Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:13 pm

Im Frühjahr flatterte ganz unerwartet eine Pressemitteilung von Viacom in die Medienwelt, die für ein großes Aufsehen gesorgt hat, aber auch Urheber einer Menge Skepsis gewesen ist. Die Internet-Fans diskutierten über Wochen hinweg, ob Viacom tatsächlich Ernst macht, oder ob eben "nur" eine Zeitungsente durch das Internetz geflattert ist. Aber lest selbst...

"Due to the poor TV-ratings during the first Season of Wrestling Society X, Viacom initiated a vast evaluation about its future Wrestling-program. After six months worth of polling, Viacom is pleased to announce that the second season of Wrestling Society X on MTV has been commissioned. To address a broader audience, Viacom is willing to invest a massive amount of money and will bring some big names from its music programming into WSX.

The main programming „WSX“ being appr. two hours long will be supplemented with the web-show „WSXtra“. Viacom is furthermore proud to present the new announcing team. Alongside a former Wrestling Star (TBA), Carey Hart is going to bring the action to the viewers at home. Backstage-Interviews are now in the hands of Ruby Rose. Both made their names as VJ on MTV.

The upcoming season premier will be shown in late 2008! For more information check your local listings or MTV.com."

Nachdem Viacom den Internet-Fans einen Augenblick der Ruhe gegönnt hat, wurde Ende 2008, nach gut über einem Jahr nach Staffel eins, weitere Fortschritte in Bezug auf das neue Wrestling-Projekt im alten Gewand vermeldet. Dazu die Nachricht des deutschen Wrestling-Portals "Matt's Wrestling":

BILL GOLDBERG bei WSX!!!

"Viacom hat eben bekannt gegeben, dass „Wrestling Society X“ im November dienstags ab 22 Uhr auf VH1 zu sehen sein wird. VH1 ist – wie MTV - ein Tochterunternehmen von Viacom, richtet sich allerdings an eine erwachsene Zielgruppe und fokussiert sich auf musikbezogene Reality-Formate und auf die gängige Popkultur. Musikalische Gastauftritte werden in der 2. Staffel u.a. Lady Gaga, Katy Perry und Li’l Wayne haben.

Das Kommentatoren-Team wird mit Bill Goldberg verstärkt werden. Der ehemalige WCW- und WWE-Champion hatte zuletzt eine eigene TV-Show auf dem Sender Automania und soll vor allem durch sein Fachwissen glänzen.

Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass in Staffel Zwei einige bekannte Gesichter zurückkehren werden. Zu ihnen zählen: Ricky Banderas, Joey Ryan, Jimmy Jacobs, Tyler Black, Teddy Hart, Jack Evans, Human Tornado etc. Neuverpflichtungen wird es geben, allerdings bleiben diese vorerst geheim. Dagegen gab es in der Titelfrage ein Vorankommen: Ab der kommenden Staffel, die wiederrum 10 Episoden umfassen wird, werden die WSX-Championship, die WSX Tag Team-Championship und die WSX No Limit-Championship auf dem Spiel stehen."

Das neue Announce-Team:


Bill Goldberg
*27.12.1966 in Tulsa, OK; former WCW- & WWE-Champion


Carey Hart
*17.07.1975 in Las Vegas, NV; Extremsportler und Ehemann von Pink


Ruby Rose
*20.02.1986 in Australien; Model und VJ bei MTV Australia


Zuletzt von Chase! am Di Nov 18, 2014 6:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:15 pm
WSX~Cast

~ Announcing Cast
Bill Goldberg
Carey Hart

~ Other On-Air Cast
Hanna Beth
Kiki Kannibal
Ruby Rose
Jac Vanek

~ Wrestling Cast
Aaron „Jesus“ Aguilara
„Gunner“ Brent Albright
Ty Black
"The Anarchist" Arik Cannon
Ladies Choice
"The Aerial Emperor" Jack Evans
Nic Grimes
Vic Grimes
"The Filth" Teddy Hart
Daizee Haze
Luke Hawx
"Lovely Commish" Lacey
Scotty Mac
Disco Machine
Shelly Martinez
Joey „Kaos“ Munoz
Jimmy Jacobs
Josh "Jug"  Raymond
Ruckus
Joey "Magnum"  Ryan
Scorpio Sky
Babi Slymm
Human Tornado
Johnny Webb
"Spyder" Nate Webb

~ Teamed Cast
Arik Cannon & Vic Grimes (w/Nic Grimes)
Do It For Her (Ty Black & Jimmy Jacobs)
Los Pochos Guapos (Kaos & Jesus w/Shelly Martinez)
Keepin‘ it Gangsta (Ruckus & Babi Slymm)
That 70s Team (Disco Machine & Joey Ryan)
Trailer Park Boyz (Josh Raymond & Nate Webb w/Johnny Web)


WSX Championship
[Season 1, Episode 02] Vampiro (1)
[Season 1, Episode 08] Ricky Banderas (1)
* Vakant
[Season 2, Episode 05] Joey "Magnum" Ryan (1)
[Season 2, Episode 10] "The Filth" Teddy Hart (1)



WSX Tag Team Championship
* Vakant
[Season 2, Episode 02] Los Pochos Guapos (Kaos & Jesús w/Shelly Martinez) (1)



WSX No Limit Championship
* Vakant
[Season 2, Episode 01] "Pimp of WSX" Human Tornado (1)
[Season 2, Episode 09] "The Aerial Emperor" Jack Evans (1)


Zuletzt von Chase! am Fr Apr 10, 2015 11:17 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:15 pm
Main Event der ersten Episode steht!

Die zweite Staffel wird gleich mit einem Highlight eingeläutet. So werden sich im Main Event von Episode 1 der Human Tornado und Jack Evans um die WSX No Limit-Championship gegenüber stehen. Diese Paarung wurde bereits in der ersten Staffel forciert. Beim No Limit-Title handelt es sich um ein Gegenstück zu TNAs X-Title. Er steht allen Gewichtsklassen offen, wird aber bevorzugt zwischen technisch sehr versierten Wrestlern ausgefochten.

Neue On-Air-Rolle für "The Lovely" Lacey?

Nach den Umstrukturierungen im Announce-Team behält sich Viacom vor, Lacey künftig neu in den Shows zu positionieren. Angedacht ist dabei der Einsatz als Commissioner, nachdem Backstage-Interviews künftig von Ruby Rose geführt werden.

Viacom an zwei WWE-Workern interessiert
Kann man etwaigen unabhängigen Internet-Quellen Glauben schenken, dann ist der vh1-Mutterkonzern Viacom an zwei größeren Namen interessiert, wobei das Adjektiv groß tatsächlich nur einen relativen Wert hat, handelt es sich bei den beiden Workern eher um zwei Midcader, wobei einer der beiden derzeit wegen eines Vergehens gegen die Wellness-Politik suspendiert worden ist. Gerade bei dieser Personalie rechnet man sich auf Seiten von Wrestling Society X gute Chancen auf eine Verpflichtung aus. Ein Debüt zur ersten Episode soll nicht unwahrscheinlich sein.

Katy Perry oder doch Lady Gaga?
Unklarheit herrscht dagegen noch bei der Besetzung des ersten Musikgasts. Angedacht ist der Auftritt einer jungen Dame, welcher sogleich in eine Fehde umgemünzt werden soll. Vorgesehen für eine Storyline sollen Katy Perry oder Lady Gaga sein, wobei Viacom bisher keine weiteren Angaben zu dem Sachverhalt gemacht hat. Die Fehde wird dem Vernehmen nach NICHT im Ring ausgetragen werden. Grund: Die Versicherungsprämie sei zu hoch!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:20 pm

Wrestling Society X - Episode 201 (VH1)
Commentators: Bill Goldberg & Carey Hart
Special Musical Guest: Lady Gaga


- Der Debütantenball der zweiten Staffel wird – wie gewohnt - musikalisch eröffnet. Im Ring stehen zunächst eben keine Wrestler, sondern Lady Gaga! „Pokerface“ vermittelt den Zuschauern gleich, wohin die Reise in der neuen WSX geht: Sie wird mainstreamiger, will ein breiteres Publikum ansprechen und dennoch unterhalten. Nach Gagas Auftritt übernehmen Bill Goldberg und Carey Hart das Ruder. Sie gehen kurz auf die Card ein und stellen vor allem den Main Event heraus: Jack Evans wird auf den Human Tornado um den No Limit-Title treffen. Zudem wird ‚Lovely Commish‘ Lacey ankündigen, wie es mit dem vakanten WSX-Title weiter geht.

- Hinter den Kulissen „tanzt“ Disco Machine noch etwas zu Lady Gagas „Just Dance“, während sich Joey „Magnum“ Ryan fragt, welche Sorte Babyöl er für das heutige Match vorziehen soll. Da Disco Machine nicht helfen kann, wendet er sich an den vorbei kommenden ‚Lovely Commish‘. Doch Lacey, Business Woman durch und durch, fühlt sich leicht verschaukelt. Sie meint, dass sie sich nun um die Belange von WSX kümmert und streicht Ryans Name in einer ominösen Liste auf ihrem Klemmbrett durch…

- Indessen ist Lady Gaga bei Ruby Rose angekommen. Interview-Zeit~! Gaga findet die ganze WSX natürlich vollkommen „awesome“ und sogar ein wenig „gaga“ und da sie gerade selbst auf dem aufstrebenden Ast sitzt, möchte sie mit der ebenfalls aufstrebenden WSX ein nettes Zweckbündnis eingehen. Als Ruby Gaga fragt, was diese denn von Katy Perry halte, die ja DER AUFSTEIGER DES JAHRES 2008 sei, verfinstert sich Gaga’s Mimik schlagartig. Katy sei nur eine ‚Attention Whore“ mit ausdruckslosen Songs… Plötzlich platzt Scorpio Sky ins das Gespräch! ‚The best athlete in history of Montclair High‘ präsentiert Gaga seine zwei plakettierten Auszeichnen und fragt den Pop-Star, ob sie ihm vielleicht für das anstehende Match etwas mit auf dem Weg geben könnte. Er habe eine Autogrammkarte für sie… Gaga ist davon gar nicht begeistert und bricht das Interview ab. Sky versteht es nicht.


Scorpio Sky vs. Luke Hawx

Ein schneller Opener eröffnet die herbei gesehnte zweite Staffel! Scorpio, "the best athlete in history of Montclair High" geht das Match engagiert an und kann gleich zu Beginn wichtige Aktionen durchbringen, die Hawx gleich ordentlich schwächen. Nachdem Hawx eine Aktion völlig daneben setzt, kann Sky den Ace of Spades zum Sieg anbringen.

- Mit letzterem geht es dann backstage weiter. In voller Pimp-Pracht mit Feder am Hut diskutiert Human Tornado zur womöglich allerfalschesten Zeit mit Kiki Kannibal, wie viel Geld sie ihm noch Schulde. Ein guter Lude kümmert sich um seine Schäfchen… als Ruby Rose fragt, wie der heutige Main Event ausgehen wird, drängt HT Kiki aus dem Bild und meint ganz weltmännisch, dass die beiden bisher zwei Draws erreicht haben: Einmal in einem Dance-Contest und in einem Match (Episode 108, Anm.). Heute wird aber HT als Sieger den Ring verlassen. Notfalls helfen ihm seine TornadHos. Und außerdem sei er immer noch davon überzeugt, der bessere Tänzer zu sein. Plötzlich tritt Jack Evans ins Bild. Es folgt ein kommentarloser Staredown, der erst durch das Auftauchen von Jac Vanek unterbrochen wird.

„The Filth“ Teddy Hart & Scotty Mac vs. That 70s Team (Joey „Magnum“ Ryan & Disco Machine)

Hart und Mac, vom Wesen her gleich, habe arge Probleme mit der Kommunikation. Keiner der beiden möchte die Drecksarbeit für den anderen übernehmen, sodass die beiden Herren aus den 1970er Jahren das Ruder an sich reißen können. Zwar muss Ryan zur Hälfte des Matches den Referee selbiges unterbrechen lassen, damit er einen Inhalator heraus holen kann (Carey Hart: „Verdammtes Asbest!“), aber dann wird schließlich das Ende mit einer Menge Babyöl eingeleitet. Gegen den Ryan’schen „That 70s Superkick“ kann Hart nichts mehr ausrichten. Frustriert zerschmettert Mac die Discokugel… als Brent Albright den Ring stürmt und Disco Machine ordentlich zusetzt. Ungebremst scheppert er gegen den Turnbuckle, als Daizee Haze am Ring erscheint. Der abgelenkte Albright wird von Ryan vertrieben.

- Backstage fängt die Kamera Joey „Kaos“ Munoz und Aaron „Jesús“ Aguilara ein. Jesús, die auf Frauen fixierte Hälfte der Los Pochos Guapos sucht seine Mamacita, die die beiden seit dieser Staffel zum Ring begleiten wird. Kaos, das ambitionierte Gegenstück ist davon freilich gar nicht begeistert. Vielmehr solle sich  Jesús heute auf das Match konzentrieren, denn Kaos habe es wirklich satt, ständig zu verlieren. Neue Staffel, neues Glück! Allerdings kein Gehör, denn Jesús sucht und sucht… und findet Shelly Martinez schließlich in Gegenwart des „Emo Warrior“ Jimmy Jacobs! Der Emo möchte Shelly ganz schüchtern ein Gedicht vortragen, als Jesús wie von der Tarantel gestochen auf Jacobs losgeht. Tyler Black und Kaos können durch ein beherztes Eingreifen schlimmeres verhindern. Während Kaos seinen Kollegen wieder einmal zu Recht weist, führt Black seinen Team-Partner ab. Jacobs schaut Shelly traurigen Blickes hinterher…

Los Pochos Guapos (Jesús & Kaos w/Shelly) vs. Keepin‘ it Gangsta (Ruckus & Babi Slymm)
Ruckus und Babi Slymm spielen sich erstmal in bester Gangsta-Manier  vor Shelly auf und geben mit ihrem ganzen Blinke-Blinke-Kram an, um so die Aufmerksamkeit der Dame zu bekommen. Stattdessen hagelt es heftige Hiebe von Jesús. Babi Slymm fliegt über die Seile und Ruckus darf ordentlich einstecken. Das ändert sich auch nicht, als Slymm den Weg zurück in den Ring findet, denn dort muss er schließlich den Kaostrophe einstecken. Endlich kann sich Kaos mal so richtig freuen!

- Wieder backstage begleitet „Lovely Commish“ Lacey die gute Lady Gaga zum Ausgang. Lacey hofft, dass Gaga nochmals die WSX beehren wird und die scheint nicht ganz abgeneigt zu sein. Am Ausgang wartet Brent Albright… und bekommt für seine gute Arbeit von Lacey ein Dankeschön und ein Bündel Geld überreicht. Per Handkuss verabschiedet sich der „Gunner“ von Lady Gaga…

WSX No Limit Championship
„The Arial Emperor“ Jack Evans vs. „Pimp of WSX“ Human Tornado (w/Kiki Kannibal & Jac Vanek)

Der Main Event ist durchtränkt mit unzähligen Spots! Surprise, surprise… Ohne auf einander Rücksicht zu nehmen, zeigen sowohl Evans, als auch HT akrobatische Glanzleistungen. Als sich das Momentum in Richtung von Jack Evans bewegt, sorgen Kiki und Jac für den neuerlichen Umschwung: Während die eine den Referee ablenkt, tut die andere dasselbe bei Jack Evans… der Poser-Boy ist eben nicht unfehlbar. Human Tornado setzt mit dem Tornado Plex zum Sieg und Titelgewinn nach!

- Zum Abschluss kommt „Lovely Commish“ Lacey in das Seilgeviert. Die Business Woman hat von Viacom den Auftrag erhalten, einen neuen WSX-Champion zu suchen… die Scouting-Phase hat heute begonnen. Zudem wird in der kommenden Woche ein Gauntlet-Match um die Tag Team-Championship stattfinden.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:24 pm

Wrestling Society X – 11/11/08 - Episode 202 (vh1)
Commentators: Bill Goldberg & Carey Hart
Special Musical Guest: Lil Wayne


- „I need a Winn-Dixie Grocery bag full of money. Right now to the VIP section. You got Young Mula in the house tonight, baby.“ rappt Lil Wayne und leitet mit dem Track 'Got Money' die 2. Episode auf vh1 ein. Die gecasteten Zuschauer gehen natürlich voll mit. Dann übernehmen die Kommentatoren Bill Goldberg und Carey Hart das Ruder.  Heute Abend wird es ein Garbage-Gauntlet um die Tag Team-Titles geben. Einem Hardcore-Match gemäß ist alles erlaubt: Von Gegenständen bis hin zu Pinfalls in der ganzen Arena.

- Backstage möchte “White Trash“ Johnny Webb seine zwei Schützlinge bei ‚Lovely Commish‘ Lacey an die Frau bringen. Jug und Nate sollen endlich ein Ziel im Leben haben. Während Lacey das Klemmbrett hochhält und einen Stift zückt, kommen Josh „Jug“ Raymond und „Spyder“ Nate Webb mit Dosenbier ins Bild getingelt. Jug macht Lacey an und bekommt eines von Spyder übergebraten. Eine handfeste Keilerei wird vom fluchenden Johnny beendet. Lacey indes streich zwei Namen auf ihrer Liste durch und verschwindet wieder…

- Eigentlich soll jetzt Ruby Rose standardmäßig den Special Musical Guest interviewen, aber die Kamera fängt Lil Wayne bei Jack Evans ein. Der „Aerial Emperor“ diskutiert mit der Dirty South-Ikone angeregt über Hip Hop und Style. Wayne fordert Evans zu einer Freestyle-Battle heraus. Als sie das stylish per Hand-Check besiegeln wollen, tritt Human Tornado ins Bild. Links und rechts eine TornadHo am Start und um die dürre Hüfte den No Limit-Belt. Hier geht es um Style? Da wäre HT ja genau richtig, denn sein Sieg in der Vorwoche war verdammt stylish. Die Aussage wird mit einer Pirouette untermalt.  Jack Evans erwidert, dass der Sieg nur durch die mehr oder minder stylishen TornadHos davon getragen hat. Das ist das Niveau der BUNTE, aber nicht von WSX. Auch er untermalt seine Argumente mit einem noch viel stylisheren Dance-Move.  Der No Limit-Champion verlässt beschämt das Bild.

- Ruby Rose steht stattdessen bei Scorpio Sky. ‚The top of the class‘ hat gleich ein Match zu bestreiten. Nachdem sich letzte Woche sein Flirt mit Lady Gaga als Griff ins Klo erwiesen hat, fragt Ruby, ob das heute einen Einfluss auf den Matchausgang haben wird. Sky verneint, denn er ist nicht nur der beste Sportler, er ist auch der schlauste Schüler der Montclair High gewesen. Als solcher nutze er das Internet und wisse, dass in der kommenden Woche Katy Perry zu Gast sein wird. Ein viel cooleres „White Chick“. Dann schnappt er sich seine Plaketten und macht sich auf zum Ring.


Scorpio Sky vs. Scotty Mac
Auf dem Weg zum Ring trägt Scorpio Sky in gewohnter Manier seine Plaketten zur Schau. Am Apron angekommen, stürmt Mac in die Arena und drischt hinterrücks auf Scorpio ein. Ohne viel Aufsehen rollt Mac seinen Gegner in den Ring und geht geht sofort auf ihn los. Es gibt einige harte Schläge und Tritte. Doch Sky kämpft sich zurück und kann einige gute Aktionen ansetzen und zeigen. Nach einigen Minuten kann Sky dann mit seinem "Ace of Spades" Mac zu Boden bringen und ihn zum Sieg pinnen.

- Nun geht es in die emotionalste Kabine der WSX. Jimmy Jacobs trägt vor einem großen Spiegel liebevoll schwarzen Eyeliner auf und meint, dass er mit einem Sieg heute bestimmt Shellys Herz für sich gewinnen könnte.  Die Kamera switcht herüber zu Tyler Black, der wieder viel grimmiger dreinblickt. Double J solle sich gefälligst allein auf den Titel konzentrieren und diesen ganzen weiblichen Scheiß lassen. Außerdem würden Frauen nur unglücklich machen, aber müsse Jimmy doch wissen. (hint, hint) Black mache das sehr, sehr, sehr wütend. Als Jacobs stolz meint, dass Black endlich zu seinen Gefühlen stehe, verlässt dieser die Szene.

Freestyle-Rap-Battle
Lil Wayne vs. „The Aerial Emperor“ Jack Evans

Kein Wrestling, dafür aber hoffentlich ein schöner Flow. Das erhoffen sich Fans wie Kommentatoren. Nachdem Lil Wayne unter großem Jubel aller Insassen des WSX-Bunkers vorgelegt hat, will Jack Evans das Wort ergreifen. Allerdings kommt er nicht dazu! Aus dem Zuschauerreihen kommt Human Tornado angerannt und zieht seinem Herausforderer Nummer eins den No Limit-Belt über den Kopf! Als er mit weiteren Tritten zusetzt, schupst Wayne den Champion schnurstracks bei Seite. Bevor er es nun mit Tornado zu tun bekommt, schaltet sich der ‚Lovely Commish‘ ein. Lacey duldet in ihrer Promotion keine Matches, die ohne ihr Einverständnis beschlossen werden. Genauso wenig aber mag sie hinterhältige Run-Ins (wenn sie das sagt…). Deshalb werde als Maßnahme in der kommenden Episode Evans und Tornado in einem Team gegen die Tag Team Champions antreten. Der No Limit-Title steht auf dem Spiel!

- Ein Hippie und Magnum oder Daizee Haze und Joey Ryan: 2/3 der 1970er Jahre melden sich per Videoaufzeichnung zu Wort. Ryan hat schlechte Nachrichten für die Fans. In der Vorwoche habe sich Disco Machine durch den Angriff von Brent Albright so schlimm verletzt, dass die beiden heuer nicht um die Tag Team-Titles antreten können. Daizee deutet mit betroffener Miene auf die Scherben der Disco-Kugel, die sie in ihren Händen hält. Ryan schwört Vergeltung und fordert Schadensersatz von Albright!

- Letzterer passt 'Lovely Commish' Lacey an ihrem Büro ab. Wie in einem klassischen Western lehnt „Gunner“ Brent Albright mit dem Rücken an der Wand und stützt einen Fuß gegen selbige. Der Kopf schaut unter einem Hut verborgen zu Boden. Im Mundwinkel ein Zahnstocher. Falls sie nochmal jemanden bräuchte, der für sie die Drecksarbeit erledige, dann könne sie sich jederzeit an Albright wenden. Dann nimmt er den Hut, wirft ihn bei Seite und lässt eine nickende Lacey zurück.


WSX Tag Team Championship (Garbage-Gauntlet-Match)
„Anarchist“ Arik Cannon & „Vicious“ Vic Grimes (w/Nic Grimes) vs. Trailer Park Boyz (Josh „Jug“ Raymond & „Spyder“ Nate Webb w/“White Trash“ Johnny Web)

Allerlei Gerümpel ist um den Ring verteilt. Nach Tornado Tag-Regeln stehen jeweils beide Wrestler zeitgleich im Ring. Ein ordentliches Match will gar nicht so schnell zu Stande kommen, denn gegen das Gewicht von Vic Grimes sind Jug und Spyder schier überfordert. Zwar kann Nate Webb seinen Spyder Drop gegen Cannon anbringen, aber gegen die Running Hip Attack des 143 Kilo-Mannes ist er machtlos. Jug macht es da schlauer! Bei den Ropes stehend wartet er auf den Hünen, der sogleich angerauscht kommt, aber über die Seile segelt, als Jug sich rechtzeitig abduckt und das Top Rope runter zieht. Vic zerquetscht eine Mülltonne und landet direkt neben einer der großen Lautsprecher. Spyder reißt ein Kabel heraus, verpasst Grimes einen Stromschlag und covert erfolgreich.
Trailer Park Boyz (Josh „Jug“ Raymond & „Spyder“ Nate Webb w/Johnny Web) vs. Do It For Her (Tyler Black & Jimmy Jacobs)
Zurück im Ring zelebrieren Jug und Spyder mit Dosenbier die Elimination. Die Feierlaune hält allerdings nicht sehr lange an, denn schon steht das zweite Team auf der Matte! Während Tyler Black zielstrebig in Richtung Ring läuft, schleicht Jimmy Jacobs hinterher und sucht Shelly Martinez im Publikum. Indessen befördert Black beide Trailer Park Boyz mit einer Clothesline über das Top Rope. Die beiden sind erneut außerhalb des Rings, doch anstatt wieder zurück zu klettern, bekommen sich Raymond und Nate Webb abermals in die Haare. Die beiden prügeln sich backstage. Ein heftig schimpfender Johnny Webb rennt hinterher. Das war einfach.
Do It For Her (Tyler Black & Jimmy Jacobs) vs. Keepin‘ it Gangsta (Ruckus & Babi Slymm)
Nun stellen sich die Gangster den Emos entgegen. Ruckus schlägt erbarmungslos Jacobs nieder, während sich auf der anderen Seite Black gegen Babi Slymm durchsetzen kann. Der verlässt gefrustet den Ring und kramt unter selbigem eine Singapore Canes heraus! Während er den Apron erklimmt und die Cane Ruckus zuwerfen will, kommt Jimmy Jacobs mit einem Dropkick gegen das Ruckus’sche Knie an, welcher getroffen ebenfalls auf den Apron flüchtet. Was nun? Tyler Black macht es wie in Episode 06 und wirft dem Gegner Double J entgegen! Die Gangsta krachen durch zwei Tische und Jacobs staub den Pinfall an Ruckus ab.
Do It For Her (Tyler Black & Jimmy Jacobs) vs. Los Pochos Guapos (Kaos & Jesús w/Shelly)
Allerdings ist Black so nun auf sich allein gestellt, als die Mexikaner an der Reihe sind. Kaos fordert Jesús auf, sich um Black zu kümmern, während er zusammen mit Shelly eine Leiter hervor kramt. Als die endlich aufgebaut ist und Jesús Black niedergestreckt hat, wird die Aufmerksamkeit auf Shelly verlagert. Die wird abermals heftigst von Jimmy Jacobs angeflirtet, der die Hilferufe seines Partners völlig außer Acht lässt. Folglich gerät wieder mit Aguilera aneinander. Tyler Black rauft sich die Haare und hat wenig später gegen den Moonsault von der Leiter keine Chance! Die Los Pochos Guapos sind Tag Team Champions! Mit Impressionen ihres Jubels geht die WSX off-air.[/quote]


Zuletzt von Chase! am Mo März 23, 2015 2:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:26 pm

Pop-Up Add:

DO YOU LIKE WRESTLING?
DO YOU LIKE MUSIC?
ATTEND THE FREE CROWD-CASTING FOR WRESTLING SOCIETY X!

This is your final chance to be a part of the most exciting extravaganza of Pro Wrestling on Television! Master the Casting and expierence all the Stars of Wrestling Society X (WSX) LIVE on December! What about some tickets as a fenzy St. Nick's Day gift? Visit vh1.com, fill out the requested information and grab your chance to be part of the amazing LIVE AUDIENCE in the WSX Bunker! These tickets are ABSOLUTELY FREE but EXTREMELY LIMITED. But notice: Requests MUST be sent by fourty eight hours before the show.

Fantastic in-ring action goes along today's biggest musical artists in one place! RESERVE YOUR CASTING-SPOT!

NOTE: NO ONE UNDER THE AGE OF 18 WILL BE ADMITTED.

Zukünftige Auftritte oder (Zeitungs-)Enten?
Laut diverser Quellen werden Chris Jericho und Alice Cooper in Verbindung mit WSX gebracht. Insbesodere bei Chris Jericho ist die Frage berechtigt, ob es sich dabei um mehr, als nur um einen Auftritt mit seiner Heavy-Metal-Band Fozzy handelt. Zwar steht Jericho bei WWE unter Vertrag, aberspeziell im Wrestling-Business sollte man niemals nie sagen. Dennoch bleibt die Personalie höchst unwahrscheinlich. Alice Cooper hingegen befindet sich derzeit mit der britischen Hardrock-Gruppe Whitesnake auf Tour. Einem Abstecher nach Los Angeles sei er zwar nicht abgeneigt, allerdings müsse dieser logisch in das Tour-Programm integrierbar sein. Bei WSX rechne man daher mit Alice Cooper eher in Staffel 3, die Anfang 2009 ausgestrahlt wird.

WSX-Title-Match in Aussicht
Dagegen wurde von offizieller Seite für Episode 205 ein Match um die WSX-Championship bestätigt. Die beiden Wrestler werden SL-sinngemäß geheim gehalten, obliegt es doch dem "Lovely Commish" Lacey, zwei Contender im Namen von Viacom ausfindig zu machen. Dabei werden Joey "Magnum" Ryan und die Trailer Park Boys wohl nicht das Erbe von Vampiro und Ricky Banderas antreten können. Wie nun heraus gekommen ist, vermerkt sich Lacey auf der Liste, die sie in den Shows spazieren trägt, die Namen der potentiellen Titelgewinner.

Planungen für Staffel 3 fortgeschritten
Darüber hinaus gilt es als sicher, dass es auch eine 3. Staffel geben wird. Für das Jahr 2009 plant Viacom ganze vier Staffeln à 11 Folgen. Dem gewohnten Konzept samt Sendeplatz auf vh1 möchte man treu beibehalten.

Business News

Zufriedenheit herrscht im Hause Viacom über die Neuauflage der "Wrestling Society X" (WSX). Die bisher größtenteils positiven Rückmeldungen hätten gezeigt, dass die Neuausrichtung des Konzepts der richtige Schritt gewesen sei. Auch in den kommenden Staffeln (erst unlängst wurde bekannt gegeben, dass für das Jahr 2009 mit vier Staffeln geplant wird) werde Entertainment groß geschrieben. So sollen auch zukünftig diverse Berühmtheiten ihr Stelldichein geben. Angedacht wird dabei eine Ausweitung des Angebots in Form einer Kooperation mit weiteren, in Besitz von Viacom befindlichen Sendeanstalten. Dazu zählen MTV Networks (u.a. MTV, Nickelodeon, Comedy Central, Spike TV, VH1), Showtime Networks, SET Pay-Per-View und Black Entertainment TV. So könnten zukünftig z.B. auch Comediens einen Auftritt haben. Nach Meinung der WSX-Macher sei dies der einzige Weg, landesweite Beachtung zu finden.

Abgewiesen wird dagegen der Plan staffelbezogener Pay-Per-Views. Dies stünde nicht im Einklang mit der aktuellen Geschäftsidee.

Last but not least wird darüber hinaus diskutiert, das Season Opening bzw. das Season Finale an exklusiven Veranstaltungsorten live auszstrahlen. Ob diese Maßnahme schon zum Staffelfinale der 2nd Season getroffen wird, ist noch nicht bekannt geworden. Ins Gespräch hat sich dabei der ebenfalls in Kalifornien beheimatete Disney-Konzern mit seinem Walt Disney Resort in Anaheim gebracht. Fraglich bleibt, wo genau eine TV-Aufzeichnung stattfinden soll. Da das Publikum nach wie vor in einer überschaubaren Anzahl gecastet wird, bezweifelt man im Lager der WSX (vorerst noch) die Massentauglichkeit einer solchen Veranstaltung. Vielleicht nicht als die lukrativste, aber dennoch als die ansprechenste Lösung wird das House of Blues in Anaheim, CA angesehen. Dabei handelt es sich um einen kleinen Konzertsaal, der sich auf zwei Ebenen erstreckt und von überall gut einsehbar ist. Die größte Hürde für dieses Unterfangen stellen die Platzverhältnisse dar: Vorgesehen ist eine maximale Kapazität von 300 Zuschauer, die bei einem Wrestling-Event DEUTLICH unterschritten werden dürfte.

Jason Reso eine Option für WSX?

Der ehemalige WWE- und TNA-Superstar Jason Reso, besser bekannt unter dem Ringnamen Christian, gilt nicht erst seit gestern als sehr talentiert. Im Ring, wie am Mikrophon. Der Mann wird als Champion-Material angesehen. Dies auch nicht erst seit Gestern. Seine bisher 20 Titelgewinne mögen da Bände sprechen. Allerdings kann gut und gern gesagt werden, dass Reso - überspitzt - seit gestern ohne Vertrag dasteht. Sein Kontrakt mit TNA ist nicht verlängert worden, prompt wird der Kanadier mit den finanziell best ausgestattetsten Wrestling Promotions in Verbindung gebracht. Zu eben jenen zählt - dank großer monetärer Unterstützung des Mutterkonzerns - auch die WSX. Da TNA auf eine Nichtantrittsklausel verzichtet hat, könnte Reso schon in der 3. Staffel (ab Februar 2009) in den Ring steigen. Reso ist bisher jede Stellungnahme schuldig geblieben. Dito die WSX. Wie heißt es doch so schön? An Gerüchten ist auch immer etwas Wahrheit dran.


Zuletzt von Chase! am Di Nov 18, 2014 6:34 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:35 pm

Wrestling Society X – 11/18/08 - Episode 203 (vh1)
Commentators: Bill Goldberg & Carey Hart
Special Musical Guest: Katy Perry


- Heiß und kalt, anziehend und abstoßend, Gegensätze und eine Menge elektrifizierende Spannung! Könnte ein Song die „neue“ WSX besser beschreiben, als 'Hot n Cold' von Katy Perry? Vor zwölf Tagen ist sie bei den MTV Awards zum 2008 Best Newcomer ausgezeichnet worden. Nachdem Bill Goldberg und Carey Hart einige Lobpreisungen zum Besten gegeben haben, gelangen sie zurück zum Motto des noch jungen Abends: Hot N Cold! Dies ist ebenfalls die Beziehung zwischen Jack Evans und No Limit-Champion Human Tornado… passend dazu  werden beide heuer zusammen arbeiten müssen, um etwaige Title-Runs und Titelträume am Leben zu erhalten.

- „Lovely Commish“ Lacey steht – wieder mit Klemmbrett – im Backstagebereich und hat etwas zu vermelden. WSX stehe vor der Verpflichtung zwei, drei namhafter Superstars. Zudem solle es ein Turnier um den Status des Tag Team- Top Contenders geben. Gerade, als sie weiter ins Detail gehen will, treten Teddy Hart samt blonder Typ aus der Vorwoche ins Bild. Letzterer outet sich als Harts neuer Manager Ladies Choice. „The Man with the plan and the golden tan“ will seinem Schützling ein Match um die WSX Championship vermitteln… allerdings scheint Lacey zweifach genervt: Erst von der Unterbrechung, dann von LCs Existenz. Nach einer schlechten Anmache ist aus dem Vorhaben nichts zu machen…


Trailer Park Boyz (Josh „Jug“ Raymond & „Spyder“ Nate Webb w/Johnny Web) vs. Do It For Her (Tyler Black & Jimmy Jacobs)
Einen Vorgeschmack auf das Contendership-Turnier gibt es für die Insassen des WSX-Bunkers beim Opener. Zwei Teams, die sich wohl die größten Hoffnungen auf eine baldige Titelchance machen können, stehen sich hier gegenüber.  Angetrieben von „White Trash“ Johnny Webb können die TPB erst nach der Einwechslung Jimmy Jacobs für Furore sorgen. Zuvor haben sich „Spyder“ Nate Webb und Tyler Black neutralisiert. Letztlich bringt Jugs Rolling Cutter an Double J den Sieg! Die TPB feiern ihren Sieg mit reichlich Dosenbier, während sich die beiden Emos mit einer hitzigen Diskussion für den heutigen Tag backstage verabschieden.

- Anarchie auf dem Parkplatz~! „Anarcho“ Arik Cannon steht dort vor einem SUV und predigt Nic Grimes und „Vicious“ Vic Grimes das Einmaleins der gemeinen Anarchie. Arik kommt auf den Punkt: Er will die Abwesenheit von Herrschaft! Und da sind ihm alle Mittel recht. Umgehend zückt er zwei Spraydosen und schmiert ein rotes, von einem Kreis umrundetes A auf die Seite der vermeintlichen Karre von "Lovely Commish" Lacey. „Was zählt, ist die Aktion!“, meint Arik und schaut zu seinen Gesellen herüber… doch blickt lediglich in die Gesichter von Ruckus und Babi Slymm! Keepin‘ it Gangsta wollten ihren SUV irgendwie anders auftunen und schlagen gemeinsam auf Arik Cannon ein! Als dieser geschwächt ist, drückt Babi ihn gegen das Vehikel, während Ruckus mit dem Dropkick nachsetzt. Als die Arbeit getan ist, kommen Nic und Vic Grimes zurück ins Bild und helfen ihrem Anführer wieder auf die Beine… doch der ist den Umständen entsprechend angepisst.

- Indessen hat es Katy Perry zu Interviewerin Ruby Rose verschlagen. Promotion-Time~! Die Australierin gratuliert höflich zum Gewinn des MTV-Awards und kommt nicht um die Frage umhin, ob Katy denn tatsächlich schon mal ein Mädl geküsst hätte. Die Frage gewinnt an Brisanz, weil Ruby Rose lesbisch ist. Auf HLA müssen die Zuseher allerdings verzichten, denn still bleibt es nicht: Plötzlich steht Lady Gaga neben den beiden. Gaga zickt, dass Katy ja gut verstanden habe, was in der B-Movie-Branche bereits Usus ist: Die gute alte HLA-Attention! Dies sei aber besser, als seinen Stil komplett umzustellen und an der Stange getanzt zu haben, erwidert Perry. Das Gezicke mündet in einer (sanften) Rauferei, ehe Scorpio Sky und Scotty Mac die Pop-Röhren trennen können. Mac umklammert Katy, Sky hält Gaga zurück und ist ganz zufrieden, doch noch auf seine Kosten gekommen zu sein.

- Weiter geht es mit „Aerial Emperor“ Jack Evans! Der steht bei Kiki Kannibal und Jac Vanek, den Zuschauern besser bekannt als TornadHos. Die beiden Blondinen zeigen sich schwer beeindruckt von der missglückten Freestyle Rap-Battle gegen Lil Wayne. Die Battle sei sehr „hot“ gewesen. „Cold“ wird es erst als No Limit-Champion Human Tornado in ganzer P.I.M.P.-Garnitur ins Bild gestiefelt kommt. Abschätzig weist er Jac und Kiki an, sich aus dem Staub zu machen, ehe er anschließend von Jack, den er als Freier bezeichnet, die Bezahlung einfordert. Doch Evans winkt nur ab. HT solle sich heuer lieber darum sorgen, dass er den Title-Belt nicht verliert. Ein Re-Match sei oberste Plicht. Evans wird seinen Anteil erledigen… auch Tornado?


Joey „Magnum“ Ryan  (w/Daizee Haze & Disco Machine) vs. Ruckus (w/Babi Slymm)
Das Match beginnt mit einem sich lange hinziehenden Headlock. Gepusht von der Zerstörung des Anarcho setzt Ruckus dann mit gezielten Schlägen in Ryans Magengrube nach.  Der Gangsta dominiert, bis Ryan mit seinen Knien einen Standing Moonsault abwehren kann. Nach einer kleinen Inhalations-Pause und einer ölig geriebenen Brust bringt Ryan den „That 70s Superkick“ zum Sieg durch! Die Freude währt allerdings nicht lange, denn aus dem Nichts kommt „Gunner“ Brent Albright aus dem Publikum. Daizee bekommt den Cowboy-Hut entgegen geworfen, Disco Machine hat mit seinen Krücken zu kämpfen und Magnum muss einen krachenden Half Nelson Suplex einstecken.

- „Gunner“ Brent Albright flüchtet sofort wieder zum Entrance-Bereich, lässt sich dort aber ein Mikro reichen. Magnum Ryan habe nun gesehen, was es bedeutet, Brent Albright zu einem Duell herauszufordern. Man sage nicht umsonst, dass Albright den Fujiwara Armbar so schnell, wie kein anderer Wrestler auf der Welt zeigen kann. Sogar schneller, als Brents eigener Schatten! Sein Ziel sei von Tag eins an die WSX Championship und bei Gott, für diesen Titel werde er jeden Auftrag annehmen. Seinen Wichtigsten habe Brent sich selbst erteilt: Die Beseitigung von Joey „Magnum“ Ryan und seinen Hippies. Dann ist der Kopfgeldjäger verschwunden.

- Vor dem großen Main Event versammeln sich Los Pochos Guapos  im Ring. Die Vorzeichen sind allerdings alles andere, als gut. Auf dem Weg diskutieren Shelly und Jesús das, was es in einer von Eifersucht gezeichneten Beziehung nun mal zu diskutieren gibt. Nur einer scheint mit sich im Reinen und daher sprichwörtlich auf Wolke sieben zu sein: Kaos! Der ist über die Tag Team-Titles stolz wie Oskar und präsentiert diese den Fans. Seit dem (XPW, Anm.) Television-Title habe er wahrlich unter einer Flaute zu leiden gehabt, gibt der frische Champion zu Protokoll, aber wenn er Champion ist, dann über einen längeren Zeitraum! Der wasserstoffblonde US-Latino gedenkt freilich an alte Zeiten wieder anzuknüpfen, schließlich habe er einen starken Partner an seiner Seite. Als er Jesús auf die Schulter klopft, kehrt die Stimmung um. Jesús schnappt sich das Mic und entschuldigt sich bei Shelly für das kaputte Handy (siehe WSXtra 202). Er hat sogar ein neues Mobiltelefon dabei, doch das wirft ihm die feurige Shelly um die Ohren! Sodann platzt auch Jesús der Kragen! Das alles sei nur Jacobs‘ Schuld! Und deshalb wird er herausgefordert. Title vs. Mamacita! Kaos ist gar nicht begeistert und entreißt seinem Kollegen prompt das Mikrophon! Die Reaktion folgt auf dem Fuße, als Jesús seinen Partner einfach bei Seite schupst…


WSX No Limit Championship
Human Tornado © (w/Kiki & Jac) & Jack Evans vs. Los Pochos Guapos (Kaos & Jesús w/Shelly)

… lange können sich die beiden nicht hin und her schupsen, denn die heutigen Gegner lassen nicht auf sich warten. Gleich zu Beginn will der Human Tornado, angefeuert von seinen zwei TornadHos, die Weichen auf Sieg stellen. Schließlich steht sein Titel auf dem Spiel! Mit einer netten Kombination aus Dropkick an Jesús‘ Brust und daraus einen Moonsault auf Kaos bringt er den WSX-Bunker zum Kochen und schafft einen Two Count. Der aus den Seilen zurück wippende Jesús möchte HT um dessen Titelgurt erleichtern, wird aber wieder abgelenkt! Auf der Entrance Stage wirft Jimmy Jacobs Shelly ein paar Herzchen durch die Luft, welche die Latina zwar kühl, aber mit Wohlwollen registriert. Jesús allerdings auch… aber ohne, dass er etwas ausrichten kann, wird er per Missile Dropkick von Evans zu Fall gebracht. Dann folgt die Ode To Blitzkrieg an Kaos! Während Tyler Black auf der Rampe seinen Kollegen zurück backstage zerrt, wirft HT Evans durch die Seile und staubt den Sieg ab. [V1] Mit einem Staredown zwischen Evans und Tornado geht WSX off-air!


Zuletzt von Chase! am Mo März 23, 2015 2:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 6:48 pm
Bitte nicht erschrecken!

Ich habe zunächst einmal allen wichtigen Krams auf WritingSpirit "teleportiert" und mich damit einher gehend entschieden, keine weiteren Ausgaben von WSXtra (der Internet-Show) zu posten. Sehe das als zusätzliche Arbeit ohne sonderlichen Mehrwert für das Diary per se an. Deshalb bleiben die beiden WSXtra-Ausgaben, die ich bereits zu Papier gebracht habe, in den weiten des Internets verschwunden/verborgen.

Und dann stellt sich für mich auch schon die nächste Herausforderung: Erstmal muss ich mich in mein altes Diary zurück denken, ich muss mich dem alten Duktus wieder ermächtigen und last but not least darf in diesem Projekt vor allem eines nicht zu kurz kommen: Der Humor! Vor allem dies gilt es als Hürde zu überwinden, um aus der "neuen" WSX wieder die "gute-alte" WSX zu machen.

Last but not least werde ich mit Staffel drei auf euer Fachwissen über etwaige In-das-Schema-Passende Worker angewiesen. Da ich seit geraumer Zeit vom In- zum Outsider mutiert bin, bin ich für Vorschläge bzgl. neuer Gesichter sehr dankbar!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1741
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 9:00 pm
Dicke Sache! Ich habe gar nicht daran gedacht, daß du das Teil noch mal aus der Mottenkiste holst. Freut mich aber riesig! Was den Einstieg angeht, bin ich ganz bei dir: Da werde ich mich nächste Woche, wenn ich daheim wieder mehr Zeit habe (also für mehr als ein paar Posts am Rande), auch noch mal kräftig einlesen. An Tipps wird's bestimmt nicht mangeln. Zumindest zu der Zeit habe ich noch einigermaßen viel Independent Wrestling geschaut.

Ich bin mal so frei und übertrage meine damaligen Kritiken zu den Events. Das hilft mir nicht nur dabei wieder reinzukommen, sondern schützt auch vor unnötigen Wiederholungen. Und außerdem muß ich dann nicht bei WS schauen, wenn ich mir das noch mal reinpfeifen möchte. Smile Die dritte Episode habe ich aus einem mir gerade nicht bekannten Grund nicht kommentiert. Das würde sich dann gleich für mich anbieten, um das Feld noch mal aufzurollen.

S02E01:

Der PWG-Trupp macht Ärger! Joey verscherzt es sich gleich mal bei Lacey, Scorpio Sky baggert Lady Gaga an. Das ist alles so herrlich trashig, das geht ja gar nicht, haha. Das ist jetzt schon das kultigste und beste, was ich bisher auf diesem Forum gelesen habe. Top.

Scorpio gewinnt völlig verdient gegen den eher unwichtigen Luke Hawx, und der Tornado ist gleich im Anschluß mindestens genauso großartig wie seine drei Kollegen davor. Tornado-Evans hat natürlich grundsätzlich Brisanz. Wer dem armen Jack bei Dragon Gate glatt den Schädel spaltet, kann zurück in den Staaten nicht schüchtern ob des anstehenden Kampfes sein.

Disco Machine hat es nicht leicht. Erst wird seine Kugel zertrümmert, dann auch noch er selbst. Aber schön, daß "meine" Jungs gleich schon einmal einen Sieg davon getragen haben, wenngleich die Miskommunikation ihrer Gegner der entscheidende Faktor gewesen ist. Albright ist umgehend auf dem Weg, der WSX-Terminator zu werden, perfekt. Genau sowas will ich hier lesen.

Nicht weniger bedauernswert ist der ärmste Jimmy Jacobs. Daß er ausgerechnet Shelly Martinez hinterherschwärmt, ist außerordentlich großartig. Auch bei ROH hat Jacobs seine düstersten Phasen immer der Abneigung von Frauen zu verdanken. Und hey, Lacey als Schwertführerin der Zerstörung seines Herzen ist auch nicht weit. Das wird alles nicht leicht für ihn. Überraschenderweise versaut es Jesus danach ausnahmsweise mal nicht im Ring. Ruckus muß ich hier übrigens auch gar nicht zwangsläufig im Team sehen, da er auf jeden Fall ein heißer Kandidat für den No Limit Title ist.

Albright also als gekaufter Kopfgeldjäger, schöne Geschichte. Der Main Event hätte so oder so beide als Sieger verdient, mit dem Tornado kann ich mich aber doch noch etwas mehr anfreunden. Tornado-Ruckus um den Titel muß eindeutig her! Die beiden sind wie gemacht füreinander, und Pimp gegen Gangster verspricht Comedy-Spaß vom Feinsten.

Wo Sephirod hier sehr, sehr viel Luft nach oben sieht, weiß ich nicht. Das ist die von vorn bis hinten dufteste Show, die ich hier auf diesem Forum lesen durfte. Ich bin der erste, der meckert, wenn sich die Leute Promotions annehmen und dann etwas völlig artfremdes aus ihnen machen, DAS hier hingegen ist der Kern von Wrestling Society X in einer noch genialeren Atmosphäre als das Original.

Auf Dauer ist das wahrscheinlich - wie meine CZW leider auch - eine Promotion, die hier nie den großen Anklang finden wird, die aber einfach nur extremen Spaß macht, wenn man sich mit der Materie auskennt. Die Segmente sind wirklich großartig durchdacht und mindestens genauso klasse geschrieben. Ich habe einige Male herzhaft lachen müssen. Dazu waren auch die Kämpfe einfach sehr schön dargestellt.

Ich habe leider nur zwei Daumen, die ich heben kann. Die Show hat mehr verdient. Deine WWE war gut, WSX könnte dein Meisterstück werden. Unbedingt weitermachen!!!

S02E02:

Die Trailer Park Boys sind zu großartig, um wahr zu sein. Das Gimmick ist wirklich wie gemacht für WSX und sollte eine ganz, ganz große Zukunft haben. Um auch nur einem von beiden ein Ziel im Leben zu geben, wird sich Johnny noch ein Bein ausreißen müssen. Eine zweifelhafte "Beziehung" zu Lacey wird nur bedingt ein guter Schritt nach vorn sein. Weniger zweifelhaft ist die Fortführung der Geschichte zwischen dem Human Tornado und Jack Evans, die bestimmt noch in einigen Konfrontationen enden wird. Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wer Lil Wayne ist und habe ihn hier ausschließlich als 08/15-Rapper vor Augen, aber durch den bisherigen Showverlauf wird er mir glatt sympathisch, haha.

Scorpio Sky ist jemand, den ich unbedingt um den No-Limit-Title kämpfen sehen will, den Sieg über Scotty Mac finde ich dementsprechend ausgezeichnet. In meiner Traum-WSX streiten sich er, Ruckus, Evans und Tornado über die ganze Staffel hinweg um das Gold. Jimmy Jacobs hat sich selbstverständlich in Shelly verguckt und ist einfach beratungsresistent. Im Gegensatz zu den Pack-schlägt-sich-Pack-verträgt-sich-TPB erwarte ich hier einen Split im Laufe der Staffel. Jacobs und Tyler funktionieren auch allein großartig mit ihren Gimmicks, und ewig kann man diesen Spaß einfach nicht ausreizen. Aber warten wir's ab: Knatsch gibt es ja fast bei jedem Team, was ich überall aufs Schärfste kritisieren würde, hier aber total witzig finde.

Und schon muß sich der Tornado ausgerechnet auf Evans verlassen, um sein Gold zu behalten. Wer sagt's denn?

Danach zerbricht mein Herz: Joey Ryan ist traurig, Hayabusa ist traurig. Albright ist ein böser Mensch, Lacey ist böse, Vergeltung für das wrestlerische Ableben von Disco Machine und das absolute Ableben der Kugel ist keine Frage der Möglichkeit, sondern nur eine Frage der Zeit! Dufte Storyline, die mit so einem herrlich-trashigen Hintergrund einfach nur läuft. Ryan sehe ich auf Dauer sowieso als den Helden schlechthin, genauso wie Albright. Erstklassige Gimmicks, und was Du schon nach zwei Episoden aus ihnen gemacht hast, finde ich unglaublich gut. Das gilt übrigens fast für alle Charaktere, die Du bisher verwendet hast: Alle haben schnell ein Profil bekommen, weil jedes einzelne Segment gut durchdacht und umgesetzt ist. Viele Diaries bestehen aus banalem Unsinn in Backstage-Form, hier hat einfach alles einen Sinn, Hintergrund und Anreiz für Storyline-Entwicklungen. Meine Liebe kennt keine Grenzen. Very Happy

Okay, die Trailer Park Boys sind wirklich großartig, haha. Was außer einem Stromschlag kann den fettgewordenen Grimes stoppen? Nichts und wieder nichts. Zu blöd nur, daß sie sich danach konsequent selbst eliminieren und einen ungläubigen Gesichtsausdruck in den Schädel von Johnny Webb zaubern. DIFH bezwingen die Glitzergangsters und schon hat Jacobs "seine" Shelly vor Augen. Da sind die Pochos Guapos selbst schon für ihre ewigen Streitereien bekannt, doch wenn das Gegnerteam noch zerrütteter ist, reicht das für den Sieg und den Titelgewinn.

Ich habe wirklich nicht den Hauch einer Ahnung, wie ich das alles in einer ernstzunehmenden Promotion bewerten würde, aber in einem WSX-Diary ist es genau diese Art Unsinn, die ich lesen will. Von allen hier bestehenden Diaries, die auf existierenden Promotions basieren, ist WSX mit Abstand die Beste, weil Atmosphäre, Stimmung, Schreibstil UND Inhalt vorbildlich funktionieren. Weiter, weiter!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Nov 18, 2014 9:22 pm
Ei du dickes Ei! Der Jung haut tatsächlich seine WSX raus, das finde ich bemerkenswert nach all den Jahren, zugleich aber auch einfach nur genial. Verzeih mir das ich jetzt, so kurz vor der Heia, keine Lust habe mir alles durchzulesen. Da wird auf jeden Fall etwas folgen!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Mi Nov 19, 2014 2:18 pm
Haha, danke für die Rückmeldung! Ist länger her, als ich gedacht hätte, aber es ist mir immer ein Dorn im Auge geblieben, dass ich das Werk nicht vollenden konnte. Und überhaupt: Lasst euch Zeit mit dem Einlesen. Ich habe das nächste Show-Update für das Wochenende ins Visier genommen.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Mo Nov 24, 2014 10:34 pm
Musste die Show in dem anderen WS formatieren... Smile




Wrestling Society X – 11/25/08 - Episode 204 (vh1)

Commentators: Bill Goldberg & Carey Hart
Special Musical Guest: Ska-P

„Crimen sollicitationis“ von Ska-P ist ein provokanter, ein aufrührerischer Song, aber genau diese Attitüde passt hinsichtlich der Wrestling Society X wie Arsch auf Eimer! Ska-P, das ist feinster Ska Punk aus der spanischen Hauptstadt Madrid, heizt den pogenden Patienten im WSX-Bunker gehörig ein und ist mit Blick auf den Main Event – so Bill Goldberg und Carey Hart – ein perfekter Stimmungsmacher! Nahezu im selben Atemzug und kündigt das beschlagene Kommentatoren-Dou an, dass „Lovely Commish“ Lacey brandheiße Neuigkeiten zum Thema WSX Championship-Match hat!

Indessen steckt „Anarchist“ Arik Cannon seinen Kopf durch den Vorhang, welcher WSX-Bunker vom Backstage-Areal trennt und wippt zu Ska-P mit, allerdings nur bis seine Mitstreiter, die Grimes-Geschwister, angetrabt kommen und sich um Cannon scharren. Arik spricht die letzte Ausgabe an und faltet Nic und Vic sprichwörtlich zusammen. Letzte Woche haben sie ihn gegen die Blinke-Blinke-Gangsta im Stich gelassen, das soll sich heute gefälligst ändern. Wenn sie die Gesellschaft auf den Kopf stellen wollen, dann MÜSSEN sie gemeinsam gegen den Klassenfeind aufbegehren!


„The Filth“ Teddy Hart (w/Ladies Choice) def. Luke Hawx ~ Der in der Woche zuvor als Harts Manager angekünidgte Ladies Choice ist auch in dieser Woche wieder am Start, braucht allerdings keine Anstalten zu machen, denn sein wieder respektlos zu Werke schreitender Schützling führt den WSX-Jobber himself, Luke Hawx, gnadenlos vor. Nach einer Shooting Star Press von der Kommentatoren-Empore findet das Match einen spektakulären Abschluss. Und Hawx findet sich in einem Puzzle, welches vorher mal ein Tisch gewesen ist, wieder.

Nach dem Match entert „Lovely Commish“ Lacey das Seilgeviert. Mit dabei ist natürlich das obligatorische Klemmbrett samt der noch viel mysteriöseren Liste. Lacey erklärt, dass sie sowohl gute, als auch schlechte Nachrichten habe. Die Guten: In der kommenden Episode wird die WSX Championship ausgefochten! Mit am Start: „Gunner“ Brent Albright!! Die Schlechte: Viacom besteht darauf, dass Joey „Magnum“ Ryan der Herausforderer sein wird... Lacey könnte die Krätze bekommen, so habe sie von Anfang an Kopfgeldjäger Albright  auf Ryan angesetzt (siehe Episode 201), denn sie könne es nicht ertragen, dass Ryan zu viel wüsste...

Während Goldberg und Hart rätseln, was Lacey damit sagen wollte, steht Ska-P bei Ruby Rose Backstage zum Interview bereit. Und wir wissen: Promotion-Time~! Ruby drückt ihre Freude darüber aus, dass Ska-P etwa vor einem Jahr wieder zusammen gefunden hat, nachdem sie im Oktober 2005 eine unbestimmt lange Auszeit angekündigt haben. Die Freude ist natürlich ganz Ska-P-seits, besonders als Lacey, die gerade aus dem Ring kommt, an ihnen vorbei flitzt und Lead Singer Roberto „Pulpul“ Gañán als Special Referee für den Main Event rekrutiert, weil der geplante Referee sich vorhin beim Pogen verletzt hat...

Zur selben Zeit sehen wir Scotty Mac eine kleine Handkamera ausrichten. Halbwegs mit deinem Werk zufrieden positioniert sich Mac vor dem Objektiv, was die Regie zum Anlass nimmt auf das Bild der Handkamera umzuschalten.  Alsbald richtet Scotty Mac seine Video-Botschaft an Scorpio Sky. Dieser erinnere sich sicherlich noch an letzte Woche (Episode 203), als Mac und Sky die Streithühner Lady Gaga und Katy Perry voneinander getrennt haben. Nun, da Mac Skys gescheiterte Annäherungsversuche an Gaga beobachten durfte, möchte er nun bemerken, dass er Perrys Handynummer abgestaubt hat. Sogleich hält er sein Mobiltelefon in die Kamera und wir hören Katy Perry, die ein Match gegen Lady Gaga fordert...


„Gunner“ Brent Albright def. „The Best of Montclair High“ Scorpio Sky ~ Die Bewährungsprobe für den Gunner, der den Fujiwara Armbar schneller ausführen kann, als sein eigener Schatten. Zwar hat Sky die gecasteten Fans komplett auf seiner Seite, aber Albright geht wie gewohnt saloon-schlägereien-mäßig zu Werke. Nachdem die Beiden sich in einem technisch anspruchsvollen Kampf gegenseitig testen, wendet sich das Blatt, als Albright einen Schlagring aus seinem Cowboy-Hut hervor holt, den er zuvor in seiner Ecke platziert hat. Der erfolgreiche 3 Count ist danach nur noch reine Formsache.

Indessen wird ein Video vom Parkplatz vor dem WSX-Bunker eingespielt. Dort stehen Babi Slymm und Ruckus – Keepin' it Gangsta - vor dem SUV des Letzteren. Unterbodenbeleuchtung, fette Spoiler, verchromter Kühlergrill und Felgen, nur leider leuchtet auf dem Chamäleon-Lack nach wie vor das rote, in derselben Farbe eingekreiste A. Das Anarchie-Zeichen! Warum er es noch nicht entfernt hat? Nur Ruckus wird es wissen. „Das werden Sie bezahlen“, zischt jedenfalls dieser zu Babi Slymm herüber und deutet auf den verchromten, mit Blinke-Blinke verzierten Müllcontainer, der soeben auch von der Kamera eingefangen wird. Den werden sie später noch gut gebrauchen können.

Vor dem Main Event ertönt das Theme von Do It For Her... und ein angefressener Ty Black bahnt sich mit Jimmy Jacobs im Schlepptau (und Abstand) seinen Weg zum Ring. Als Jacobs seine Aufmerksamkeit lieber auf die weiblichen Fans richtet, blägt Ty ihn an endlich anzutanzen. Der Emo folgt der Aufforderung und der Screamo kann endlich Bezug auf die Herausforderung durch die Los Pochos Guapos nehmen. Jesùs will also ein Match. Fein, kann er haben. Er fügt die Stipulation WSX Tag Team-Titles vs. Mamacita hinzu? Fein, kann er auch haben. Weil es Black überhaupt nicht interessiere, was Jimmy Jacobs und Shelly Martinez am Laufen haben, oder auch nicht. Doch Jimmy hat auch noch etwas zu sagen: Sollten beide die Tag Team-Titles UND das Herz von Shelly Martinez gewinnen, dann will er sie exklusiv bei WSX zur Ehefrau nehmen! Prompt hält der Emo sein Foto-Handy über seinen Kopf, um dann tottraurig in das Objektiv zu linsen. Ty soll mitmachen, aber der Screamo bekommt wieder einen Anfall und verlässt den Squared Circle... schreiend...


Keepin‘ it Gangsta (Ruckus & Babi Slymm) def. „Anarchist“ Arik Cannon & „Vicious“ Vic Grimes (w/Nic Grimes) in a Flaming Dumpster-Match (Special Referee: Roberto „Pulpul“ Gañán) ~ Bevor der Main Event richtig ins Rollen kommt, erklärt Special Referee Roberto „Pulpul“ Gañán, Frontmann von Ska-P, die Regeln des „Flaming Dumpster-Matches: Ziel ist es, seinen Gegner in einen Müllcontainer zu werfen und diesen dann anzuzünden. Kaum geschehen, werden schon zwei Müllcontainer an den Ring gekarrt... einer davon das verchromte Teil von Ruckus. Für das Match selbst ist „kein Pardon“ die Marschroute, die Streitparteien versuchen mit allen Tricks und Kniffen – fairer wie unfairer Natur – den siegbringenden Pinfall herbeizuführen. Je länger der Kampf allerdings dauert, desto mehr kann man den Eindruck gewinnen, dass sich Pulpul auf die Seite der Anarchos schlägt... und die scheinen davon profitieren zu können. Schließlich haben sie Keepin' it Gangsta soweit, dass beide in der Mitte des Ringes liegen und Vic Grimes den Turnbuckle erklimmt um einen krachenden Bodyslam folgen zu lassen. Aber urplötzlich springen die Blinke-Blinke-Gangsta auf, schlagen beide auf Grimes ein, sodass dieser das Gleichgewicht verliert und geradewegs auf Arik Cannon und Nic Grimes segelt geradewegs, die außerhalb des Ringes mit Pulpul feiern. Während sich letzterer aus dem Staub macht, landen die Anarchos im verchromten Müllcontainer, dessen Inhalt angezündet wird. Mit den feiernden Gansgtas geht WSX off-air...


Zuletzt von Chase! am Mo März 23, 2015 2:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Do Nov 27, 2014 7:10 pm
Jung, ich werd mich am Sonntag hinsetzen und dann alles lesen, keine Angst also. WSX lebt nur durch unsere Unterstützung im Diarythread, also wird das Ding auch gerockt via Feedback!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Mo Dez 01, 2014 9:05 pm
Hab die Show letzte Nacht mir durchgelesen und fand sie grandios! Da frage ich mich warum du nicht immer solchen Kram schreibst, denn das kannst du definitiv am besten. WET war nicht mal annähernd so genial wie WSX, vielleicht liegt es daran, das WSX dir einfach einen Rahmen bietet, den du gut ausfüllen kannst.

Der Anfang alleine war schon genial. Die Punk Rock (?) Band aus Madrid passt dann wie die Faust auf's Auge zu WSX, die pogenden Leute kann ich mir auch gut vorstellen. WSX hatte ja immer diese Attitüde, das dann ausgerechnet Arik Cannon den Kopf aus dem Vorhang streckt ist genial. Ich weiß nicht ob du das beabsichtigt hast, aber ein mit dem Fuß wippender Cannon wäre noch geiler gewesen. Er ist ja vom Stil her auch in diese Ecke zu drängen, klasse Charakterarbeit. Auch wenn's vielleicht unbeabsichtigt war.

Luke Hawkz Very Happy Als Altar Boy Luke hatte er noch so etwas wie Charisma vorzuweisen. Der Kerl ist ja, Stand 2014, ein richtiger Muskelprotz geworden Very Happy Die Kombination aus LC & Hart könnte ein interessantes Dou werden, da erwarte ich noch ein paar coole Promos der beiden. Im Opener einfach dicke Spots, haha. Das kann es nur bei WSX geben, Hawkz hängt ja dick in der Luft. Vielleicht eine Rückkehr des Altar Boy Gimmicks? Ich als alter XPW-Bloodmark würde es feiern. Gleich dazu den Hardcore Homo Angel einfahren lassen!

Ist das klasse oder nicht? Da wird der Special Referee einfach announced, da der echte Ref sich beim pogen verletzt hat?! Das finde ich äußerst klasse muss ich sagen Jung Very Happy Lady Gaga gegen Katy Perry würde ich in jeder Promotion als absoluten Bulls* zu betiteln, zu WSX passt es aber dann wieder so gut, das ich das unbedingt sehen muss!

"Die Bewährungsprobe für den Gunner, der den Fujiwara Armbar schneller ausführen kann, als sein eigener Schatten. Zwar hat Sky die gecasteten Fans komplett auf seiner Seite.." Muss man dazu noch irgendwas sagen? Very Happy Das ist feinste Scheiße die du hier absolvierst, kein Scheiß! Mir gefällt Albright mit dieser Asskicker Attitüde, das passt zum Gunner aber auch sowas von. Ein tougher Arbeiter ist der Kerl und feiner Wrestler. Sein Armbar kann man getrost als den gefährlichsten Move der Promotion verkaufen.

Oh Mann Very Happy Keepin' It Gangsta ist solch ein geiles Tag Team. Die beiden können quasi nichts, aber in dieser Kombination ist das einfach nur absoluter herrlicher Trash. Den Hauptkampf gewinnen sie auch noch, ich will Kaos sehen bald. Ich könnte mir da dicke Kämpfe gegen Ruckus vorstellen, ei ei ei Very Happy Wenn WSX nur noch ein wenig brutaler wäre...hach gut dann wäre es ja fast schon XPW Razz

Achja da waren noch Black und Jacobs. Am Anfang habe ich das Segment irgendwie missverstanden, denn ich finde Jacobs in der Rolle des "Möchtegern-Sunnyboy" einfach nur geil. Der Kerl darf nie bei Frauen landen! Very Happy Blacks WSX Gimmick als Screamo ist auch fein, ich kann mich daran gar nicht mehr erinnern. Könnte mir aber auch vorstellen, das Ty urplötzlich doch gefallen an Shelly hat und zum Sahneboy 1.0 wird. Jacobs zum hasserfüllten Möchtegern-Sunnyboy, bitte..
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Wrestling Society X - Season ff.

am Di Dez 02, 2014 8:14 pm
www.luchalibreprimavera.mx schrieb:

KLEINROCK ÜBER NEUE UND ALTE WSX / PLÄNE FÜR DRITTE STAFFEL

Wrestling Society X gilt als die einzig wahre Alternative zum herkömmlichen Pro Wrestling. Auch nach ihrer Reinkarnation auf dem MTV-Ableger vh1 - oder gerade aus diesem Grund - möchte sich die einzigartige Wrestling-Show nun endlich dauerhaft im Fernsehen etablieren. Was es zum zweiten Anlauf brauchte? Kevin Kleinrock, seines Zeichens Producer von Wrestling Society X, hat sich vor diesem Hintergrund einem Interview mit 'WritingSpirit' gestellt! Das ungeschnittene Audio-Interview dauert ungefähr eine Stunde und ist kostenpflichtig über http://writingspirit.forumieren.com/ zu beziehen.

Zunächst stellt sich Kevin Kleinrock in wenigen Sätzen den Zuhörern vor. Einen überregionalen Bekanntheitsgrad erlange Kleinrock, dessen Wurzeln in die kalifornische Independent-Szene zurück reichen, vor allem durch seine Tätigkeit als Vize-Präsident von Xtreme Pro Wrestling (XPW) vor und hinter der Kamera. Bereits als 16-jähriger engagierte er sich in diversen Funktionen bei Slammers Wrestling Federation (SWF).

Nach der Schließung von XPW zieht es Kleinrock zu Big Vision Entertainment, welche für den Musiksender MTV eine Wrestling-Show kreieren soll, die nicht nur Sport mit Musik in Einklang bringt, sondern darüber hinaus die männliche Zielgruppe von 18 bis 24 Jahren an MTV bindet (laut Studien in der Marktforschung würde MTV überproportional von jungen Frauen geschaut). Allerdings habe Viacom, Mutterkonzern von MTV, nachdem sich die Einschaltquoten wöchentlich in immer tiefere Kellergeschosse verabschiedet haben, kalte Füße bekommen und die erste Staffel kurz vor dem Ende abgesagt.

In dieser Situation, so Kleinrock, sei Viacom an ihn heran getreten und habe ihm eine Evaluation der Situation vorgelegt. Noch immer in an das Wrestling-Produkt glaubend, sollten größere Veränderungen her, um das WSX-Produkt noch attraktiver und ansprechender für die anvisierte Zielgruppe zu gestalten, aber auch um darüber hinaus weitere Zuschauer zu generieren. Damit einher gehend mussten Köpfe rollen. Kleinrock habe bedauert, u.a. die Kommentatoren Kris Kloss  und Bret Ernst, genauso wie Producer Sam Korkis verabschieden zu müssen. Darüber hinaus wurde mit Maloof Productions ein neuer Produzent mit dem Projekt beauftragt und Adrienne Maloof als neuer Producer installiert. Dank der zahlreichen Kontakte in das Musik-Geschäft (so hat z.B. Lil Wayne eine enge Verbindung) und der mitgebrachten Kompetenzen konnte das neue Projekt schließlich Anfang 2008 an den Start gehen.

Kleinrock sei nach wie vor in beratender Funktion dem Produktionsteam erhalten geblieben. In Folge dessen habe Adrienne Maloof den ehemaligen Wrestling-Superstar Bill Goldberg an den Kommentatoren-Tisch gesetzt, welcher bereits in der von Maloof Prod. entwickelten TV-Serie 'Bullrun' den Host gegeben hat. Carey Hart und Ruby Rose seien auf direkten Wunsch von Viacom in den WSX-Cast gelangt. Ebenso aus der Liaison mit den Maloofs ist der Senderwechsel zu vh1 entwachsen, da dort – wo hauptsächlich Reality-Formate zu sehen sind, sich eine Wrestling-Show besser vermarkten ließe. Weiterhin im Booking sei Vampiro engagiert, welcher nach der Absetzung der ersten Staffel nicht mehr vor die Kamera zurückkehren wollte.

Auf die Frage, weshalb ein beträchtlicher Teil des Rosters ausgetauscht wurde, erinnert Kleinrock daran, dass es sich bei Wrestling Society X nicht um eine eigenständige Promotion handelt, sondern um eine TV-Serie. Die Worker werden pro Auftritt pro Staffel bezahlt, ein anderes Kostenmodell würde den finanziellen Rahmen sprengen. Horiguchi und Yoshino seien wieder in Japan, Youth Suicide habe scheinbar die Karriere beendet. Alkatrazz habe eine schöpferische Pause eingelegt, Sean Waltman hat sich Asistencia Asesoria y Administraction angeschlossen und bei Justin Credible habe man sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können. In den Fällen von Ricky Banderas (letzter WSX Champion der ersten Staffel) und Colt Cabana waren besser dotierte Vertragsangebote von TNA bzw. WWE ausschlaggebend.

Im letzten Teil des Audio-Interviews geht Kleinrock kurz auf die dritte Staffel ein. Diese sei frühestens für das zweite Halbjahr 2008 geplant. Es sei geplant eine Women's Division ins Leben zu rufen. Diesbezüglich habe man sich bereits zu ersten Gesprächen mit Mickie Knuckles getroffen. Ebenfalls angedacht sei eine erneute Verpflichtung von Lizzy Valentine, zu der weiterhin Kontakt bestünde, trotz, dass für sie in Staffel 2 keine kreativen Ideen vorhanden waren. Kleinrock erwähnte  ebenfalls Sabu. Zuletzt wurde Kleinrock noch auf Jason Reso angesprochen, dessen Verpflichtung bereits mehrfach in den Medien kolportiert wurde. Kleinrock hierzu: „Wir werden alle möglichen finanziellen Mittel aufbieten, um Reso in die WSX zu bringen.“
Gesponserte Inhalte

Re: Wrestling Society X - Season ff.

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten