Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1741
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wildfire Pro Wrestling

am So Apr 03, 2016 10:56 pm


Wildfire Pro Wrestling & Smart Mark Video präsentieren:
»Mall Brawl«
Voorhees Town Center, Voorhees, New Jersey, USA
12. März 2016


Der Anblick ist einmalig! Wildfire debütiert im Voorhees Town Center und gibt sich einem angenehmen Ambiente hin: Der Ring ist zwischen verschiedenen Läden platziert, gibt wenig Platz für auf Stühlen sitzende Zuschauer und stützt sich größtenteils auf Laufkundschaft, die mal mehr, mal weniger interessiert stehen bleibt. Zum Glück von Oberhaupt Mike Burns und Vize-Präsident Maven Bentley haben sich einige bekannte Gesichter eingefunden, die ordentlich Krach machen und für mehr als irritierte Augenpaare sorgen.

Nicht minder verwirrt schaut so mancher Einkäufer auf das Spektakel, als sich mit dem "Bulldozer" Matt Tremont und One Man Kru die beiden ersten Kombattanten ankündigen. Die brachialen Kumpanen kombinieren ihren Team-Namen mit der passenden Optik: Das Doomsday Battalion hat sich mit deckungsgleichen Tarnklamotten eingedeckt und befindet sich wortwörtlich im Krieg! Die erste gegnerische Infanterie ist aus dem mittleren Westen angereist und will sich nach erfolgreichen Schlachten in Florida endlich auch in der New York metropolitan area beweisen.

Doomsday Scenario!
The Doomsday Battalion (Matt Tremont & One Man Kru) vs. The Tryout Show Rejects (John Wayne Murdoch & Reed Bentley)



Der »Mall Brawl« wird mit einer ordentlichen Keilerei eingeleitet. Wie erwartet geht es knallhart zur Sache, als die vier Mannen aufeinanderprallen und ihren Stand in der hartumkämpften Tag-Team-Division Wildfires erhöhen möchten. Reed Bentley scheint wie besessen vom Sieg, hat mit seinen körperlichen Voraussetzungen aber schlichtweg die Arschkarte gezogen. Das Doomsday Battalion spielt seine offensichtlichen Vorteile aus, nimmt keine Gefangenen und empfiehlt sich mit einer starken Vorstellung frühzeitig für den Sprung zu wichtigeren Taten. John Wayne Murdoch wird binnen weniger Minuten geschultert, nachdem One Man Kru mit einem Spear Tackle angeflogen kommt.
Sieger durch Pinfall: The Doomsday Battalion
(nach 5:59 Minuten)


Tremont wirft Murdoch aus dem Ring, packt sich den dürren Bentley und schleudert ihn rücksichtslos auf dessen Freund und Team-Partner. Kru hat derweil ein Mikro besorgt und richtet sich mit knappen Worten an die Chefetage: "Burns, Bentley! We're not here to fool around." Was eine Demütigung!

Wenig beeindruckt von Mätzchen dieser Art ist niemand Geringeres als "Chainsaw" Joe Gacy. Als der Absolvent der Combat Zone Wrestling Academy durch den provisorisch hergerichteten Vorhang schreitet, gibt es einen intensiven, wenn auch kurzen, Staredown mit dem siegreichen Team. Im Ring hält sich der Rekordhalter der CZW Wired Championship kurz: Das bevorstehende Match ändere nichts an seinem Wunsch, DJ Hyde mano a mano in die Finger bekommen und ein für alle Mal ins Nirvana befördern zu wollen. Heute jedoch teile er sich den Ring nicht nur mit einem weiteren Deej-Schüler, sondern einem alten Freund, der in der Vergangenheit so manchen Kampf an seiner Seite bestritten habe: "Best Of The Best" Alex Colon!

Kaum befinden sich die zumindest für diesen Abend wiedervereinigten GNC im Seilgeviert, erklingt auch schon Octanes "Sicklike" durch die mehr schlecht als recht aufgebauten Lautsprecher in der ohnehin schon umtriebigen Mall. DJ Hyde trägt nicht zur Freude der anwesenden Wildfire-Fans bei und sieht selbst nicht aus, als hätte er die größte Lust, sich in der - wie er sagt - "abgewrackten Einkaufshalle" aufzuhalten. Doch eines sei ihm sicher: Aufmerksamkeit! Und obwohl er die beiden Lumpen, die er selbst erst zum Wrestler geformt habe, problemlos ohne Partner zerstören könne, sei es ihm eine Ehre, Mike Burns vorzuführen. Denn siehe da: Nicht nur er sei massiv angepißt, noch wütender sei ein Wrestler, dem vor drei Wochen die Teilnahme am heutigen Event untersagt wurde. Co-Chef Maven Bentley habe von einer 500-US-Dollar-Strafe gesprochen ... nun, das Geld könne er haben!

Dream Partners Match
DJ Hyde & The Samoan Tsunami vs. GNC (Alex Colon & Joe Gacy)



Scheiße! – Dieser Gedanke ist sowohl Gacy als auch Colon anzusehen, als sie sich geistesgegenwärtig auf ihre Widersacher stürzen und Wildfire-Oberpfeife Konstantinos Roonou Arbeit verschaffen. Es dauert fast eine ganze Minute, bis das Match regulär beginnen und mit DJ Hyde einen unangenehmen Einstieg finden kann. Der Besitzer von Combat Zone Wrestling wirft Gacy durch den Ring, schenkt dem auf dem Apron befindlichen Colon immer wieder Beachtung und bekommt schlußendlich seine eigene Medizin aufgetischt, als sich "Chainsaw" zurückkämpft und mehrere Lariats durch das Voorhees Town Center knallen! Die restlichen Minuten verlaufen als wahre Nervenprobe: Wann immer sich der Deej in Bedrängnis sieht, schickt er den gigantischen Nui Tofiga vor, der sich der Opposition fast schon mit Leichtigkeit entledigt.

Roonou verliert alsbald die Übersicht, alle vier Wrestler prügeln aufeinander ein. Hyde donnert seinem Erzfeind einen krachenden, selbstredend unbemerkten, Stuhlschlag an die Rübe und wird umgehend von einem Suicide Dive Colons erwischt. Zu spät für die Mehr-oder-weniger-Faces: Der Samoan Tsunami schnappt sich Gacy, verpaßt ihm einen gewaltigen Leg Drop und begräbt ihn unter seiner aus den Seilen federnden Masse!
Sieger durch Pinfall: DJ Hyde & The Samoan Tsunami
(nach 8:12 Minuten)


Noch während des letzten Events gesperrt, heute erneut der strahlende Zerstörer: Der Samoan Tsunami präsentiert sich ein weiteres Mal als Naturgewalt, mit der stets zu rechnen ist. Gacy rollt sich angeschlagen aus dem Ring, hat aber plötzlich noch ein kleines Geschenk an den Sieger, dem er sogleich seinen Speichel an den Wanst spuckt. Bevor die Sache eskaliert, ist DJ Hyde erholt genug, um in den Ring schlittern und seinen "Dream Partner" beruhigen zu können. Die endgültige Demontage Gacys solle er doch bitte ihm überlassen! Abschließende Worte für "Chainsaw" hat der Deej ebenfalls im Gepäck: "You see, that's the difference between you and me. I'm a loudmouth who can back it up while you're nothing but a punk with no talent whatsoever!" Die nächste Schlägerei der beiden ist nicht weit, kann jedoch glücklicherweise von herbeigeeiltem Wildfire-Personal unterbunden werden. Freunde werden Hyde und Gacy in diesem Leben nicht mehr.

Lamb Of God?
Papadon vs. Rory Gulak



Der Erstauftritt vom Council könnte kaum besser ausfallen: Der kleine Rory gibt sich zwar alle Mühe der Welt, einigermaßen gut abzuschneiden, hat jedoch starke Probleme, mit der unbändigen Kraft seines Gegners umzugehen. Papadon verschätzt sich allerhöchstens mit seiner Überheblichkeit und läßt einige Offensiven zu – die er sofort wieder negiert. In wenigen glücklichen Momenten spielt Rory den Zuspruch der Zuschauer aus, bis der griechische Muskelprotz den Sack zumacht. Die Gottheit wirft ihren Gegner mit einem Suplex auf den Kopf und hat die Sause gewonnen!
Sieger durch Pinfall: Papadon
(nach 3:29 Minuten)


An weniger Gewalt ist nicht zu denken: Papadon krallt sich Rory, befördert ihn mit einer Powerbomb in die Ringecke und wirft den Zeitnehmer vom Stuhl, um die Sitzgelegenheit gegen seinen Gegner zu verwenden! Maven Bentley schäumt vor Wut, bekommt noch vor einem eigenhändigen und unüberlegten Eingreifen die Unterstützung von Drew Gulak und Matt Riddle! Die beiden Techniker stürmen das Seilgeviert und schlagen das Council-Mitglied in die Flucht, bevor sie Rory aus dem Ring buchsieren. Riddle kümmert sich um den angeschlagenen Gulak, der große Bruder wird wie aus dem Nichts von Jonathan Gresham attackiert! Was ein wilder Event.

Special Challenge
Drew Gulak (w/Matthew Riddle) vs. Jonathan Gresham



Der nach einer erstklassigen Mattenschlacht klingende Konflikt verläuft schnell aus dem Ruder. Der "Octopus" dominiert, in dem er sein Techniktalent mit jeder Menge schmutziger Tricks garniert, die Gulak nach dem fiesen Angriff kaum in den Kampf finden lassen. Als Matt Riddle schließlich wieder die Ringgegend unsicher macht, wendet sich das Blatt: Mit klugen Hinweisen vom Trainingspartner reversalt sich der ehemalige CZW World Heavyweight Champion in eine gute Oberlage, der sich Gresham nur mit aller Mühe und Not zu entziehen weiß. Nach wenigen Minuten überdrehen sich die beiden Bodenkampf-Spezis mehrfach, bis sich Gulaks Schultern eine Millisekunde zu lang auf der Matte befinden!
Sieger durch Pinfall: Jonathan Gresham
(nach 6:54 Minuten)


Noch frustrierter als Drew, der kaum fassen kann, die nächste Niederlage eingesteckt zu haben, ist Matt Riddle. Der ehemalige UFC-Kämpfer ist merklich angepißt und kurz davor, einfach die Ringgegend zu verlassen, bevor er seinem Freund und Kollegen auf die Beine hilft. Gulak starrt auf den Boden, anschließend ins Leere – dann an die Lichter der Mall, als Riddle ihn mit einem Saito Suplex auf die Bretter reißt! "Don't waste my time", brüllt das Techniktalent zu den erstaunten Blicken der Zuschauer! Jonathan Gresham hat nichts als ein amüsiertes Lächeln auf den Lippen. Ein weiterer Abend endet katastrophal für die beiden Zauberkünstler in spe. Schlimmer geht's nicht mehr!

Wildfire Tag Team Championship #1 Contenders Match
The Council (Blk Jeez & Pepper Parks) (w/Papadon) vs. Whole Foxin' Swerve (AR Fox & Shane Strickland)



Nur die Hälfte des Publikums weiß mit den Gestalten im Ring etwas anzufangen, doch die Qualität des Kampfes spricht für sich! Fox und Strickland nehmen die Zügel in die Hand, fliegen durch die Gegend und sorgen eigenhändig dafür, daß Jeez und Parks mit Schwindelgefühlen kämpfen müssen und so mancher Shopaholic einen Blick riskiert. Allzu lang hält die positive Stimmung nicht: Parks erwischt Strickland mit einem Knee Strike und leitet die obligatorische Phase der Isolation ein. Die Council-Mitglieder wechseln munter durch – und geht doch einmal etwas schief, ist Papadon da, um Fox vom Apron zu stoßen oder dessen Wut für die ein oder andere Würgeattacke zu nutzen. Ringrichter Konstantinos Roonou bemerkt nur die Hälfte des irregulären Treibens, wird aber nicht müde, mit einer Abmahnung zu drohen!

Nachdem Fox der heiße Wechsel gelingt, aufgeräumt wird und das Council-Trio erneut die Oberhand gewinnt, humpelt eine Nase zum Ring, die erst vor einer knappen halben Stunde gehörig leiden mußte! Noch ehe Papadon weiß, wie ihm geschieht, erhält er die Quittung von Rory Gulak, der sich für die Attacken rächt und die Stabilität der Ringtreppe testet! Innerhalb des Rings scheint Fox nach dem Blk Jeez Stomp zum Abendbrot verspeist, als Pepper Parks auf Rory springt und versehentlich die Aufmerksamkeit vom Referee auf sich lenkt. Shane Strickland hat mit dem Revolution Brainbuster die Antwort parat, ermöglicht Fox die wichtigen Sekunden, um sich für den Krunch zu positionieren! Während Parks mit dem Eindringling beschäftigt ist und sich das anwesende Personal um Ruhe bemüht, schlagen Whole Foxin' Swerve zu, der Pinfall ist Formsache!
Sieger durch Pinfall: Whole Foxin' Swerve
(nach 18:38 Minuten)


Das ging noch einmal gut! Parks und Papadon entledigen sich Rory, sind angepißt – und werden von parallel angeflogen kommenden Suicide Dives zerstört. Als der Blk Jeez wenig später wieder zur Besinnung kommt, geht es für ihn per Double Dropkick nach draußen, wonach sich das Council zur Freude des involvierten Publikums aus dem Staub macht. Fox, Strickland und der junge Gulak holen sich ihren verdienten Applaus ab und werden schließlich von Maven Bentley unterstützt, der sich bei allen Zuschauern bedankt, die Wildfire Pro Wrestling eine Chance gegeben haben und eineinhalb Stunden lang in einen fantastischen Sport eingetaucht sind. Am 9. und 10. April gehe es in der Flyers Skate Zone weiter, und keine Sorge: Auch ein zweiter »Mall Brawl« sei nichts als eine Frage der Zeit!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wildfire Pro Wrestling

am Do Apr 07, 2016 6:32 pm
Endlich hat SMV die DVD von Mall Brawl rübergeschickt! Burns und Co. sollten weniger an Wildfire arbeiten, sondern mal ihren Dienst verbessern Razz Was soll man sagen? Das war eine runde Sache muss ich sagen. Dein neues Äußeres gefällt mir ganz gut, der GDS-Stil ist etwas frisches, was du gerne weiter behalten solltest. Und es ging heiß her, denn das Doomsday Battalion hat zugeschlagen und die Tryout Show Rejects erst einmal völlig geplättet, hehe. Wenn ein Murdoch gegen zwei Gegner schon mickrig daher kommt, sagt das schon alles aus über die Gefahr des Battalion. Finde es eine tolle Idee Alex Colon auszugraben! Ich mag den Kerl irgendwie und an der Seite von Joe Gacy für solch einen KAmpf prädestiniert. Als Gegner wäre ich nie auf den dicken Samoaner gekommen, aber das passt auch wie die Faust aufs Auge. Der Kerl, der gegen Wildfire wettert zusammen mit dem, den Wildfire eine Geldstrafe aufgetragen hat, haha.

Auch der Kampf wird brachial! Dicker Pin vom Tsunami an Gacy, hätte eher mit Colon als "Verlierer" gerechnet. Die Szenerie nach dem Kampf war auch äußerst gelungen, das anspucken passt zur verhassten Fehde und es muss nicht immer ein brutaler Beatdown passieren, hehe Wink Allgemein bin ich auch sehr gespannt wer den Tsunami besiegen wird, bisher ist ja wirklich keiner aufgetaucht. Mal schauen! Der dicke wird auf jeden Fall das haus eigenen Powermonster werden die kommenden Wochen. Papadon ist klasse, ich glaube du weißt das ich den ziemlich cool finde hehe. Das das ganze quasi mit fortlaufenden Übergang ist, erinnert mich sehr an ECW. Dort war es bei den großen Events Gang und Gebe und hatte dann oft den chaotischen Run-In Charme. Gresham gefällt mir sehr gut in dieser Heel-Rolle, vor allem weil er bei mir immer noch das Pendant abgibt. Der Riddle Turn lässt ihn auch endlich mal Farbe geben, mehr als der nett lächelnde Techniker war es bisher nicht und ich konnte mit ihm noch wenig anfangen. Jetzt ist die Kante da und ich bin gespannt ob Riddle sich mit Gresham über unfaire Tricks ausgetauscht hat. Auch der Main Event wae typische Wildfire Kost, und ein gelungener Abschluss für eine äußerst chaotische Veranstaltung. Um potenzielle Fans zu gewinnen, sicherlich das richtig gewählte Spektakel!
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten