Teilen
Nach unten
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

[TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 14, 2016 4:36 pm
Hier werden demnächst ein paar Sachen zum Spielstand notiert!

Da mir das neue TEW schon recht rund erscheint und ich keine allzu großen Veränderungen bei den Sponsorengeldern erwarte, schnappe ich mir mal WEXXV, um etwas ins "Geschehen" einzutauchen. Innerhalb der Promotion ist vieles beim Alten geblieben: Die Gaijin toben weiter im Rahmen einer großen Gruppierung (Society Of Bastards) durch Ring und Hallen, Munemitsu Senmatsu hat sich nach dem Wegfall seiner ehemaligen NagaMori-Gefährten mit Hiroshi Morisue verbündet. Der Großteil der altbekannten Recken ist gut in die Jahre gekommen und wird zeitnah ersetzt werden müssen, glücklicherweise kann ich dadurch also noch ein paar der Rookies "testen". Smile Dürfte ganz witzig werden! Angles etc. entstehen spontan, fallen also eher bodenständig als detailliert aus.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 14, 2016 4:51 pm
EVENTS

Januar 2016
Februar 2016
März 2016
April 2016
Mai 2016
Juni 2016
Juli 2016
August 2016
September 2016
Oktober 2016
November 2016
Dezember 2016



WEXXV WARRIOR'S HEART CHAMPIONSHIP



22. [05.09.2015 @ Iwata Hall] Munemitsu Senmatsu (5) besiegt Gareth Wayne (14:01) nach der Super Smash Lariat.
• [23.01.2016 @ Miyagi Athletic Field] Munemitsu Senmatsu besiegt Doug Peak (12:50) nach der Super Smash Lariat (3. Titelverteidigung).
• [12.03.2016 @ Iwata Hall] Munemitsu Senmatsu besiegt Washi Heat (13:39) nach der Super Smash Lariat (4. Titelverteidigung).

23. [14.05.2016 @ Iwata Community Center] Gareth Wayne (4) besiegt Munemitsu Senmatsu (14:03) mit einem Backdrop Hold.
• [10.09.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Gareth Wayne besiegt White Samurai (15:57) nach einer Short-Arm Clothesline (1. Titelverteidigung).

24. [03.12.2016 @ Iwata Hall] Doug Peak (1) besiegt Munemitsu Senmatsu (13:42) nach dem House Of Horrors.



WEXXV BLOOD BROTHERS CHAMPIONSHIP



20. [03.07.2015 @ Ibaraki Community Hall] Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara (2/2) besiegen Dallas McWade & Dean McWade (10:24) nach einem Running Tackle von Kajiwara gegen Dean.
• [20.02.2016 @ Miyagi Athletic Field] Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara besiegen Dallas McWade & Dean McWade (13:40) nach einem Frog Splash von Makioka gegen Dean (6. Titelverteidigung).

21. [12.03.2016 @ Iwata Hall] Dallas McWade & Dean McWade (3/3) besiegen Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara (11:50) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Kajiwara.
• [11.06.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Dallas McWade & Dean McWade besiegen Battle Sakata & Zeshin Makioka (12:13) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Makioka (1. Titelverteidigung).
• [10.09.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Dallas McWade & Dean McWade besiegen Java & Tribal Warrior (12:12) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Tribal (2. Titelverteidigung).
• [03.12.2016 @ Iwata Hall] Dallas McWade & Dean McWade besiegen Tatsukichi Shichirobei & Zeshin Makioka (10:39) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Shichirobei (3. Titelverteidigung).



WEXXV KING OF THE DEATH MATCHES CHAMPIONSHIP



23. [02.10.2015 @ Iwata Hall] Eiichi Umehara (1) besiegt Tatsukichi Shichirobei (14:34) nach einem Falcon Arrow (Barbed Wire Blast Board Death Match).
• [20.02.2016 @ Miyagi Athletic Field] Eiichi Umehara besiegt Hiroshi Morisue (12:37) nach einer Second Rope Lariat (2. Titelverteidigung, Umehara Surprise Death Match).
• [12.03.2016 @ Iwata Hall] Eiichi Umehara besiegt Battle Sakata (12:23) nach einer Lariat (3. Titelverteidigung, Box Of Weapons Death Match).

24. [11.06.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Tatsukichi Shichirobei (3) besiegt Eiichi Umehara (13:29) nach einem Jumping Piledriver (Tower Of Fujin Death Match).
• [16.07.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Tatsukichi Shichirobei besiegt Doug Peak (16:51) mit einem German Suplex Hold (1. Titelverteidigung, Construction Site Fluorescent Lighttubes Death Match).
• [15.10.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Tatsukichi Shichirobei besiegt Battle Sakata (11:48) mit einem Backdrop Suplex Hold (2. Titelverteidigung, Scaffold Death Match).



MJM INDEPENDENT HEAVYWEIGHT CHAMPIONSHIP



1. [11.06.2016 @ Matsumoto Entertainment Center] Mokuami Maita (1) besiegt Munemitsu Senmatsu (16:35) nach dem Assassination Attempt. [WEXXV]
• [08.08.2016 @ Matsumoto Hall] Mokuami Maita besiegt Torch Nakazawa (13:42) mit einem German Suplex Hold (1. Titelverteidigung). [SAISHO]

2. [12.10.2016 @ Fukushima Stadium] Masa Kurata (1) besiegt Magnum Kobe (15:23) nach dem K-HD. [WLW]

3. [30.12.2016 @ Matsue Sports Park] The Great Hisato (1) besiegt Masa Kurata und Magnum Kobe (15:30) nach der Mystic Dragon Wave gegen Kurata. [WLW]


Zuletzt von Haya das Lamm am Di Mai 31, 2016 3:32 pm bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 14, 2016 4:54 pm
WEXXV, 15.01.2016
Ibaraki Community Hall (Kanto, Japan)
1.000 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Kuniyoshi Kawamura & Kimi Kawano besiegen The Gremlin & Motoyuki Miyake (9:47) nach einem Knee Strike von Kawamura gegen Miyake.
2. Koichi Kajiwara besiegt Taheiji Konoe (16:17) nach einem Running Tackle.
3. Hardcore Match: Dallas McWade, Dean McWade & Washi Heat besiegen Zeshin Makioka, Tatsukichi Shichirobei & Toyokuni Hardcore (13:54) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Hardcore.
4. Munemitsu Senmatsu, Hiroshi Morisue, Battle Sakata & Eiichi Umehara besiegen Henry Lee, Gareth Wayne, Doug Peak & Henry Bennett (17:39) nach einer Powerbomb von Senmatsu gegen Bennett.

WEXXV, 17.01.2016
Nagoya Sports Park (Chubu, Japan)
1.600 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Kuniyoshi Kawamura & Kimi Kawano besiegen The Gremlin & Motoyuki Miyake (5:32) mit einem Crab Hold von Kawamura gegen Miyake.
2. Zeshin Makioka besiegt Taheiji Konoe (7:46) nach einer Lariat.
3. Hardcore Match: Gareth Wayne, Dallas McWade & Dean McWade besiegen Koichi Kajiwara, Tatsukichi Shichirobei & Toyokuni Hardcore (11:19) nach einem Shoulder Breaker von Wayne gegen Hardcore.
4. Munemitsu Senmatsu, Hiroshi Morisue, Battle Sakata & Eiichi Umehara besiegen Henry Lee, Doug Peak, Washi Heat & Henry Bennett (15:29) nach einem Running Powerslam von Morisue gegen Bennett.

WEXXV, 23.01.2016
Miyagi Athletic Field (Tohoku, Japan)
2.000 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Zeshin Makioka, The Gremlin & Motoyuki Miyake besiegen Taheiji Konoe, Kuniyoshi Kawamura & Kimi Kawano (7:32) nach einem Penalty Kick von Miyake gegen Kawano.
2. Koichi Kajiwara besiegt Henry Bennett (6:22) mit einem Fujiwara Armbar.
3. Free Weapons Match: Dallas McWade & Dean McWade besiegen Tatsukichi Shichirobei & Toyokuni Hardcore (8:32) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Hardcore.
4. Special Singles Match: Henry Lee besiegt Battle Sakata (11:10) nach dem Asylum Buster.
5. Special Tag Match: Hiroshi Morisue & Eiichi Umehara besiegen Gareth Wayne & Washi Heat (10:24) nach einem Running Powerslam von Morisue gegen Wayne.
6. WEXXV Warrior's Heart Championship: Munemitsu Senmatsu (c) besiegt Doug Peak (12:50) nach der Super Smash Lariat (3. Titelverteidigung).

Doug Peak wiederholte sein Anliegen, Munemitsu Senmatsu die WEXXV Warrior's Heart Championship streitig zu machen. Nachdem er im November sein zehnjähriges Warrior-Engine-Jubiläum gefeiert hätte, wäre die Zeit gekommen, nach den Sternen zu greifen – und gleichermaßen nach dem einzigen Titel, den er nie errungen hätte. Ihr Kampf gestaltete sich verbissen, eine reelle Chance hatte der Herausforderer jedoch nie. Der Champion bedankte sich für ein ausgeglichenes Duell, stellte im gleichen Atemzug klar, was Peak zurückhalte: die seit Jahren bestehende Society Of Bastards! So lang er sich mit seinen untalentierten Kameraden und ihrem unfähigen Manager abgeben würde, könne er nicht aus der Mittelmäßigkeit ausbrechen.

• Die McWade Brothers wischten den Boden gleich mehrmals mit Toyokuni Hardcore, was dessen Freund und Partner Tatsukichi Shichirobei zunehmend verärgerte. Nachdem die hünenhaften Kanadier im Rahmen der Teamkämpfe erneut mit den amtierenden WEXXV Blood Brothers Champions aufeinander prallten, forderten sie Zeshin Makioka und Koichi Kajiwara nach ihrem Sieg über die Berzerkers zu einem weiteren Tanz ums Gold heraus. Die als Forlorn Hope bekannten Titelträger ließen nichts anbrennen und attackierten die Gaijin – eine Einwilligung der extremeren Sorte.

• WEXXV King Of The Death Matches Eiichi Umehara geriet zunehmend in den Fokus von Hiroshi Morisue und Battle Sakata. Die Brothers In Vengeance warfen Umehara vor, das schwächste Glied ihrer gemeinsamen Teamkämpfe zu sein und unterstellten ihm fehlende Hartnäckigkeit. Obwohl er den Gürtel seit nunmehr zwei Monaten mit sich herumtragen würde, hätte sich der Titelträger vor den wirklichen Herausforderern gedrückt. Stelle er sich nicht bald in vernünftigen Kämpfen, würden sie persönlich dafür sorgen, ihm eine Lektion zu erteilen. Eiichi erklärte sich bereit, die Championship gegen Morisue aufs Spiel zu setzen, wenn er selbst die Matchart wählen dürfe.

• In der Undercard debütierte ein erst 20-jähriger Rookie, der sich mit seiner rücksichtslosen Art in die Herzen der Zuschauer prügelte. Motoyuki Miyake überraschte selbst in seinen Niederlagen mit gezielten Strikes und pfeilschnellen Kicks. Ein Mangel an Ambition war nicht zu beklagen: Nachdem es dem Shootfighter gelang, Kimi Kawano im dritten Anlauf zu überrumpeln, erklärte er den Fans, WEXXV in eine bessere Zukunft führen zu wollen. Taheiji Konoe schien sich in seiner Ehre verletzt zu fühlen und gab dem Jungspund zu verstehen, in den nächsten Wochen auf Herz und Nieren getestet zu werden. Für Dummschwätzer und Träumer würde es bei Warrior Engine weder Platz noch Zeit geben!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 14, 2016 9:00 pm
WEXXV, 20.02.2016
Miyagi Athletic Field (Tohoku, Japan)
2.000 Fans - Super No Vacancy Full House

1. Taheiji Konoe, Kimi Kawano & Nobuhiko Serizawa besiegen Toyokuni Hardcore, The Gremlin & Motoyuki Miyake (5:38) nach einer Lariat von Konoe gegen Miyake.
2. Battle Sakata besiegt Henry Bennett (7:54) nach dem Sakata Twist.
3. Fluorescent Lighttubes Death Match: Gareth Wayne besiegt Tatsukichi Shichirobei (11:33) nach einem Jumping Piledriver auf Leuchtstoffröhren.
4. Henry Lee, Doug Peak & Washi Heat besiegen Munemitsu Senmatsu, Tornado Nagai & Kuniyoshi Kawamura (12:51) mit einem Einroller von Heat gegen Kawamura.
5. WEXXV King Of The Death Matches Championship, Umehara Surprise Death Match: Eiichi Umehara (c) besiegt Hiroshi Morisue (12:37) nach einer Second Rope Lariat (2. Titelverteidigung).
6. WEXXV Blood Brothers Championship: Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara (c) besiegen Dallas McWade & Dean McWade (13:40) mit einem Frog Splash von Makioka gegen Dean (6. Titelverteidigung).

• Für einen waschechten Eklat sorgte Washi Heat, als er sich nach ohnehin schon grenzwertigen Team-Einlagen offiziell zur Society Of Bastards bekannte – und damit zum ersten Japaner wurde, der sich der eigentlichen Gaijin-Gruppierung anschloß. Munemitsu Senmatsu zeigte sich als "Führungsperson" des Kaders besonders irritiert und ging den Wildfang, der unlängst auf den Gehaltslisten der größten Puro-Promotions stand, wiederholt an. Als eine Backstage-Prügelei der beiden auf einmal selbst den Hauptkampf entschied und Makioka den siegreichen Frog Splash ermöglichte, war klar, daß es dabei nicht bleiben könne. Im nächsten Monat verteidigt Senmatsu die WEXXV Warrior's Heart Championship gegen Heat. Ein Kampf, der große Spannung verspricht, war es nicht zuletzt doch der Maskierte, der Senmatsus vierte Regentschaft im Februar 2014 beendete.

• Mehr oder weniger erwartungsgemäß verkam das Umehara Special Death Match zur Farce, als Eiichi Umehara die Waffen auspackte, dabei Kuscheltiere, Plüschdecken und -kissen präsentierte. Nachdem der Champion immer wieder die Beine in die Hand nahm, verlor Herausforderer Hiroshi Morisue fast die Nerven, daß er den Fans keinen blutigen Klassiker bieten konnte. Noch schlimmer wurde es, als der harte Hund im Umehara Clutch, einem modifizierten School Boy, drei Sekunden auf dem Boden blieb. Auf der folgenden Pressekonferenz erklärte der selbsternannte "Hardcore Hooligan" überraschenderweise seinen WEXXV-Rücktritt: "Wenn ich nicht einmal in der Lage bin, Umehara zu besiegen, besitze ich kein Recht, Teil dieser Promotion zu sein." Als nächster Herausforderer erschien Battle Sakata.

• Zwei neue Streiter bei Warrior Engine: Während sich Tornado Nagai auf die Seite Senmatus stellte, um die S.O.B. zu konfrontieren, debütierte auch der 20-jährige Nobuhiko Serizawa im WEXXV-Ring, von Fans ob seiner Physis längst als "MUSCLE" gefeiert.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 14, 2016 9:12 pm
Die Reißleine scheint je nach Persönlichkeit nicht mehr ganz so lang! Very Happy

Morisue war nach der Niederlage gegen einen Lower Midcarder tatsächlich trotz "Keep Strong"-Anweisung so wütend, daß er gleich seine Kündigung eingereicht hat. Dabei steht er WEXXV sogar loyal gegenüber! Das ist zwar dezent "drüber", aber die vielen Veränderungen hinter den Kulissen sind echt immens. Gut, solche Dinge in 'nem Test-Spielstand mal erleben zu dürfen.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 21, 2016 2:48 pm
WEXXV "RENEGADES OF RAMPAGE", 12.03.2016
Iwata Hall (Tohoku, Japan)
1.000 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Tiger Prince & Máscara Delfin besiegen The Gremlin & Nobuhiko Serizawa (5:46) nach einer Hurricanrana von Tiger gegen Serizawa.
2. Taheiji Konoe & Kimi Kawano besiegen Kuniyoshi Kawamura & Motoyuki Miyake (6:58) nach dem Savage Cradle DDT von Konoe gegen Miyaki.
3. Gareth Wayne, Doug Peak & Henry Lee besiegen Tornado Nagai, Tatsukichi Shichirobei & Toyokuni Hardcore (12:05) nach einem Shoulder Breaker von Wayne gegen Hardcore.
4. WEXXV King Of The Death Matches Championship, Box Of Weapons Death Match: Eiichi Umehara (c) besiegt Battle Sakata (12:23) nach einer Lariat (3. Titelverteidigung).
5. WEXXV Blood Brothers Championship: Dallas McWade & Dean McWade besiegen Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara (c) (11:50) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Kajiwara - Titelwechsel.
6. WEXXV Warrior's Heart Championship: Munemitsu Senmatsu (c) besiegt Washi Heat (13:39) nach der Super Smash Lariat (4. Titelverteidigung).

• Wurde die Auseinandersetzung um die Blood Brothers Championship noch im letzten Monat durch einen plötzlich ausgebrochenen Backstage-Brawl, der sich bis in die Zuschauerreihen fortsetzte, entschieden, sah es für Zeshin Makioka und Koichi Kajiwara diesmal schlecht aus. Zum Leidwesen der Fans präsentierten sich die kanadischen McWade Brothers in bestechender Form, die ihnen ihre nunmehr dritte Titelregentschaft zusicherte. Dallas gab kämpferisch zu verstehen, niemand hinter den Kulissen könnte mit ihrer Erfahrung mithalten. Um diesen Umstand zu untermauern, stünde jedem selbsternannten Herausforderer ein Match zu – gleich, wie verdient oder nicht.

• Gelang der Gewinn der promotioneigenen Tag Team Championship nahezu problemlos, biß sich die Society Of Bastards an Warrior's Heart Champion Munemitsu Senmatsu die Zähne aus. Washi Heat war gut aufgelegt, konnte in vielen entscheidenden Momenten mit der Unterstützung der am Ring befindlichen Kollegen rechnen, war nach der dritten Super Smash Lariat jedoch nicht mehr in der Lage, das Duell fortzusetzen. Senmatsu erklärte nach dem Kampf, keine weiteren Sperenzien dulden zu werden. Seit beinahe 10 Jahren hielte die SOB die gesamte Promotion in Geiselhaft, obwohl es längst um die vielen einheimischen Talente gehen sollte. Er selbst würde dafür sorgen, die Invasoren endgültig zu zerschlagen. Jeder Zuschauer könnte sich darauf verlassen, daß es spätestens 2017 keine SOB mehr geben würde!

Battle Sakata versuchte vergeblich, den Abgang seines besten Freundes Hiroshi Morisue zu rächen, scheiterte schlußendlich an der Jugend und Ausdauer von Eiichi Umehera. Der Champion war einmal mehr bemüht, jedem üblen Sturz aus dem Weg zu gehen, kam glimpflich davon, nur um wenig später von WEXXV-Chef Ryu Kajahara persönlich gescholten zu werden. Die King Of The Death Matches Championship bestünde nicht, um immer neue Wege zu finden, die Fans zu enttäuschen. Er halte viel von Umehara, würde dessen Bemühungen innerhalb der Division dennoch als halbgar ansehen. Umehara konterte verbissen: Wenn es Kajahara nicht passe, wie er den Titel verteidigen würde, könnte er doch selbst gegen ihn antreten! Zur Rettung des 58-Jährigen erschien Tatsukichi Shichirobei, der den Gurt erst im Oktober an Umehara verlor. Einem weiteren (Death) Match stimmte der Titelträger allerdings nicht zu. Er hätte nacheinander Shichirobei, Konoe, Morisue und Sakata auf seine ganz eigene Weise deklassiert – die Zeit für neue Herausforderer wäre gekommen!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Do Mai 26, 2016 8:25 pm
WEXXV, 23.04.2016
Iwata Community Center (Tohoku, Japan)
1.200 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Henry Bennett & The Gremlin besiegen Tiger Prince & Nobuhiko Serizawa (7:26) mit einem Figure Four Leglock von Bennett gegen Tiger.
2. Taheiji Konoe besiegt Motoyuki Miyake (9:55) nach dem Savage Cradle DDT.
3. Free Weapons Match: Tatsukichi Shichirobei & Battle Sakata besiegen Eiichi Umehara & Hirobumi Takimoto (10:31) nach einem Big Boot von Shichirobei gegen Takimoto.
4. Washi Heat, Dallas McWade & Dean McWade besiegen Toyokuni Hardcore, Tornado Nagai & Kuniyoshi Kawamura (14:50) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Kawamura.
5. Gareth Wayne, Doug Peak & Henry Lee besiegen Munemitsu Senmatsu, Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara (13:25) nach einem Shoulder Breaker von Wayne gegen Kajiwara.

• Mit der S.O.B. ist nicht zu spaßen. Verkündete Munemitsu Senmatsu noch im letzten Monat, das (nunmehr fast reine) Gaijin-Stable noch im kommenden Jahr in die Wüste schicken zu wollen, hatte Anführer Gareth Wayne seine eigenen markigen Worte im Gepäck. So müßte Senmatsu ihnen für alle Tage dankbar sein. Ohne die S.O.B. würde WEXXV kein besserer Ort sein, sondern längst nicht mehr existieren. Die Herausforderung Senmatus würde er nur zu gern annehmen, die Großwildjagd eröffnen. In den kommenden Wochen könnte man die Problematik leicht aus der Welt schaffen: Wayne erhält einen Titelkampf und löst seine Truppe im Falle einer Niederlage für immer auf. Deal? Deal! Der erste Gaijin flog durch das Wirken seiner "Kameraden" gleich selbst aus dem Land: Als The Gremlin das Angebot ablehnte, Teil der S.O.B. zu werden, wurde er rundum abgefertigt und ins nächstbeste Krankenhaus geprügelt.

Tatsukichi Shichirobei setzte die Jagd nach einer weiteren Regentschaft als WEXXV King Of The Death Matches Champion fort und entschied den Kampf gegen ein von Eichii Umehara angeführtes Tag Team für sich. Der Titelträger verkündete kurz vorher, Hirobumi Takimoto als persönlichen Laufburschen engagiert zu haben. Der hünenhafte und 275 Pfund schwere Young Lion wurde erst wenige Wochen zuvor von PGHW vor die Tür gesetzt, um an sich selbst und seiner Cardio zu arbeiten.

• Auf der Pressekonferenz nach der Veranstaltung erhielt Munemitsu Senmatsu unerwartete Unterstützung. Kaum war das WEXXV Warrior's Heart Championship Match gegen Gareth Wayne fix, erschien White Samurai auf der Bühne, um dem einheimischen Talent seine Kooperation anzubieten. Der Schützling von Scarlet Samurai verließ Marktführer BHOTWG nach 9 Jahren, um sich nun auf eigene Faust durchzuschlagen und den bisher ausgebliebenen Ruhm einzuheimsen.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Fr Mai 27, 2016 12:36 pm
WEXXV, 14.05.2016
Iwata Community Center (Tohoku, Japan)
1.200 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Taheiji Konoe, Kimi Kawano & Nobuhiko Serizawa besiegen Toyokuni Hardcore, Kuniyoshi Kawamura & Motoyuki Miyake (5:37) nach dem Savage Cradle DDT von Konoe gegen Miyake.
2. Tatsukichi Shichirobei & Koichi Kajiwara besiegen Eiichi Umehara & Hirobumi Takimoto (6:34) nach einem Big Boot von Shichirobei gegen Umehara.
3. Special Singles Match: White Samurai besiegt Doug Peak (12:14) nach dem Art Of War.
4. Battle Sakata, Tornado Nagai & Zeshin Makioka besiegen Henry Lee, Dallas McWade & Dean McWade (12:11) nach einer Lariat von Sakata gegen Dean.
5. WEXXV Warrior's Heart Championship: Gareth Wayne besiegt Munemitsu Senmatsu (c) (14:03) mit einem Backdrop Hold - Titelwechsel.

• GAU im Warrior-Engine-Land! Hatte Munemitsu Senmatsu noch vor zwei Monaten kämpferisch erklärt, die S.O.B. aus WEXXV jagen zu wollen, stand er nun ohne das wichtigste Gold der Promotion da. Gareth Wayne gewann das Duell ohne Eingriffe von außen, machte sich Senmatsus Unerfahrenheit zu Nutze und zeigte dem 30-Jährigen deutlich auf, Wut und Talent in einem besseren Maße kombinieren zu müssen, möchte er bei den ganz Großen mitspielen. Das selbsternannte Ace der Promotion hätte seine Chance bekommen, die Society Of Bastards zu beenden und scheiterte kläglich an seinem eigenen Übermut. Eine weitere Chance würde es für "The Hammer" vorerst nicht geben. Senmatsu gestand nach dem Event seine Schwächen ein, gab den Fans gleichermaßen das Versprechen, noch zielstrebiger an seinen Zielen arbeiten zu wollen.

• Ähnlich unglücklich verlief der Abend von WEXXV King Of The Death Matches Champion Eiichi Umehara. Der freche Bursche versuchte abermals, dem Hardcore-affinen Tatsukichi Shichirobei aus dem Weg zu gehen, scheiterte aber schließlich an Abstimmungsschwierigkeiten mit Handlanger Takimoto. Der Big Boot besiegelte sein Ende, einer kommenden Schlacht stand nichts mehr im Weg. Obwohl Umehara noch nach einem Schlupfloch suchen wollte, stellte sich Präsident Ryu Kajahara klar auf die Seite des Herausforderers und setzte den Kampf für den nächsten Monat an. Würde Umehara die Auseinandersetzung verweigern, müsse er die Championship vakantieren.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 28, 2016 2:23 pm
WEXXV "PRO WRESTLING LOVE", 11.06.2016
Matsumoto Entertainment Center (Tohoku, Japan)
867 Fans
- Super No Vacancy

1. Toyokuni Hardcore & Motoyuki Miyake besiegen Taheiji Konoe & Nobuhiko Serizawa (6:11) mit einem Horizontal Cradle von Miyake gegen Konoe.
2. Doug Peak & Henry Bennett besiegen Kuniyoshi Kawamura & Kimi Kawano (8:12) nach dem House Of Horrors von Peak gegen Kawano.
3. Special Singles Match: White Samurai besiegt Washi Heat (10:28) nach dem Art Of War.
4. Special Tag Match: Gareth Wayne & Henry Lee besiegen Tornado Nagai & Koichi Kajiwara (10:20) nach einem Shoulder Breaker von Wayne gegen Kajiwara.
5. WEXXV King Of The Death Matches Championship, Tower Of Fujin Death Match: Tatsukichi Shichirobei besiegt Eiichi Umehara (c) (13:29) nach einem Jumping Piledriver - Titelwechsel.
6. WEXXV Blood Brothers Championship: Dallas McWade & Dean McWade (c) besiegen Battle Sakata & Zeshin Makioka (12:13) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Makioka (1. Titelverteidigung).
7. MJM Independent Heavyweight Championship Decision Match: Mokuami Maita besiegt Munemitsu Senmatsu (16:35) nach dem Assassination Attempt - Titelgewinn.

• Ein Tsunami fegt über Japan, Menschen verlieren ihr Leben, die Wirtschaft bricht ein. WEXXV-Chef Ryu Kajahara möchte der Bevölkerung wenigstens etwas Freude schenken und präsentiert in Zusammenarbeit mit den am Modern Japan Movement beteiligten Organisationen einen neuen Titel. Die Einnahmen sämtlicher Veranstaltungen, in denen die MJM Independent Heavyweight Championship verteidigt werde, komme den Opfern der Tragödie zu Gute. Freelancer Mokuami Maita sichert sich den Gurt in einem nervenaufreibenden Hin und Her und überrascht die Fans mit einem neuen Karriereweg: Nachdem er sieben Jahre lang bei BHOTWG gekämpft und neun Jahre bei WLW verbracht habe, möchte er nunmehr WEXXV zu neuen Höhen führen. Der Exklusiv-Vertrag sei bereits unterschrieben!

• An weiteren guten Momenten mangelt es nicht: Tatsukichi Shichirobei erringt zum dritten Mal die WEXXV King Of The Death Matches Championship und erklärt, sich in den kommenden Wochen und Monaten mehr denn je ins Zeug legen zu wollen, um der Tapferkeit des japanischen Volkes gerecht zu werden. Der Titel repräsentiere alles, was die Bevölkerung ausmache, und befinde sich endlich wieder in den Händen eines Kämpfers, der sich nicht vor Herausforderern scheuen würde.

• Im ersten WEXXV-Kampf nach dem Tsunami ist Motoyuki Miyake der Held der Stunde, als es ihm nach monatelanger Prügel durch Taheiji Konoe gelingt, den Veteran mit einem Cradle auf der Matte zu halten. Konoe zeigt sich davon zwar nicht sonderlich beeindruckt, gesteht aber offen, nicht mit einer zeitlich derart gut abgestimmten Aktion gerechnet zu haben. Miyake habe sich als würdig erwiesen, bei der Promotion anzutreten, solle sich aber weder auf seinen Lorbeeren ausruhen noch ständigen Tagträumen nachgehen. Möchte er Warrior Engine einst als Ace anführen, stehe noch sehr viel Arbeit bevor.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 28, 2016 3:00 pm
WEXXV, 16.07.2016
Matsumoto Entertainment Center (Tohoku, Japan)
898 Fans
- Super No Vacancy

1. Ryobe Uno Debut Match: Motoyuki Miyake besiegt Ryobe Uno (5:51) mit einem Fujiwara Armbar.
2. Tornado Nagai & Kuniyoshi Kawamura besiegen Kimi Kawano & Nobuhiko Serizawa (6:45) nach einem Dropkick von Nagai gegen Kawano.
3. Zeshin Makioka besiegt Henry Bennett (8:19) mit einem Crabhold.
4. Battle Sakata & Koichi Kajiwara besiegen Eiichi Umehara & Hirobumi Takimoto (7:58) nach einer Lariat von Sakata gegen Takimoto.
5. Special Singles Match: Taheiji Konoe besiegt Washi Heat (10:03) nach dem Savage Cradle DDT.
6. Hardcore Match: Doug Peak & Dallas McWade besiegen Tatsukichi Shichirobei & Toyokuni Hardcore (11:36) nach dem House Of Horrors von Peak gegen Hardcore.
7. Mokuami Maita, Munemitsu Senmatsu & White Samurai besiegen Gareth Wayne, Henry Lee & Dean McWade (15:44) nach dem Art Of War von Samurai gegen Dean.

• Noch vor wenigen Monaten undenkbar, nun Realität: Während sich Hiroshi Morisue von Warrior Engine verabschiedete, kämpfen doch tatsächlich Mokuami Maita und White Samurai an der Seite von Munemitsu Senmatsu gegen die Society Of Bastards. Dem maskierten Leichtgewicht gelingt ein wichtiger Nadelstich, den Gareth Wayne nicht allzu gut zu verkraften scheint. Der WEXXV Warrior's Heart Champion gibt zum Besten, einen Frühjahrsputz angehen zu wollen und alle Mitglieder seiner Truppe zu ersetzen, sollten sie eine unangemessene Leistung an den Tag legen. In den Vereinigten Staaten würden, so erklärt er, zahlreiche Kämpfer darauf warten, in Nippon für Furore zu sorgen. Washi Heat sei nach den schwachen Leistungen der letzten Wochen als erstes Geschichte. Den wahren Grund für dessen Exitus, den abgeschlossenen Vertrag mit BHOTWG, verschweigt der Titelträger selbstredend.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Sa Mai 28, 2016 4:40 pm
WEXXV, 20.08.2016
Matsumoto Entertainment Center (Tohoku, Japan)
854 Fans
- Super No Vacancy

1. Henry Bennett besiegt Ryobe Uno (6:06) mit einem Crabhold.
2. Toyokuni Hardcore, Kuniyoshi Kawamura & Nobuhiko Serizawa besiegen Zeshin Makioka, Kimi Kawano & Motoyuki Miyake (8:24) nach einem High Knee von Kawamura gegen Kawano.
3. Eiichi Umehara & Hirobumi Takimoto besiegen Battle Sakata & Oniji Hanari (6:32) nach einer Lariat von Umehara gegen Hanari.
4. Mokuami Maita besiegt Koichi Kajiwara (8:22) nach dem Assassination Attempt.
5. Munemitsu Senmatsu, Java & Tribal Warrior besiegen Gareth Wayne, Dallas McWade & Dean McWade (13:43) nach dem Head Hunter Special von Tribal gegen Dallas.
6. Special Singles Match: White Samurai besiegt Henry Lee (12:27) nach dem Art Of War.
7. WEXXV King Of The Death Matches Championship, Construction Site Fluorescent Lighttubes Death Match: Tatsukichi Shichirobei (c) besiegt Doug Peak (16:51) mit einem German Suplex Hold (1. Titelverteidigung).

• Kein guter Abend für die Gaijin! Um die Society Of Bastards weiter unter Druck zu setzen, präsentiert Munemitsu Senmatsu kurzerhand das möglicherweise gefährlichste Tag Team aller Zeiten. Tribal Warrior und Java, kollektiv als Savage Fury bekannt, heizen den McWade-Brüdern richtig ein und positionieren sich klar als kommende Herausforderer auf die WEXXV Blood Brothers Championship. Auch für Gareth Wayne scheint die nächste vor ihm liegende Schlacht um das große Gold obligatorisch: White Samurai bleibt nicht nur #unbesiegt, sondern wütet weiter munter durch das gefürchtete Ausländer-Stable.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am So Mai 29, 2016 2:45 pm
WEXXV, 10.09.2016
Matsumoto Entertainment Center (Tohoku, Japan)
893 Fans
- Super No Vacancy

1. Kuniyoshi Kawamura besiegt Ryobe Uno (3:48) mit einem Crabhold.
2. Eiichi Umehara besiegt Nobuhiko Serizawa (7:11) nach einer Lariat.
3. Battle Sakata, Zeshin Makioka & Koichi Kajiwara besiegen Tatsukichi Shichirobei, Toyokuni Hardcore & Motoyuki Miyake (7:36) mit einem Argentine Backbreaker von Sakata gegen Hardcore.
4. Mokuami Maita & Munemitsu Senmatsu besiegen Henry Lee & Doug Peak (12:17) nach der Super Smash Lariat von Senmatsu gegen Lee.
5. WEXXV Blood Brothers Championship: Dallas McWade & Dean McWade (c) besiegen Java & Tribal Warrior (12:12) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Tribal (2. Titelverteidigung).
6. WEXXV Warrior's Heart Championship: Gareth Wayne (c) besiegt White Samurai (15:57) nach einer Short-Arm Clothesline (1. Titelverteidigung).

• WEXXV-Chef Ryu Kajahara wendet sich in einer offenen und ehrlichen Rede an die Zuschauer und erklärt, daß seine Promotion in den letzten Monaten mehr denn je mit Geldproblemen zu kämpfen hatte. Momentan sei es nicht möglich, die vielen Wrestler angemessen zu entlohnen – es stehe jedem Athleten frei, sein Glück andernorts zu suchen, um nach dem Tsunami und den anhaltenden Sorgen der Bevölkerung finanzielle Sicherheit genießen zu können. Ziehsohn Taheiji Konoe habe den Sprung zu BHOTWG unternommen, könne jedoch stets mit der Unterstützung Kajaharas rechnen. Es gebe weder Groll noch persönliche Animositäten gegenüber jungen Kämpfern, die ihr Talent auf die Probe stellen möchten.

• Verschwindet Konoe in der Nacht, richtet sich Koichi Kajiwara persönlich an die Fans. In den letzten neun Jahren habe er Herzblut, Schweiß und Tränen vergossen, um das Publikum unterhalten zu können. Nun, mit 41 Jahren, falle es ihm schwerer denn je, die Stiefel zu schnüren und den jungen Löwen ins Gesicht zu blicken, ohne Zweifel an seinen eigenen Fähigkeiten zu bekommen. Grund genug, dem Wrestling-Geschäft den Rücken zu kehren und den Tsunami-Opfern vor Ort zu helfen, so lang es noch nötig sei.

• 40 Jahre alt und kein bißchen müde ist Battle Sakata. Der langjährige WEXXV-Veteran gratuliert Tatsukichi Shichirobei zum Erfolg im letzten Monat und bewirbt sich um den Posten als nächster Herausforderer auf dessen Titel. Auch wenn seine Leistungen im laufenden Jahr nicht sehr konstant gewesen sein mögen, spüre er deutlich, daß seine Zeit noch lange nicht gekommen sei.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am So Mai 29, 2016 3:14 pm
WEXXV, 15.10.2016
Matsumoto Entertainment Center (Tohoku, Japan)
922 Fans
- Super No Vacancy

1. Akira Arato Debut Match: Kuniyoshi Kawamura besiegt Akira Arato (6:26) nach einem High Knee.
2. Eiichi Umehara besiegt Ryobe Uno (6:18) nach einer Lariat.
3. Doug Peak besiegt Motoyuki Miyake (8:17) nach dem House Of Horrors.
4. Gareth Wayne, Dallas McWade & Dean McWade besiegen Zeshin Makioka, Toyokuni Hardcore & Nobuhiko Serizawa (7:41) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Serizawa.
5. Munemitsu Senmatsu besiegt Henry Lee (9:21) nach der Super Smash Lariat.
6. WEXXV King Of The Death Matches Championship, Scaffold Death Match: Tatsukichi Shichirobei (c) besiegt Battle Sakata (11:48) mit einem Backdrop Suplex Hold (2. Titelverteidigung).

• Das Roster ist ausgedünnt, die Veranstaltung nicht minder schlecht. Tatsukichi Shichirobei und Battle Sakata legen sich ins Zeug und leisten den vielleicht brutalsten Kampf des laufenden Jahres. Nach mehreren Stürzen vom Scaffold ist der Titel verteidigt. Zeshin Makioka erscheint im Ring, um Wrestlern und Fans gleichermaßen klar zu machen, der neue Mann zu sein. Unabhängig von Streitigkeiten mit der Society Of Bastards könne sich jeder drauf verlassen, früher oder später mit ihm im Ring zu stehen. Der amtierende WEXXV King Of The Death Matches Champion nickt zustimmend, Sakata fühlt sich herausgefordert. Im nächsten Monat werden die Leuchtstoffröhren geschwungen!

• Noch vor kurzer Zeit mit einem Exklusiv-Vertrag ausgestattet, nun bei PGHW: Mokuami Maita legt die MJM Independent Heavyweight Championship nieder und beendet seinen kurzen Abstecher zu den kleineren Organisationen Japans. Ryu Kajahara gibt im Rahmen der Pressekonferenz zu verstehen, sich in den kommenden Wochen gezielt auf die Suche nach ambitionierten, jungen Talenten zu machen, um WEXXV auf Kurs zu bringen.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Mo Mai 30, 2016 2:34 pm
WEXXV, 12.11.2016
Iwata Hall (Tohoku, Japan)
1.000 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Shuzo Utagawa Debut Match: Eiichi Umehara besiegt Shuzo Utagawa (5:40) nach einer Lariat.
2. Motoyuki Miyake besiegt Akira Arato (9:48) nach einem Dropkick.
3. Hardcore Match: Henry Lee, Dallas McWade & Dean McWade besiegen Tatsukichi Shichirobei, Kuniyoshi Kawamura & Nobuhiko Serizawa (12:58) nach dem Asylum Buster von Lee gegen Serizawa.
4. Gareth Wayne & Doug Peak besiegt Munemitsu Senmatsu & Toyokuni Hardcore (15:50) nach einer Sit-Out Powerbomb von Wayne gegen Hardcore.
5. Fluorescent Lighttubes Death Match: Zeshin Makioka besiegt Battle Sakata (12:47) mit einem Rear Naked Choke.

• Keine Freundschaft im Main Event, auf der anschließenden Pressekonferenz werden sowohl Zeshin Makioka als auch Battle Sakata von WEXXV-Chef Ryu Kajahara gerügt. So gern er es auch sehe, wenn sich zwei seiner talentiertesten Wrestler die Schädel einschlagen, so wenig sollten ihre individuellen Ambitionen für eine Spaltung ihrer Zunft sorgen. Gemeinsam mit Tatsukichi Shichirobei würden sie zur Speerspitze der japanischen Death-Match-Generation zählen und sollten sich vorerst um Zusammenhalt bemühen, um die Gaijin zu besiegen und Einigkeit in den Fokus zu rücken. In diesem schicksalsträchtigen Jahr würden interne Grabenkämpfe die Promotion nur noch weiter auseinanderreißen.

• WEXXV Warrior's Heart Champion Gareth Wayne hält Intimfeind Munemitsu Senmatsu ein weiteres Mal zum Narren. Von seiner großspurigen Ankündigung, die Society Of Bastards ausbooten zu wollen, sei nicht viel übrig geblieben. Die einzigen Personalumstellungen innerhalb seiner Gruppierung habe er selbst vorgenommen. Da er jedoch keine Lust mehr habe, sich mit dem selbsternannten Ace der Promotion herumzuschlagen, würde er Senmatsu eine letzte Chance gewähren, ihm den Titel streitig zu machen. Danach sei die Geschichte für ihn endgültig gegessen!

• Der 20-jährige Shuzo Utagawa debütiert und wird seinen Vorschußlorbeeren, der möglicherweise beste Rookie des laufenden Jahres zu sein, mehr als nur gerecht, als er Eiichi Umehara einiges abverlangt. Auf seiner Facebook-Seite erklärt Shuzo, sich bewußt für einen Deal mit WEXXV entschieden zu haben, da er nicht davor zurückschreckt, die härtere Gangart zu erlernen und es kaum erwarten könne, Teil der "new generation" zu sein.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1772
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

am Di Mai 31, 2016 3:23 pm
WEXXV "ENDLESS ENGINE", 03.12.2016
Iwata Hall (Tohoku, Japan)
1.000 Fans
- Super No Vacancy Full House

1. Eiichi Umehara besiegt Akira Arato (6:03) nach einer Lariat.
2. Motoyuki Miyake besiegt Nobuhiko Serizawa (8:38) nach einem High Kick.
3. Fluorescent Lighttubes Death Match: JOJI besiegt Shuzo Utagawa (8:08) nach einem Frog Splash.
4. Henry Lee besiegt Battle Sakata (10:23) nach dem Asylum Buster.
5. WEXXV Blood Brothers Championship: Dallas McWade & Dean McWade (c) besiegen Tatsukichi Shichirobei & Zeshin Makioka (10:39) nach dem Murder On The Mountain von Dallas gegen Shichirobei (3. Titelverteidigung).
6. WEXXV Warrior's Heart Championship Decision Match: Doug Peak besiegt Munemitsu Senmatsu (13:42) nach dem House Of Horrors.

• Gareth Wayne hat WEXXV als amtierender Warrior's Heart Champion verlassen, um sich BHOTWG anzuschließen, Chef Kajahara setzt ein Decision Match an. In jenem gelingt Doug Peak die kleine Sensation, nach fast 15 Minuten hat Munemitsu Senmatsu im Gegensatz zum Aufeinandertreffen im Januar genug. Aus Enttäuschung über den Abgang Waynes erklärt der neue Titelträger, fortan kein Teil der Society Of Bastards mehr zu sein. Problem für Henry Lee, der neben den McWade-Brüdern als einziger übrig geblieben ist: Der 47-jährige Veteran bezeichnet Peak als Verräter, der seine Prinzipien aufgegeben habe, kaum sei er an seinem Ziel angelangt. Hätte er Mumm, würde er den Titel gegen ihn aufs Spiel setzen – der Verlierer müsse Warrior Engine für immer verlassen!

• Nach dem dritten Kampf entert Ryu Kajahara den Ring, um einen überraschenden Rückkehrer zu verkünden: Hiroshi Morisue! Der "Hardcore Hooligan" marschiert im feinen Zwirn zum Ort des Geschehens und bedankt sich beim Publikum für den warmen Empfang. Anfang des Jahres habe er Warrior Engine ob persönlicher Animositäten verlassen, nun möchte er erneut angreifen, die letzten Monate als Schonzeit für noch größere Taten nutzen. Japan habe durch den Tsunami leiden müssen, um WEXXV und viele andere Organisationen stehe es nicht allzu gut. Er selbst werde sich bemühen, dem Publikum die dringend notwendige Abwechslung zu verschaffen. Die fast 10 Minuten lange Rede wird schließlich von Eiichi Umehara, dem Grund für Morisues Verschwinden, unterbrochen – nächsten Monat gibt's die Revanche!

• Neues Blut in der ersten Hälfte: JOJI zeigt sich erstmals vor den wilden WEXXV-Fans und fordert Rookie Shuzo Utagawa in dessen zweiten Kampf zum Death Match heraus! Das Duell selbst ist nicht allzu hochwertig, zeigt aber deutlich auf, daß sich beide Wrestler neuerfinden bzw. umgehend einen Namen machen möchten. Der Respekt der Zuschauer ist ihnen sicher!

• Die "Alten" machen es nicht anders: Die McWades scheinen mit ihren 45 Lenzen fit wie nie und prügeln sich mit Tatsukichi Shichirobei und Zeshin Makioka durch die gesamte Iwata Hall. Dallas verlangt ein Match um die WEXXV King Of The Death Matches Championship, die Fans wählen den wilden Brawl wenig später zum Match des Jahres!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

Gesponserte Inhalte

Re: [TEW16] Garbage Archives: Warrior Engine XXV

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten