Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Phenomenal One
Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 05.12.14
Ort : Bullet Club
Benutzerprofil anzeigen

Re: Ultimate Championship Wrestling: Sin City RAMPAGE!

am Mi Nov 29, 2017 6:30 pm

Date: 17. November 2017
Venue: Bellagio Hotel, Las Vegas, NV
Attendance: 5.000 (Sell Out!)
Announcers: Samantha “Sammy” Decker & Chael Sonnen

Eine Woche ist nach dem vielumjubelten Debüt von UCW RAMPAGE mittlerweile ins Land gezogen. Die Kritiken fielen überaus positiv aus, doch es wartet natürlich noch jede Menge Arbeit auf Tyson King und die neugeborene Wrestling Promotion aus Las Vegas, Nevada. Die Event Halle des Bellagio Hotels ist erfreulicherweise auch heute Abend wieder gerappelt voll und die Stimmung bei den Fans ist ausgelassen. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Wrestling Abend in Sin City.

Chael Sonnen und seine junge Kollegin, Sammy, begrüßen nun auch die Fans vor den TV Geräten und stimmen sie ein wenig auf die kommenden 2 Stunden ein. So erfahren wir unter anderem, dass Ricochet sein UCW Debüt geben wird. Der Glamour Boy, Joey Ryan, bekommt es mit dem nicht so glamourösen Trevor Murdoch zu tun, während sich die Young Bucks im Main Event mit den neuformierten Heavenly Bodies rumschlagen dürfen. Auch Mercedes Martinez wird heute Abend zum ersten Mal unter UCW Flagge in den Ring klettern. Das ist insofern recht interessant, da sie letzte Woche bei der Präsentation von „Rowdy“ Ronda Rousey böse Miene zum guten Spiel gemacht hat. Chael’s „Spider Senses“ verraten ihm, dass da Ärger in der Luft liegt. Ob er damit richtig liegt?

Singles Match
Ricochet vs. Phoenix Star

Der Ospreay von gestern ist der Ricochet von heute! UCW’s Showkonzept beinhaltet anscheinend als Opener ein rasantes Cruiserweight Match zu booken. Wie auch schon letzte Woche, scheint dieser Plan perfekt aufzugehen. Die Fans sind von Anfang an mit großer Leidenschaft dabei und bewundern die dargebotenen Flugeinlagen von Ricochet und dem Luchador Phoenix Star. Ein besonderes Highlight stellt dabei ein herrlicher Over the Toprope Corkscrew Moonsault Plancha von Ricochet dar. Da verschieben sich schon beim Zusehen die Nackenwirbel ein paar Zentimeter. Phoenix Star kann erstaunlicherweise ein recht ansehnliches Comeback starten, bevor er sich letztendlich doch geschlagen geben muß. Begleitet vom lautstarken Jubel der Fans katapultiert sich Ricochet per 630° Senton in die Lüfte und holt im Debütmatch bei UCW auch gleich den ersten Sieg. Bei den Highflyern scheint man in Vegas recht ordentlich aufgestellt zu sein.
Winner by Pinfall (6:39 Minuten): Ricochet

Biz-Niz is Boomin‘!
Die Kameras bringen uns LIVE Bilder aus dem Backstage Bereich. Wir sehen den Bullet Club und die Jungs hängen wortwörtlich in den Seilen. Matt:“Oh…my…god! I thought that line would never end!“ Nick:”Yup…I’m sure I signed my name a thousand times!” Marty:”I swear to god, my jaw is feeling numb from all the smiling for the cameras.” Hangman:”I’m pretty sure that old lady tried to grab my…rope!” Cody:”…” Matt:”Those Shirts were flying off the table again, though.” Nick:”Must be another broken record. I almost feel unsafe with all that cash in my pocket.” Marty:”Our fans are truly the best. Everybody bought an umbrella, although it’s never raining around here.” Hangman:”Seriously! Who does that?! I mean…her husband was standing right next to us.” Cody:”…” Matt:”Hey Cody! Something wrong with you? You’re so quiet, man!”

Die übrigen Bullet Club Member richten sich nun ebenfalls auf und beäugen ihren Kumpel genauestens. Cody:“Why are you acting surprised? Isn’t that the way we operate now?! Being quiet…letting things happen…chillin’?!” Matt:”Are you still upset about last week?” Cody springt plötzlich wie von der Tarantel gestochen von seinem Stuhl hoch:”You’re goddamn right, I am!!!” Nick:”Relax, Cody! We’ll get him next time.” Marty:”Yeah. He got his 15 minutes of fame. He was lucky! Caught us off guard, made us look…” Cody:”Like a bunch of idiots!!! I can’t believe how “cool” you are about that! This was supposed to be OUR moment! RAMPAGE was supposed to be OUR Show! UCW was supposed to be OUR House!!! This goddamn Son of a Bitch walked right into OUR ring and made us look like a bunch of pussies!!!” Hangman schüttelt fassungslos den Kopf:”I feel sexually assaulted, guys!” Cody:“That’s EXACTLY how we all should feel right now. This no good motherfucker thinks he can run his mouth and make us his personal bitches?! No fuckin’ WAY!!!” Cody klopft Hangman auf die Schulter:”Hangman is the only one of you that…gets it!” Rhodes verlässt stinksauer den Raum, während seine Kumpels ratlos zurückbleiben.

Matt:“Hey Hangman! Did you really…get it?” Nick:”I didn’t!” Marty:”Nope, me neither.” Matt:”I don’t think I…get it…either.” Hangman:”How could you not…get it? It’s so obvious!” Matt:”Really?” Nick:”Maybe Hangman is just pretending to…get it!” Marty:”Yeah! You’re just a pretender, Hangman. You don’t…get it!” Hangman:”What the hell are you talking about?” Matt:”What the hell are YOU talking about?” Nick:”Okay, guys. This whole conversation is going nowhere. Come on Matt. We have to change for our match.” Marty begleitet die Bucks und lässt den einsamen Hangman zurück:”How can they not…get it?! This woman basically grabbed…it!” Page blickt noch kurz gen Süden auf sein geschundenes Rope und folgt dann seinen Kameraden.

Women’s Division
Mercedes Martinez vs. Buggy Nova

“Local Talent” Buggy Nova hat wahrlich kein leichtes Los gezogen. Sie muss nämlich gegen die grimmige Veteranin, Mercedes Martinez, antreten. Dass dieses Aufeinandertreffen kein Zuckerschlecken werden würde, war schon im Vorhinein abzusehen. Doch mit der Tracht Prügel die Buggy kassieren würde, hatte wohl auch sie nicht gerechnet. Nach dem „Bull Run“ Fisherman Buster, hätte Mercedes das Match schon locker gewinnen können, doch sie zeigt sich von ihrer sadistischen Seite und nimmt die arme Buggy Nova auch noch in den Dragon Sleeper. Die kommt gar nicht mehr dazu abzuklopfen, denn sie verliert in Windeseile das Bewusstsein. Der Ringrichter hat genug gesehen und bricht das ungleiche Duell ab.
Winner by Technical Submission (2:22 Minuten): Mercedes Martinez

Der Ref kümmert sich sofort um die bewusstlose Buggy Nova, während Mercedes sich einen Dreck darum schert was mit der jungen Wrestlerin geschieht. Als sie von den Sanitätern in den Backstage Bereich transportiert wird, gibt Martinez schon ein „Sieger-Interview“ im Ring. Man solle sich gefälligst beeilen den Müll auf die Straße zu bringen, damit er dort fachgerecht entsorgt werden kann. Im Gegensatz zu anderen Leuten…die im Wrestling Business noch gar nichts geleistet haben…wurde Mercedes den Fans nicht als großer Star vorgestellt. Es wurden keine Pressefotografen engagiert um sie zum Ring zu begleiten. Keine Vorstellung durch den Chef persönlich wurde ihr zu Teil und schon gar nicht wurde ihre Vertragsunterzeichnung bei UCW LIVE im National TV übertragen. Nein, sie hat ihr Arbeitspapier in einer besseren Besenkammer unterschrieben, doch genau DAS ist die Story ihres Lebens. Obwohl sie ohne Zweifel die beste Wrestlerin auf diesem Planeten ist, bekam sie nie die Chance sich auf der ganz großen Bühne zu beweisen. Sie wurde ständig unten gehalten, doch damit sei nun endgültig Schluss! Mercedes Martinez ist zu UCW gekommen um die Welt zu schocken und genau das wird sie auch tun. Sie braucht keinen künstlichen Publicity Hype um im Rampenlicht zu stehen. Sie wird einfach weiterhin Woche für Woche Opfer stapeln, bis man die Augen nicht mehr vor ihrer Dominanz verschließen kann.

The Future is looking bright
Knackige Worte von Miss Martinez und wie bestellt, liefert die Regie auch gleich das Bild zum harschen Ton. Dem, nicht nur durch die Blume kritisierten, Chef von Mercedes wird während eines Telefongespräches aufgelauert und so bekommen wir noch die letzten Fetzen mit. King:“Das muss einfach klappen, mein Freund. Halte mich unbedingt auf dem Laufenden! Wir hören wieder voneinander. Bye!“ Gerade als King auflegt springt ein Lauch mit Hochwasser Hose, Hosenträgern und Nerd Brille ins Bild. Der um Welten coolere UCW Boss scheint sich aber über den Besuch des Big Bang Theory Look-a-likes zu freuen. King:“Hallo Constantine! Was macht die Kunst?“ Constantine:“A…a…alles in O…o…ordnung, Mr. King, Sir!” King:”Das freut mich. Du musst mich allerdings nicht Mr. King, Sir nennen. Tyson reicht völlig aus.“ Constantine:“O…o…ooooh. Was für eine E…e…ehre, Tyson…Mr. King, Sir!“ King:“Constantine ist übrigens ein schöner Name, Mr. Roone, Sir. Darf ich dich trotzdem, keine Ahnung, vielleicht Konsi nennen?“ Constantine’s Augen füllen sich mit Freudentränen. Endlich hat er einen Freund gefunden!

Konsi:“N…n…natürlich! S…s…sehr gerne sogar, Mr. Tyson!“ King:“Bekommen wir schon noch hin, Konsi. Als mein Assistent wirst du in nächster Zeit viel Arbeit haben. Es gilt einige größere Projekte anzugehen und da kann ich deine Hilfe gut gebrauchen. Du wirkst auf mich wie der perfekte Partner und gemeinsam werden wir die Zukunft des Wrestling Business in eine bessere Richtung lenken. Cool?“ Konsi traut seinen Ohren nicht. Er wird als rechte Hand des Big Boss die Geschicke von UCW leiten. Davon hat er noch vor 2 Tagen in seinem Kinderzimmer geträumt! Konsi:“…Coooool!” King:”Cool!” Der Boss klopft seinem Partner-in-crime auf die Schulter und lässt ihn gleich einen wichtigen Auftrag zukommen. Denn leider ist dem Chef der Kaffee ausgegangen und dessen uneingeschränkter Zugang fällt per heute in den Aufgabenbereich des flotten Zauberlehrlings. Konsi macht sich auf den Weg und die Kamera folgt ihm sogar ein bisschen, bis sie eine etwas interessantere Szene einfangen. Darin Childs und Trevor Murdoch tauschen sich noch ein wenig über die von Childs letzte Woche gesammelten Erfahrungen gegen Joey Ryan aus. Während Murdoch damit protzt, dem kleinen Warmduscher gleich mächtig in den Arsch zu treten, macht sich Childs erstmal ein Bierchen auf. DAS will er sich natürlich auf keinen Fall entgehen lassen.

Singles Match
Trevor Murdoch vs. Joey Ryan

Letzte Woche konnte Joey Ryan ein äußerst erfreuliches Debüt bei UCW feiern und heute Abend will er natürlich gleich einen weiteren Sieg nachlegen. Sein Gegner, Trevor Murdoch, hat in kürzester Zeit klargestellt, dass er absolut gar nichts vom King of Dong Style hält. Die Weichen für ein rassiges Duell sind also gestellt und der Redneck legt auch gleich mit harten Bandagen los. Bei jedem Punch der auf Ryan einprasselt, spürt man förmlich den Hass der da von Seiten Murdoch’s mitschwingt. Es dauert ein paar Minuten bis Joey Zugriff auf den Matchverlauf findet. Im Gegensatz zum Brawling Style seines Gegenübers, versucht Joey mit feinerer Klinge zum Erfolg zu kommen. Das Ende des Matches kommt dann doch eher kontrovers daher. Während einer handfesten Auseinandersetzung in der Ringecke geht der Ringrichter dazwischen und wird von einem Ryan Punch touchiert. Als sich der „Übeltäter“ um sein Opfer kümmert nützt Murdoch die Gelegenheit um einen Tiefschlag anzubringen. Zur Überraschung vieler UCW Fans geht dieser Schuss allerdings nach hinten los und Murdoch hält sich danach kreischend den Arm. Ist sein Unterarmknochen gerade an den stählernen Eiern Joey Ryan‘s zerschellt?! Ryan schüttelt nur grinsend den Kopf und entscheidet dann mit seinem „End Scene“ Kimura das Match zu seinen Gunsten. Back to Back Wins für den King of Dong Style!
Winner by Submission (7:42 Minuten): Joey Ryan

Balls of Steel!
Nach einer kurzen Werbepause beschenkt uns die Regie wieder mit wunderbaren LIVE Bildern aus dem Backstage Bereich. Trevor Murdoch hat sich gerade durch den Vorhang geschleppt und hält sich noch immer den rechten Unterarm. Die Niederlage einzustecken war schon peinlich genug für Murdoch, doch jetzt muss er sich auch noch den Spott von Darin Childs gefallen lassen. Der hat inzwischen schon ein ganzes Six-Pack Bier vernichtet und lacht sich schlapp über das geschlagene Großmaul:“Hahaha! Was ist passiert, Trevor?! Hast du dir dein Ärmchen verletzt?“ Trevor:“Halt die Fresse! Dieser miese Schwanzlutscher hat da unten bestimmt eine Metallplatte versteckt. Ich hab mir um ein Haar den Arm gebrochen!!!“ Childs:“Shit happens…oder sollte ich lieber sagen…Dick happens?! Hahaha!“ Trevor packt Childs mit der linken Hand am Hals:“Ich bring dich um!“ Childs kann sich recht locker aus dem Griff befreien und mahnt zur Ruhe:“Beruhige dich! Anstatt aufeinander loszugehen, sollten wir uns lieber um die Wurzel unseres Übels kümmern. Was sagst du?“ Trevor versucht seine beiden Gehirnzellen zu vereinen und über Childs‘ Vorschlag nachzudenken:“Na gut…schnappen wir uns die Schwuchtel!“ Childs nickt und die beiden Rednecks ziehen von Dannen. Keine guten Neuigkeiten für Joey Ryan!

Team Green
Die UCW Kameras fangen nun Cody Rhodes ein, der sich mittlerweile in die Parkgarage des Bellagio Hotels zurückgezogen hat und noch immer auf 180 zu sein scheint. Aufgestachelt marschiert er auf und ab und stammelt vor sich hin:“Relax, Cody! Chill, Cody! We will get him later, Cody.“ Dusty’s Sohn hält nun inne und atmet tief durch. Hat er sich endlich beruhigen können? Cody:”FUCK THAT SHIT!!!” Wohl eher nicht. Rhodes schlägt mit voller Wucht an die Hintertür eines geparkten VW Busses. Cody:“I will not relax!“ BOOM! Cody:“I will not chill!“ BOOM! Cody:”I will not get him later! I want him NOW!” Boom! Immer wieder schlägt Cody gegen die Tür des Busses, die sich plötzlich öffnet und Cody beinahe zu Tode erschreckt. Aus dem Bus dringt eine dichte Rauchwolke und Rhodes versucht zu erkennen was da drin vor sich geht. Da purzelt ihm plötzlich Colt Cabana entgegen:“HEY CODY!!! Nice to see you, Bro!“ Der beste Kumpel von CM Punk fällt Cody gleich mal um den Hals.

Colt:“What are you doin‘ out here, man?“ Cody:”Just needed some time to think. What are you doin’ out here?” Colt:”Time to think? The way you knocked on my door, I thought the LVPD was comin’ for me! I’m just out here…chillin’!” Cody verzieht das Gesicht:”Please…don’t! If I hear that word one more time, I’m gonna snap and punch you in the face!” Cody’s nicht ganz ernst gemeinte Drohung Richtung Colt wird durch ein lautstarkes Husten unterbrochen und ein weiterer Mann purzelt aus dem Heck des VW Busses. Der marschiert mit ernstem Blick auf Cody zu und baut sich vor ihm auf:“Are you lookin‘ for trouble, son?“ Cody nimmt den Blick vom übermotivierten Milchbubi und fragt Colt:“Who the hell is that?“ Colt:“That’s Mark! Say „Hi“ to Cody, Mark!“ Marc:“Hi to Cody, Mark!“ Cody blickt abwechselnd Colt und dann wieder Mark an:”Are you guys smokin’ Weed out here?!” Colt:”What?! NO!” Mark:”Why? Are you a Cop, son?” Cody:”Do I look like a Cop to you, son?!” Colt:”Relax, Mark! Cody is no Cop. He’s a friend!” Mark:”Good…because this right here…is our Chill-Area!” Colt reißt die Augen weit auf und geht lieber gleich mal dazwischen, bevor Cody hier noch explodiert. Cody:“This is not the right time to fuck with me, boy! Remember this…Cody Rhodes…has…no…chill. Understood? ZERO CHILL!” Colt:”Understood! We don’t want any trouble, Cody. See you later!” Cabana zerrt seinen Kumpel Mark Richtung Bus zurück, während Cody diesen mit seinem Blick in die ewigen Jagdgründe wünscht.

Women’s Division
Toni Storm vs. Viper

Was viele Fans wahrscheinlich für eine Art Filler vor dem Match der Young Bucks hielten, entwickelt sich zu einem richtig guten Einstand für Toni Storm und Viper bei UCW. Die „Mae Young Classic“ Teilnehmerinnen liefern sich einen unglaublich abwechslungsreichen Schlagabtausch, der die Fans von Minute zu Minute mehr zu begeistern wusste. Der Großteil der Crowd stand hinter dem Wirbelwind aus Neuseeland, doch auch Viper aka Piper Niven konnte sich zumindest den Respekt der Leute erarbeiten. Die beiden Ladies verlagern ihr Match sogar für kurze Zeit in die Zuschauerreihen, was natürlich für mächtig Stimmung sorgt. Nach einem Bodyslam gegen Viper ext Toni Storm sogar noch das Bier eines Fans. Zurück im Seilgeviert muss Viper auch noch den berüchtigten Butt Bump von Storm einstecken. Das anschließende Cover führt nicht zum Erfolg, doch Toni scheint endgültig die Kontrolle übernommen zu haben. Sie setzt zum Piledriver an, offensichtlich soll hier ihr „Strong Zero“ Finisher folgen. Viper hat hingegen komplett andere Pläne und hämmert ihre Gegnerin mit einem heftigen Alabama Slam auf die Matte. In der Folge setzt Viper ihre Power ein und kommt dem Sieg ein großes Stück näher. Storm hat noch ein paar kurze „Hope Spots“, doch die Schottin lässt sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der Piper-Driver (Michinoku Driver) führt zum Erfolg und beendet ein wirklich hochklassiges Match der beiden Damen.
Winner by Pinfall (11:58 Minuten): Viper

Die beiden Damen haben sich den Applaus der Fans redlich verdient. Was für ein grandioses Match von Toni Storm und Viper! Auch Chael Sonnen hat nur lobende Worte für die beiden Kontrahentinnen übrig, während Sammy uns einen kleinen Ausblick auf die kommende Woche liefert. Cody Rhodes will D’Angelo Dinero zu einem Match herausfordern. Ob sich dieser allerdings darauf einlassen wird steht noch in den Sternen. Definitiv im Ring aktiv sein wird der „Villain“ des Bullet Club, Marty Scurll. Außerdem besuchen wir Ronda Rousey beim Wrestling Training in ihrer Heimatstadt Riverside (…Motherfucker). Wann wir „Unbreakable“ im Ring erleben dürfen ist zwar noch ungewiss, doch einen weiteren Teaser hat man den Fans bereits mitgebracht.

Started from the Bottom
Es startet ein Video, dass durchgehend in Grau gehalten ist. Wir sehen eine verlassene Lagerhalle in deren Mitte sich neben jeder Menge Müll auch ein klappriger Wrestling Ring befindet. „Unbreakable“ (Wade Barrett) lehnt am Apron und wirft einen ernsten Blick in das Seilgeviert. Wie schon im letzten Video spricht er auch diesmal im Off dazu:“At the age of 21 I became a Pro-Wrestler…learned the ropes…paid my dues…” Ein kurzer Cut und plötzlich steht der Protagonist im Ring. „I fought all over the United Kingdom…beat people up…kickin’ ass and takin’ names…” Langsam schreitet er wieder Richtung der Seile. “My journey has begun…I moved to the U.S. to make it to the top…first Ohio…then Florida…” Er legt seine Arme auf das Toprope und blickt mit entschlossenem Blick in die Kamera. „Wondering what’s NXT for me…“ Die Kamera zoomt nun wieder langsam raus und bevor das Video endet kommt wie letzte Woche der „Unbreakable“ Schriftzug ins Bild.

No-Chill Area!
In wenigen Augenblicken steht der heutige Main Event auf dem Programm und bevor wir die Young Bucks endlich im Ring erleben dürfen, bekommen wir noch eine Backstage Schaltung spendiert. Die Brüder treffen allerletzte Vorbereitungen und wollen die Kabine verlassen als Matt noch mal einen Blick auf sein Handy wirft. Nick:“What’s up Matt?“ Matt:“Cody texted me.“ Nick:“What does he want?“ Matt:”He saw Jim Cornette walking around the Arena.” Nick:”What? Get outta here!” Matt hält Nick das Handy hin. Nick:”Watch out! Cornette is here. Already talking trash about you. Says his New Heavenly Bodies will beat you in under 5 minutes. #FTYB! Get it?!” Matt und Nick Jackson verlieren langsam aber sicher ebenfalls die Lockerheit, für die sie allseits bekannt sind. Matt wirft das Handy zu Boden:“SON OF A BITCH!!!“ Nick versucht zwar für eine halbe Sekunde seinen Bruder zu beruhigen, doch dann steigert auch er sich richtig rein. Die Bucks brüllen sich gegenseitig an. Sie werden den Heavenly Bodies gleich in den Arsch treten werden und wenn sie mit denen fertig sind, bekommt auch dieser fette alte Sack eine Abreibung, die er für sein restliches Leben nicht mehr vergessen wird. Willkommen in der No-Chill Area!

Tag Team Match
The Young Bucks vs. New Heavenly Bodies /w. Jim Cornette Jr. (Brian Zane)

Der echte Jim Cornette ist dann doch nicht bei UCW aufgetaucht, doch Brian Zane (aufgrund seiner verblüffenden Ähnlichkeit zu Cornette öfters als dessen „Sohn“ betitelt) gönnt sich einen kleinen Cosplay-Auftritt an der Seite der New Heavenly Bodies Justin & Dustin Corino. Der „Wrestling with Wregret“ Frontmann gibt im Ring sogar noch eine Cornette-typische Promo zum Besten und zieht damit natürlich jede Menge Heat. Den Young Bucks ist ohnehin schon die Hutschnur geplatzt und so ist es kaum verwunderlich, dass sie heute auf ihre üblichen Späßchen verzichten und ihren überforderten Gegner so richtig den Hintern versohlen. Nach ein paar knallharten Double Team Aktionen gibt es für beide Bodies den Double Super Kick und nach dem Meltzer Driver an Justin ist nach knapp über 3 Minuten auch schon wieder Schicht im Schacht!
Winners by Pinfall (3:16 Minuten): The Young Bucks

Cornette Jr. kann es nicht fassen. Er rollt sich in den Ring und brüllt seine gefallenen Helden an. Die Bucks verzichten auf eine große Siegesfeier und widmen sich lieber ihrem „Intimfeind“. Der hat den Ernst der Lage blitzschnell erkannt und versucht seinen Tennisschläger zum Einsatz zu bringen. Der beherzte Schwinger verfehlt allerdings sein Ziel und so bleibt nur noch die Flucht. Matt packt den Quälgeist allerdings am Arm und hält ihn fest. Das BTE-sattelfeste Publikum brüllt lautstark:“Where do you think you’re going?!“ Während Flip Gordon erleichtert ist, mal nicht Opfer eines weiteren “harmless ribs” der Elite zu sein, fängt sich Cornette Jr. einen Superkick von Nick Jackson ein. Die Bucks blicken sich in der in Extase versetzten Arena um und erklären diese kurzerhand zum Austragungsort einer deftigen „Superkick Paaaartaaaaaaay!!!“ Die Fans haben einen Riesenspaß daran, mit anzusehen wie „Gigolo“ Justin, „Desirable“ Dustin und „Jim Cornette“ Brian Zane einem Superkick nach dem anderen zum Opfer fallen. Doch die Partystimmung in der Halle wird durch das Einsetzen eines bisher unbekannten Entrance Themes unterbrochen. Die Aufmerksamkeit der 5.000 Fans, und nicht zuletzt die der Young Bucks, gilt nun dem Entrance Bereich. Nach wenigen Sekunden betreten tatsächlich 2 Männer die Stage und bringen noch mehr Schwung in die Party. Alex Shelley und Chris Sabin…die Motor City Machine Guns…sind in Vegas!



Nach dem die Musik langsam verstummt ist, zücken die Guns 2 Mikros aus ihren Jacken und legen mit ihrer ersten UCW Promo los. Sabin heißt sich und seinen Partner erstmal „Herzlich Willkommen!“ in der Stadt der Sünde. Es sei wahrlich eine Sünde, dass die Young Bucks diese Show headlinen würden und nicht die Motor City Machine Guns. Shelley meldet sich ebenfalls zu Wort und setzt die Fans davon in Kenntnis, dass der Bullet Club ein Haufen von Posern und Lügnern sei. Denn die einzig wahren „Guns“ im Pro-Wrestling sind er selbst und sein Partner. Matt und Nick haben sich inzwischen ebenfalls mit Mikros ausgestattet und liefern den Eindringlingen nur zu gerne eine Antwort auf ihre frechen Worte. Matt rümpft die Nase und scheint etwas Widerliches gerochen zu haben. Er blickt sich im Ring um und checkt sogar seine Schuhsohlen. Dann hat er die Quelle des Gestanks ausgemacht. Er vergleicht die Motor City Machine Guns mit einem Haufen Hundescheiße in den man getreten ist. Du kannst dir zwar die Scheiße vom Schuh wischen, doch der Gestank verfolgt dich ewig. Nick weißt die Guns darauf hin, dass sie eigentlich nicht auf der Gästeliste für die heutige Superkick Party stehen, doch für alte „Freunde“ würden sie natürlich gerne eine Ausnahme machen. Sabin & Shelley durch die Gegend zu watschen sei schließlich über die Jahre hinweg eine Lieblingsbeschäftigung der Bucks geworden. Die Fans wollen dieses Aufeinandertreffen natürlich sehr gerne mitnehmen, doch die Guns scheinen noch etwas schüchtern zu sein. Sabin und Shelley weißen die Bucks nur zu gerne darauf hin, dass sie beim letzten Duell der beiden Teams nicht nur als Sieger aus dem Ring gestiegen sind, sondern ihnen auch noch die ROH Tag Team Titel abgenommen haben. Matt stellt klar, dass sie hier nicht bei ROH sind, sondern bei UCW! „Welcome to the Party!“

Die Bucks winken MCMG zu sich in den Ring, doch da werden sie plötzlich hinterrücks von den Heavenly Bodies attackiert. Ach, die sind ja auch noch da! Justin und Dustin können kurz die Oberhand gewinnen und da machen sich Sabin und Shelley dann doch noch auf den Weg zum Ring. Klar, 4 vs. 2 prügelt es sich doch gleich viel schöner. Die Bucks können die lästigen Bodies rechzeitig ausschalten, doch gegen die Guns geraten sie dennoch ins Hintertreffen. Nach einem kurzen Brawl soll es sogar Superkicks gegen Matt und Nick hageln, doch die Brüder können rechtzeitig ausweichen und setzen ihrerseits zu Superkicks an. Die Guns reagieren aber ebenfalls geistesgegenwärtig und rollen sich aus dem Ring. Mittlerweile ist auch der Rest des Bullet Club endlich im Ring eingetroffen um die Bucks vor weiteren Überzahl-Angriffen ihrer Gegner zu schützen. Cornette Junior führt seine Jungs die Rampe hoch, während die Guns sich einen kleinen Trash Talk mit den Young Bucks liefern. Diese Sache ist längst nicht beendet, sie hat gerade erst begonnen! Mit diesen Bildern verabschieden sich Sammy und Chael Sonnen für diese Woche bei den Fans und fordern diese auf, nächste Woche unbedingt wieder einzuschalten!

_________________
The Face that runs the place! Cool
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Ultimate Championship Wrestling: Sin City RAMPAGE!

am Sa Dez 02, 2017 8:12 pm
° Der Sieg für Ricochet ist natürlich Pflichtsache. Bin gespannt wie er sich bei dir etablieren kann, für mich ist er auf jeden Fall jemand der in den Main Event vorstoßen kann. Interessantes Segment mit dem Bullet Club, bin gespannt was daraus wird. Mercedes Martinez, holt sich ihren ersten Sieg ab und hält danach dann eine große Promo. Du baust sie wirklich gut auf, bin gespannt ob sie wirklich ein Main Player bei dir werden wird. Da bin ich ja mal echt gespannt ob Trevor Murdoch heute Abend Joey Ryan besiegen wird.

° Haha die Niederlage kommt und danach wird sich gegen Joey Ryan verbündet, kann eine schöne unterhaltsame Fehde voller Klischees werden. Haha, wie geil war das Segment mit Cody und Colt Cabana? Echt unterhaltsam.Viper kann dann wirklich Toni Storm besiegen? Hätte es eher gedacht das Toni gewinnt. Wieder ein starkes Video von Wade, mal sehen wie Unbreakable er in der UCW wird. Das Ende hat mir dann auch sehr gut gefallen, sicherlich geiler Main Event. Das mit Jim Cornette Jr. ist auch eine geile Idee. Die Motor City Machine Guns setzen dem ganzen dann noch eine weiter Sahnehaube drauf. Sehr geil, kann richtig geil werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt!

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten