Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mo März 20, 2017 8:26 pm


IPW Shotgun #8 - Event Center Gorefest
Thursday, May 12th 2016
Your Host: Christian Michael Jakobi & Tassilo Jung

Hamburg war großartig, resümiert Jakobi trocken. Durch den überraschenden Titelwechsel von der Sumerian Death Squad zu Hot & Spicy hat man wieder eines gesehen: Bei IPW ist eben jeder Kampf intensiv und jeder kann hier jeden besiegen! Sowohl die Ex-,als auch die Champions, melden sich heute zu Wort. Außerdem werden sich Teilnehmer des Gorefest Gehör verschaffen und im Event Center ist IPW Gesellschafter und Death Match Fan Tassilo Jung zu Gast.

~



Die Sumerian Death Squad hat ihre Tag Team Championship verloren, doch ein Statement gibt es sogar noch aus Hamburg..Von den Landungsbrücken! Tommy End nennt den Ort "ironisch", so haben wir wegen diesem Ort die Tag Team Titel verloren. Tommy End rümpft die Nase und meint, dass sie wieder kommen werden. Dante und er werden in die Vereinigten Staaten reisen um dort an ihren Fähigkeiten weiter zu arbeiten um endgültig die besten der besten zu werden. Pünktlich zum "King Of Europe" werden sie wieder da sein, und das Turnier wird an die Death Squad gehen.

~



"Nur noch eine Woche bis wir das erste Mal aufeinander treffen. Ich kann es gar nicht mehr abwarten, es ist schlimmer als der Durst nach Ultraviolence..Aus Freunden werden manchmal Feinde, und das werde ich in Troisdorf beweisen. Es geht mir nicht um den Sieg im Turnier, es geht mir darum Drake zu besiegen und jedem zu zeigen, dass ich besser bin als er."

~



Event Centeroooo! "CMJ" hat "Tas" zu Gast, welcher einer der zwei treibenden Kräfte hinter dem Gorefest ist. Tas ist Feuer und Flamme, hat tierisch Bock drauf und erklärt den Modus. Acht Kämpfer, Vier Erstrundenkämpfe, zwei Halbfinalkämpfe und ein Finale um den besten Death Match Wrestler bei IPW bzw. in Europa und auf der Welt zu küren. Nick Gage wird auf Takayuki Ueki von IPW-Partner Strong Japan treffen in einem Fans Bring The Weapons Match, also karrt euer Zeug ran! Der Iceman und Hate mögen sich nicht, auch wenn sie bei "18+: Chapter One" noch gegen die "Amis" gekämpft haben, mit großem Erfolg für den Iceman. Hate gegen Iceman in Runde 1!

In einem Mexican Stand-Off Death Match trifft der Kalifornier JD Horror auf Charly Manson von IPW-Partner AZTECA. Horror gilt als eine der großen Hoffnungen im Death Match Bereich in den USA und durfte schon toe to toe mit großen Kämpfern der Zunft und hat mit Charly Manson einen internationalen Krieger vor der Brust. Im letzten Erstrundenkampf wird es zum "First Time Ever" zwischen Drake Younger und Thumbtack Jack geben, und das in einem Thumbtack Kickpads & Lighttube Bundles Match!!

IPW presents "IPW: Gorefest 2016", 15.05.2016,
Mehrzweckhalle auf der alten Hütte @ Troisdorf, NRW, Deutschland


Gorefest 2016 First Round Fans Bring The Weapons Match
Nick Gage vs. Takayuki Ueki

Gorefest 2016 First Round Pains In The Glass Match
Iceman vs. Hate

Gorefest 2016 First Round Mexican Stand-Off Death Match
Charly Manson vs. JD Horror

Gorefest 2016 First Round Thumbtack Kickpads & Lighttube Bundles
Thumbtack Jack vs. Drake Younger

~



Szenen aus Hamburg, direkt nach dem Main Event. Axel Dieter Jr. und Da Mack haben die Teamkampf Gürtel errungen und sind völlig ausgepowert - Was ein Akt gegen die Sumerian Death Squad! Ein paar Gratulanten sind schnell gefunden, auch IPW Gesellschafter Christian Michael Jakobi gehört dazu und umarmt "seine" Jungs innig. Auch WALTER kommt hinzu und Jakobi nennt die neuen Champions "die Zukunft der IPW", während WALTER, vor allem, Junior herzt. Die Champiosn ergreifen das Wort und wissen, dass sie nun die Gejagten sind, doch wer "SDS" besiegt, der sei keine Eintagsfliege mehr.

~



Der "Psycho Shooter" hat sich eingefunden um über das Gorefest zu sprechen. Younger weiß, dass er mit "TJ" den härtesten Brocken im Teilnehmerfeld direkt als Gegner in Runde Eins vor sich hat. Doch er würde gewinnen, weil er nicht so zerfressen von Hass und Neid sei, wie eben TJ. Das TJ, ein paar Wochen zuvor, ihm bei Shotgun quasi die Freundschaft gekündigt habe, mache ihn nur stärker..Der beste im Teilnehmerfeld?!, hallt es aus einer anderen Ecke des Raumes, und Nick Gage stößt doch tatsächlich hin zu. "Da Man" ist not amused über die Aussagen seines Landsmanns und klopft diesem, etwas härter, auf die Schulter. Drake müsse aufpassen, denn er würde mit dem kleinen Japaner kurzen Prozess machen und im Halbfinale auf ihn warten..wenn er überhaupt TJ besiegen könne.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Do März 23, 2017 10:49 pm


IPW Academy presents "VLTN 3: Westling im Westen", 13.05.2016,
IPW Academy @ Essen, NRW, Deutschland

- Wieder einmal ist Hakeem Waqur, samt Marius van Beethoven, da und prügelt einem IPW-Rookie die Scheiße aus dem Leib. Heute ist "Superhero" Thunderhawk das Opfer des arabischen Mannes und wird völlig zerlegt. Thunderhawk hat die Fans zwar auf seiner Seite, muss dennoch im Camel Clutch aufgeben. Als van Beethoven Waqur weiter auf "Hawk" los schickt, ist Sebastian Sage zur Stelle und macht den Save.

- Im Vormonat gab es die erste Niederlage des Teams aus Juvenile X und Maverick Cross, heute sind sie dafür mal Gegner. Die beiden wirbeln wild umher und als Juvenile X den Kampf völlig in seiner Hand hat, wird er unaufmerksam. Maveric Cross nutzt die Gunst aus und rollt seinen Partner ein. Juvenile X ist alles andere als happy mit dem Resultat und verlässt den Ring sofort und lässt seinen verdutzen Partner im Ring stehen.

- IPW Headcoach gegen IPW Coach: WALTER gibt sich die Blöße und trifft auf seinen Kollegen von der Academy Jay Skillett. Der Solinger unterlag im Vormonat Bobby Gunns und WALTER bat um einen Kampf gegen Skillett um "diesen mal wieder wach zu rütteln". WALTER choppt Skilletts Brust in allen Farbrichtungen und versucht den "Fighting Spirit" des IPW Academy Coachs rauszukitzeln: Gesagt getan! Skillett kämpft wie ein wilder Stier, bringt WALTER sogar beinahe zum wippen, frisst aber dann doch die Lariat und verliert.

- Bobby Gunns bleibt IPW Academy Trophy Champion! Der "King Of Smoke Style" besitzt, neben seiner Arroganz, eben auch gute ringerische Fähigkeiten. Francis Kaspin hat die, wenigen Zuschauer, hinter sich, doch dem sympathischen Lokalmatadoren gelingt es nicht, Gunns bis drei auf die Matte zu pressen. Als der Frogsplash ins leere geht, ist Gunns sofort da und lässt Kaspin hart auf den Nacken prallen.

- Die Kippe ist sofort im Mundwinkel parat und Bobby Gunns feiert seine Titelverteidigung komplett alleine, bis ein Kerl mit einer Maske in den Ring slidet und Gunns in einem Chickenwing nimmt. Die "Thunderhawk" Rufe verstummen relativ schnell, da es sich eindeutig nicht um Thunderhawk halten kann. Der Unbekannte bringt Gunns in die Bewusstlosigkeit und starrt auf die Championship Trophy von Gunns.

Ergebnisse im Überblick

1. Die Waschbären (Franz Engel & Laurance Roman) besiegen Los Hermanos (Orlando Silver & Tengkwa) (09:11)
2. Maveric Cross besiegt Juvenile X (7:34)
3. Hakeem Waqur besiegt Thunderhawk (2:48)
4. Sebastian Sage & Kevin Roadster besiegen Kim Ray & Chris Rush (10:22)
5. Special Match: WALTER besiegt Jay Skillett (12:38)
6. IPW Academy Trophy Championship: Bobby Gunns besiegt Francis Kaspin (11:16)
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Di März 28, 2017 3:01 pm
° Es müssen nicht immer die Lokalpatrioten gewinnen. Schön das die Riot Squad hier gleich den Sack zu machen kann. Ilja kämpft sich weiter nach oben, sehr schön. Gefällt mir Mr. Show! Schön das Simmons hier den Sack zu machen kann, gefällt mir auch sehr gut. So wirkt er als Bodyguard nochmals gefährlicher. Die Jungs aus Oberhausen machen dann gegen die Engländer auch den Sack zu, schöne Sache!

° Bobby Gunns will dann heute auch rein und bekommt es gut von Walter eingefahren, schöne Sache! Geht auf jeden Fall klar. El Ligero, sehr geil. Er schafft es dann wirklich Axel Tischer zu besiegen, sehr interessant. Die Abreibung danach macht Sinn und Axel gegen Hagen geht in eine weitere Runde. Die Ossis verlieren dann aber gleich, schön das Stahl sich hier den Sieg holen konnte. Mag den Kerl und ich hoffe auch das er weiter nach oben gebookt wird!

° Das Ende hat mir dann auch sehr gut gefallen, der Aufbau der Hamburger Jungs war auf jeden Fall straight. Der Titelgewinn macht im Hamburg Sinn, auch wenn ich damit noch nicht gerechnet hätte. Bin mal gespannt ob Tommy End nun weiter alleine in die oberen Cardregionen geht oder ob er mit Dante weiter im Tag Team bleibt. Auf jeden Fall wieder eine klasse Veranstaltung.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mi Apr 19, 2017 8:24 pm


IPW presents "IPW: Goresfest 2016", 15.05.2016,
Mehrzweckhalle auf der Hütte @ Troisdorf, NRW, Deutschland

- Troisdorf hat uns wieder! Die zweite Ultraviolent Show im Dörfchen zwischen Köln und Bonn steht an und es wird der beste Death Match Kämpfer Europas gesucht: Das Gorefest steht an und IPW Gesellschafter Tassilo Jung darf die Trophäe in den Ring bringen, gefolgt von den acht Kombattanten die sich heute "umbringen" werden um der erste "Death Match Champion" zu werden.

Gorefest 2016 First Round Fans Bring The Weapons Match
Allerlei Pulk und Schunder hat sich im Ring eingefunden, gütig gesponsert von den Bloodmarks der IPW. Reisszwecken, Küchenartikel und ein Stofftier namens „Haribert“, welcher mit Stacheldraht liebevoll dekoriert ist. Das angesprochene Plüschschaf wird auch sofort Opfer von sexuellen Übergriffen seitens Nick Gage! Ueki hat genug gesehen und bestraft den US-Amerikaner mit einem krachenden Stuhlschlag. Gage wirkt benommen und kann die nächsten Minuten kaum noch Luft holen, als der japanische Fighting Spirit in den jungen SJPW Vertreter über geht. Sehen wir die Überraschung? Nein! Gage findet Uekis Schwachstelle und merzt diese via Chokebreaker auf ein Backblech aus.

Gorefest 2016 First Round  Barbed Wire Board Death
Für Freunde von dicken, schwitzigen und gewaltätigen Männern ist das folgende Ding absolut das Valhalla des heutigen Abends: Iceman und HATE schwingen ihren dicken Wanst durch den Ring in einem Barbed Wire Board Death Match, welche in den Ringecken platzier sind. Einen fetten Brawl gibt es vorerst nicht, die beiden kennen sich aus dem Eff Eff und zeigen doch tatsächlich eine Reihe von Kontern, die mit "This is awesome" Rufen, etwas ironisch, begleitet wurden. HATE ist der erste der in ein Board kracht und verfängt sich mit seinem langen Mohawk in dem Draht und wird von Iceman brutalst geplättet. Als der Brite sich zu sicher ist, ist HATE zur Stelle und dreht den Spieß um. Zwei krachende Würfe in die Boards folgt die HATEmission zum Erfolg.

Gorefest 2016 First Round Mexican Stand-Off Death Match
Etwas mehr in Richtung Vorurteile geht der nächste Kampf: Piñatas in der Ecke, Sombreros mit Glasscherben zugeklebt und die örtliche Mariachiband gibt dem Match den nötigen Zündstoff: Mexican Stand Off!! Stilecht bauen sich die beiden Kämpfer gegenüber auf und es folgt doch tatsächlich ein imaginäres Pistolenduell, welches JD Horror für sich entscheiden kann. Manson fliegt tot um und rollt auf einmal JD Horror ein, für zwei! Genug vom Komödiantenstadl, her mit der Brutalität! JD Horror macht direkt die Bekanntschaft mit einem Sombrero und die Billardkugel namens Kopf fängt an Blut zu fangen. Nach brutalen Chairshots ist Ende mit einem DDT auf eine Piñata.

Gorefest 2016 First Round Thumbtack Kickpads & Lighttube Bundles
Aus Freunden werden Feinde? Die ehemals besten Kumpels treffen in einem Erstrundenmatch aufeinander, nach der Herausforderung von TJ an Drake Younger in Leipzig. Die Geschichte der beiden liegt viele Jahre zurück, als die beiden sich in einer kleinen Indy Promotion in den USA kennen gelernt hatten und mehrfach miteinander geteamt hatten. Es ist wahrlich ein "First Time Ever", die beiden hatten immer strikt abgelehnt gegeneinander anzutreten. Als Drake in die IPW kam, war der Neid von TJ groß, denn der "Psycho Shooter" war um einiges beliebter als der Bajuware. Um Ihrem hybridischen Stil zu forcieren, gibt es ein Thumbtack Kickpads & Lighttube Bundles Match, die Kicks sollen nur so fliegen. Das beide Kontrahenten sich in und auswendig kennen, sieht man in den ersten Minuten. Es beginnt sehr langsam und wird erst von TJ unterbrochen, der keinen Bock mehr auf Kuschelkurs hat. Die ersten Kicks sitzen, das erste Bundle wird auf Youngers Rücken eingeschlagen - Es kann los gehen!



Forearm, Chop, Forearm, Chop! Die Brust der beiden Männer färbt sich rot, und das nicht von ihrem Blut, hat eher was von einem örtlichen Kölner Metzger, der leckere Mettbrötchen verkauft. Drake wird von den Zuschauern lautstark unterstützt und kommt zurück wie ein toughes Babyface! Nach einem krachenden DDT auf ein paar Reißzwecken, muss Thumbtack Jack auch die Medizin namens "Light Tube" einstecken. Schmecken tut es wahrlich nicht, auch wenn Drake seinen Gegner ein weiteres Mal mit den Röhren füttert. Nach einem weiteren, abwechselnden, Schlagabtausch fischt Jack ins leere und wird mit einer Clothesline gelegt. Das Drake's Landing folgt...Kickout! Sofort ballert Younger das nächste Landing hinterher, und diesmal geht der Sieg durch.

- Stehende Overtionen der Fanschar, Younger gefällt es, während TJ darauf keinen Bock hat. Als Drake den Handshake forcieren möchte, winkt Jack grimmig ab. Es geht in die erste Pause: Bier, Weib und Gesang sind nun verfügbar!

-INTERMISSION-

- Die Pause ist vorbei und der dicke Kult-Sachse "Hayabusa" ist wieder in seinem Element: Ultraviolent, Bier und..Gröhlen, und das vor allem als Zack Sabre Jr. zum Ring schlendert und sich sogar mit dem "Ossi" anlegt. Die wXw Academy Schüler drücken einen Riot nieder und noch bevor Zack sein Schandmaul öffnet, ist Bad Bones da!

Singles Match
Beim ersten 18+ Event konnte Zack nicht gerade clean Carnage besiegen, heute möchte Bones ein Stückchen vom Briten haben. "Problem Solver" Jurn Simmons ist natürlich ebenso wieder mit von der Partie, doch Referee Tassilo Jung hat schon nach wenigen Minuten genug gesehen und schickt den riesigen Niederländer nach Draußen. Bones ist alleine mit "ZSJ", welcher den Brocken mehrfach auf dem Boden halten kann. Als der Brite Bones versucht einzudrehen, ist der "German Psycho" mit seiner Kraft da und knallt Zack mit einer Lariat reihum.

Gorefest 2016 Semi Final Fans Bring The Weapons Match
Der allgemeine Pulk aus den letzten Matches wurde einfach wieder in den Ring gekarrt, jedenfalls das was heile geblieben ist. HATE ist um einiges größer als Manson, und das merkt man in den ersten Minuten. Der Vertreter von Lucha Libre Azteca wird von HATE wie ein Punchingball benutzt, als es in die Legosteine + Reißzwecken geht, wacht der Mexikaner auf und wirkt wie völlig von der Rolle. Er wird zu einem brawlenden Mistkerl, der sich von HATE prügeln lässt und anscheinend nichts mehr spürt. Nach einem Chairshot von HATE wirkt der "Fighting Spirit", Manson schlägt HATE mit einem Kendostick nieder und zertrümmert eine Nintendo Wii auf dem Eisenschädel des deutschen. Als Präparat dient ein ausgestopfter Hund, den DDT gibt es auf eben jenen Wauwau.

Gorefest 2016 Semi Final Panes Of Glass
Glastischplatten in den Ringecken? Jup, sind da! Und wie!! Gage und Younger haben sich bei Shotgun die Woche zuvor angefickt und auch heute merkt man den beiden an, dass sie den Gegenüber völlig verabscheuen. Beide sind auch völlige Gegensätze: Younger, der Familienvater und netter Kerl, gegen einen Nick Gage, der mehrfach im Knast saß und Drogen konsumiert. Viel Technik gibt es vom "Psycho Shooter" nicht sehen, denn Gage hat nur das Ziel der puren Zerstörung. Es wird ein wilder Brawl mit allerlei Stürzen in Scherben. Gage ist sadistisch und reißt Youngers Stirn mit Scherben auf, welches mit lauten Schreien quittiert wird. Als der Chokebreaker folgen soll, hangelt sich Drake heraus und sieht sein Heil in der Offensive. Younger springt heran und fegt Gage von den Beinen, eine Glasplatte zertrümmert er auf Gages Gesicht und der Drake's Landing zerstört den "Man" in eine leere Hülle.

Tag Team Match
Mike Schwarz & Violent Tom vs. GTS & Jack Jester
Für die Teilnahme am ersten Death Match Turnier hat es für Mike Schwarz noch lange nicht gereicht, die deutsche Death Match Hoffnung wurde von Violent Tom unter die Fittiche genommen und letzterer hat dennoch große Gegner hervorgebracht: GTS und Jack Jester aus Schottland. Beide sind schwere Kerle und haben auch mit einem großen Mike Schwarz, aufgrund der Unerfahrenheit im DM-Bereich, kaum Probleme und schicken das deutsche Team bis drei auf die Matte.

- Sichtlich geknickt steht eine Ruhrpott-Latte im Ring und wird vom Mentor getröstet, auch die schottischen Kollegen spenden Trost und Beifall und bedanken sich bei den lautstarken Hardcoreholics in der Halle und legen fest, dass Mike Schwarz der kommende Star im europäischen Death Match Wrestling wird.

-INTERMISSION-

Gorefest 2016 Final No Ropes Barbed Wire Match
Die Ringseile sind abgebaut und durch Stacheldraht ersetzt worden, sind alle bereit für ein Massaker? Zwei internationale Death Match Superstar im ersten Gorefest von Intense Pro Wrestling! Natürlich ist der Barbed Wire nicht ausreichend, ein paar Bündel Light Tubes und anderer Stuff haben es ins Geviert geschafft. Zwei technisch versierte Wrestler stehen sich gegenüber und der Kampf um die Trophäe wird erst einmal mit einigen Haltegriffen begonnen, bis Manson versucht Younger in den Draht zu schleudern. Der US-Amerikaner kann dies vereiteln, versucht es seinerseits und scheitert ebenso grandios. Der erste der rein geht, ist dann Manson. Es kommt was kommen musste, beide Kämpfer finden sich mehrfach im Barbed Wire Draht und werden dort, vom jeweiligen Gegenüber, malträtiert und blutig geschlagen. Nach einem unglücklich getimten Bumb, stecken beide im Draht fest und prügeln sich im sitzen wie zwei Schulkinder. Nach einigen Versuchen sich aus dem Wire zu befreien, ist der offene Schlagabtausch gegeben! Younger und Manson duellieren sich mit Light Tubes und sind, beinahe, nicht mehr wieder zu erkennen. "El Rockero Mayor" springt mit einem Sprung vom Turnbuckle auf einen Bundle Light Tubes und wird dadurch von Younger sofort zum Landing eingedreht und steht nicht mehr auf.

- Ende! Drake Younger gewinnt das erste Gorefest von IPW und das gegen drei starke Konkurrenten. Tassilo Jung und Felix Kohlenberg springen herbei, schützend vor den Scherben, und überreichen dem US-Amerikaner die Trophäe des heutigen Abends. Die Fans chanten Drakes Namen, der Amerikaner wird von den Teilnehmern des Turniers, abgesehen von Gage und TJ, zum Sieg beglückwünscht und das erste Gorefest geht mit diesen Bildern zu ende.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Do Mai 04, 2017 7:52 pm
Durch mangelnder Zeit werden die Shotgun Ausgaben direkt vor der nächsten Show kommen. Ich kriege das zeitlich einfach nicht mehr hin das so ausführlich handzuhaben. Wenn ich merke ich habe etwas mehr Puffer zum schreiben, und ich Lust haben sollte, werden auch wieder die "normalen" Shotgun Augaben kommen.

Sport frei!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Do Mai 04, 2017 8:23 pm


IPW Shotgun #9
Your Hosts: Christian Michael Jakobi & Tassilo Jung

Das Gorefest ist Geschichte und mit Drake Younger gibt es einen fantastischen ersten Turniersieger. Der US-Amerikaner aus Indiana hat sich gegen die Créme de la Créme des Todeskampfes durchgesetzt und hat sich sein Ticket für das, im Juli statt findende, King Of Europe Turnier redlich verdient. Doch wir bleiben erst einmal im Juni, denn der ist packed! Am 11. Juni gibt es in Köln die erste FAN-Nacht der IPW Historie. Sieben Tage später zieht der IPW-Tross in die Batschkapp zu Frankfurt am Main um dort "Battle In Mainhattan" abzuhalten, und irgendwo dazwischen gibt es noch einen weiteren Academy Event in Essen zu bestaunen. PACKED ist das Stichwort, denn packed ist auch die Card für die Appreciation Nacht am 11. Juni in Köllefornia:

Erste Titelverteidigungen ~ Sowohl der IPW Champion Baron von Hagen, als auch die frisch gebackenen Tag Team Champions Hot & Spicy, werden ihre Titel das erste Mal bei FAN auf's Spiel setzen: Der Baron hat gezeigt, dass ihn ihm ein wahrer Gladiator steckt und er auch gegen mehr als einen Gegner bestehen kann. Wird Axel Tischer trotzdem zum Stolperstein? Oder ist der "Befreier von Sittenstrolchen" auch der Befreier vom Baron? Hot & Spicy haben in ihrer Heimatstadt das unmögliche wahr gemacht und die Sumerian Death Squad geschlagen. Die Competition soll genau auf diesem Level bleiben, haben Axel und Mack gefordert, und IPW-Matchmaker Kohlenberg hat dies ermöglicht: Aus den USA kommt die "Speedball Nation", Apollo Crews & Mike Bailey, zu IPW. Die beiden Herren gelten als einer der besten Tag Teams der Staaten, haben sie im letzten Jahr zeitgleich 5 Tag Team Championships halten können.

Hass, Hass, Hass! ~ Viel Hass ist unterwegs! Andy und Stevie können sich nicht mehr sonderlich riechen, das Karriereende von Alex Pain war für den Franken Andy zu viel des guten. Der King Of Europe Spot is on the line für Steve Douglas und mit einem Ex-Buddy als Gegner, könnte das knapp werden. Mehr Hass ist in der Konstellation der AUTsiders und der "SMH". Die Schweizer haben die Österreicher öfters beleidigt und viele Nerven gekostet, in einem No-DQ Match können die wogen etwas geglättet werden.

Rückkehrer und Debütanten ~ Freddy Stahl ist zurück von seiner Exkursion in Japan bei Strong Japan und hat einen dicken Brocken vorm Brüstchen: Matt Riddle gilt als einer der besten Freefighter weltweit und hat einiges Tafelsilber in seinem Trophäenschrank stehen. Der "King Of Bros" möchte sich auch in Deutschland beweisen und trifft auf einen motivierten Stahl. Des Weiteren geben Mike Mizanin und "Dread Fear", El Generico und Juice Robinson, ihr Debüt. Mike Mizanin hat einen ungewöhnlichen Weg ins Wrestling-Biz gehabt, war er zuvor einer der jüngsten Filmregisseure Amerikas und das sogar relativ erfolgreich. Generico und Juice sind ein aufstrebendes Tag Team aus den Vereinigten Staaten, welche von Drake Younger empfohlen wurden.

IPW presents "IPW: FAN 2016", 11.06.2016,
Live Musical Hall @ Köln, NRW, Deutschland


IPW Championship
Baron von Hagen (c) vs. "The Axeman" Axel Tischer

IPW Tag Team Championship
Hot & Spicy (Axel Dieter Jr. & Da Mack) vs. Speedball Nation (Apollo Crews & Mike Bailey)

King Of Europe Spot On The Line
Absolute Andy vs. Steve Douglas

No Disqualification Match
AUTsiders (DREISSKER & WALTER) vs. Swiss Money Holding (Ares & Claudio Castagnoli)

Freddy Stahl Trial Series #2
Matt Riddle vs. Freddy Stahl

Tag Team Match
Zack Sabre Jr. & Jurn Simmons vs. OTC (Bad Bones & Carnage)


Singles Match
Mike Mizanin vs. Ilja Dragunov

Tag Team Match
Riot Squad (Marius Al-Ani & Adrian Severe) vs. Dread Fear (Juice Robinson & El Generico)
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am So Mai 14, 2017 1:29 pm


IPW Academy presents "VLTN 4: DAAAAICHIII...DAAAAAISKEEE", 10.06.2016,
IPW Academy @ Essen, NRW, Deutschland

- Einige Debüts am heutigen Abend! Rott und Flott, bestehend aus Schenkenberg und Nikita Charisma, Timo Theiss und Pascal Spalter sind die neuen Namen bei den Academy Shows. Einzig Pascal Spalter aus Berlin hat seinen Kampf gewonnen und das durch seinen massigen Körpervorteil gegenüber Thunderhawk. Für Francis Kaspin hingegen, war es das Abschiedsmatch bei einer Academy Show. Der Jungspund aus dem Ruhrpott will es fortan bei den "big boys" versuchen! Viel Glück!

- Maveric Cross und Juvenile X haben im Vormonat gegeneinander ein freundschaftliches Match gekämpft, welches X verloren hat. Seitdem kriselte es beim Team aus Franken, was man auch gegen die noch sieglosen Evers und Roadster gemerkt hatte. Cross und X verlieren, diesmal wird Cross von Roadster nach dem Package Piledriver gepinnt, und Juvenile X verlässt den Ring wieder vorzeitig und lässt seinen verdutzten Partner alleine im Ring.

- Hakeem Waqur hat bis dato nur Opfer gehabt, erzählt sein Manager Marius Van Beethoven großspurig den anwesenden Leuten. Der dürre Hänfling hat seinen Spaß daran den großen Araber ins Rennen zu schicken und erzählt weiter über die große Gabe die "Allah" Waqur gegeben hätte. Sebastian Sage hat die Schnauze voll, der erste Härtetest für den Araber ist damit im Ring. Sage dominiert den völlig überraschten Araber und zeigt seinen beeindruckenden Dropkick, gefolgt vom RageLock, doch Van Beethoven kann mit seinem Schuh Sage ins Gesicht hauen und Waqur alles ermöglichen. Der Araber gewinnt schlussendlich mit dem Camel Clutch.

- Open Challenge vom Academy Champion! Bobby Gunns hat einige Leute hinter sich gelassen, Gegner sind Mangelware, so der Bremer. Der Waliser Danny Jones beantwortet die offene Herausforderung und ist ein harter Brocken für den Champion. Das "Dragonheart" beeindruckt die wenigen "Hardcorefans" von IPW und bringt mit seinen Highfly Manövern den Champion beinahe zur Niederlage. Gunns ist dann doch einen ticken besser und gewinnt mit dem German Suplex.

- Während des Kampfes schlich sich der Maskierte vom Vormonat gen Ring und steht nach dem Kampf auch vor Gunns, welcher keinen Bock mehr auf "Freakshow" hat. Gunns lässt das Match anläuten, wohlgemerkt einen weiteren Titelkampf, um die Trophäe endgültig mit in die Mainshows zu nehmen. Doch so weit kommt es nicht: Der Unbekannte trickst Gunns aus und lässt ihn tatsächlich im Chickenwing abklopfen. Wer oder was ist dieser Kerl?! Der gute stellt sich als Will Ayn vor und damit hat der neue Trophy Champion einen Namen.

Die Ergebnisse im Überblick

1. Die Waschbären (Franz Engel & Laurance Roman) besiegen Rott und Flott (Michael Schenkenberg & Nikita Charisma)
2. Pascal Spalter besiegt Thunderhawk
3. Francis Kaspin besiegt Timo Theiss
4. Kevin Roadster & Johnny Evers besiegen Maveric Cross & Juvenile X
5. Hakeem Waqur besiegt Sebastian Sage
6. IPW Academy Trophy Championship: Bobby Gunns besiegt Danny Jones (15:22)
7. IPW Academy Trophy Championship: Will Ayn besiegt Bobby Gunns (03:11) -TITELWECHSEL-
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mo Mai 15, 2017 9:44 am
Dann schauen wir mal was das Gorefest so kann:

° Nick Cage gewinnt gleich am Anfang, so muss das sein. Das Match klingt auch verdammt interessant, denke das kann heute eine runde Sache werden! Geile Sache das auch HaTe weiter kommen darf. Fand seine Death Match Sachen immer ziemlich geil, schön das er hier im Vergleich zum echten Leben im Wrestling nochmal was reißen kann. Geile Sache mit Manson, denke das Match war sicherlich cool. Schöne Sache mit dem Mexiko Zeugs.

° Geile Sache, TJ und Drake geben es sich dreckig. Schöne Sache. Muss gestehen das ich hier eher mit einem Sieg von Thumbtack Jack gerechnet hätte. Aner das geht so auch klar. Zack gegen Haya, grandios! Bad Bones macht dann den Sack zu, auch schöne Sache. Mal sehen wie die Fehde noch weiter geht. Ein ausgestopfter Hund als Waffe, geil! Generell sicherlich geiles Match, der Sieg für Manson geht auf jeden Fall klar!

° Drake gewinnt dann auch sein Match gegen Nick Gage. Finde ich sehr geil, der Main Event kann richtig krank werden. Da habe ich Bock! Mike Schwarz will dann weiter nach oben hinaus und wird nochmals zurück geworfen. Dennoch eine nette und kleine Story. Geiler Main Event, hätte nun auch einen Sieg von Manshon gut gefunden. Aber das mit Drake passt auf jeden Fall. Sehr schöne Sache!

Die Acadamey Show klingt dann auch ziemlich interessant. Bin mal gespannt wer der Kerl am Ende war. Schön das Spalter bei dir nun auch angekommen ist.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Di Mai 16, 2017 4:16 pm


IPW presents "IPW VI: FAN", 11.06.2016,
Live Music Hall @ Köln, NRW, Deutschland

- Nach den harten Ereignissen vom Gorefest, haben die Nicht-UV Fans von Intense Pro Wrestling ihren eigenen Tag hinten dran bekommen: Die Fan Appreciation Night! Und was wäre eine solche Show ohne knallharte Namen aus Übersee und dicken Matches? Als Ringsprecher Thommy Gießen einige der Stars des heutigen Abends ankündigen möchte und die Fan Tombola, ist der "longest reigning" IPW Academy Champion Bobby Gunns an der Eingangsrampe und ist völlig ratlos warum er, als Champion, kein Match haben würde. Um der erste Doppelchampion zu werden, will er sich dem Tag Team Championship Match hinzufügen und hat dafür Pete Dunne als Partner ausgesucht.

IPW Tag Team Championship
Kein Problem für die amtierenden Champions, die wahre Kämpfer sind. Pete Dunne und Hot & Spicy haben eine gemeinsame Vergangenheit, haben die drei sich schon mehrfach in verschiedenen Matchkonstellationen gegenüber gestanden. Das hoch dekorierte Team aus den Vereinigten Staaten scheint es auch relativ egal zu sein, haben die beiden wohl schon ganz andere Überraschungen erlebt. Als Mack und Apollo Crews sich einen Dance-Off liefern, hat Pete Dunne irgendwann genug und klatscht Da Mack eine dicke Faust ins Gesicht. Um Junior weiter zu provozieren, nimmt Dunne sein Mouthpiece heraus und beißt Mack noch in die Fingerchen. Baileys Kicks und Crews' Power sind denen ihrer Gegner weitaus überlegen, jedoch fehlt immer die letzte Entscheidung. Hot & Spicy können sich mit technischer Finesse immer entledigen, schicken die Speedball Nation nach Draußen und kassieren von Gunns und Dunne harte Forearms. Schlussendlich sind letztere aber unterlegen, als Junior mit den Landungsbrücken an Gunns das Ende perfekt macht.

- Dunne und Junior starren sich längere Zeit an, ehe Junior ans Mic geht und eine Herausforderung ausspricht an die "Speedball Nation". Da zwei Idioten ihr faires Ding gestört hätten, fordert Hot & Spicy Bailey und Crews zu einem fairen Aufeinander treffen im kommenden Monat beim "King Of Europe" heraus. Jubel der Fans und ein "Let's do it" von Apollo Crews besiegeln den "Rückkampf" im Juli.

Singles Match
Kann ein Duell unterschiedlicher sein? Der Showman aus den USA gegen den verrückt kämpfenden Russen. Während Mike Mizanin sich ins Spotlight setzen möchte, hat Ilja Dragunov keinen Bock auf den Nonsense und zeigt dem Gast erst einmal wo der Hammer hängt. Dragunov knallt Mizanin die Forearms und Elbogen nur so um die Ohren, das einzige was Mizanin bleibt ist die Flucht, gefolgt von einem Eyepoke und einem Tritt auf den Fuß vom Russen. Der Amerikaner ist zu selbstverliebt und befindet sich nach den "Liebesgrüßen aus Moskau" auf dem Rücken gen Hallendecke.

Singles Match
Knapp über einen Monat lang ging der Aufenthalt von Freddy Stahl im Land der aufgehenden Sonne, einen Monat lang wurden die Fähigkeiten von Stahl auf die harte Probe gestellt um solch einen Kampf zu bestreiten: "Freefighter" Matt Riddle gibt sein Debüt bei IPW und bat förmlich darum gegen Stahl antreten zu dürfen. Haben einige Zuschauer einen abwartenden Freddy Stahl erwartet, hat der junge Hamburger darauf keine Böcke und knallt Riddle direkt alles um die Ohren was er zu bieten hat. Die Stamina eines begnadeten Freefighter ist jedoch ein KO-Kriterium für einen unerfahrenen Kämpfer. Nach knapp zehn Minuten ist Stahl platt, Riddle fängt den Hamburger mit Ellbogenstöße ab und lässt ihn mit dem Bro2Sleep einschlafen.

No Disqualification Match
Kein Auszählen, keine Disqualifikationen und keine Ausreden! Die AUTsiders treffen auf ihre verhassten Rivalen aus der Schweiz: Die Swiss Money Holding. Ares und Claudio Castagnoli waren mehrfach mit den Österreichern aneinander geraten, sogar die Tag Team Championship haben die Eidgenossen den "Ösis" gekostet. Das böse Blut lässt nicht zu, dass ein hochklassiges Wrestlingmatch entsteht. Um der brachialen Gewalt der Naturgewalten zu umgehen, greift die Swiss Money Holding ganz tief in ihre Trickkiste: Der Aktenkoffer zerstört die Stirn von DREISSKER völlig, als Ares den Koffer öffnet, springen dem Bankier Goldbarren entgegen! WALTER gelingt das Comeback mit Fighting Spirit~!, befindet sich aber irgendwann gegen eine Überzahl und wird von den Schweizern abgefertigt.

- Ringsprecher Thommy Gießen ist zur Stelle und verweißt die Fans nochmal drauf hin, dass nach der Pause die Gewinner der Fan Tombola verkündet werden. Die Getränke wären heute billiger als sonst, und es gibt erstmalig einen Fressalien Service für die Fans in der Halle: Currywurst und "ne halve Hahn" für ein paar Dinare.

-INTERMISSION-

- Die Fans sind gespannt, denn die Preise werden überreicht. Thommy Gießen bittet Fan mit dem Los "735" in den Ring und dieser Fan schimpft sich "Sephirod". Der Brillenträger aus Baden-Würtemberg ist das erste Mal in der "Live" und bekommt von Thommy eine Blueray von der ersten IPW Show überreicht. Fan #2 hat die "48" und heißt Reiner Winckler. Der stämmige Franke hat den weiten Weg per Anhalter nach Köln gemacht um seinen Kumpel "Blali" hier zu treffen. Blali tauchte nicht auf, Reiner ist um einen IPW Hoodie und kurzer Hose reicher, passen werden die aber nicht. Den Hauptgewinn hat Fan "11" gewonnen, Adi Bäcker, ein kleiner Junge der lauten Applaus generiert. Adi gewinnt einen Tag als Ringsprecher bei IPW in Köln, Glückwunsch!

Tag Team Match
In den vergangenen Monaten standen sich Zack Sabre Jr. und das Oberhausen Terror Corps mehrfach gegenüber in den verschiedensten Konstellationen. Das böse Blut zwischen dem OTC und dem Briten entstand aus einer Lappalie und avancierte zu einer der größten Auseinandersetzung im ersten halben Jahr der IPW. Zack Sabre Jr. hat natürlich "Problem Solver" Jurn Simmons an seiner Seite, ein Riese der seine Treue dem Höchstbietenden offenbart. Wie so oft verdreht Zack wieder allerlei Gliedmaßen und muss sich aus schweren Situationen mit kleinen Nicklichkeiten befreien, während Partner Simmons die pure Kraft ist. Carnage steht der Übermacht alleine gegenüber und die Kräfte schwinden, doch Bones ist der Retter in der Not, als er Simmons aus den Ring hämmern kann. Zack versteht die Welt nicht mehr und wird von einem krachenden Tiger Driver überrascht!

King Of Europe Spot On The Line
Sie waren wie Brüder, aber Andy hatte die Nase gestrichen voll vom opportunistischen Steve Douglas, der seine Ziele höher als alles andere auf der Welt gestellt hatte. Die feige Attacke auf Alex Pain, der daraufhin seine Karriere beenden musste, war Absolute Andy zuviel. Der Franke fand zu seiner Gutmütigkeit zurück und zieht am heutigen Abend in die Schlacht gegen seinen ehemaligen Buddy. Beide Herren kennen sich aus dem Effeff und so ist es kein Wunder, dass beide mehrfach sich aus kontern. Als es zu einem Staredown in der Ringmitte kommt, gibt es eine Ohrfeige für Andy, welcher nun einfach drauf los prügelt. Aus einer verfrühten A-Klasse kann sich Steve Douglas befreien und huscht mehrfach um den Ring herum. Als Andy ihm nachjagen möchte, knallt Stevie seinen ehemaligen Partner mehrfach gegen den Ringpfosten und Ringtreppe und sorgt so für eine Vorentscheidung. Im Ring macht der Blondschopf mit der "Natürlichen Auslese" den Sack zu.

Tag Team Match
Die Jagd der Riot Squad auf die Tag Team Championship geht in die nächste Runde. Das Team aus Adrian Severe und Marius Al-Ani konnte bis dato jedes Team aus dem Weg räumen, außer den AUTsiders, und haben mit Juice Robinson und El Generico ein Team vor der Brust, welche in den USA für Furore sorgen. "Dread Fear" bestechen mit ausgesprochen hoher Geschwindigkeit und gezielten Aktionen, welche den beiden Raufbolden gar nicht schmecken. Als der Sieg beinahe glückt, ist die Halle mucksmäuschenstill, und Severe japst um Luft. Als die ersten Gliedmaßen aufeinander prallen sehen die US-Amerikaner etwas alt aus, Generico wird durch den Ring geschleudert, während Juice Stand halten kann und sogar Severe aus dem Ring hämmert. Al-Ani und Juice knallen sich die Forearms gegenseitig gegen den Kopf, letzterer fällt als erstes und muss sich durch den Fisherman's Suplex geschlagen geben.



IPW Championship
Es ist an der Zeit für den Hauptkampf und dem Zweikampf um die IPW Championship. Der Baron gab sich als Fighting Champion, Axel Tischer nahm sofort die Jagd auf! Einen Handshake von Hagen lehnt Tischer konsequent ab, Senior Head Referee Tassilo Jung bittet den "Axeman" drum, dieser schlägt die Hand von Hagen weg und es geht sofort in die vollen. Der IPW Champion ist vielleicht nicht so "world travelled" wie andere Kämpfer bei IPW, jedoch ist Hagen ein harter Hitter und ein Kampfschwein. Tischer versucht sich an einigen Griffen, zeigt Hagen wie stark er im technischen Bereich des Ringkampfes ist. Hagen wird völlig überrannt, kann sich aber Luft verschaffen mit einem letzten Run auf Tischers Körper. Die Pause hat dem Champion gut getan, seinen Körper setzt er gekonnt gegen den Sachsen ein und scheint endlich angekommen zu sein in diesem Kampf. Das Publikum sehnt den Sieg Hagens herbei, die Lariat wird angekündigt, die Crowd tobt! Tischer ist jedoch kein Anfänger mehr und duckt sich unter der Lariat weg und fegt mit einem Running Forearm Hagen von den Stelzen. Bahnt sich dann doch der Titelwechsel an? Der "Axeman" schreit, Hagen wird zur Ligerbomb gepackt und der Champion fällt auf den Herausforderer. Tischer ist völlig überrascht und wird beinahe durch diesen Fauxpass besiegt. Die Schlussphase ist eingeläutet, beide Wrestler drehen sich aus jeder Aktion heraus, doch die finale Lariat Hagens geht durch und die erste Titelverteidigung ist perfekt.

- Die Fans applaudieren den beiden Kämpfern, wobei die Freude über Hagens Titelgewinn überwiegt. Der Champion würdigt Tischer keines Blickes mehr, IPW-Gesellschafter Christian Michael Jakobi entert den Ring und beglückwünscht Hagen zur Titelverteidigung gegen Axel Tischer. Der Boss verweist auf Frankfurt in einer Woche hin, wo das "Battle In Mainhattan" ein kleines "Gimmick" bekommt. Acht Kämpfer werden in Frankfurt einen "World Cup" austragen, der Sieger wird beim "King Of Europe" Tag zwei auf den Baron Von Hagen treffen.

Fotoquelle: Sara H. Snapchots
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mo Mai 22, 2017 11:20 am
So bevor es im Juli im echten Leben nach Kölle geht, nun virtuell...

° Bobby Gunns und Pete Dunne, geile Sache. Ich mag Dunne einfach, sein Gesicht macht ihn einfach zum perfekten Heel. Haha. Der Sieg für die Hamburger Jungs passt natürlich. Schöne Sache! Das "One on One" Tag Team Match wird dann sicherlich auch verdammt geil werden. Haha geil, The Miz bei dir. Aber Ilja macht klar was er will, bin echt gespannt wie weit nach oben er bei dir kommen wird. Matt Riddle gegen Freddy Stahl, echt dicke Sache. Gefällt mir sehr gut, das der King of Bros dann gewinnen kann finde ich sehr geil. Bin echt gespannt ob man ihn nun öfters bei dir sehen wird.

° Die Schweizer machen dann klar das Österreich nur Abfall ist. Hier hätte ich beide Seiten gerne als Sieger gesehen, aber so geht es klar. Schöne Sache das es nun Verpflegung gibt. Einen halven Hahn, habe ich in Köln sogar gegessen...Hätte gedacht ist besser...Fein ausgewählte Sieger der Tombola. Kann man sagen, die Leute der IPW sind Ehrenmänner. Schönes Tag Team Match, hier merkt man das Jurn Simmons noch nicht die Naturgewalt ist. Der Ausgang des Matches geht auf jeden Fall klar. Schöne Sache.

° Steve Douglas ist dann der Mann der Stunde, er macht klar das er besser als Andy ist. Schöne Sache, finde Steve Douglas eh klasse. Bin mal gespannt was er noch bei dir erreichen wird. Feine Sache! Richtig geiles Tag Team Match, die Namen heute Abend sind wirklich Klasse. Der Ausgang des Matches gefällt mir auch. Der Baron macht dann klar das er das Ace der IPW ist. Schöne Sache, auch wenn ich hier Axel als Champion auch akzeptiert hätte. Aber dafür ist es wohl noch zu früh. Frankfurt klingt dann auch richtig interessant, das werde ich auf jeden Fall dabei sein!

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am So Jun 04, 2017 4:28 pm


IPW Shotgun #10
Your Hosts: Christian Michael Jakobi & Tassilo Jung

Batschkapp, 18. Juni. Es sind nur noch wenige Tage bis zum letzten Event vor dem ersten "King Of Europe" und Frankfurt am Main bekommt ein ganz besonderes "Gimmick": IPW World Cup, acht Männer kämpfen um einen Titelkampf gegen den amtierenden IPW Weltmeister Baron von Hagen! Um dem World Cup Status gerecht zu werden, gibt es acht Kämpfer aus acht Nationen, die da wären: Matt Riddle (USA), WALTER (Österreich), Jurn Simmons (Niederlande), Claudio Castagnoli (Schweiz), Zack Sabre Jr. (England), Adrian Severe (Italien), Axel Tischer (Deutschland) und Mo Jnibi (Marokko).

World Cup ~ Was ein Teilnehmerfeld! Acht Kämpfer aus acht verschiedenen Nationen machen den Sieger in zwei 4-Way Matches und einem Final Match aus, der Sieger bekommt einen Titelkampf am zweiten Tag des "King Of Europe" Tournaments. Doch wer hat die großen Siegeschancen? Im ersten Halbfinale gibt es eine harte Paarung, denn Zack Sabre Jr. und Jurn Simmons wurden in einem Match ausgelost gegen Matt Riddle und Adrian Severe. Müssen letztere zusammen halten um gegen eine mögliche Übermacht zu überstehen?

Im zweiten Kampf nehmen WALTER, Axel Tischer, Claudio Castagnoli und Mo Jnibi teil. Tischer hat erst vor einer Woche einen Titelkampf gegen Hagen verloren und sinnt nach einer Revanche, er muss aber WALTER und "Double C" aus dem Weg räumen, welche sich hassen wie die Pest. Und was oder wer ist Mo Jnibi? Der Marokkaner aus Frankfurt am Main ist der beste Wrestler aus Hessen, selbsternannt wohlgemerkt, und ist der große "Muluk", der König. Klar ist, dass der "König" eine große Zielscheibe sein wird für die etablierten Jungs von IPW.

Riot Squad vs. Hot & Spicy ~ Die Riot Squad ist das aufstrebenste Tag Team bei Intense Pro Wrestling, die Bilanz spricht klar für Adrian Severe und Marius Al-Ani, wäre da nicht die eine Niederlage auf der Vita gegen die AUTsiders. Und ausgerechnet gegen eben jene AUTsiders konnte Hot & Spicy gewinnen! Über diesen Sieg gelangen die Hamburger an ihren Titelkampf gegen "SDS" um die Tag Team Championship zu gewinnen. Die Riot Squad bat mehrere male bei Kohlenberg drum, endlich ihr können auch gegen Hot & Spicy unter Beweis zu stellen. Da Severe im World Cup steht, Axel Dieter Jr. nicht anwesend ist, gibt es das erste Singles Match der beiden Teams gegeneinander.

IPW presents "IPW VII: Battle in Mainhattan", 18.06.2016,
Batschkapp @ Frankfurt a.M., Hessen, Deutschland


IPW World Cup Semi-Final Match
Zack Sabre Jr. vs. Jurn Simmons vs. Matt Riddle vs. Adrian Severe

IPW World Cup Semi-Final Match
WALTER vs. Claudio Castagnoli vs. Axel Tischer vs. Mo Jnibi

Tag Team Match
Dread Fear (El Generico & Juice Robinson) vs. Projekt Gold (TinoX & Robert Kaiser)

Singles Match
Marius Al-Ani vs. Da Mack

Singles Match
Mike Mizanin vs. Aaron Insane

Three Way Dance
Bobby Gunns vs. Absolute Andy vs. Francis Kaspin
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Di Jun 06, 2017 6:23 pm


IPW presents "IPW: VII: Battle In Mainhattan", 18.06.2016,
Batschkapp @ Frankfurt a.M., Hessen, Deutschland

- Relativ spontan wurde bei "FAN" der IPW World Cup ins Leben gerufen um dem IPW Champion Baron Von Hagen im Juli einen Titelkampf zu ermöglichen. Gut, ein normaler Herausforderer Kampf wäre wohl auch drin gewesen, aber die Fans in Frankfurt verdienen das "Big Time Feeling". Der kleine Pokal, der schon beinahe kümmerlich aussieht, strahlt in Gold die sieben Kämpfer an, der achte kommt verspätet: Mo Jnibi. Der Marokkaner aus Frankfurt lässt sich genüsslich Zeit und merkt an, dass ohne den orientalischen Prinzen vom Main nun gar nichts laufen könne. Verdutzte Blicke! Thommy Gießen fährt, unbeeindruckt fort, und kündigt an: Jurn Simmons für die Niederlande, Zack Sabre Jr. für England, Matt Riddle für die USA, Adrian Severe für Italien, WALTER für Österreich, Axel Tischer für Deutschland, Claudio Castagnoli für die Schweiz und Mo Jnibi für Marokko. Die Regeln: Der erste Fall zählt, ein Zeitlimit ist nicht gegeben und es gibt keine Disqualifikation oder Count-Outs.

IPW World Cup Semi Final
Die Auslosung im Vorfeld hat es ergeben, dass Zack Sabre Jr. mit seinem Schergen Jurn Simmons in einem Match stehen würde. Riddle und Severe merken früh, dass sie heute gegen eine Überzahl kämpfen müssen und beschließen eine lose Zusammenarbeit. Es ist das typische Bild von Zack Sabre Jr bei IPW, er lässt Simmons abräumen und verknotet seinen, am Boden liegenden Gegner, ein. Matt Riddle muss beinahe aufgeben, als Adrian Severe die Zuschauer auf seine Seite zieht und mit einem Sprung von der Ringecke Jurn Simmons abräumt. Blöd nur, dass Simmons auf Zack fliegt und somit der Aufgabeversuch für nichtig erklärt wird. Matt Riddle ist blitzschnell oben, knallt Sabre ein Knie ins Gesicht und fängt Severe mit einem German Suplex ab. Nach dem Bro 2 Sleep wird der Südtiroler geschultert.

- Matt Riddle zieht ins World Cup Finale ein und feiert seinen Erfolg in Frankfurt, hat jedoch keine Lust auf die Fans. Simmons wird von Zack verbal attackiert, der Holländer hat keinen Bock mehr auf seinen Chef und knallt ihn hart gegen die Ringtreppe. Die Zusammenarbeit scheint beendet!

IPW World Cup Semi Final
Mo Jnibi ist die lästigste Fliege die es gibt! Wenn in einem Kampf Tischer und Castagnoli die Fans weniger nerven, dann ist das schon ein hochachtungsvoller Erfolg. Jnibi interagiert mit dem Publikum, fängt sich dabei böse Chants ein und setzt die Fanschar auf das niedrigste herab, denn er sei der größte und beste Wrestler in Deutschland..und das obwohl er nicht einmal ein deutscher ist! Tischer schäumt vor Wut, hat sowieso keine Böcke mehr auf Gelaber und schon gar nicht von solch einem Kerl. Jnibi wird, wie ein Punchingball, von A nach B geprügelt und dann von WALTER aus dem Ring befördert. Böser Fehler, denn nun ist WALTER sowieso auf sich alleine gestellt und wird von den Bösewichten attackiert. Der Wiener bekommt dann Unterstützung von Jnibi, der aber natürlich nur für sich handelt. Castagnoli und Tischer sind verwirrt, WALTER hämmert Jnibi eine Lariat an den Kopf und das Cover geht durch.

- Der Schweizer Castagnoli ist außer sich und verpasst Tischer einen European Uppercut vom allerfeinsten und wendet sich direkt gen WALTER zu. Die beiden Gewalten haben sich seit Monaten in den Haaren und müssen von einigen Dojo Leuten auseinander gehalten werden. Das King Of Europe ist im nächsten Monat um dort vielleicht alle Widrigkeiten in einem Singles Match beizusetzen.

Three Way Match
Zwei Absolventen der Academy Schule mit einem Veteranen im Ring. Absolute Andy hat das King Of Europe Turnier verpasst und hat darum gebeten seinen Kopf freizubekommen, gesagt getan. Mit Francis Kaspin gibt es ein faires Händeschütteln, davon hält Bobby Gunns aber überhaupt nichts. Der, nun ehemalige, IPW Academy Trophy Champion hat absolut keine Lust auf "Rumkuscheln", wie er es durch die Halle posaunt. Fortan ist Gunns auf sich alleine gestellt, Kaspin und Andy schieben Gunns immer wieder beiseite um es unter sich ausmachen zu können. Andy ist siegreich nach einer Powerbomb gegen Kaspin, beide umarmen sich nach dem Kampf.

Singles Match
Es war der ausdrücklichste Wunsch der Riot Squad mal auf Hot & Spicy zu treffen. Die amtierenden IPW Tag Team Champions und das junge und aufstrebende Team aus Al-Ani und Severe haben sich bisher nicht getroffen im Ring. Grund genug für IPW Matchmaker Felix Kohlenberg heute einen Einzelkampf zwischen Al-Ani und Da Mack anzusetzen. Eine gehörige Portion Respekt liegt in der Luft, doch die Gier nach einem Sieg über den Rivalen ist schier unglaublich. Beide verausgaben sich völlig und hauen sich die Forearms gegenseitig auf die Glocke, sodass beide erschöpft umfallen. Die Mack Magic finden nicht ins Ziel, dafür der Fisherman's Suplex von Al-Ani.

- Die beiden haben FFM gerockt! Jedenfalls applaudieren die Fans lautstark für beide Athleten welche sich relativ rasch wieder gegenüber stehen. Al-Ani ist ein fairer Sportsmann und streckt Mack sein Pfötchen hin, was der Hamburger direkt erwidert. Ein Teamkampf in der Zukunft wäre wohl im Sinne aller IPW Fans!

-INTERMISSION-

Singles Match
Der selbstverliebte US-Schönling Mike Mizanin erklärt den Fans aus Hessen erst einmal, in welchen "Hollywood Blockbuster" er mitgespielt habe. Aaron Insane, ein waschechter Hesse, erlöst seine Fans und hat die Unterstützung natürlich auf seiner Seite. Der "Bulle aus Nauheim" überrumpelt den US-Amerikaner völlig der, wie schon gegen Ilja Dragunov, ins Hintertreffen gerät. Auch gegen den Russen wusste Mizanin sich mit fiesen Tricks zu behaupten, kann er gegen den Lokalmatador doch mit einem gekonnten Griff an der Hose den Nauheimer für drei einrollen.

Tag Team Match
Bei FAN waren sie der Riot Squad unterlegen, heute sind ihre Gegner nicht so zielstrebig. Projekt Gold schiebt wieder eine Hasstirade nach der anderen, für Hippies und maskierte Triebtäter wäre kein Platz in Deutschland. Die Antwort zeigt "Dread Fear" im Ring, denn Juice Robinson und El Generico knallen die Cottbuser Jungs von A nach B durch den Ring. Während T-Nox und Robert Kaisers "Auslandserfahrung" sich aus das Khalifat Köln beschränken, tourten ihre Gegner in Mexiko, Japan und Co. herum. Die fehlende Erfahrung versucht das Ostdeutsche "Saubermann" Team mit gerissener Finesse wett zu machen, sie bekommen aber nach mehreren Forearms und Kicks der US-Gegner, keinen Fuß mehr vor die Türe. Nach einem Running Big Boot schulter Juice nach seinem "Pulp Friction".

IPW World Cup Final
Es ist das Duell zweier Naturgewalten:  Während WALTER die letzten Monate öfters den kürzeren ziehen musste und heute sich endlich wieder einen wichtigen Sieg einhamstern konnte, kommt der "Ultimate Fighter" Matt Riddle mit ausschließlich siegen in das Match. Riddle nimmt den Handshake von WALTER nicht an und zieht weiter den Unmut der Fans auf sich, die schon im Opener etwas abgeschreckt waren vom Mixed Martial Arts Spezialisten. Beide prallen aufeinander und lassen den Ring förmlich beben, beide Kombattanten besitzen die nötige Kraft und Ausdauer um ein solches nerven aufreibendes Match für sich zu entscheiden. Riddle hat in den Staaten eine famose Siegesserie begonnen und seit seiner Pleite mehr Blut geleckt als zuvor, die Folge: Matt Riddle wirft WALTER alles entgegen an Forearms, Ellbogen und Co., doch der "Bulle aus Wien" wankt, fällt aber nicht. Der US-Amerikaner wird zunehmend verzweifelter und dadurch unsauberer in seinen Aktionen. WALTER riecht am Sieg, lässt Riddle mit einer Lariat einmal um seine Achse drehen, jedoch hilft das nicht zum Erfolg. Die Trophäe landet schließlich im Schrank Riddles, WALTER wird gegen das Knie gestoßen und Riddle knallt den Österreicher mit einem German auf die Matte. Blitzartig sieht sich Riddle hinter WALTER und hat ihn in seiner BroMission, in welcher WALTER nach weiteren Ellbogenstoßen KO geht.

- Wow! Eine intensive Schlacht zwischen zwei Brechern des Pro-Wrestlings! Matt Riddle bekommt den kleinen Pokal überreicht, schmeißt diesen aber Jakobi sofort wieder entgegen. Ein Matt Riddle bräuchte solch einen "Trostpreis" nicht, denn er würde Hagen entthronen um neuer IPW Champion zu werden. Heute konnte ihm keiner das Wasser reichen, und auch im Juli würde er triumphierend im IPW-Ring stehen.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mo Jun 12, 2017 11:50 am
° Mal sehen was der gute Show uns hier in Frankfurt serviert. Mo Jnibi habe ich noch nie gehört, gibt es aber anscheinend wirklich. Schöner Opener, Matt Riddle ist einfach der Wahnsinn. Schön das er auch hier gewinnen kann. Jurn Simmons hat dann wohl keinen Bock mehr auf Zack, auch interessant. Mal sehen was dabei rum kommt. WALTER macht auch klar wo er steht. Schöner Teaser für eine kommende Show. Kasipin ist nun auch in Frankfurt dabei, sehr schön. Der Sieg von Andy machte Sinn. Ihm male ich bei dir auch noch einiges aus.

° Marius kann dann auch den Sack zu machen. Schön, Mack ist dann auch ein guter Verlierer. Aaron Insane kann dann auch gewinnen, schöne Sache. Passt eben für Frankfurt perfekt. Im nächsten Match dann ein naises Team. Mal sehen ob man El Generico nun öfters sehen wird. Matt Riddle hat dann auch klar gemacht das er sicherlich noch das ein oder andere Mal bei dir sein wird. Runde Show, wie immer!

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mo Jul 03, 2017 4:53 pm


IPW Shotgun #11
Your Hosts: Christian Michael Jakobi & Tassilo Jung

Es sind nur noch wenige Tage bis zum ultimativen Turnier: Dem King Of Europe. Es könnte DAS Turnier in Europa werden, es ist gespickt mit Topstars die aus der ganzen Welt anreisen um sich als ersten Turniersieger nennen zu können. Die Paarungen gibt es hier im Überblick!

King Of Europe First Round Match
Axel Tischer vs. Will Ospreay


- Die Chance zweimal vertan! Nachdem Axel Tischer seinen Titelkampf gegen Hagen in den Sand gesetzt hat, gab es eine Pleite im 4-Way Dance des IPW World Cups. Tischer brennt auf eine weitere Chance, hat aber mit Will Ospreay einen undankbaren Gegner. Der "Aerial Assassin" ist jung und hungrig, zudem ein erfahrener Globetrotter und nach seinem starken Kampf gegen Fergal Devitt möchte der Mann aus Essex zeigen, dass er auch gewinnen kann bei IPW.

King Of Europe First Round Match
Fuego vs. Bryan Danielson


- Ein echter Außenseiter ist wohl Fuego aus Mexiko. Der Repräsentant von Lucha Libre Azteca ist ein Veteran des mexikanischen Lucha Libre und doch scheint sein Sieg über Bryan Danielson bei den Buchmachern für eine hohe Quote zu sorgen. Danielson hingegen ist einer der Top Favoriten auf den Turniersieg, hat er jedoch eine Niederlage gegen Nigel McGuinness bei IPW II einstecken müssen. Danielson wittert auf seine große Chance!

King Of Europe First Round Match
Ryuichi Kawakami vs. Dave Mastiff


- Ryuichi Kawakami ist der Abgesandte von Strong Japan Pro Wrestling und ein wahrer Brocken. Im Kampf der dicksten Brocken gesellt sich mit Dave Mastiff der Ire aus dem Black Country hinzu. Während Mastiff sich mit einem Sieg über PAC qualifiziert hat, musste Kawakami sich seinen Platz im Turnierfeld nicht erkämpfen. Von SJPW-Ass Daisuke Sekimoto hörte man im Vorfeld nur gutes über Kawa-san, der sein Debüt in Europa mit einem Feuerwerk beginnen möchte.

King Of Europe First Round Match
Fergal Devitt vs. Zack Sabre Jr.


- Es ist eines der Duelle mit einer Geschichte. Zack Sabre Jr. brach seinem ehemaligen Freund Marty Scurll den Arm und verhielt sich in den letzten Monaten wie ein größenwahnsinniges Arschloch. Der Mann von der Isle of Sheppy legte sich mit allen und jedem an und das quer durch die Republik. Dem irischen Star aus Übersee, Fergal Devitt, blieb dies nicht unentdeckt. So bat Devitt bei Twitter um einen Kampf gegen Zack bei IPW großem Turnier, gesagt getan!

King Of Europe First Round Match
Drake Younger vs. Bad Bones


- Drake Younger hat sich zu einem der Topstars in der noch jungen Geschichte von IPW gemausert. Younger gewann das erste Gorefest von Intense Pro Wrestling im Finale gegen Charly Manson aus Mexiko und für Younger war klar, dass er auch im King of Europe mit mischen muss. Doch ist ein "Psycho" Endstation für den US-Amerikaner? Bad Bones hat in den letzten Wochen mehrere Kämpfe gewonnen, zuletzt konnte er sogar seinen Feind Zack Sabre Jr. schultern und somit seinen Status als Psycho zementieren.

King Of Europe First Round Match
Claudio Castagnoli vs. Sheamus


- Sheamus gibt sein Debüt für IPW und hat mit Claudio Castagnoli einen absolut schweren Gegner vor sich. Der "Celtic Warrior" ist ein Krieger wie er im Buche steht, doch ein "Double C" steht ihm in nichts nach. Der Schweizer hat sich in den abgelaufenen Monaten mehrfach mit den AUTsiders geprügelt und diese immer wieder zur Weißglut getrieben. Hat er den Kopf um gegen Sheamus zu bestehen?

King Of Europe First Round Match
Steve Douglas vs Tommy End


- Steve Douglas ist wohl der rücksichtsloseste Mensch im Lockerroom von Intense Pro Wrestling: Zerstörte er die Karriere von Alex Pain mit einer hinterrückten Attacke, besiegte er anschließend seinen eigentlichen Kumpel Absolute Andy nicht wirklich mit fairen Mitteln. Tommy End sollte sich in Acht nehmen, jedoch braucht der Niederländer keinen weiteren Rat. Der "Anti Hero" ist einer der erfolgreichsten Leute im IPW-Ring, duellierte er sich schon um IPW Championship und die Tag Team Championship.

King Of Europe First Round Match
Ares vs. WALTER


- Ares gegen WALTER, endlich sagen viele! Der Schweizer terrorisierte den Österreicher zusammen mit seinem Partner Castagnoli bis auf's Blut, kostete den AUTsiders die Tag Team Championship und möchte nun auch im King Of Europe für eine WALTER'sche Niederlage sorgen. Der Wiener kündigte auf Twitter an, dass er Ares nicht nur besiegen wird, sondern einfach nur leiden sehen möchte. WALTER muss aufpassen, dass er einen kühlen Kopf bewahrt.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

am Mi Jul 05, 2017 10:12 am
Richtig geile Card die du da hin gezaubert hast.

Im ersten Match glaube ich das Axel Tischer sich durch setzen wird, sein Push ist nicht aufzuhalten. Glaube nicht das Ospreay ihn hier beenden oder kurz stoppen kann. Axel male ich sogar Chancen auf den Sieg aus.

Nun wird es recht schwer, kann mir vorstellen das Fuergo gewinnen kann. Aber auch das Danielson gewinnt. Ich denke aber das der American Dragon sich durch setzt. Kann mir aber wie gemeint beide als Sieger gut vorstellen.

Nun wird es International, aber hier denke ich das Japan sich durch setzen wird. Kann ich mir einfach besser vorstellen. Mastiff wird auch so noch seine Chance bekommen und eben öfters da sein. Daher kann er hier zurück stecken.

Richtig schwer, irgendwie kann auch Simmons hier eingreifen. Irgendwie rechne ich aber nicht zwingend damit. Denke aber das Devitt sich hier den Sieg holen wird.

Bad Bones als Gewinner würde Sinn machen, aber irgendwie glaube ich hier an den Sieg von Younger. Würde es geil finden ihn eine Runde weiter zu sehen.

Das wird auch ein geiler Clash werden. Sheamus bei dir ist eine coole Sache, die Ansetzung macht aufgrund aktueller Sachen auch Sinn. Nettes Easter Egg. Glaube aber das Sheamus hier einfach den Sieg bekommt, da er nicht so oft da ist und im Halbfinale scheitert.

Richtig schwer, aber hier tippe ich auf den Anti Hero. Tommy End wird das Ding gewinnen und es mindestens bis ins Finale schaffen.

Walter holt sich hier das Ding um weiter nach oben auf zu steigen.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Gesponserte Inhalte

Re: Intense Pro Wrestling [WriSpi-Verse]

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten