Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Di März 21, 2017 7:16 pm
Der Puro-Thread ist länger geworden als gedacht und rückt alle paar Wochen mal in den Fokus. Also bekommen wir das sicherlich auch hin, wenn sich das Thema einzig und allein um New Japan Pro-Wrestling dreht! Im Okada-Wunderland ist immer etwas los. Und selbst Mainstream-, Indy- und Eurofans haben mehr denn je allen Grund, ihre Nase in den gutriechenden Bookingbrei von Gedo zu stecken. In dem Sinne: Feuer frei!


_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Di März 21, 2017 7:21 pm
Der New Japan Cup hat fertig! Katsuyori Shibata ist es gelungen, das Turnier zu gewinnen. Nach Halbfinalgegner Tomohiro Ishii mußte sich im Endkampf Bad Luck Fale geschlagen geben.



Auch wenn er den Finaleinzug verpaßt hat, konnte LIJ-Handlanger EVIL ordentlich an Profil gewinnen. Nach Siegen über "Ace" Hiroshi Tanahashi und den in den Jungbrunnen gefallenen Yuji Nagata mußte Fale einiges auspacken, um das gemeinsame Halbfinale zu gewinnen. Wurden Elgin und Yano "nur" mit der Grenade aus dem Weg geräumt, hat der Bullet-Club-Riese bei EVIL den Bad Luck Fall draufgepackt. Sicher ist sicher! Wink

Bei aller Liebe zu Shibata hätte ich Fale den Sieg 'nen Tacken mehr gegönnt. Die Okada-Fale-Kämpfe waren im letzten Jahr erstaunlich gut, und irgendwann muß der Kerl einfach mal einen Erfolg dieser Art feiern. Auf der anderen Seite war es klug, den vielen Shibata-Fans ein Stöckchen zuzuwerfen, wenn es schon nicht für G1 oder IWGP Heavyweight Championship reichen wird. Shibata hat mit dem Turniersieg das Anrecht auf ein Match um eine Singles-Krone erhalten und gleich nach dem Kampf klargemacht, Okada herausfordern zu wollen. Der Champion ließ sich dann allerdings nicht mehr persönlich blicken.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Di März 21, 2017 9:21 pm
Ich finde es toll, dass Shibata seinen ersten Titelkampf um die IWGP Championship bekommt nach Äonen an Jahren. Klar ist, dass er den Kampf niemals gewinnen wird, ich denke aber das es auch zeigt, dass Gedo da etwas "lockerer" geworden ist in Sachen Shibata. Die Sache mit dem Abgang in Richtung MMA nimmt man ihn, anscheinend, also nicht mehr so übel wie noch vor Monaten bzw. Jahren.

Ich mag Fale auch und hatte, heute wieder, ein kleines Gespräch über Bad Luck Fale Smile Wie Steffen angesprochen hat, waren die Kämpfe von Fale und Okada (die ich gesehen habe) wirklich gut und da hat man dann gesehen was dieser Brocken eigentlich drauf hat. Das Gedo was für den dicken übrig hat, weiß man ja nicht erst seit er damals die IC Championship gewinnen durfte.

Ich hatte mit EVIL gerechnet als New Japan Cup Sieger, habe aber in meinen denken wahrscheinlich auch nicht bedacht, dass der Sieg für EVIL zu früh kommen würde und er doch gute Siege davon getragen hat. Böser Clise!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Mi März 22, 2017 9:52 pm
Nach dem New Japan Cup ist vor … Sakura Genesis, dem offiziellen Nachfolger von Invasion Attack. New Japan gastiert in der Sumo Hall und hat die nächste Titelverteidigung von IWGP Heavyweight Champion Kazuchika Okada im Gepäck. Katsuyori Shibata hat nach seinem Erfolg im New Japan Cup nicht lang gefackelt und den “Rainmaker” herausgefordert. Nicht ganz first time ever, aber fast: Laut CAGEMATCH sind die beiden erst ein einziges Mal aufeinandergetroffen – beim G1 Climax anno 2013 in einem semiwichtigen Match, das keine 10 Minuten ging. Okada möchte seinen Sieg wiederholen und seine Regentschaft verlängern, Shibata ist auf der Jagd nach Gold, das ihm bisher verwehrt geblieben ist.

In den zweiten Hauptkampf haben es, man höre und staune, die Junior Heavyweights geschafft. Champion Hiromu Takahashi und KUSHIDA wiederholen ihren Klassiker von WrestleKingdom unter vertauschten Voraussetzungen. Takahashi hat sich nach seiner Rückkehr mit den Los Ingobernables verbrüdert und bewiesen, kein halsbrecherisches Manöver auszulassen, wenn das Gold auf dem Spiel steht. KUSHIDA auf der anderen Seite ist nicht gewillt, den Platz an der Junior-Spitze herzugeben und setzt alles daran, an sein fantastisches Jahr 2016 anzuknüpfen. Wie? Na klar, er will den Mann entthronen, der ihm das Ausrufezeichen im Tokyo Dome ruiniert hat. Die Chancen auf einen Ausgleich der Serie stehen alles andere als schlecht.

Invasion Attack ist Geschichte, starke und unverbrauchte Gaijin stehen trotzdem in wichtigen Titelkämpfen. Zack Sabre Jr. ist die neueste Akquisition von New Japan – und hat sich sogleich Suzuki-Gun angeschlossen. Keine schlechte Wahl des Ausnahmetechnikers, kann er so doch direkt unter den Fittichen von Minoru Suzuki an seinen Fertigkeiten feilen. Hirooki Goto empfängt ihn zum Duell um die NEVER Openweight Championship. Außerdem kehren War Machine nach Japan zurück, um die IWGP Tag Team Champions TenKoji zum Tanz zu bitten. Nicht zuletzt verteidigen die SZKG-Mitglieder Kanemaru und Taichi die Junior-Tag-Gürtel gegen Jado & Gedo.

Die anhaltenden Streitigkeiten der Los Ingobernables mit Tanahashi und Freunden sind selbstredend nicht aus der Welt geschafft. Naitos Intercontinental Championship steht im Rahmen der Tour nicht zur Debatte. Seine Vasallen müssen jedoch die NEVER Openweight Six Man Tag Team Championship verteidigen. SANADA, EVIL und BUSHI treffen am 4. April in der Korakuen Hall auf Hiroshi Tanahashi, Ryusuke Taguchi und Ricochet. Nach der Pleite in der ersten New-Japan-Cup-Runde dürfte Tana daran interessiert sein, sich bei EVIL zu revanchieren.

Die Road to Sakura Genesis startet diesen Samstag in Shizuoka! Wer auch immer das hier liest und WrestleMania jetzt schon verteufelt: Scheißt auf das Titanland, besorgt euch NJPW World und profitiert von großen Events, die euch nicht enttäuschen werden! Smile



NJPW “SAKURA GENESIS 2017”, 09.04.2017
16:00 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan


0. Manabu Nakanishi, Jushin Thunder Liger & David Finlay vs. Hirai Kawato, Tomoyuki Oka & Katsuya Kitamura
1. Togi Makabe, Yuji Nagata, Tiger Mask W & Tiger Mask vs. Tama Tonga, Tanga Loa, Yujiro Takahashi & Chase Owens
2. YOSHI-HASHI, Rocky Romero & Beretta vs. Minoru Suzuki, El Desperado & TAKA Michinoku

3. IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship: Yoshinobu Kanemaru & Taichi (c) vs. Gedo & Jado
~1. Titelverteidigung

4. Tomohiro Ishii & Toru Yano vs. Kenny Omega & Bad Luck Fale
5. Hiroshi Tanahashi, Juice Robinson, Ryusuke Taguchi & Ricochet vs. Tetsuya Naito, SANADA, EVIL & BUSHI

6. IWGP Tag Team Championship: Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima (c) vs. Raymond Rowe & Hanson
~1. Titelverteidigung

7. NEVER Openweight Championship: Hirooki Goto (c) vs. Zack Sabre Jr.
~3. Titelverteidigung

8. IWGP Junior Heavyweight Championship: Hiromu Takahashi (c) vs. KUSHIDA
~3. Titelverteidigung

9. IWGP Heavyweight Championship: Kazuchika Okada (c) vs. Katsuyori Shibata
~4. Titelverteidigung

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Phenomenal One
Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 05.12.14
Ort : Bullet Club
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Do März 23, 2017 10:55 am
Ein eigener NJPW Thread? Sehr cool! Very Happy

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich dafür verantwortlich bin. Laughing Anstatt mich täglich per Messenger über die neuesten Geschehnisse im Land der aufgehenden Sonne "up to date" zu halten bzw. mich über die Geschichte der einzelnen Protagonisten und der Liga an sich aufzuklären, hat sich Steffen jetzt wohl für die bequemere Variante entschieden. Freut mich sehr, da mein Interesse für NJPW in den letzten Wochen wieder enorm gestiegen ist.

Wie man an meinem neuen Avatar relativ leicht erkennen kann, hab ich mir inzwischen Tetsuya Naito als neuen Liebling rausgesucht. Obwohl ich noch nicht so viele seiner Matches gesehen habe, gefällt mir einfach sein "Swag" ausgesprochen gut. Nach einer kurzen Geschichtsstunde durch meinen persönlichen NJPW Meister Yoda Laughing hab ich auch erst einige Dinge richtig verstanden, die er so treibt. Er sprüht einfach nur so vor Charisma und das ist es was mich an einem Wrestler fasziniert. Deshalb auch die Vorliebe für z.B.: Shinsuke Nakamura. Seine rebellische Art gefällt mir ausgezeichnet, die Sache mit dem Auge ist einfach nur sensationell, das rumwerfen der Titelgürtel ist herrlich provokant und obwohl ich kein einziges Wort von seinen Promos verstehe, habe ich dennoch das Gefühl, dass seine Message bei mir ankommt.

Der Bullet Club ist dank Leuten wie AJ Styles, Karl Anderson, Luke Gallows, Kenny Omega, Cody, etc. noch immer mein Lieblings Stable bei NJPW. Doch auch die Los Ingobernables de Japon sind ein ganz interessanter Haufen. Sanada's Look sticht dabei sofort ins Auge. Bin mal gespannt, ob die Jungs in Zukunft auch einen Platz in meinem Herzen finden können. Der Anführer hat es definitiv schon geschafft. cyclops

Deine Werbung für NJPW World ist übrigens angekommen. Auch bei diesem Satz fühle ich mich, aus irgendeinem Grund, angesprochen. Very Happy
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Fr März 24, 2017 1:17 pm
Golden Boy schrieb:Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich dafür verantwortlich bin. Laughing

Jawoll! Dein neuerliches Interesse ist der Hauptauslöser. Dazu ist es positiv, daß auch Konsi immer mal durchscheinen läßt, am Ball bleiben zu wollen, und ich nicht zuletzt aus Erfahrung weiß, daß mein Lieblingsclise gern zu Kommentaren bereit ist, wenn er, na ja, auf etwas reagieren kann. Smile

Kidani hat das Produkt in den letzten Jahren so amerikanisiert, daß es keine Ausreden mehr gibt. Trotz der vielen zu Beginn unbekannten Namen, dauert es nicht lang, bis die wichtigsten Konstellationen verinnerlicht sind. Daß nunmehr der halbe Kader über US-Mainstream-ähnliche Gimmicks verfügt, erleichtert den Einstieg sogar enorm. Selbst wer keinen Blassen hat, was auch nur ansatzweise abgeht, erlebt immer noch richtig, richtig gute Matches, die an sich schon für sich sprechen. Wer aktuell nicht zumindest mal versucht, NJPW kennenzulernen, wird sich später ärgern, das aktuell beste Wrestling-Produkt auf dem Erdball verpaßt zu haben.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Mo März 27, 2017 8:04 pm


Road to SAKURA GENESIS 2017
26.03.2017 - Tokyo, Japan @ Korakuen Hall


Singles Match
Bad Luck Fale besiegt Tomoyuki Oka

VIEH! Ich habe Oka nun zum ersten Mal richtig bewusst wahr genommen und war schon begeistert als er rein kam. Er hat ja auch einen realen sportlichen Hintergrund, und sogar einen MMA Kampf bestritten, doch dann ertönte die Musik von Fale und ich ahnte böses. Oka schmeißt seinen Körper gut rein, bringt Fale sogar zu Fall mit nem Shoulder Block und dann..ist Fale da und zerstört ihn mit der Grenade.

Six Man Tag Team Match
Suzuki-gun (El Desperado, TAKA Michinoku & Takashi Iizuka) besiegen Hirai Kawato, Jushin Thunder Liger & Tiger Mask
Wie cool war denn bitte wie El Desperado Iizuka da als "Hund" behandelt, der wie wild auf die Zuschauer los gehen wollte Laughing Hirai Kawato kriegt auch direkt gut auf die Fresse und sein Fighting Spirito wird von fiesen Attacken der Suzuki-gun unterbrochen. Und die drei fiesen Säcke hören gar nicht mehr, ich hatte schon Mitleid mit dem dürren Kerlchen bis er nen dicken Dropkick gegen TAKA bringt und endlich Tiger Mask ran darf. Kleiner Schock bei mir als Kawato beinahe Desperado bis drei auf die Matte halten kann, es kommt dann aber genau anders rum. Gut gekämpft Hirai-san!

Six Man Tag Team Match
TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima) & Togi Makabe besiegen War Machine (Hanson & Raymond Rowe) & David Finlay

David Finlay wirkt immer cooler! Sah aus so aus, als ob er mehr Masse drauf hatte als sonst. Hinten auf der Buchse stand auch "Prince" (?), ist das ne Anspielung an Prince Devitt? Sehr unterhaltsames Match, was vor allem an War Machine lag. Ich sehe die Kerle gerne und sie passen für mich auch nach Japan bzw. zu New Japan.

Six Man Tag Team Match
Suzuki-gun (Minoru Suzuki, Taichi & Yoshinobu Kanemaru) besiegen CHAOS (Gedo, Hirooki Goto & Jado)

SZK-GN die zweite! Diesmal mit dem Boss, und leider mit Taichi hehe, gegen CHAOS! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gedo und Jado das Ding bei Sakura Genesis von Taichi und Kanemaru gewinnen werden. Jado muss ich auch nicht, vor allem nicht in zwölf Minuten Kämpfen. Klar, im Teamkampf ist er gut aufgehoben, ist einfach nur mein persönlicher Geschmack. Suzuki ist völlig irre, schlägt Goto mit einem Stuhl und würgt ihn mit einem Regenschirm. Wie auch im vorherigen Kampf mit Beteiligung der Armee von Minoru Suzuki, regieren die fiesen Machenschaften weiter: Es wird getrickst hinter dem Rücken des Referees! Schön war der Spot von Suzuki mit dem doppelten Armbar. Suzuki-gun holt den Sieg wieder etwas unfair durch Kanemaru..

Six Man Tag Team Match
CHAOS (Beretta, Tomohiro Ishii & Toru Yano) besiegen BULLET CLUB (Chase Owens, Kenny Omega & Yujiro Takahashi)

Kenny Omega tritt ja seit kurzem wieder mit einer "normalen" Hose an, ist mir letztens schon aufgefallen das es wieder farbenfroher zur Sache geht. Beretta ohne Rocky zu sehen war für mich auch echt ungewohnt, hehe. Der weiße Teil von Roppongi Vice bringt Spaß und Leben in die Bude, springt auch erstmal auf den anwesenden Bulleto Clube. Die Schlussphase wird sehr interessant als Ishii und Kenny aufeinander prallen, bis sich Yano einmischt und sich gegen Omega nicht ganz so clever anstellt. Der "Break" Spot geht zwar daneben, kurioserweise ist Yano dann aber wieder auf der Höhe gegen Chase Owens.

Ten Man Tag Team Match
Hiroshi Tanahashi, Juice Robinson, KUSHIDA, Manabu Nakanishi & Ryusuke Taguchi besiegen Los Ingobernables de Japon (BUSHI, EVIL, Hiromu Takahashi, SANADA & Tetsuya Naito)

Taguchi Japan mit Brillen und Juice + KUSHIDA im Gepäck gegen die coolen Unbelehrbaren. Der dritte Kampf heute wo die Faces vor dem erläuten der Ringglocke angegriffen worden sind, ist mir bei New Japan auch sonst nie wirklich aufgefallen sowas. Schön war wie "Taguchi Japan" zu fünft auf Naito los gehen und dieser sich irgendwann mit einem Dropkick gegen Taguchis Gesäß befreien konnte. Es entwickelte sich ein harter Kampf zwischen den beiden Parteien und dann durfte Juice Robinson tatsächlich SANADA schultern, und dabei war das Face Team kurz vorher noch aus wie der sicherer Verlierer. Danach Schlachtfeld Ausmaße und Naito zieht Robinson beinahe die Dreads vom Kopf!

Tag Team Match
Katsuyori Shibata & Yuji Nagata besiegen CHAOS (Kazuchika Okada & YOSHI-HASHI)

Vor ein paar Monaten hat man sich noch bekriegt, jetzt ist man zusammen gekommen um gegen die letzten CHAOS Mitglieder zu kämpfen: The Wrestler und Blue Justice! Es fing langsam an zwischen den beiden Stars, aber es fing an zu krachen. Mit Nagata kann man sowieso nichts mehr falsch machen, ist er auch mein Liebling der alten Garde und für YOSHI-HASHI muss ich auch mal eine Lanze brechen: Der Kerl macht mir mittlerweile viel mehr Spaß. Schön war die Situation als Okada die "Sitzende Shibata Geste" machte und ihn dabei anstarrte, intense! Allgemein war der Kampf richtig intensiv, viele Konter und schön harte Chops und Forearms. Das Ende vom Lied dann der Sleeperhold für YOSHI-HASHI, Shibata kickt Okada vom Apron und macht mit dem PK alles klar. Ich hab Shibata das erste Mal lachen gesehen!!!



Show's 2 Cents: Völlig solide New Japan Show! Wieder die typischen vielen Multimen Kämpfe, welche mir vor allem das Ten Tag Team Match und der Kampf mit Young Lion Kawato echt gefallen haben. Der Kerl hat eingesteckt und eingesteckt und ich war richtig drin, so muss das auch sein! Hauptkampf war mein favorisiertes Match des Abends, hat viel Spaß gemacht und insgesamt vergingen die Minuten wie im Flug.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Mi März 29, 2017 1:26 pm
Duftes Review! Smile Ich hatte auch bereits eine Kritik der einzelnen Kämpfe begonnen, lasse es jetzt aber bleiben, weil ich inhaltlich nicht wirklich viel ergänzen kann. Die Aufschrift auf Finlays Hose bezieht sich auf seinen Spitznamen: "Celtic Prince".

Hier noch das Promovideo der Tour:



Der Event war in Ordnung, mehr nicht. Aber gut: New Japan kann sich solche Cards in der Korakuen Hall erlauben, ohne einen Zuschauerrückgang beklagen zu müssen. In der ersten Hälfte passiert nichts Aufregendes. Die SZKG-Matches sind langweilig, positiv ist mir nur die großartige Interaktion zwischen Liger und Kawato in Erinnerung geblieben. Danach wird’s wesentlich besser. Naito hat’s weiterhin auf Juice abgesehen. Mal sehen, ob das auf ein Duell um die Intercontinental Championship hinausläuft. Naito-Juice und Tana-EVIL scheinen die naheliegenden Konstellationen für Wrestling Dontaku zu sein. Danach Naito-Tana bei Dominion?

Wo es gestern schon um Cody Halls NJPW-Exit ging: Sein “Kollege” Takumi Honjo scheint ebenfalls nicht mehr im Dojo zu trainieren. Er ist letztes Jahr beim ersten LION’S-GATE-Event debütiert und schnell wieder von den Cards verschwunden. Auch in seinem Fall wird gemunkelt und spekuliert. Offizielle Informationen gibt es leider nicht.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Do Apr 06, 2017 6:12 pm
Sakura Genesis beginnt um 9 Uhr deutsche Zeit! Ich werde es mir wohl live anschauen Smile Die Card und ich tippe einfach mal rein:

Six Man Tag Team Match
David Finlay, Jushin Thunder Liger & Manabu Nakanishi vs. Hirai Kawato, Katsuya Kitamura & Tomoyuki Oka

Eight Man Tag Team Match
BULLET CLUB (Chase Owens, Tama Tonga, Tanga Loa & Yujiro Takahashi) vs. Tiger Mask, Tiger Mask W, Togi Makabe & Yuji Nagata

Six Man Tag Team Match
CHAOS (Beretta, Rocky Romero & YOSHI-HASHI) vs. Suzuki-gun (El Desperado, Minoru Suzuki & TAKA Michinoku)

IWGP Junior Heavyweight Tag Team Title Match
Suzuki-gun (Taichi & Yoshinobu Kanemaru) (c) vs. World Class Tag Team (Gedo & Jado)

Tag Team Match
BULLET CLUB (Bad Luck Fale & Kenny Omega) vs. CHAOS (Tomohiro Ishii & Toru Yano)

Eight Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (BUSHI, EVIL, SANADA & Tetsuya Naito) vs. Hiroshi Tanahashi, Juice Robinson, Ricochet & Ryusuke Taguchi

IWGP Tag Team Title Match
TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima) (c) vs. War Machine (Hanson & Raymond Rowe)

NEVER Openweight Title Match
Hirooki Goto (c) vs. Zack Sabre Jr.

IWGP Junior Heavyweight Title Match
Hiromu Takahashi (c) vs. KUSHIDA

IWGP Heavyweight Title Match
Kazuchika Okada (c) vs. Katsuyori Shibata


Zuletzt von Chris am Fr Apr 07, 2017 4:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Do Apr 06, 2017 11:34 pm
... uuund der nächste Abgang:



Nicht allzu überraschend. Dabei hatte Gedo anscheinend große Pläne, als YOSHITATSU zu New Japan zurückgekehrt ist. Positiv: Er bekam gleich ein Singles Match mit AJ. Negativ: Dort hat er sich per Styles Clash eine schwerwiegende Nackenverletzung zugezogen. Nach der Genesung war der Kerl nur noch Undercard-Material und hat sich qualitativ auch absolut nicht für einen Sprung in höhere Cardregionen empfohlen. Gut auch, als er mit besten Absichten an das Pult der Amerikaner gesetzt wurde und statt aus erster Hand über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der amerikanischen wie japanischen Wrestlingkultur zu berichten gemütlich vor sich hingeschwiegen hat. Vor wenigen Wochen hat man ihn erst mal nach Mexiko geschickt. Das ist für einen gestandenen Wrestler natürlich nicht zwangsläufig eine Bestrafung, wirkte in seinem Fall aber schon, als hätte man schlichtweg keine Ideen oder vielleicht sogar keine Lust mehr auf ihn.

Um den anderen ehemaligen BULLET CLUB Hunter steht's auch nicht so viel besser: Der im vergangenen Jahr zum BONE SOLDIER geturnte Captain New Japan hat seit dem 5. Januar kein Match mehr bestritten. Gut möglich also, daß sein Vertrag nicht verlängert wurde.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1328
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Fr Apr 07, 2017 8:20 am
Ich bete zu Gott das Jeff Jarrett auf keine dumme Idee kommt.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Fr Apr 07, 2017 3:11 pm
Die herausragende Kommentatorenleistung von YOSHI hat es sogar zu Botchamania geschafft. Ab 9:40:



Bei Impact wird doch bald ein Platz frei, oder? Wink

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Sa Apr 08, 2017 6:48 pm
Kumpel Chris war so freundlich und enthusiastisch, ein superschniekes Review der ersten “großen” Road-to-Sakura-Genesis-Veranstaltung zu kredenzen, die zweite übernehme ich! Am Dienstag waren die Jungs noch einmal bemüht, ihre Qualitäten in die Waagschale zu werfen, bevor sie morgen in den relevanten Kämpfen aufeinandertreffen. Wie ging’s da so zu? Schaun mer mal!





NJPW “Road to SAKURA GENESIS 2017”, 04.04.2017
18:30 @ Tokyo Korakuen Hall

Takashi Iizuka, El Desperado & TAKA Michinoku besiegen Manabu Nakanishi, Jushin Thunder Liger & Hirai Kawato
Der immergleiche Ablauf der SZKG-Matches ist langweilig, funktioniert aber gut im Opener. Die Fans haben kaum zu ihren Plätzen gefunden, da werden sie auch schon von Iizuka verscheucht. Liger hat die Faxen, wie schon beim letzten Korakuen-Ausflug, gestrichen voll, bekämpft Feuer mit Feuer und ist nicht minder frustriert, wenn Rookie Kawato ins Hintertreffen gerät. Die Chemie der beiden stimmt bis aufs i-Tüpfelchen. Nakanishi und Iizuka werden zum Wohle der Qualität nur sporadisch eingesetzt. Den Endspurt leitet Liger ein, als er Kawato mit einer Ohrfeige in den Ring bittet. Anstelle von Despy ist es diesmal TAKA, der nur knapp einer Blamage entgeht. Allzu lang kann der Rookie nicht mithalten, im Just Facelock ist Schluß. **½ Kawato mutiert so langsam zum Highlight der Undercards. Seine Interaktionen mit Liger waren bei beiden Korakuen-Tourstops grandios. Es hilft, daß er auch noch das nötige Charisma für einen Underdog-Neuling besitzt und sein Sterbender-Schwan-Selling on point ist. Dufter Opener!

Yujiro Takahashi & Chase Owens besiegen Yuji Nagata & Tomoyuki Oka
Verliert Nagata gegen die Resterampe, liegt es in den seltensten Fällen an ihm. Da sich Team Kenny und Team Suzuki nicht allzu unähnlich sind, unterscheiden sich die beiden Opener nur unwesentlich voneinander. Der BULLET CLUB sucht seine Vorteile darin, immer mal das Regelwerk zu dehnen und hat mit Rookie Oka einen perfekten Abnehmer für allerhand Prügel. Wie Liger zuvor ist auch Nagata nicht immer ganz glücklich mit seinem unerfahrenen Partner. Oka darf ein wenig austeilen, weil er aussieht, als hätte New Japan bei der Rekrutierung die Zeitmaschine angeschmissen, fällt aber schließlich Chase Owens zum Opfer. Der darf sein Resümee aufbessern, als er das Riesenbaby mit einem Package Piledriver auf die Matte hebt. Tat nicht weh, ist nicht verkehrt, mit nur sieben Minuten glücklicherweise recht kurz geblieben. Yujiro gibt mir im Ring einfach zu wenig, als daß ich wirkliches Interesse an seinen Kämpfen besitze. Oka hingegen geht an der Seite seines Trainers mehr als klar und hat für seine 25 Lenze eine beeindruckende Statur.



Hiroyoshi Tenzan, Satoshi Kojima & Tiger Mask besiegen Raymond Rowe, Hanson & David Finlay
Dank Tiger Mask wirkt Finlay nicht halb so verloren wie beim ersten Korakuen-Duell, als TenKoji Makabe an ihrer Seite hatten. Eine große Rolle haben die Juniors letztendlich nicht gespielt. Mir fehlt noch was bei War Machine. Die bisher ausgetauschten Nettigkeiten mit TenKoji waren in Ordnung, aber eben auch nur das. Hoffentlich heben sich die Jungs noch was Großes für Sakura Genesis auf – denn, na ja, die Resultate waren dem bisherigen Platz auf der Card angemessen. Das Ende hat mich dann aber doch überrascht. Kojima frißt Fallout und wird nach nur wenigen Minuten unkompliziert aus dem Weg geräumt. So kurz vor dem Titelkampf setzen die amerikanischen Brecher ein wichtiges Statement. **¼ Gesehen, für solide befunden, vergessen. Ich mag War Machine, aber sie arbeiten mir ein wenig zu athletisch. Es ist bewundernswert, wie leichtfüßig Hanson durch den Ring fliegt. Es läßt ihn, für meinen Geschmack, aber weitaus weniger bedrohlich aussehen. Ich verstehe auch den Sinn hinter dem Bodyslam-Spot der beiden nicht. Daß Rowe kräftig ist, hat er schon mit seiner Optik etabliert. Hebt er seinen kugelrunden und mindestens 600 (wenn nicht sogar 700!) Kilogramm schweren Partner mit Leichtigkeit von den Füßen, ist in Nullkommanichts ein Hingucker verbrannt, der doch eher einem ihrer Gegner vorbehalten sein sollte. Oder sehe ich das zu konservativ? Wir haben leider nicht mehr 1993, oder?

Hirooki Goto, Toru Yano, Gedo & Jado besiegen Minoru Suzuki, Zack Sabre Jr., Yoshinobu Kanemaru & Taichi
SZKG, die Zweite. Und stilistisch wird’s nicht besser. Es wird um den Ring gebrawlt, es wird im Ring gebrawlt, es gibt Eingriffe und Waffeneinsatz. Wäre unterhaltsam, so was gelegentlich und nicht zweimal pro Event zu sehen. Yano rollt Taichi mit dem Urakasumi auf, Suzuki malträtiert die Young Boys mit einem Stuhl. Der Fokus lag erstaunlich selten auf Goto und Zack. Dabei war das die einzige Möglichkeit, den Briten noch mal auf einer etwas größeren Bühne zu präsentieren, bevor es morgen um die Championship geht. Wie beim letzten Korakuen-Ausflug gibt die Undercard auch hier nicht allzu viel her. Nichts Sehenswertes dabei, am ehesten noch Kawato im Opener.

Kenny Omega & Bad Luck Fale besiegen Tomohiro Ishii & Beretta
Omega formuliert es passend: Der BULLET CLUB funktioniert, wenn die Kameras an sind. Der Großteil der Houseshow-Kämpfe ging verloren. Beretta sieht, anders als Finlay und Konsorten, auch bei den Schwergewichten hervorragend aus, weil er mindestens drei Meter groß ist. Durch die schiere Masse von Fale müssen die beiden CHAOS-Mitglieder umdenken, schaffen es vorübergehend sogar, die Vorteile Fales in Nachteile umzukehren. Das geht nur eben nicht dauerhaft gut. Immerhin: Beretta überlebt eine Body Press, ehe die Grenade einschlägt. **¼ Erfreulicherweise ohne Eingriffe und anderen Kackmist. Nur leider ‘nen Tacken zu kurz, um etwas bedeuten zu können. Ishii ist herrlich unbeeindruckt von Kennys Gehabe und läßt sich überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Hoffentlich gibt’s demnächst noch ein weiteres Singles Match der beiden.



Tetsuya Naito & Hiromu Takahashi besiegen Juice Robinson & KUSHIDA
Im Titanland sind die Regelbrecher überwiegend chickenshit, bei New Japan brawlen sie um den Ring und vergehen sich am Personal. Daß sich bei diesem Event ausgerechnet der BULLET CLUB zurückhalten muß, damit nicht jedes Match gleich abläuft, spricht schon für sich. Würfe in die Guarding Rail sind mittlerweile so präsent wie Bodyslams. Dürfen sich die Jungs mal auf ihre Kernkompetenzen verlassen, wird’s dafür richtig gut. Der Kampf entwickelt sich zu einem dynamischen Sprint, in dem Naito mal wieder den Spaß seines Lebens daran hat, Robinson zu quälen. Für den ist nach dem Destino Schluß. **¾ Naito hat es momentan so böse auf den armen Juice abgesehen, daß es mich wundern würde, wenn wir da nicht bald ein Singles Match erleben. Die Road to Wrestling Dontaku startet mit zwei weiteren Events in der Korakuen Hall und würde sich empfehlen. Vorausgesetzt, Robinson wird bei Sakura Genesis nicht noch einmal übel von Naito abgefertigt.

Kazuchika Okada & YOSHI-HASHI besiegen Katsuyori Shibata & Togi Makabe
Der “Rainmaker” steckt in einem ähnlichen Dilemma wie Omega: Shibata tritt bei den Houseshows reihenweise die Partner Okadas auf den Boden. Keine Frage also, daß sich das wenigstens in der Korakuen Hall nicht wiederholen soll! Schwierige Aufgabe, denn Makabe nimmt nicht nur kaum Bumps, er wird auch selten bis nie geschultert. Der Frust ist groß, weder Okada noch Shibata können den nahenden Kampf erwarten und legen gleich selbst im Ring los. Auch danach vergehen keine 30 Sekunden, in denen sie sich nicht in irgendeiner Art und Weise an die Gurgel springen. Nicht fehlen darf, logisch, das obligatorische Brawling um den Ring inklusive Whip in die Guarding Rail. Dem Champion gelingt es schlußendlich einmal mehr, die gegen ihn laufenden Quoten zu negieren und holt sich einen wichtigen Pinfall über den “Unchained Gorilla”. Lange feiern kann er nicht, denn nachdem er den Herausforderer auf seinen Gurt provoziert, kommt es gleich nach dem Kampf zu einer weiteren Schlägerei. ***¼ Was soll ich sagen? Hier hätte vieles so viel mehr bedeutet, hätte es nicht schon so viele Brawls gegeben. Das war mittlerweile der vierte Kampf, der einen fast identischen Ablauf hatte. Da lasse ich jetzt sogar mal außen vor, daß auch Yujiro und Owens nicht ganz fair gekämpft und War Machine nach ihrem Match ihre Gegner attackiert haben. Es ist mir hier schlichtweg zu viel Chaos, und das wirklich nicht im guten Sinne. Und als sei das nicht genug, gibt’s im Main Event natürlich ein Six Man Tag Match mit den Los Ingobernables. Urghs …

NEVER Openweight Six Man Tag Team Championship Match
Hiroshi Tanahashi, Ryusuke Taguchi & Ricochet besiegen SANADA, EVIL & BUSHI (c)

Wer hätte es gedacht, den Guarding-Rail-Spot gibt es schon nach wenigen Minuten. Davon ab bleibt der Titelkampf aber fast gemäßigt. Es gibt selbstredend die LIJ-typische Anarchie, den grünen Nebel und allerlei böswillige Ideen. So richtig fruchten die Bemühungen an diesem Abend allerdings nicht! Taguchi hat, nachdem er eine Zeit lang unerträglich gewesen ist, eine Rolle für sich entdeckt, die ihn zu den unterhaltsamsten Teilen der aktuellen Events werden läßt. Ace Tanahashi, Coach Taguchi und King Ricochet bringen den Stein durch gute Teamarbeit nicht nur ins Rollen, sondern machen den Sack auch gleich zu. Ricochet schultert BUSHI nach dem Reverse STO, den er - laut Twitter - auf den Namen, Game of Thrones läßt grüßen, King’s Landing getauft hat. *** Besser als gedacht, aber auch nicht der Kracher, den der Event an dieser Stelle noch verdient hätte. Die Championship ist nicht sonderlich wichtig, wird aber wenigstens sinnvoll gebookt. Gerade für jemanden wie Tanahashi muß es sehr angenehm sein, mal nicht die Last eines Top-Matches auf seinen Schultern tragen zu müssen. Hier konnte er gemütlich seine Spots einbringen, seine Rivalität mit EVIL vertiefen und den Rest der Arbeit seinen Jungs überlassen. Ricochet hat sich nach seinem knallharten WrestleMania-Wochenende in ausgezeichneter Verfassung präsentiert, auch wenn es ihm laut eigener Aussage nach den vielen Kämpfen an nur drei Tagen nicht optimal erging.



So gut die Card für Sakura Genesis ist, so beliebig fand ich die darauf einstimmenden Korakuen-Events. Ich mag Minoru Suzuki, aber seine Truppe geht mir auf den Sack. Jau, nach der neuerlichen und ungeplanten Emanzipation von NOAH hat man die Jungs, die man aus eigener Tasche bezahlt hat, wieder zurückholen müssen. Trotzdem blöd, daß es jetzt praktisch vier Gruppierungen gibt, die je nach Personal unsauber kämpfen. Wäre eine Sache, würden nur zwei SZKG-Matches pro Card nach diesem Schema ablaufen, aber es gibt eben auch noch den BULLET CLUB, die Los Ingobernables und CHAOS. Und da ist noch nicht mal die Rede davon, daß es im Rahmen der Seikigun natürlich auch Leute wie Liger gibt, die die Schnauze voll haben und munter mitmachen, um sich nicht völlig deklassieren zu lassen. Schabernack gehört zum “Sport” und erst recht zu den Bösewichten, aber irgendwann ist das Maß voll. Das war bei mir leider der Fall. Die beiden Korakuen-Veranstaltungen waren nicht schlecht, aber mir ist das momentan zu eintönig. Im Kopf behalten werde ich nur, daß Kawato ein richtig spaßiger Rookie ist.

Das Gute am Pro-Wrestling: Jeder sieht die Events mit eigenen Augen und seinem ganz eigenen Geschmack. Ich empfinde gähnende Langeweile ob der vielen Prügeleien außerhalb des Rings, andere Fans sehen deswegen einen unglaublich rasanten Event. Als Kontrast ein begeisterter CAGEMATCH-Kommentator:



Zuletzt von Steffen am Di Apr 11, 2017 1:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am So Apr 09, 2017 1:15 am
Um ebenfalls noch kurz Sakura Genesis zu tippen:

Manabu Nakanishi, Jushin Thunder Liger & David Finlay vs. Hirai Kawato, Tomoyuki Oka & Katsuya Kitamura
- Ist klar, die Rookies beziehen Prügel. Liger gegen Kawato und Nakanishi gegen Oka werden schnieke!

Togi Makabe, Yuji Nagata, Tiger Mask W & Tiger Mask vs. Tama Tonga, Tanga Loa, Yujiro Takahashi & Chase Owens
- Es wäre dumm, Tiger Mask W in einem so beliebigen Kampf verlieren zu lassen. Okada ist eine Sache, so was hier eine andere. Außerdem muß Ibushi für einen potentiellen Kampf gegen Naito fit bleiben.

YOSHI-HASHI, Rocky Romero & Beretta vs. Minoru Suzuki, El Desperado & TAKA Michinoku
- Das sind einfach die Matches, die Suzuki zu verlieren scheint. Ich hoffe auch schlichtweg darauf, daß sich Roppongi Vice noch mal für einen Tag-Team-Titelkampf empfehlen.

IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship Match
Yoshinobu Kanemaru & Taichi (c)
vs. Gedo & Jado
- Gedo wird’s interessant machen, die Ansetzung ist aber wirklich schrecklich. SZKG verteidigt, um sich - siehe oben - noch mal gegen Romero und Beretta beweisen zu dürfen.

Tomohiro Ishii & Toru Yano vs. Kenny Omega & Bad Luck Fale
- Yano wird geschultert, bei Wrestling Dontaku erleben wir den Rückkampf zwischen Kenny und Ishii.

Hiroshi Tanahashi, Juice Robinson, Ryusuke Taguchi & Ricochet vs. Tetsuya Naito, SANADA, EVIL & BUSHI
- Ricochet muß stark aussehen, Juice sich für einen Kampf gegen Naito empfehlen, Tana einen Grund für einen EVIL-Rückkampf geben.

IWGP Tag Team Championship Match
Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima (c) vs. Raymond Rowe & Hanson
- Gedo wirft Gaijin Tag Teams bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Gürtel zu.

NEVER Openweight Championship Match
Hirooki Goto (c)
vs. Zack Sabre Jr.
- Der Titel war im letzten Jahr Headliner kleinerer Events (Shibata-Kojima, Shibata-Honma, EVIL-Shibata). Das geht mit Goto, aber nicht mit Zack.

IWGP Junior Heavyweight Championship Match
Hiromu Takahashi (c)
vs. KUSHIDA
- Tipp vor einer Woche: KUSHIDA gewinnt, Takahashi gewinnt das BOSJ und den dritten Kampf der beiden. Eine Titelverteidigung gegen Ricochet bei Wrestling Dontaku paßt aber zu gut ins Bild.

IWGP Heavyweight Championship Match
Kazuchika Okada (c)
vs. Katsuyori Shibata
- Shibata hat sich so langsam nach vorn gekämpft, es würde sich nicht richtig anfühlen, gewinnt er hier plötzlich bei der ersten Gelegenheit den Titel. Außerdem kann Okada so viel mehr als bachi bachi.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

am Di Apr 11, 2017 7:36 pm


SAKURA GENESIS 2017
09.04.2017 - Tokyo, Japan @ Ryogoku Kokugikan


Six Man Tag Team Match
David Finlay, Jushin Thunder Liger & Manabu Nakanishi besiegen Hirai Kawato, Katsuya Kitamura & Tomoyuki Oka

Kawato ist im Opener mein großes Highlight! Der Kerl ist so unendlich cool als 20 Jähriger Rookie, haha. Das Match war nicht gerade spektakulär oder sonst was, ich habe vermehrt auf Kawato geachtet, der auch nach dem Kampf sich mit Liger weiter anlegt. Achja, Finlay sichert den Sieg für sein Team gegen die Young Lions. Kawato schubst Liger und geht beleidigt aus dem Ring!

Eight Man Tag Team Match
BULLET CLUB (Chase Owens, Tama Tonga, Tanga Loa & Yujiro Takahashi) besiegen Tiger Mask, Tiger Mask W, Togi Makabe & Yuji Nagata

Yuji Nagata verliert wieder.. Sad Tiger Mask W aka Kota Ibushi wird, nach seinem Titelkampf vor einigen Wochen, direkt in ein beliebiges Undercard Match gesteckt und darf nun dort seine Spots zeigen. Ich finde Chase Owens echt cool, gefällt mir besser als Adam Page beispielsweise. Ansonsten war es ein solides Multimen Tag Team Match, Owens und Tama Tonga frühstücken am Ende gegen Tiger Mask. Insgesamt fiel mir auch auf, dass die "GoD" definitiv besser sind als noch bei ihrem ersten Run als Tag Team Champions.

Six Man Tag Team Match
CHAOS (Beretta, Rocky Romero & YOSHI-HASHI) besiegen Suzuki-gun (El Desperado, Minoru Suzuki & TAKA Michinoku)

Rocky Romero ist immer wieder grandios! Der Kerl ist seit einem "Jahrhundert" bei New Japan und immer wieder unterhaltsam. Suzuki-gun ist dann leider wieder Suzuki-gun und attackiert das x-te Mal vor dem erläutern der Ringglocke. Ich mag Minoru Suzuki sehr sehr gerne, aber ja hehe! Very Happy Jedenfalls hat man hier auch ein völlig solides Multimen Match in typischer New Japan Manier und einen starken YOSHI-HASHI. Suzuki hat danach noch Böcke auf CHAOS einzutrimmen mit einem Stuhl, wird aber von den mutigen Young Lions abgehalten..und schlägt stattdessen diese nieder. Ich hätte direkt auf YOSHI-HASHI gegen Suzuki getippt, weil Suzuki ihn so fixiert hat, aber wir sehen später etwas anderes..

IWGP Junior Heavyweight Tag Team Title Match
Suzuki-gun (Taichi & Yoshinobu Kanemaru) (c) besiegen World Class Tag Team (Gedo & Jado)

Der Stinker der Card. Sowohl Jado als auch Taichi muss ich nicht unbedingt mehr sehen! Bei Jado ist es das Alter, Taichi kann halt nichts Laughing Kanemaru entscheidet das Match mit einem DDT aus der Luft und Roppongi Vice, Rockey Romero und Beretta, wollen die Tag Title wieder zu CHAOS holen. Ich bitte drum! Taichi legt sich danach auch noch mit Liger-san an!

Tag Team Match
BULLET CLUB (Bad Luck Fale & Kenny Omega) besiegen CHAOS (Tomohiro Ishii & Toru Yano)

Seit seinem WK Main Event ist Kenny Omega etwas zurück ins Glied gerückt und trifft mit seinem Underboss auf Nemesis Ishii und Toru Yano. Die Comedy Phase ist ganz schön lang, mittlerweile werde ich mit Yano wärmer und finde den Anfang doch ganz gut. Der allgemeine Tenor war etwas negativer, vor allem weil Kenny sich so eingemischt hat. Find ich etwas kurios, war Omega doch schon bei DDT und Co. immer für die witzige Schiene zu haben. Yano versucht sich mehrmals auch an Fale ran, es entstehen kuriose Situationen Very Happy War einer Brahmans Referee? Er sah ihnen jedenfalls zum verwechseln ähnlich, haha. Omega holt sich den Sieg über Ishii, das Singles Match ist unausweichlich.

Eight Man Tag Team Match
Hiroshi Tanahashi, Juice Robinson, Ricochet & Ryusuke Taguchi besiegen Los Ingobernables de Japon (BUSHI, EVIL, SANADA & Tetsuya Naito)

Leck mich am Arsch ist der kleine Juice over in der Sumo-Hall! BUSHI wird von "Taguchi Japan" erstmal völlig in der Ringecke geplättet, SANADA hat darauf aber nun gar keinen Bock und dropkickt Taguchis Popöchen weg. Ich habe erst durch STRIGGA erfahren, dass Taguchi Japan eine Art Baseball Team darstellen soll (Baseball ist ja in JPN äußerst beliebt), welches von Ryusuke Taguchi gecoacht wird. Juice macht echt einen Heidenspaß und hat sich enorm weiterentwickelt. Schlussendlich gewinnen Taguchi Japan, nachdem das Finisherfest aller acht Teilnehmer von Tanahashi begonnen wird und von Juice beendet wird: Fette (!!) Lariat an Naito und der Pulp Friction zum Sieg. Anschließend challenged Juice noch Intercontinental Champion Naito!

IWGP Tag Team Title Match
War Machine (Hanson & Raymond Rowe) besiegen TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima) (c)

War Machine ist dicke Over bei den japanischen Fans und Michael Elgin hat den Weg von den ROH Leuten, die keine Heringe sind, geöffnet! Das sie gewinnen, hätte ich nicht gedacht, liegt aber daran, dass ich da nicht bis zwei überlegt habe. Wie Steffen schon schrieb, gibt Gedo ja gerne mal die Gürtel an Gaijins. War Machine ist halt das typische Indy Tag Team der heutigen Zeit: 800 Kilogramm schwer und springen Moonsaults. Das finde ich schon bei den Hooligans störend, hier macht das Match zwar Spaß, liegt aber auch daran, wie die Fans mitgehen.



NEVER Openweight Title Match
Hirooki Goto (c) besiegt Zack Sabre Jr.

Sehr sehr geiler Kampf! Ich mochte den langsamen Start, Zack zeigt sein typisches Arsenal an Griffen und Co. und Goto harmoniert wirklich gut mit ihm hatte ich das Gefühl. Es sah alles sehr smooth aus, und ich hatten großen Spaß. Leider sieht ZSJ wie ein kleiner Schuljunge gegen Hirooki Goto aus, aber es ist eben Openweight, hehe. Als ich völlig drin war und abging, kamen El Desperado und Minoru Suzuki und haben alles versaut. Hätte man sich nicht für nach dem Kampf aufsparen können? Wenigstens sah Goto dann wie 1 Millionen Dollar aus, als er die ganze Suzuki-gun geschlagen hat und Zack Sabre Jr. sogar noch mit dem GTR (und was für einen) schultern konnte. Auf Suzuki gegen Goto freue ich mich trotzdem sehr! Smile



IWGP Junior Heavyweight Title Match
Hiromu Takahashi (c) besiegt KUSHIDA

Alter Falter! Was war das bitte?! Hiromu Takahashi schockt die ganze Welt, haha. KUSHIDA ist entschlossen bis ins Mark, greift sofort an mit einem Dive und dropkickt ihn sogar als der Arm im Stuhl steckt. Was passiert danach? Sunset Flip Powerbomb vom Apron, und die sah sehr böse aus, gefolgt von zwei Time Bombs und Takahashi hat nach weniger als zwei Minuten seinen Titel verteidigt. Was für ein Statement!! Der Champion frisst dann noch die "Uhr" von KUSHIDA, Ricochet challenged Takahashi anschließend zu einem Titelmatch heraus.



IWGP Heavyweight Title Match
Kazuchika Okada (c) besiegt Katsuyori Shibata

Was soll man sagen? Absoluter Klassiker. Bisher ist es für dich das beste Match des Jahres, was meint ihr? Ich fand schon alleine die Bearbeitung Okadas Arme genial, als Okada dann den Rainmaker ansetzt, ist doch tatsächlich Shibata nicht von den Socken. Wie gut war das bitte? Es gab einige sehr coole Momente, wenn ich alle aufzählen würde, würde es meine Zeit und das Forum wohl sprengen, haha. Ich glaube das kaum jemand mit einem Shibata Sieg gerechnet hat, aber ich habe mich selbst dabei erwischt, wie ich einige Mal doch zusammen gezuckt bin. Auch sehr geil war als Shibata die ganze Zeit Okadas Handgelenk griff, was ja immer der Champion macht. Shibata versucht den Rainmaker, slappt Okada dann aber, kickt ihn und der PK geht daneben. Der Champion ist am Zug, es gibt den Regenmacher, Kicks und wieder nen Rainmaker - Ende! Wow! Der Kampf ging, glaube ich, über vierzig Minuten und fühlte sich nicht so an. Was bleibt zu sagen? Okada hat wieder ein ultra langes Titlematch vor der Brust gehabt und zeigt, dass er das neue "Ace" ist - Anschließend wird er von Bad Luck Fale attackiert und es gibt den Titelkampf im nächsten Monat. Shibata wurde übrigens fünf Stunden operiert und fällt vorerst aus, war auch absolut krank was er abgezogen hat. Man merkte förmlich wie er nicht mehr konnte, der Headbutt war auch völlig abartig.. Gute Besserung Shibs!
Gesponserte Inhalte

Re: King Of Sports: New Japan Pro-Wrestling

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten