerne gegen den Iren und den Inder antreten. Lee und Everett akzeptieren.

In einem Gang Backstage begegnen sich nun Tyrus und Rockstar Spud. Spud fragt Tyrus was mit ihm los sei? Er dachte er habe sich auch endlich von EC3 los gelöst und sei frei, aber nun kriecht er ihm wieder in den Hintern. Was ist los? Der ehemalige Bodyguard schaut sein Gegenüber nur an und geht nachdenklich weiter...

Singles Match for the TNA Knockouts Title: Gail Kim vs. Madison Rayne - Das Match geht nur einige Momente da kommt es schon zu einem Eingriff. Wie in der letzten Woche kommen die Leute mit den Kutten heraus. Aber dieses Mal ist bei den drei Männer eine Frau dabei. Diese geht sofort auf die beiden Damen los und kann sie ordentlich dominieren. Das Match wird abgebrochen. [01:17]

Man erkennt die Gaßmaske unter der Kapuze und es ist niemand anderes als die ehemalige Titeltägerin HAVOK. Diese geht weiter auf die Damen los, doch in diesem Moment kommt schon Mr. Anderson mit einem Stuhl in die Halle gerannt. Er will den Save machen, aber gegen die drei Männer kommt er nicht an. Selbst ein Manik der eingreift hat keine Chance und Abyss donnert ihn mit einem harten Chokeslam nieder. Crazzy Steve und der Mann mit dem Facepaint gehen dann auch auf die beiden Männern los. Dieser Beatdown endet damit das Abyss erneut ruft das sie das alles für ihren Meister tun!

Tag Team Match: Mahabali Shera & Aiden O'Shea vs. Trevor Lee & Andrew Everett - Man merkt einfach das der Inder und der Ire sich auf ein Singles Match eingestellt haben und nicht zusammen arbeiten können. Aus diesem Grund macht das eingespielte Tag Team auch recht schnell klar das sie die Sieger sein werden. Lee beendet nach dem Kill Shot Knee dann das Match. [05:19]

Ein Video zeigt uns das wir nächste Woche Matt Hardy gegen Lashley sehen werden. Bevor wir aber langsam zum Ende der Show kommen fängt Bram noch Bobby Roode ab. Bram meint das er diesen lächerlichen Gürtel einfach weg geworfen hat, denn so einen Scheißdreck bräuchte keiner. Roode schaut Bram an und meint das er genau der Mist ist warum TNA sich so verändert hat und es keinen Respekt mehr gibt. Dann lässt er Bram einfach links liegen und geht weiter...

Vor dem Main Event sehen wir aber noch Drew Galloway bei Mad Braddox. Dieser sitzt wieder gut gelaunt an seinem Schreibtisch, bis Galloway herein kommt. Der Schotte meint gleich das er nicht Tyrus gegen Ethan Carter III bei Genesis ansetzen kann. Niemand will dieses Match sehen. Niemand! Braddox meint aber das Tyrus der Number One Contender ist. Galloway schreit aber das er sein Rematch will, Ethan hat ihn betrogen. Er will den Titel gewinnen und den Fans einen würdigen Champion geben. Mad meint das er da nichts machen kann, dann greif der Schotte aber über den Schreibtisch und packt ihn sich an der Gurgel und sagt das er hier nicht machen kann als gelte nur sein Gesetz. Dann steht er auf und Galloway drückt ihn an die Wand und sagt er sich sein Rematch holen wird. Er will gerade ausholen, da sagt der General Manager das er nächste Woche gegen Tyrus um den Number One Contender Spot antreten kann. Galloway lässt los und meint das sich doch alles klären lässt...

Tag Team Non Title Match:
The Wolves (Davey Richards & Eddie Edwards) vs. Kurt Angle & Zack Sabre Jr. - Nun lassen wir es ordentlich krachen und der Main Event beginnt. Beide Teams legen gleich richtig los. Vor allem kann ZSJ heute mal der Impact Crowd zeigen was er alles drauf hat. Mit Davey Richards zeigt er einige starke Momente. Dies kann dann aber auch Kurt Angle als er eingewechselt wird. In diesem Match wird immer wieder gut durch gewechselt und jeder kommt mal gegen jeden dran. Die vier Männer zeigen auf jeden Fall was in einem Wrestling Match alles möglich ist. Keines der Teams hat einen wirklichen Vor- oder Nachteil. Aber wie schon in der letzten Woche kommt es zu kleinen Unstimmigkeiten zwischen den Wolves. Dies kann Zack Sabre Jr. dann ausnutzen und nachdem Sabre Driver an Eddie Edwards den Sieg holen. Die Wolves wirken geknickt, geben dann aber den Gewinnern noch die Hände und damit endet die heutige IMPACT WRESTLING Show. [14:56]

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Phenomenal One
Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 05.12.14
Ort : The Elite...The The Elite!
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Di Dez 15, 2015 2:04 pm
Hab mir die ersten beiden Ausgaben von Impact! mal durchgelesen und muß sagen dass es sich recht gut gelesen hat. Ich selbst habe TNA nie wirklich verfolgt deshalb kann ich da recht neutral an die Geschichte rangehen.

Maddox, Braddox, Socksoff...wie auch immer...ist eine fantastische Wahl als "Authority". Ich fand ihn zu WWE Zeiten schon sehr unterhaltsam und ich glaube dass er dir durch seine Persönlichkeit extrem viel Spielraum gibt um diverse Storylines zu gestalten. Er ist halt auch noch nicht so "verbraucht" wie die McMahons.

Zack Sabre Jr. kenne ich persönlich überhaupt nicht. Noch nie von dem Mann gehört, aber anscheinend ist er den Indy Fans ein Begriff. Finde die Idee mit dem Abschiedsmatch sehr schön, allerdings hätte ich mir da einen "großen" Namen gewünscht. So wie damals Flair vs. HBK oder HBK vs. Taker. Kurt Angle hätte sich da meiner Meinung nach einen Gegner wie.....AJ Styles!!!!....verdient. Ich hoffe echt dass du AJ in irgendeiner Form zurückbringen wirst, denn er ist Mr. TNA und im Ring noch immer mit das Beste was die Welt zu bieten hat. Was die Fehde mit Sabre Jr. angeht, bin ich davon überzeugt dass Kurt noch gegen ihn turnt (eventuell erst beim finalen Match) und seine Karriere als Heel fortsetzt.

Als einer von wenigen Fans des Damen Wrestlings hoffe ich natürlich auch darauf, dass du die Knockouts Division nicht fallen lässt bzw. diese auch mit interessanten Stories und Matches ausstattest. Die WWE hat zwar inzwischen aufgeholt, doch die Knockouts Division war immer besser als die Divas Division. Das solltest du beibehalten, denn damit kann man sich etwas von der Konkurrenz "absetzen".

Eine Frage hätte ich noch: Wie lange dauert eine Folge Impact! eigentlich bei dir? In der 2. Episode kam man nämlich auf lediglich 27 Minuten Ring-Action. Ziemlich wenig für eine Wrestling Show wie ich finde. Die ersten 4 Matches hatten gerade mal 13 Minuten Wrestling zu bieten. Durch Gequatsche allein wirst du die WWE nicht vom Thron holen können. Wink

Alles in allem aber sehr interessant und ich werde weiterhin dranbleiben.

_________________
The Savior of Fantasy Wrestling! Cool
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Di Dez 15, 2015 6:37 pm
Danke für das Lob! Die Show geht eigtl. mit Werbung zwei Stunden. Hab bei den Matches wohl zu wenig Zeit eingeplant. Alleine aus dem Grund da einige Matches ja nicht lange sein sollten. Muss ich besser darauf achten in der nächsten Zeit.

Das mit AJ Styles ist so eine Sache, er ist ja aktuell bei New Japan unter Vertrag. Will einfach nicht so Leute raus reißen. Das mit Kurt Angle ist halt aus der Realität übernommen, im Januar hängt er die Stiefel an den Nagel und verlässt TNA nach der Tour durch England.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2797
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Do Dez 17, 2015 4:49 pm
Irgendwie war mir in der Ausgabe zu viel gleich. Die Tyrus Segmente und auch die von Roode bspw., da lassen beide Kerle ihre Gesprächspartner mehrfach einfach ohne Worte links liegen. Das hätte man auch besser ausreifen können, ist eigentlich beinahe genauso wie wenn alle Kämpfe unclean enden. Braddox war in dieser Ausgabe etwas stiller, hat sich aber gleich wieder mit mehreren Parteine angelegt. Tigre Uno kriegt mit dem Ultimate X eine harte Nuss vorgesetzt. Das Ultimate X ist, meiner Meinung nach, eine völlig dämliche Matchart - Da kann so viel mehr schief gehen, mehr als beim "WWE Äquivalent" dem Leitermatch. Beim Galloway Segment ist Braddox plötzlich gar nicht mehr so cool und mimt den klassischen Heel Schisser, gähn.

Dennoch wird Tyrus gegen Galloway ein echtes Späßchen, zudem hast du noch Lashley gegen Matt Hardy angesetzt. Das sind zwei PPV-würdige Main Events, finde ich etwas zu viel des guten muss ich sagen für eine Impact Show. Die Sache rund um Tyrus, EC3 und Galloway könnte jedoch ne spannende Angelegenheit werden. Ich könnte mir hier auch ein uncleanes Finish vorstellen, mit einem Three Way bei Genesis.

Tohuwabohu beim Damenmatch! Ich gebe Golden Boy recht, eine wieder erstärkte Knockout Division fände ich auch klasse. Ich bin kein großer Damencatch Fan, aber TNA hatte eine großartige Division die mir sogar Spaß gemacht hat. Was da aber gerade alles abging, ei ei ei! Havok ist eine ausgezeichnete Wahl an der Seite vom "Abyss-Clan" - Die Frau kann kämpfen und ist bedrohlich! Übrigens steh ich auf sie, das am Rande Laughing Wo kam eigentlich Manik plötzlich hier? Hab ich da was verpasst Very Happy? Anderson wird sich Unterstützung holen müssen, ansonsten ist das gegen diese Übermacht nicht zu schaffen. Ich hoffe das der Clan schnell von Anderson ablässt und bei wichtigeren Personen anklopft, würde ihnen selbst auch gut tun. Was wollen sie denn mit Anderson? Das hat doch kein Impact eigentlich.

Der Main Event war sicher eine Augenweide, für eine TV Show ein Kracher Ding! Ich finde es aber recht überraschend, das ein "Unbekannter" da einfach die etablierten Tag Team Champions clean schultern kann. Unstimmigkeiten hin oder her! Sabre Jr. ist, für TNA Casual Fans, ein Unbekannter und die Wolves eben Gesichter, die man jede Woche sieht und die als Titelträger die Promotion repräsentieren. Bevor ich das vergesse, die Sache mit Young, Roode und Bram hat noch nicht wirklich Fahrt aufgenommen, auch hier ist's ne Dreier Konstellation (wie im Titlepicture), und ich weiß noch nicht wo das hin gehen wird oder kann.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Do Dez 17, 2015 8:13 pm
TNA - Newsflash

-Die Offiziellen sind mit der Darstellung und In Ring Leistung von Zack Sabre Jr. zufrieden. Im Bookingteam war es der Plan Sabre Jr. so darzustellen wie Desmond Wolfe. Der damals auch gleich eine Fehde mit Kurt Angle hatte und Aufgrund seiner Leistungen gleich oben mit spielte. Der Engländer der in den letzten Monaten ettliche Erfolge in den USA und weltweit einfahren konnte soll von TNA zur Galionsfigur für den englischen Markt aufgebaut werden. Eigentlich hatte diese Rolle Magnus inne, aber dieser hat im letzten Jahr Total Nonstop Action Wrestling verlassen und bei Jeff Jarretts neuer Liga GFW den World Title gewonnen.

- Bei der aktuellen Ausgabe von IMPACT WRESTLING kehrte die ehemalige Knockouts Titelträgerin HAVOK zurück. Man soll sich schon vor einigen Wochen über einen neuen Vertrag geeinigt haben und packte sie somit gleich in ein Programm mit der Titelträgerin Gail Kim. Eine andere Sache ist aber auch das HAVOK dem Stable rund um den "Meister" angehört. Aktuell sind Abyss, Crazzy Steve und Chance Prophet Teil des Stables. Prophet hat bei den Housesshows vor Bound for Glory einige Matches gegen Shawn Schultz geworked. Aktuell sollen auch einige Namen für den Meister gefallen sein, aktuell sind wohl Namen wie James Mitchell, Sami Callihan, Raven, Dr. Stevie und Jimmy Jacobs im Gespräch.

- In den Ultimate X Qualification Matches soll wohl der ein oder andere ehemalige X-Division Worker zurück kehren. Wer aber gute Kritiken bekommen hat ist der Wrestler El Ligero. Der Engländer mit dem Gimmick eines Mexikaners soll man wohl in Zukunft an der Seite von Tigre Uno sehen. Wen man in den nächsten Wochen auch öfters sehen soll ist Mandrews. Gerade da es in zwei Wochen nach England geht möchte man den Fokus in einigen Richtungen auf Worker aus England liegen. Darum wäre es nicht verwunderlich wenn Worker wie Bram, Rockstar Spud, Mandrews, El Ligero und Drew Galloway prominente Rollen in den nächsten Wochen hätten.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

am Do Jan 14, 2016 5:53 pm

19.01.2016

Die dritte Show auf POP beginnt. Die Kommentatoren machen uns klar das wir heute im Main Event das Number One Contenders Match zwischen Drew Galloway und Tyrus sehen, außerdem gibt es ein Sitdown Interview mit Zack Sabre Jr.. Dazu wird es zu einem Match zwischen Matt Hardy und Lashley kommen. Wir beginnen aber gleich mit einem der Matches welches bestimmt wer im Ultimate X Match bei Genesis sein wird.

Singles Match: Mandrews vs. DJZ - Am Anfang geht es gleich recht intensiv zur Sache. Mandrews kommt vor dem Match mit seinem Skateboard zum Ring gefahren. Im Ring kann er gleich zeigen das er hier der neue X-Division Champion werden will. DJZ kann einige schnelle und windige Aktionen zeigen. Aber am Ende schafft es der British Bootcamp Gewinner nach einem 450° Splash das Match für sich zu entscheiden. [06:41]

Der TNA World Heavyweight Champion Ethan Carter III steht Backstage bei Tyrus. Er macht ihm nochmals deutlich das er Match heute gewinnen muss, er weiß das er bei ihm in der Schuld steht und er weiß auch was passiert wenn er heute Abend verliert. Er macht es Tyrus nochmals deutlich und sagt ihm dann das Geld die Welt regiert und er wissen würde welche Folgen es hat wenn er heute nicht siegreich ist.

In einem weiteren X-Division Match sehen wir heute Mike Bailey dieser steht bei Jeremy Borash zu einem Interview bereit. Er wird heute Abend das Match gewinnen, man soll solche Leute wie AJ Styles, Christopher Daniels, Low Ki, Petey Williams, Chris Sabin und wie sie alle heißen vergessen. Er ist die neue Generation, er ist das neue Gesicht der X-Division und das wird er heute für ein und alle Mal beweißen.

Tag Team Match: The Beatuiful People (Velvet Sky & Madison Rayne) vs. The Dollhouse (Jade & Marti Bell) (with Rebel) - Die Knockouts sind nun auch ein einem Match zu sehen. Die Rivaltiät der beiden Stables geht weiter und keiner der beiden Teams kann wirklich einen Vorteil erhaschen, aber Marti Bell kann dann mit einem Rollup gegen Velvet Sky gewinnen. Nachdem Match macht das Dollhouse mit Worten klar das sie das bessere Stable sind! [05:26]

Davey Richards und Eddie Edwards reden Backstage über ihre Niederlage letzte Woche. Richards wird recht intensiv und meint das sie die Tag Team Champions sind und so ein Match nicht hätten verlieren dürfen. Es wird recht laut, bis die schwangere Frau von Davey Richards ins Bilde kommt. Angelina Love sagt das Davey sich beruhigen soll, er und Eddie Edwards seien durch so viel Sachen gegangen. Durch Gut und Schlecht, da ist so eine Niederlage nicht bedeutend. Richards lässt sich dann beruhigen und klopft dann leicht geknickt seinem Freund Edwards auf die Schulter.

Matt Hardy wärmt sich in seinem Lockerroom für das Match gegen Lashley auf. Er teilt uns mit das er TNA World Heavyweight Champion war. Es ist nicht gut für ihn gelaufen, aber er wird wieder nach oben kommen. Schon bald wird er wieder World Champion sein und wieder ganz oben stehen.

Nach diesen Backstage Segmenten sehen wir Manik im Ring. Dieser hat letzte Woche Mr. Anderson und Gail Kim probiert helfen. Er ist heute ohne Maske zu sehen und fängt gleich davon an das er Abyss nicht verstehen kann. Sie haben sich von James Storm und der Revolution gelößt und nun ist Abyss wieder einem fanatischen Führer verfallen. Er kann es nicht verstehen, er und Abyss waren Freunde und nun passiert so etwas. Dann wird aber ein Video auf die Leinwand geschaltet. Wir sehen einen Mann mit einer Kutte auf einem Thron sitzen. Dieser Mann meint verzehrter Stimme das Manik sich in Sachen einmischt die ihn nichts angehen. Nun ist er Teil des Krieges gegen die Gesellschaft und soll nun auf sich aufpassen, denn schon bald wird er nicht mehr so lässig im Ring stehen können. Sie sind der Untergang der Gesellschaft und schon bald wird er sich zeigen und der Menschheit einen Spiegel vor ihr Gesicht halten.

Singles Match: Mike Bailey vs. El Ligero (with Tigre Uno) - Der "Mexikaner" El Ligero hat seinen anscheinend neuen Freund Tigre Uno dabei. Aber dies bringt ihm innerhalb des Matches aber relativ wenig. Innerhalb des Matches macht Bailey klar das er wirklich die Zukunft der X-Division sein könnte. Nach dem Shooting Star Knee Drop kann er das Match dann für sich entscheiden. Während er als Sieger angekündigt wird verhöhnt er noch ein bisschen den X-Division Champion. [06:51]

Nun sind wir schon soweit und wir sehen wie sich Mike Tenay und Zack Sabre Jr. gegenüber sitzen. Beide sitzen in Sesseln und haben sich zu einem kleinen Plausch getroffen. Sie reden davon das Zack Sabre 13 Jahre schon aktiv ist und überall in der Welt gewrestled hat. Sabre Jr. meint das er besonders in Japan sehr viel gelernt hat und seinen Stil dort weiter entwickeln konnte. Aber auch in Europa wo seine Anfänge liegen hat er viel gelernt und freut sich schon wenn er mit TNA in seiner Heimat ist. Tenay spricht ihn dann darauf auf das er bei IMPACT WRESTLING sofort eine große Chance bekommen hat, er tritt gegen Kurt Angle an. Er betont das neben einigen japanischen Legend Kurt Angle immer eines seiner Vorbilder war und immer noch ist. Er weiß nicht ob er Kurt Angle mit dem Adrenalin des letzten Matches besiegen kann, aber er gibt sein bestes. Der Sieg ist sein Ziel. Tenay fragt wie es zu Kontakt mit IMPACT WRESTLING kam. Sabre Jr. erklärt das es schon bei beiden British Bootcamp Staffeln Kontakt zu ihm gab, aber er hatte in einem anderen Teil der Welt zu kämpfen. Aber nun konnte er die Chance wahr nehmen und möchte bei TNA ganz nach oben kommen. Der ehemalige WCW Kommentator sagt das er sich auf das Match gegen Kurt Angle freut und wünscht ihm alles Gute für seine IMPACT WRESTLING Karriere.

Singles Match: Matt Hardy vs. Lashley - Beide Männer wollen wieder nach oben kommen, dass merkt man sofort. Jeder von ihnen möchte schon bald wieder einen Shot auf den World Title bekommen. Das Match fängt ausgeglichen an und man merkt den Fokus des Siegs. Nach einer Weile möchte Hardy mit dem Twist of Fate gewinnen, aber Lashley kommt heraus. Die kraftvollen Aktionen machen klar das Lashleys MMA Siege nicht von ungefähr kommen. Das war es, nach einem krachenden Spear von Lashley geht der Pin bis Drei durch. Nachdem Match hilft Lashley seinem Gegner noch auf die Beine und bietet ihm einen Handshake an, Hardy zögert kurz. Aber schlägt dann ein...[09:24]

Ein Hype Video stimmt uns auf die Tour durch England ein. Der Abschluss wird der Live Pay Per View Genesis sein. Danach sehen wir Bram, dieser meint das man bald in seinem Königreich sei. Bobby Roode habe er schon einmal besiegt und nächste Woche kommt es zu dem Reamtch der beiden.

In der Halle möchte gerade Mahabali Shera  zu seinem Match heraus kommen, da ist aber schon der irische Schläger Aiden O'Shea. Er schlägt auf den Inder ein und bringt diesen zu Boden. Er schreit ihn immer wieder an und meint das er einfach nicht das Zeug für einen ernstzunehmen Wrestler hätte und er letzte Woche seinen Sieg kaputt gemacht hat.

Ein weiteres Video zeigt uns den Werdegang von Drew Galloway bei IMPACT WRESTLING. Man sieht wie er den Save für Grado vor einem knappem Jahr machte und dabei das erste Mal zu sehen war. Außerdem sieht man wie er The Rising mit Eli Drake und Mica formte. Als er der Team Captain für IW gegen die GFW war und als er sich im World Title Turnier durch kämpfte. Abschließend sieht man noch wie er vor zwei Wochen knapp den World Title gewonnen hätte.

Vor dem Match kommt noch Ethan Carter III zum Ring. Er geht gleich zu den Kommentatoren und kommentiert das Match mit. Er hyped schon einmal sein TNA World Heavyweight Title Match bei Genesis gegen Tyrus und meint das er seinen Bodyguard in wenigen Sekunden besiegen wird.

Number One Contenders Match: Tyrus vs. Drew Galloway - In diesem Match geht es um einiges, dass merkt man sofort. Drew Galloway hat aber einige Probleme mit dem Koloss Tyrus. Mit seinen kraftvollen Aktionen kann Tyrus Drew Galloway ordentlich zu setzen. Er ist kurz davor das Match zu gewinnen, aber Galloway kommt überraschend heraus und hat nun die Fans hinter sich. Er setzt dem Bodyguard von Ethan Carter III ordentlich zu. Dieser bekommt einiges ab, nun steht der World Champion auf und schreitet zum Ring. Er schreit Tyrus an, dass er wisse um was es geht. Das es um Sie geht und er nicht verlieren darf. Das Match findet weiter statt und Tyrus hat neuen Mut getankt. Aber Galloway hat auch den Willen zu siegen. Es geht immer weiter und am Ende kann der Future Shock von Drew Galloway aber das Match beenden und er kann den Riesen bis Drei auf der Matte halten. [14:59]

Drew Galloway lässt sich noch ein wenig feiern, dann ist aber schon Ethan Carter III im Ring. Er hat seinen World Title dabei und zieht diesen gleich seinem Bodygurd über den Kopf. Dann ist aber Drew schon da, er und Ethan Carter haben ein kleines Handgemenge. Dies endet in einem Staredown, beide Männer schauen sich tief in die Augen. Man merkt die Anspannung. Dann lacht Ethan aber seinem zukünftigen Gegner aber nur ins Gesicht und verlässt die Halle. Unter Jubel hilft Drew dann aus dem Kopf blutenden Tyrus auf die Beine und damit endet die heute Ausgabe von IMPACT WRESTLING...

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Gesponserte Inhalte

Re: Total Nonstop Action - Let's POP that Shit!

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten