Teilen
Nach unten
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2760
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Mo Okt 03, 2016 11:09 pm

_________________
"I know pro wrestling will exist without me, but I'd like to think I can't."
- SANADA
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1349
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di Okt 04, 2016 8:50 am
Bester Show!

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Mo Okt 10, 2016 2:28 pm
NJPW "King Of Pro Wrestling", 10.10.2016
9.671 Fans @ Ryogoku Kokukigan


0. TV Anime "Tiger Mask W" Anniversary Special Match: Tiger Mask W besiegt Red Death Mask (7:25) mit dem Tiger Driver.
1. Tomohiro Ishii, YOSHI-HASHI & Will Ospreay besiegen Adam Cole, Bad Luck Fale & Yujiro Takahashi (8:40) nach dem Vertical Drop-style Brainbuster von Ishii gegen Takahashi.
2. Togi Makabe, Tomoaki Honma, Ryusuke Taguchi & Bobby Fish besiegen Toru Yano, Jado, Rocky Romero & Baretta (8:10) nach dem Kokeshi von Honma gegen Romero.
3. NJPW vs. NOAH Special Eight Man Tag Match: Go Shiozaki, Maybach Taniguchi, Katsuhiko Nakajima & Masa Kitamiya besiegen Hiroyoshi Tenzan, Satoshi Kojima, Yuji Nagata & Manabu Nakanishi (11:49) nach der Go-Arm Lariat von Shiozaki gegen Nakanishi.
4. IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship: Matt Jackson & Nick Jackson (c) besiegen Ricochet & David Finlay (12:47) nach More Bang For Your Buck gegen Finlay (2. Titelverteidigung).
5. IWGP Tag Team Championship: Tama Tonga & Tanga Loa besiegen Jay Briscoe & Mark Briscoe (c) (13:57) nach Guerrilla Warfare gegen Mark (Titelwechsel).
6. Special Eight Man Tag Match: Hiroshi Tanahashi, Michael Elgin, KUSHIDA & Jay Lethal besiegen Tetsuya Naito, SANADA, EVIL & BUSHI (10:42) nach der Elgin Bomb von Elgin gegen Naito.
7. NEVER Openweight Championship: Katsuyori Shibata (c) besiegt Kyle O'Reilly (18:09) durch TKO (3. Titelverteidigung).
8. Tokyo Dome IWGP Heavyweight Challenger Rights Match: Kenny Omega besiegt Hirooki Goto (21:25) mit dem Katayoku No Tenshi.
9. IWGP Heavyweight Championship: Kazuchika Okada (c) besiegt Naomichi Marufuji (28:00) nach dem Rainmaker (1. Titelverteidigung).

Hab einen Teil der Undercard verschlafen und Okada-Marufuji zum Einkaufen genutzt. New Japan kann mittlerweile fast alles machen. Die Hallen werden trotzdem voll. KOPW war wie eine Großveranstaltung aus dem Titanland: Du kannst dich auf gute Matches und Unterhaltung verlassen, weißt aber genau, daß eigentlich nichts von Wert passiert. Es gab keine Chance, daß die drei Hauptkämpfe anders als erwartet ausfallen würden. Selbst der Tag-Team-Titelwechsel in der Midcard war (wie ich hier schon schrieb) abzusehen, wenn man die möglichen Konstellationen der fehdenden Grüppchen für WrestleKingdom bedenkt. Daß Ishii gleich persönlich gegen GoD vorging, läßt fast noch offensichtlicher werden, daß er und Goto eine sehr gute Chance haben, die Tag League einzutüten, um im Dome gegen die Champions anzutreten.

Shibata und O'Reilly sind stilistisch wie gemacht füreinander. Schön zu sehen, daß mein Lieblingskauz nach Team Dad auch Frieden mit reDRagon geschlossen hat. Wie sich gleich nach dem Match gezeigt hat, kann er zumindest ein paar Kumpanen gebrauchen, um nicht unter die Räder zu kommen. Shibata-Shiozaki und ein weiteres Kräftemessen zwischen Team Dad und Team NOAH wären ein Traum bei WrestleKingdom. Ebenfalls gut, daß nun doch noch auf den G1-Sieg von EVIL über Shibata eingegangen wird. Weil es nicht in die Fehden paßt, wird der LIJ-Bube den Rückkampf zwar deutlich verlieren, aber immerhin wird's ein schönes Match. Smile

Es ist unfaßbar, wie over Naito in Tokio ist. Der Dome wird explodieren, wenn das so weitergeht. Da sich Elgin für den Titelverlust revanchieren konnte, scheint die LIJ/Seikigun-Geschichte bei Power Struggle auf BUSHI-KUSHIDA, Tanahashi-SANADA und Naito-Elgin hinauszulaufen. Ergo holt sich KUSHIDA den Titel wieder (nach dem Verletzungs-Angle erst recht), Tanahashi revanchiert sich bei SANADA für die G1-Niederlage und Naito verteidigt, damit der Weg für Naito-Tana frei ist. Eine Pareja-Sichtung ist wieder ausgeblieben. Vielleicht wird's über Umwege ja doch noch Tetsuya Endo. Andererseits hat der bei DDT gerade mit DAMNATION alle Hände voll zu tun ...

Alles, was ich gesehen habe, war hervorragender "middle of the road"-Kram. Keine Überraschungen, keine Schocker, nix. mortenvh hat es mit seiner Twitterkritik gut getroffen:


_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2760
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am So Okt 23, 2016 11:24 pm

Japan halt ne Laughing
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di Okt 25, 2016 6:14 pm
Bei NOAH kommt Leben in die Bude. Durch die interpromotionalen Kämpfe mit New Japan steigen die Zuschauerzahlen, Katsuhiko Nakajima ist es außerdem gelungen, Takashi Sugiura um die GHC Heavyweight Championship zu erleichtern. Kensuke Sasaki muß mächtig stolz sein, daß gleich zwei seiner Schüler gerade die großen Gurte von renommierten Organisationen halten. Smile

Shibata und Shiozaki sind das erste Mal in einem Singles Match aufeinandergetroffen. Daß das letzte Wort noch nicht gesprochen wurde, versteht sich von selbst:



Ich rechne Shiozaki gute Chancen ein, Shibata die NEVER Openweight Championship abzuluchsen. Bestenfalls noch vor dem Dome, damit Shibata auf ganz großer Bühne die Ehre des Gurtes "rettet". Der NOAH-Event wird morgen ausgestrahlt, ist also hoffentlich zeitnah in den Archiven zu finden.

Am 3. November startet die Global League:

Puroresu Spirit schrieb:A BLOCK

● Katsuhiko Nakajima [5th year competing / Reigning GHC Heavyweight Champion]
● Maybach Taniguchi [5th year competing]
● Akitoshi Saito [6th year competing]
● Quiet Storm [3rd year competing]
● Toru Yano [1st year competing]
● Minoru Suzuki [2nd year competing]
● Takashi Iizuka [2nd year competing]
● Lance Archer [2nd year competing]

B BLOCK

● Naomichi Marufuji [6th year competing, 2015 Winner]
● Muhammad Yone [7th year competing]
● Go Shiozaki [4th year competing]
● Masa Kitamiya [2nd year competing]
● Kaito Kiyomiya [1st year competing]
● Takashi Sugiura [7th year competing]
● Davey Boy Smith Jr. [2nd year competing]
● Alejandro Saez (formerly XL) [1st year competing]

Hoffnung: Suzuki besiegt Nakajima, bekommt im Dezember den Titelkampf, verliert und beendet die SZKG-Invasion.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di Nov 01, 2016 10:55 am
Okay, jetzt wird's ein wenig verrückt: enuhito berichtet, eine IT Company namens Estbee hätte NOAH gekauft. Der neue Präsident könnte möglicherweise sogar Masayuki Uchida sein (der sich bekanntlich bei Strong Japan fit gehalten hat Wink). Es wird gerüchtet, daß Marufuji, immerhin Vizepräsident, hinter dem Rücken von Bushiroad gehandelt haben könnte und nicht wenige NOAH-Wrestler unzufrieden mit der Arbeit von Jado gewesen sind. Kidani wußte anscheinend nichts von der Übernahme. Allerdings wird das halbe NOAH-Roster von Bushiroad bezahlt, ganz im Unklaren kann er unmöglich sein.

Klingt alles sehr wild. Viele, viele Fragezeichen ... scratch

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di Nov 01, 2016 12:58 pm
STRIGGA resümiert auf Cagematch:

Völlig überraschend wurde am heutigen Dienstagmorgen japanischer Zeit verkündet, dass Pro Wrestling NOAH an eine IT-Firma namens Estbee verkauft wurde. Diese Firma hat nicht etwa zufällig die Promotion übernommen, vielmehr arbeitet der ehemalige Präsident von All Japan Pro Wrestling, Masayuki Uchida, in gehobener Position für die Firma mit Sitz im Osten von Tokyo.

Der Verkauf von NOAH an Estbee sei vollzogen worden, weil verantwortlichen Personen - allen voran Naomichi Marufuji - im Lichte der sich verschlechternden Situation samt stetig zurückgehenden Zuschauerzahlen eigene "Wiederaufbaumaßnahmen" treffen wollten. Im Zuge dessen wandten sich die Verantwortlichen zunächst an die Handelskammer der Präfektur Tokyo, waren aber sogleich auch auf der Suche nach neuen Sponsoren. Schließlich war Naomichi Marufuji, der von Tokyo Sports als die zentrale Figur des Verkaufs bezeichnet wird, in der Lage, einen vertraulichen Kontakt zu Masayuki Uchida herzustellen. Nachdem Uchida 2013 als Präsident von All Japan entlassen wurde, verließ er das Pro-Wrestling und arbeitete in einer gehobenen Position für Estbee.

Im Zuge dieser Übernahme ist Masayuki Uchida nun der neue NOAH-Präsident, während der bisherige Präsident Akira Taue in eine Beraterfunktion wechseln wird. Als Geschäftsführer wurde Yosuke Fuwa eingesetzt, der ebenfalls als Geschäftsführer von Estbee tätig ist. Interessant ist, dass Marufuji, bis dato Vizepräsident und Kontaktperson für Uchida, nicht als Mitglied der neuen Führungsetage genannt wird. Es bleibt abzuwarten, was das für Marufujis Zukunft bedeutet.

Fest steht bis dato, dass alle Wrestler und Mitarbeiter übernommen wurden und dass die bisher angekündigten Shows bis zum 24.12. wie geplant stattfinden werden. Uchidas Plan ist es, bis zum Ende dieses Jahres neues Kapital zu generieren, mit dem Pro Wrestling NOAH sich selbst als unabhängiges Unternehmen unter dem Schirm des neuen Mutterkonzerns verwalten kann.

Wenngleich die Übernahme von New Japan Pro Wrestling durch Bushiroad im Jahr 2012 nur bedingt mit dieser Übernahme vergleichbar ist, so kann der Verkauf von NOAH an Estbee doch ein entscheidender Wendepunkt in der Geschichte der Arche sein, zumal Bushiroad nicht mehr länger in die Geschäfte von NOAH involviert zu sein scheint. Im Zuge dessen ist es derzeit ebenfalls noch unklar, ob dies Auswirkungen auf die derzeit laufende Fehde zwischen Wrestlern von New Japan und NOAH haben wird. Klar scheint nur, dass dieser Verkauf Pro Wrestling NOAH neues Leben einhauchen dürfte.

Hm, Marufuji also nicht mehr im Vorstand? Könnte interessant werden, was mit den von Bushiroad finanzierten Wrestlern geschieht. Zu denen gehört ja nicht zuletzt auch Go Shiozaki, der in diesem Jahr gegen den Willen der Fans wieder prominent eingesetzt wurde. Ein Ende der SZKG-Invasion würde NOAH auf jeden Fall eine gute Möglichkeit geben, viel Nonsense der letzten beiden Jahre auszugleichen. Suzuki selbst gab allerdings gerade erst zu Protokoll, daß die letzte Zeitbombe gezündet worden sei und den Verrat von Sugiura und Kanemaru in den Schatten stellen würde. KONFUSION!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2760
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di Nov 01, 2016 3:27 pm
Wow! Was geht denn da bitte ab Laughing?

Ich bin in NOAH noch weniger drin als wo anders in Japan, der Verkauf klingt extrem konfus mit den ganzen Anteilhabern und Rechte-Inhaber. Höre mir mal STRIGGA bei "Eastern Lariat" an, vielleicht bin ich dann etwas mehr im Bilde.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Sa Nov 05, 2016 11:13 am


Teimebombe exepelodede!! Hiromu Takahashi hat's längst überfällig wieder in seine Heimat verschlagen, das Kamaitachi-Gimmick ist durch. Bei seinem US-Aufenthalt scheint der Gute viel Misfits und anderen Horrorpunk gehört zu haben. Smile Sein Auftritt war auch schön verrückt, unter anderem mit Ablecken des Gürtels. Im Dome kommt es damit sehr wahrscheinlich zum Titelmatch zwischen den beiden. KUSHIDA hatte sich die Championship kurz vorher - wie erwartet - von BUSHI zurückgeholt. Auf identische Weise hat Gedo in diesem Jahr bereits Okada-Naito und Shibata-Nagata gebookt.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Mi Nov 23, 2016 6:45 pm
Haya der Hama schrieb:Hoffnung: Suzuki besiegt Nakajima, bekommt im Dezember den Titelkampf, verliert und beendet die SZKG-Invasion.

So weit, so gut. Suzuki hat Nakajima besiegt, die Global League gewonnen und erhält den Titelkampf. Für eben dieses Datum hat Suzuki die finale Zeitbombe angekündigt, die NOAH ausradieren soll. Außerdem scheint es auf "loser leaves" hinauszulaufen. Das macht's natürlich spannend! Vor ein paar Wochen hätte ich hier auf jeden Fall das Ende von SZKG erwartet, aber so richtig überzeugt bin ich jetzt auch nicht mehr. In Japan enden gegen Ende des Jahres in der Regel auch die aktuellen Verträge. Wer weiß also, ob es nicht Nakajima sein wird, der ab 2017 bei NJPW kämpft. Und was soll die Zeitbombe sein? Mal sehen. Neutral

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2760
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Do Dez 01, 2016 5:47 pm
https://www.facebook.com/CardfightVanguard/videos/1184997014909450/?hc_ref=NEWSFEED

Leider habe ich noch kein Video gefunden, was man hier einfügne könnte (holen wir nach), aber hier Okada mit Mila Jovovich in nem Trailer zu "Cardfight!! Vanguard", was wohl ein Anime/Kartenspiel aus Japan ist. Gehört wohl irgendwie auch zu Bushiroad Wink
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1349
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Mo Jan 09, 2017 2:08 pm
Als Mensch der eigentlich japanisches Wrestling ziemlich geil findet, aber viel zu wenig schaut hat sich vorhin ein bisschen was von WrestleKingdom angeschaut. Cole gegen O'Reiley war gut...

Haha, lustiger Typ...Quatsch, das hab ich mir nicht angeschaut. An der Paarung schaute ich mich schon tot, auch wenn es immer ein gutes Match ist.

Aber habe den Main Event gesehen, alter was war das? War wahnsinnig das Match. Kann es echt nicht verstehen das nun schon wieder so viele Stimmen aufkommen die sagen das hätte man auch in der WWE bringen können. Das war kein NJPW Main Event etc. Ich fand das Match geil, kann es aber auch nicht genau sagen ob es nun den Spirit von NJPW da ich dafür zu wenig schaue. Generell krass was beide Leute hier abgerissen habe. Richtig schönes Match. Daumen nach oben! Kann man sich ins Regal stellen.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Sa März 11, 2017 10:15 pm
Na, welches wichtige Turnier unterhält gerade die begeisterte Wrestling-Meute? Genau, der New Japan Cup! Wink Tag 1 ging vor wenigen Stunden mit den ersten vier Achtelfinalkämpfen über die Bühne. Die Undercard habe ich ausgelassen.

New Japan Cup 2017 - First Round Match
Yuji Nagata vs. Tanga Loa

Ursprünglich sollte Tomoaki Honma am New Japan Cup teilnehmen und gegen Loa kämpfen. Leider hat er sich letzte Woche schwer verletzt und muß mehrere Monate lang das Krankenbett hüten. Es sagt viel über die Qualität des Rosters aus, in solchen Situationen mal eben einen Yuji Nagata aus dem Hut zaubern zu können. Loa hat sich in den letzten Monaten gemacht. Zu Beginn seines NJPW-Aufenthalts regelmäßig einer der schlechtesten Protagonisten der Events, mittlerweile ein brauchbarer und selbstbewußter Tag-Team-Wrestler. Mit einem Gegner wie Yuji Nagata geht auch im Einzelkampf nichts schief. Im vergangenen Jahr hätte mich ein 10-minütiger Einzelkampf mit Loa abgeschreckt, hier war's schwer in Ordnung. Nagata spielt seine Erfahrung aus, läßt sich nicht von Scharmützeln aus der Ruhe bringen und beendet den Kampf mit einem Backdrop Hold. **¾ Kein Match, an das ich mich morgen erinnern werde, dafür ein runder Einstieg in das diesjährige Turnier.

New Japan Cup 2017 - First Round Match
Toru Yano vs. Tama Tonga

Yano kämpft seit der beendeten Zusammenarbeit mit NOAH wieder ausschließlich bei New Japan und hat sich an der Seite von Tomohiro Ishii die Tag Team Championship sichern können, bis das Gold vor wenigen Tagen an TenKoji verloren ging. Die größten Leidtragenden von Yanos Riesenhirn waren in den letzten Monaten sowohl Honma und Makabe als auch die früheren Champions, die Guerrillas Of Destiny. Tama hat Rache im Sinn, attackiert Yano noch vor dem Ringgong und will kurzen Prozeß machen. Yano allerdings ... ist eben Yano: nicht der talentierteste Wrestler bei New Japan, aber der mit Abstand cleverste. Ehe sich Tama versieht, ist er bereits Teil der Yano-Scharade und muß sich nach nicht einmal vier Minuten mit einem Einroller geschlagen geben. ** Viel Comedy, viel Arbeit für Red Shoes, das übliche YTR-Match. Die Guerrillas Of Destiny streichen schon zu Beginn des New Japan Cups die Segel.

New Japan Cup 2017 - First Round Match
Michael Elgin vs. Bad Luck Fale

Elgin ist wieder fit und geht mit einer Favoritenrolle ins Turnier. Fale kann problemlos als Außenseiter betitelt werden, wächst in diesen Situationen aber regelmäßig über sich hinaus. 2014 hat er es sogar ins Finale geschafft, wo er schlußendlich Shinsuke Nakamura unterlag. Im letzten Jahr trafen Elgin und der Bullet-Club-Hüne in der zweiten Runde des Cups aufeinander. Der Kanadier ging siegreich aus der Auseinandersetzung. Und Hilfe, was für ein Kräftemessen es diesmal zu sehen gibt! Elgin ist in den letzten Jahren ein beeindruckender Wrestler geworden. Keine Ahnung, ob ich Fale jemals so viele Bumps habe nehmen sehen. Der "Underboss" wird niemals die großen Hallen füllen, wütet mit den richtigen Gegnern aber fantastische Matches aufs Parkett. Fale revanchiert sich per Grenade für die letztjährige Niederlage und rettet die Ehre des Bullet Clubs. ***½ 10 Minuten empfinde ich als perfekte Länge für einen Kampf, in dem nicht irre viel auf dem Spiel steht. In dem Fall hätte es gern noch länger gehen können!

New Japan Cup 2017 - First Round Match
Hiroshi Tanahashi vs. EVIL

Die vergangenen Monate waren nicht allzu gnädig mit dem "Ace". Erst fiel Tana verletzungsbedingt aus, dann gab es bei WrestleKingdom auch noch eine bittere Niederlage gegen Naito. Die Fehde mit den Los Ingobernables ist noch nicht beendet. Ein Sieg über den LIJ-Todesboten würde Tanahashi neuen Rückenwind verschaffen. Würde! Denn natürlich kommt es nicht dazu. EVIL wäre kein pareja, würde er sich brav an die Regeln halten, und macht früh klar, Tanahashi mit allen Mitteln aus dem Weg räumen zu wollen. Tana hingegen wäre nicht Tana, würde ihm entgehen, daß er als Musterschüler in sein Verderben rennt. Er stellt sich Naitos Handlanger nicht nur, er läßt selbst nichts unversucht, um einen Vorteil zu ergaunern. Sogar Red Shoes wird vom "Ace" durch den Ring geworfen, damit er sich gar nicht erst über irreguläre Manöver beschweren kann. Am Ende reicht's nicht: EVIL ist zu geübt in Boshaftigkeit, hat grünen Nebel parat und schickt Tana baden. **** Fantastisch! Tanahashi bleibt sich treu und fliegt zum dritten Mal in Folge in der ersten Runde raus.



Die beiden ersten Kämpfe muß man absolut nicht gesehen haben, Elgin-Fale empfiehlt sich für Leute, die - wie ich - eine Schwäche für hoss fights haben. Der Main Event wird ob der ref bumps, dem Nebel etc. nicht jedem gefallen, erzählt aber eine unglaublich gute Geschichte. Tana bleibt (kayfabig) hinter den hohen Erwartungen an seine eigenen Künste zurück und hat in diesem Jahr noch nicht bewiesen, den "Ace"-Status auch mit 40 Lenzen in sich zu haben. Mal sehen, was er später im Jahr im G1 reißen kann.

Das Turnier ist mit den Niederlagen von Tanahashi und Elgin richtig offen. Im Viertelfinale gibt es Nagata vs. EVIL und Yano vs. Fale zu sehen. Einer der vier schafft es in den Endkampf. Die größten Chancen rechne ich EVIL aus. Morgen geht die erste Runde mit folgenden Kämpfen zu Ende:

Tomohiro Ishii vs. Kenny Omega (!)
Katsuyori Shibata vs. Minoru Suzuki (!!!)
YOSHI-HASHI vs. SANADA
Juice Robinson vs. Yujiro Takahashi

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di März 14, 2017 2:29 am
Und weiter! Den zweiten Tag vom New Japan Cup gab es am Sonntag. Ich kam erst "heute" dazu, mir den Spaß zu geben und habe erneut auf die Undercard verzichtet.

New Japan Cup 2017 - First Round
Juice Robinson vs. Yujiro Takahashi

Aus Yujiro wird in diesem Leben nichts mehr. Er ist seit seinem Wechsel zum Bullet Club exakt das geblieben, was er auch bei CHAOS gewesen ist: ein Undercard-Wrestler, der Falls frißt. Das Match ist ... da. Yujiro dominiert fast die gesamte Zeit. Und, na ja, seine Offensive ist nicht sonderlich aufregend. Zum Glück greift am Ende die Wrestling-Logik: Wer überlang austeilt, wird früher oder später aus dem Weg geräumt. Nach Pulp Friction ist Schluß! ** Tut nicht weh, aber ist das bisher mit Abstand schwächste Match des diesjährigen Turniers.

New Japan Cup 2017 - First Round
YOSHI-HASHI vs. SANADA

Eine Rivalität, die noch einige Jahre andauern könnte. Beide haben damals zur gleichen Zeit versucht, bei New Japan unterzukommen, beide sind gescheitert. YOSHI-HASHI hat die harten Aufnahmeprüfungen schlußendlich doch noch bewältigt, SANADA ist bei Mutos All Japan aufgeschlagen und hat es erst als LIJ-Handlanger von Naito (über Umwege) zu NJPW geschafft. Klar, daß HASHI das wenig dufte findet. Die beiden kennen sich gut, mögen sich nicht sonderlich, es geht hin und her. Der Kampf dreht sich größtenteils um HASHIs Butterfly Lock und SANADAs Skull End. Die besseren Karten hat der LIJ-Rüpel, als er mit einem Second Rope Moonsault auf YOSHI-HASHI fliegt und direkt in den Skull End übergehen kann. ***¼ "Perfectly acceptable wrestling". Guter Kampf, der durch die beiden Main-Event-Kracher vielleicht absichtlich nicht ganz in Fahrt gekommen ist.

New Japan Cup 2017 - First Round
Katsuyori Shibata vs. Minoru Suzuki

Shibata ist ein übelgelaunter Bursche und tritt Arsch, Suzuki ist ein übelgelaunter Bursche und tritt Arsch. 'nuff said! Meinen wahrscheinlich viel zu hohen Erwartungen hat's dann aber leider nicht entsprochen. Shibata geht mit jugendlichem Ehrgeiz ins Match, MiSu verläßt sich auf seinen methodischen Kampfstil und die Hilfe von Taichi. Zwischendurch geht's in die Zuschauerreihen, dann zurück in den Ring, und recht frei von Höhepunkten sorgt plötzlich der PK für das Ende. ***¼ Mhm! Vielleicht liegt's an mir, vielleicht bin ich gerade auch schon zu müde. Das Match war völlig in Ordnung, die 20 Minuten sind wie im Flug vergangen. Trotzdem hab ich mehr erwartet. Viel, viel mehr. Suzuki hat seit seiner Rückkehr noch gar nichts gerissen und alle wichtigen Kämpfe verloren. Gut, sind aber auch erst zwei gewesen. Wink

New Japan Cup 2017 - First Round
Tomohiro Ishii vs. Kenny Omega

Das Losglück hat entschieden: Im ersten relevanten Kampf nach WrestleKingdom darf Kenny Omega gleich wieder gegen CHAOS-Recken ran. Mit dem "Stone Pitbull" ergibt sich ein interessanter clash of styles: Omega ist extravagant und kreativ, Ishii der beste No-Nonsense-Wüterich des Kaders. Ironischerweise gelingt es ausgerechnet Ishii, das ungewöhnliche Match-up zu seinem Vorteil zu nutzen. Kenny hält mit, hat dennoch mit der power offense seines Gegners zu kämpfen. Noch verrückter wird's, als Ishii auf einmal mit einem Frankensteiner vom Top Rope zuschlägt. In den letzten Minuten knallt es ordentlich. Kenny holt irre Suplessen aus seinem Repertoire, scheitert schließlich am One-Winged Angel. Ishiis weniger außergewöhnliche Manöver machen den Unterschied: Omega gibt nach Lariat und Brainbuster klein bei. ****¼ Nach 20 Minuten hatte ich das Gefühl, es liegt heute wirklich an mir. Dann ging es allerdings erst richtig los. Unglaublich spannende Schlußphase, in der Omega zu viel will und es nicht hinbekommt, den kleinen Kampfkoloß zu beeindrucken.



Elgin raus, Tanahashi raus, Suzuki raus, Kenny raus -- der diesjährige New Japan Cup geizt nicht mit Überraschungen. Ich kann mich nicht dran erinnern, daß auf einen Schlag gleich so viele potentielle Sieger die Biege gemacht haben. Die Brackets verteilen sich damit auf:

Yuji Nagata vs. EVIL
Toru Yano vs. Bad Luck Fale

Katsuyori Shibata vs. Juice Robinson
Tomohiro Ishii vs. SANADA


Sorry, falls das falsch sein sollte. Da es heute schon Nagata-EVIL gegeben hat, bin ich aus Angst vor einem Spoiler gerade zu pussy, offizielle Quellen zu nutzen. Very Happy

Die erste Runde hat erwartungsgemäß keine Klassiker hervorgebracht. Die beiden Main Events waren hervorragend und sind definitiv eine Empfehlung. Ansonsten stach für mich nur Fale-Elgin heraus, weil ich ein großer Fan vom rustikalen Powerhouse-Stil bin. Shibata-Suzuki war erstaunlich mittelmäßig. Keine Ahnung, ob die beiden nicht besser konnten, wollten oder sollten. Bei Zeitmangel: Tanahashi-EVIL und Ishii-Omega lohnen sich!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Puro-Thread!

am Di März 14, 2017 3:59 am
Einer geht jetzt noch! Smile Die zweite Runde vom New Japan Cup findet im Rahmen von kleineren Events statt. Auf NJPW World sind die Turnierkämpfe zu sehen. Gestern gab es das erste Viertelfinale:

New Japan Cup 2017 - Second Round
Yuji Nagata vs. EVIL

EVIL hat mit Tanahashi in Runde 1 den größten Namen von New Japan besiegt, Nagata hatte es mit Tanga Loa wesentlich einfacher. Hier ... ja, sagen wir es so: Bei designierten Houseshows gibt's so was nicht allzu oft zu sehen. Die beiden bringen sich auf beängstigende Weise um. Keine zwei Minuten im Kampf knallt EVIL nach einem Running Big Boot übel in die Guarding Rail, Nagata schafft es nach dem Ich-trage-einen-Stuhl-um-den-Hals-und-fliege-gegen-den-Ringpfosten-Spot kaum mehr ins Seilgeviert. Und so geht es weiter! Beide geben sich heftig auf die Mütze, EVIL nimmt einen Exploder vom Seil, beide geben sich weiter auf die Mütze. Meine Güte! Der "King Of Darkness" triumphiert schlußendlich mit dem EVIL und sichert sich den ersten Platz im Halbfinale. ***¾ DAS war richtig spaßig! Nach Ishii-Omega und EVIL-Tanahashi bisher mein Liebling vom Turnier. Mit Blick auf die Brackets wird ein Finaleinzug von EVIL sehr wahrscheinlich.



Jetzt konnte ich auch noch mal schauen. Die Brackets oben hauen hin. EVIL trifft im ersten Halbfinale auf Yano oder Fale. Yano rechne ich überhaupt keine Chancen auf einen Finaleinzug aus, Fale scheint mir mit Hinblick auf die Übriggebliebenen im zweiten Bracket unwahrscheinlich. Es kann eigentlich nur auf EVIL-Shibata oder EVIL-Ishii hinauslaufen.

Also kommt es sicherlich ganz anders. scratch

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

Gesponserte Inhalte

Re: Der Puro-Thread!

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten