Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am So Jul 31, 2016 11:43 pm

43 Jahre und noch kein Stück müde vom Wrestling! Doug Williams besteigt zwar seit mehr als 20 Jahren die Ringe dieser Welt, hielt dabei Titel auf drei Kontinenten, und will es nun im gehobenen Alter nochmal wissen. Mit "Rapid Pro Wrestling" gründet der Ringveteran eine Promotion, die ihren Sitz im Herzen Londons haben wird, allerdings will man mittelfristig das gesamte Vereinigte Königreich bereisen und möglichst mit seinem Produkt begeistern.

Dabei soll der Name "Rapid Pro Wrestling" oder kurz "RapidPro" keine leere Worthülse sein. Vorrangig soll auf Wrestler gesetzt werden, die ihre Stärken in der Luft und im hochklassigen technischem Wrestling haben. Reine Schlägereien sollte man bei Williams' Promotion auf jeden Fall nicht allzu oft erwarten.

Zum Roster wurden noch keine großen Angaben gemacht, auch wenn der Main Event der ersten Show bereits feststeht. Vorrangig soll jedoch auf die junge Generation von Wrestlern von der Insel und dem europäischen Festland gebaut werden, gepaart mit einigen Veteranen wie Gründer Williams selbst. Sollte die Promotion guten Anklang auf der Insel finden, sollen auch einige Amerikaner für zwei bis drei Wochen eingeflogen werden. Denn neben großen Shows, die meistens in London oder Birmingham ausgetragen werden sollen, will man während der Woche auch ländlichere Gegenden besuchen, sodass die "Fly-Ins" definitv nicht nur für eine Show bleiben müssen.

Dies ist aber Zukunftsmusik, Fakt ist, dass sich Doug Williams im Main Event der ersten Show seiner neuen Promotion mit einem sehr viel jüngeren, aber keinesfalls unerfahrenem Wrestler messen will. Will Ospreay ist eines der Hot Prospects des europäischen Wrestlings und soll helfen RapidPro großzumachen.

RapidPro "LONDON CALLING", 16.01.2016
London, England

x. Doug Williams vs. Will Ospreay

_________________
Hates BVB.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1741
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Mo Aug 01, 2016 10:07 pm
Schnieker Main Event, der der Promotion gut zu Gesicht steht. Doug ist als "Chef" 'ne coole Wahl und immer noch einer der besten Wrestler, die Europa zu bieten hat. Ein Kampf gegen Ospreay schreibt sich von selbst, ist ein mehr als solider Aufhänger -- und kann nicht zuletzt unabhängig vom Ausgang problemlos Weichen für die Zukunft stellen. Veteran gegen Rookie geht einfach immer! Daß sich der Nachwuchs nicht gleich im ersten Anlauf gegen die alte Garde durchsetzen kann, ist zwar eine typisch-traditionelle Herangehensweise, aber Ospreay direkt mit einem großen Sieg durchstarten zu lassen, sehe ich als genauso optimal an. Vielleicht erweist er sich ja auch im WriSpi-Verse als Aufsteiger des Jahres! Smile

Ein paar "reine Schlägereien" hätte ich aber trotzdem gern! Die gehören einfach dazu.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Di Aug 02, 2016 12:07 am

Neuauflage eines Tag Team Klassikers + Mixed Tag Team Wrestling - Card für LONDON CALLING komplettiert

Eigentlich hatten die ehemaligen Leaders Of The New School ihre Partnerschaft längst für aufgekündigt erklärt, doch via Twitter gaben Marty Scurll und Zack Sabre Jr. bekannt, dass sie es bei RapidPro noch einmal versuchen wollen. Den Teamnamen würden sie allerdings ablegen. Als Gegner für dieses Unterfangen wurde ihnen fix die niederländische Sumerian Death Squad (Michael Dante & Tommy End) zugeteilt. Diese beiden Teams haben schon einige Schlachten miteinander geschlagen, bei RapidPro soll die nächste Folgen.

Außerdem wird es ein Mixed Tag Team Match zu sehen geben. Tyler Bate & Toni Storm sind privat schon länger ein Paar und wollen es nun auch gemeinsam im Ring wissen. Der Engländer und die gebürtige Neuseeländerin treffen dabei auf ein rein schottisches Duo. Drew Galloway & Kay Lee Ray mögen sich vielleicht nicht ganz so privat kennen wie das gegnerische Duo, die jeweiligen Fähigkeiten der beiden im Ring sprechen aber für sich. Nun die Preisfrage: Dürfen Männer gegen Frauen kämpfen? RapidPro-Regel: Nur wenn beide Päärchen einverstanden sind. Ist in diesem Fall nicht so. Dennoch sollte sich ein interessantes Match-Up ergeben.

Und sonst so?
- El Ligero und Noam Dar wollen beide viel erreichen bei RapidPro. Wer kann im direkten Aufeinanertreffen direkt ein Zeichen setzen, dass er für höheres bestimmt ist?
- In einem sehr interessant zusammengestelltem Tag Team Match trifft die British Ambition (Ben Satterly & Joel Redman) auf die Bucky Boys (Davey Boy & Stevie Boy).
- In einem weiteren Singles Match gilt es erneut zu klären, wer sich direkt für höheres empfehlen kann und wer sich wohl zunächst hinten anstellen muss. Der talentierte Pete Dunne trifft auf den nicht minder begabten Axel Dieter Jr. aus Deutschland.

Dieser Kampf ist der letzte, der bekannt zu geben war. Damit hat die finale Matchcard für LONDON CALLING am 16.01. insgesamt 6 Kämpfe anzubieten. Hier noch einmal alles im Überblick:

RapidPro "LONDON CALLING", 16.01.2016
London, England

1. Axel Dieter Jr. vs. Pete Dunne
2. Mixed: Drew Galloway & Kay Lee Ray vs. Toni Storm & Tyler Bate
3. British Ambition (Ben Satterly & Joel Redman) vs. Bucky Boys (Davey Boy & Stevie Boy)
4. El Ligero vs. Noam Dar
5. Marty Scurll & Zack Sabre Jr. vs. Sumerian Death Squad (Michael Dante & Tommy End)
6. Battle Of Generations: Doug Williams vs. Will Ospreay


Zuletzt von GoldenRainmaker am So Aug 07, 2016 11:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Hates BVB.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Mi Aug 03, 2016 5:30 pm
RapidPro geht direkt gut ab! Doug Williams als Chef der Riege finde ich ganz cool und ein Kampf gegen Ospreay ist natürlich erste Sahne. Das du komplett auf spotty guys und Technik setzt ist grundsätzlich in Ordnung, würde aber gerade in Großbritannien auch gerne mal dicke Brecher sehen wie Big Damo und Co. Die gehören genauso dazu und gerade ein Team aus Damo und Walter würde ich in dieser Gesellschaft extrem gut finden. Gerne auch gegen Typen wie London Riots, dass sind halt Paarungen die wohl fehlen werden.

Bei Pete Dunnes wXw Debüt waren Haya und ich damals live dabei. Er teamte mit Kenbai gegen die Hamburger Jungs (?) meine ich, und gab eine gute Figur ab. Sehr grün, aber solide! Mittlerweile ist der Junge ja in aller Munde auf der Insel (RevPro & PROGRESS) und wird ja bald auch wieder für wXw antreten (meine ich jedenfalls). Gegen Axel könnte ich mir ein großartiges Match vorstellen, auch der Rest der Card ließt sich sehr schön und auf die Show habe ich schon mal Bock!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1741
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Do Aug 04, 2016 9:22 am
Schließe mich dem Walter-Damo-Gedanken an! Ich hoffe, du verzichtest nicht kategorisch auf Jungs von diesem Schlag. In einer Promotion, die sich wie RapidPro eher auf Leichtgewichte zu spezialisieren scheint, kommen die Brecher einfach besonders gut zur Geltung. In Europa gibt es ja mit unter anderem Walter, Damo, Mastiff und Dreissker auch viele dicke Kollegen, die weitaus mehr können als nur zuschlagen. Die Fans bei den "Dorfshows" würden jedenfalls nicht schlecht staunen, wenn da plötzlich eine athletische Dampfwalze angerollt kommt! Smile

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Mi Aug 10, 2016 9:13 pm

RapidPro UK: LONDON CALLING, 16.01.2016
London, England

Die Ära von RapidPro Wrestling ist eröffnet. Am gestrigen Abend veranstaltete die neue Liga, welche von Doug Williams angeführt wird, ihren ersten Event. In Englands Hauptstadt London versammeln sich zirca 550 Fans um sich ein Bild vom vermeintlichen neuen Stern am britischen Wrestling-Himmel zu machen. Schließlich gibt es einiges zu sehen. Wer kann sich im Battle Of Generations durchsetzen? Wer absolviert sein Singles Match siegreich und kann sich für höheres empfehlen? Und was geht in der Tag Team Division? Viele Fragen, die Antworten gab es schließlich in etwas mehr als zwei Stunden.

Galloway und British Ambition setzen klare Zeichen

Im zweiten Kampf des Abends tat sich Drew Galloway mit Kay Lee Ray zusammen um Tyler Bate und dessen Lebensgefährtin Toni Storm zu wrestlen. Der Schotte war der klare MVP des Matches, machte sich erst über Bates Körperbau lustig und konnte diesen dann über weite Teile des Matches in Schach halten. Die Damen durften zwar auch ran, Kay Lee Ray merkte aber schnell, dass Galloway eher den Sieg holen würde als sie gegen Storm und ließ diesen machen. Nach einem Future Shock DDT war Bate am Ende und musste von Toni getröstet werden. Mit Galloway muss man wohl rechnen.

Ähnlich dominant ließ es die British Ambition, bestehend aus Ben Satterly und Joel Redman angehen. Die Bucky Boys hatten sich zwar etwas gegen die beiden ausgerechnet, lagen damit aber komplett falsch. Nach nur 6 Minuten wurden Stevie und Davey von Joel Redmans Samoan Drop ausgeschaltet. Satterly legte mit einem 450° Splash vom Top Rope gegen Davey nach. Logischerweise war Schluss.

Dunne untermauert Ansprüche auf hohe Card-Regionen, Noam Dar lässt sich aus der Ruhe bringen

In den Singles Matches zwischen Pete Dunne und Axel Dieter Jr. bzw. El Ligero und Noam Dar sollte sich heraus kristallisieren, wer in Zukunft für höheres bei RapidPro bestimmt sein könnte. Dunne setzte sich von den britischen Fans nach vorne gepeitscht gegen den Deutschen Axel Dieter Jr. durch. Das Match gestaltete sich über lange Zeit sehr offen. Nachdem Axel Dieter jedoch seinen Enzuigiri ins Leere setzte, nutze dies Pete für einen schnellen Superkick gegen den strauchelnden Gegner zum Sieg.

Ähnlich offen war die Begegnung zwischen Noam Dar und El Ligero. Beide wurden vom Londoner Publikum auch gut aufgenommen. Gerade Ligero machte im Match immer wieder einige Späße, die der Crowd sichtlich gefielem. Zunächst nahm der ins Israel geborene Noam Dar dies relativ gelassen auf und ließ sich sogar darauf ein. Nach einer knappen Viertelstunde konnte sich der maskierte Ligero dann zum wiederholten Male schon im ersten Ansatz aus Noams Kneebar befreien. Der hatte in der Folge kein Bock mehr und langte mit einem harten Low Blow zu. Der Referee sah den natürlich und läutete zu gunsten des "Mexikaners" ab. Noam Dar interessierte das herzlich wenig, erst einige Stuhlschläge später verabschiedete er sich unter Buhrufen.

Scurll hintergeht Sabre - Sumerian Death Squad fährt Sieg ein

Dass die Reunion der Leaders Of The New School schief gehen würde, war abzusehen. Beide sahen den Kampf scheinbar von Anfang an nur als Möglichkeit sich für Singles Matches gegen große Gegner zu empfehlen und gingen diese Zweckgemeinschaft ein. Der Verzicht darauf, den alten Teamnamen zu benutzen war dann ein noch deutlicheres Indiz.

Schon als die Glocke läutete gab es erste Unstimmigkeiten, wer denn nun starten soll. Isolationsphasen gab es nur von den beiden Niederländern zu sehen, sobald sich das Match in die Ecke von Sabre und Scurll verlagerte gab es einige ungewollte Tags. Das ehemals so großartige Tag Team kam gar nicht aufeinander klar. Kein Wunder also, dass nach 12 Minuten plötzlich Scurll den Ring enterte, Zack Sabre Jr. den Mittelfinger zeigte und ihn mit einer Jackknife Powerbomb zu Boden beförderte. Daraufhin marschierte "The Villain" schnurstracks die Rampe hoch und verschwand hinter dem Vorhang. Tommy End zuckte nur mit den Schultern und warf einen fragenden Blick in die Menge um sich dann entspannt auf den geschlagenen Sabre zu legen.

Doug Williams schlägt Ospreay - klare Ansage an das Roster

Der Main Event zwischen Doug Williams und Will Ospreay war erwartungsgemäß das längste und wohl auch das beste Match des Abends. Knapp 25 Minuten lang geben es sich die beiden bis aufs Äußerste. Es gibt eine längere Phase, auf der beide auf der Matte Submissions austauschen, Williams kann da seine Erfahrung ausspielen und Ospreay müde wrestlen. Der versucht daraufhin immer wieder aufzustehen, da er im Stehen deutlich bessere Chancen sieht, den Kampf zu gewinnen. Letztlich war der Kampf komplett ausgeglichen und Williams konnte nur durch einen überragenden Konter siegen. Nach einem High Knee macht sich Ospreay schon für seine Corkscrew Shooting Star Press bereit. Diese zieht er auch durch, allerdings rutscht Doug Williams noch aus dem Weg. Ospreay kann zwar noch reagieren und auf den Beinen landen, jedoch wird er direkt von Williams gegriffen. Der zieht die Chaos Theory durch und aus dem "Brückenpin" kann sich Will nicht mehr befreien.

Nach dem Kampf spielten sich allerdings noch einige Szenen ab. Ospreay bietet den Handshake an, Williams nimmt erwartungsgemäß an und nickt kurz. Ospreay verabschiedet sich anschließend unter Applaus. Der Gründer der Liga richtete allerdings noch einige Worte an die Crowd und auch an Noam Dar. Zunächst bedankt sich Williams aber artig bei den anwesenden Fans und meint, er sei mit der Zuschauerzahl so ziemlich zufrieden. Nicht so zufrieden sei er aber mit dem heutigen Auftritt von Noam Dar gewesen. Er dulde es nicht, dass man in seiner Liga grundlos andere Wrestler mit Waffen übel zurichte. Dar denke wohl, er könne hier machen was er wolle. Daher wolle er ihm eine Lektion erteilen und fordere ihn daher zu einem Match bei RapidPro HEY BIRMINGHAM am 20.02. heraus um eben zu zeigen, wer in dieser Liga am längeren Hebel sitzt...

_________________
Hates BVB.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Fr Aug 12, 2016 5:48 pm
Hast du gedacht das es im WriSpi Verse ein einheitliches Formatierungsgesetzt gibt? Razz Hattest du das von vornerein so vor oder hast du umdisponiert zu diesem Stil? Weil, du hättest das ruhig im "Classic" Stil, im "RatingWars" Stil oder sonst was machen können. Fällt mir jetzt nur wieder auf, weil Haya und ich mal was anderes ausprobieren wollten.. Nun gut!

Galloway gegen Bate - Eine Paarung die ich etwas kurios finde. Galloway ist fast Dreißig Zentimeter größer als Tyler Bate, wolltest du unbedingt Toni Storm auf die Card packen? Very Happy Hätte mir ein Singles Match der beiden Damen sowieso gut vorstellen können, generell ist die britische Damen Szene ja recht gut bestückt, hehe (!). So'n "Squash" das Drew Bate in vier Minuten weghaut, hätte ich interessanter gefunden. Also vielleicht drücke ich mich grad unverständlich aus, aber Bate und Drew sollten nicht mehr so schnell in nem "legiten" Kampf aufeinander treffen (bspw. nen +10 Mins Kampf is Bullshit).

Dunne gegen Axel war mit Sicherheit ein nettes Ding, Hot & Spicy werden bestimmt einige paar Male bei dir aufschlagen. Dar gegen El Ligero versteh' ich nicht so wirklich. Braucht Dar einen Low Blow gegen solch einen Wrestler? El Ligero ist ja wirklich ein x-beliebiger Spotter, der irgendwie auf den El Generico Hypezug damals aufgesprungen ist. Dar braucht nen Low Blow, hat dann "keinen Bock mehr" und macht ihn alle.. Es gefällt mir das Dar hier ne Kante rein kriegt, und so nen arroganten jungen Wichser, finde ich gut, aber warum so? Very Happy

Ich glaube das du das WriSpi Verse noch nicht ganz gedeutet hast Very Happy Warum hintergeht Scurll denn Sabre? Im WriSpi Verse müssten die beiden doch gar nicht vorher gesplittet sein? Die hätten doch noch fix ein Team sein können Very Happy Bisschen mehr Fantasie hätte ich mir dann doch gewünscht, auch das Scurll nun wieder der große Heel ist. Wie geil wäre denn ein Heel Zack, der sich über allen stellt, weil er eben so ein geiler Techniker ist? Jackknife finde ich kurios, hab extra nachgeschaut ob Marty diese benutzt (weil nie gesehen), aber laut wiki tut er das. Hier wäre auch ein geiler Kick gegen den Kopf bestimmt sehr cool gekommen.

Doug schlägt Ospreay und erst dachte ich so "Warum?" - Ospreay als junger Kerl, der den Veteran schlägt, wäre schon ein dickes Ding gewesen. Das Doug aber nun Dar herausfordert um ihn die Leviten zu lesen, ist dann passend. Passend im dem Sinne, weil du wohl auf eine "Doug stellt sich gegen die törichte Jugend" Sache abziehen willst - Dufte! Nicht so dufte ist eigentlich, dass Dar echt diesen affigen Low Blow gegen so ne Springbohne nötig hatte, haha. Menno!

Alles in allem war das ne solide Show, ich hätte mir Allgemein mehr Fantasie gewünscht (PAC, Nigel McGuinness wäre grandios, Sha Samuels, Terry Frazier, Bram oder Mark Haskins als Heel Schönling), weil es klingt halt bisher einfach nach RevPro, PROGRESS, PCW und Co. in anderem Gewand.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Fr Aug 12, 2016 7:12 pm
Ich hatte ein halbes Match im "klassischen" Stil geschrieben, da ich aber nicht mehr bzw. noch nie die große Ahnung von Moves hatte, gefiel mir das aber null. Habe dann auf sowas umdisponiert, da ich es angenehmer zu schreiben für mich ist. Die kleineren Shows wollte ich aber eh im "RW-Stil" machen.

Allgemein war ich noch sehr unsicher, was ich darf und was nicht. Haya hatte mir zwar gesagt, dass ich Sheamus isw. nehmen kann, habe aber relativ bewusst nur Pac/Neville genommen. Bei anderen Sachen, wusste ich halt nicht so, ob ich das "dürfte". Scurll einfach wieder zwei Jahre zurück beamen, oder auch wie du vorgeschlagen hast Sabre stattdessen zum Heel zu machen.

_________________
Hates BVB.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1741
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Fr Aug 12, 2016 7:25 pm
GoldenRainmaker schrieb:Ich hatte ein halbes Match im "klassischen" Stil geschrieben, da ich aber nicht mehr bzw. noch nie die große Ahnung von Moves hatte, gefiel mir das aber null. Habe dann auf sowas umdisponiert, da ich es angenehmer zu schreiben für mich ist.

Warum hast du denn dann aber vorher nie so was gemacht?

Event liest sich ansonsten solide, ausführliche Kritik folgt noch!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Fr Aug 12, 2016 7:37 pm
Haya der Hama schrieb:
GoldenRainmaker schrieb:Ich hatte ein halbes Match im "klassischen" Stil geschrieben, da ich aber nicht mehr bzw. noch nie die große Ahnung von Moves hatte, gefiel mir das aber null. Habe dann auf sowas umdisponiert, da ich es angenehmer zu schreiben für mich ist.

Warum hast du denn dann aber vorher nie so was gemacht?

Event liest sich ansonsten solide, ausführliche Kritik folgt noch!

Ich hab letztes Jahr oder so viel rumexperimentiert mit Shows, die nie veröffentlicht wurden. Da hab ich schon mal sowas ähnliches gemacht. Klar, hab ich die ausschlaggebende Idee gehabt, als ich das bei dir gesehen hab. Aber es ist nicht so, dass ich wie früher einfach Copycat spielen wollte.

_________________
Hates BVB.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

am Fr Aug 12, 2016 9:12 pm
GoldenRainmaker schrieb:
Allgemein war ich noch sehr unsicher, was ich darf und was nicht. Haya hatte mir zwar gesagt, dass ich Sheamus isw. nehmen kann, habe aber relativ bewusst nur Pac/Neville genommen. Bei anderen Sachen, wusste ich halt nicht so, ob ich das "dürfte". Scurll einfach wieder zwei Jahre zurück beamen, oder auch wie du vorgeschlagen hast Sabre stattdessen zum Heel zu machen.

Ich denke Haya wollte dir nur ein Gedankenstoß geben. Du kannst ALLES tun! Dir stehen alle Türen offen, das was in anderen Promotions war, zählt nur falls du das willst. Beispielsweise gibt es bei mir ja auch die Los Ingobernables mit Rush, La Mascara und La Sombra (der ja jetzt bei WWE ist), aber ich habe auch Caristico (der echte Mistico) und Mistico zu Brüdern gemacht - Sind sie ja überhaupt nicht. Dir stehen echt alle Türen offen, das WriSpi Verse soll die Fantasie anregen, aber klar auch in Rahmen bleiben. Also ein Undertaker in England ist schon zu großer Humbuck Razz
Gesponserte Inhalte

Re: Rapid Pro Wrestling UK [WriSpri-Verse]

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten