Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mi Dez 17, 2014 4:55 pm
YEAH! Der kleine Mafiosi ist am Start! Very Happy Im Fantasy-Bereich ist Little Guido in der Tat einer meiner Lieblingscharaktere gewesen. Dadurch hat sich die Sympathie auch erst entwickelt. Very Happy

Drew Galloway ist eine sehr gute Wahl. Während ich ihn bei WWE nicht wirklich ausstehen konnte, mag ich ihn bei Evolve. Im Indy-Bereich scheint er (wie so viele Leute!*g*) richtig brauchbar zu sein und passt für meinen Geschmack auch zur XPW.

Bin gespannt was du mit den "Heroes" anstellt. Klingt zumindest schon alles sehr cool und könnte spaßig werden. Die Idee für eine derartige Show im Diary-Bereich ist mir auch neu. Top!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mi Dez 17, 2014 5:15 pm
Dann würde ich ja auch so jemanden wie Chris Masters stark finden, da ich finde das er sich seit seiner WWE Zeit echt gemacht hat oder einen Ted DiBiase. Interessant würde ich auch den ehemaligen TNA Worker Crimson finden oder für One Night Only Matt Morgan. Wobei der ja nicht mehr wirklich in den Ring steigt...
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Dez 18, 2014 7:53 pm
Sehr geile Idee mit den Tweets! Hast du dich da angemeldet oder fummelst du dir die zusammen? Starle Sache.

Und jaaa, Little Guido! Ich liebe diesen Typen! Da hebe ich meine rechte Hand doch gleich mal zu einem High Five einlandend zum K-Man herüber! Total geile Entscheidung, auch Tajiri rockt total. Mein Herz lacht gerade und freut sich auf die nächste Show.

Namen, die ich noch beisteuern könnte (falls du noch welche suchst) wären Tony Mamaluke und Big Guido (um die F.B.I. wieder zu vereinen Very Happy), Danny Doring & Roadkill waren so ziemlich geil (keinen Schimmer, ob das noch realistisch wäre), ebenso könnte ich mir C.W. Anderson vorstellen oder Mike Bucci oder Julio Dinero. Wie gesagt, keine Ahnung, ob das passt. Ein Terry Funk-Retirement-Match (mit seinen 70 Lebensjahren) wäre kultig.

Und wen ich sowieso sehr gern bei dir sehen würde, das wäre mein Ex-Namensvetter Sabuuuuuuuuuuu!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Dez 18, 2014 8:15 pm


Xtreme Pro Wrestling presents
Occupied
Saturday, February14th 2015
The Arena, Los Angeles, California, USA

XPW ist zurück in der Stadt der Engel: Los Angeles, Son! Kris Kloss garantiert uns eine „Hell uv a Show“ und hat zugleich Begleitung an diesem Abend neben sich: GQ Money, langjähriger XPW Manager vom heutigen XPW World Heavyweight Champion Kaos. Die beiden Kommentatoren erzählen von Heroes, der Event der im März für große Wellen sorgen soll mit einigen bekannten Gesichtern der Wrestlingszene. „Triste Loco“ ertönt und das erste Halbfinale im kleinen Tag Team Titel Turnier kann starten.

XPW World Tag Team Championship Tournament Semi Final
Los Bandidos (Rico Dynamite & Tito Escondito) besiegen PPRay (Peter Avalon & Jay Rosas) (08:12) nach einer Powerbomb-Enzuigiri Kombination

PPRay sind eines der Newcomer Tag Teams der Independent Szene von Südkalifornien und das sie es drauf haben zeigen sie auch gegen die Bandidos. Avalon und Rosas bestechen mit technischer Finesse und können die selbsternannten Gangster im Zaum halten nach Lust und Laune. Wie helfen sich Gangster? Klar, mit unfairen Mitteln. Die patentierte Tequilla Flasche von Rico dient diesmal als Spuckattacke gegen Avalon, der danach mit einer Powerbomb-Enzuigiri Kombination geschultert wird.

XPW World Tag Team Championship Tournament Semi Final
La Familia de Tijuana (Bestia 666 & Damian 666) besiegen Joey Ryan & Jacob Diez (07:54) mit dem La Valagueza an Diez

Begleitet von der bezaubernden Allie Parker kommen Joey Ryan und sein Lehrling Jacob Diez zum Geviert, und Diez steht seinem Lehrmeister in nichts nach: Lange Haare, Vollbart und eine völlig irre Ringgear komplettieren dieses verrückte Dou. Die Fans sind völlig hinter der Familie aus Tijuana, die beinahe den Kampf durch Ryans hinterlistige Art verloren hätten. Das Vater-Sohn Gespann wirft den aufmüpfigen Ryan aus dem Ring auf Parker, während Diez in jenem den La Valagueza einstecken muss.

Die zwei Hispanischen Teams machen den Champion unter sich aus, während wir vor dem nächsten Match einen Einspieler sehen. Der XPW World Champion Kaos ist in Begleitung seiner bezaubernden Frau Jezabel und Bodyguard Hoss Hogg zu sehen, wie sie gerade aus einer Limousine aussteigen. Kaos, im feinen Zwirn rein geschmissen, wartet auf eine weitere Person die aus dem Auto aussteigt. Der Kamerawinkel dreht sich, und wir sehen nur einen Hinterkopf mit leicht gräulichem Haar. Der Mann bedankt sich bei Kaos für den Besuch und der Champion bedankt sich mit dem Satz „Thank you, Mr. Wilkinson.“

Willie Mack besiegt Che Cabrera (08:41) mit dem MDX
Che Cabrera konnte letzten Monat mit unfairen Mitteln Tyler Bateman schlagen, in diesem Monat soll der talentierte Willie Mack mit unfairen Mitteln bezwungen werden. Als Mack mit seiner unbändigen Kraft den Revolutionsführer am Rande der Niederlage bringt, ist der Sowjet Darevko zur Stelle und lenkt den Schiedsrichter ab. Erst der heranstürmende Bateman, der Darevko versucht niederzuschlagen, hat Mack die Ruhe und den Möchtegern Che Guevara mit dem MDX zu pinnen.

Letzten Monat eliminierte Hawx den New Age Punisher B-Boy im World Titlematch, in diesem Monat möchte der ehemalige PWG-Veteran nun das Blatt umdrehen. Bevor es zum Kampf kommen kann, faselt der ehemalige Altar Boy ins Mikrofon, das er eigentlich keine Lust habe gegen den großen Verlierer der Vorwoche anzutreten. Als der Southern Stomper weiterreden möchte, bekommt er eine Backpfeife von B-Boy ab!

B-Boy besiegt Luke Hawx (11:59) mit dem Cross Special Brainbuster
Ein harter Kampf! Hawx und B-Boy hauen sich die Rübe ein, ein richtiger Wrestlingkampf entsteht nicht wirklich. Es geht kreuz und quer durch den Ring, sogar außerhalb des Gevierts prügeln sich die beiden die Schädel matschig. Der Anfang vom Ende nimmt es, als Hawx einen Moonsault von der Ringecke auf den Betonboden spüren muss, da sich der Latino wegdrehen kann. B-Boy ist ein tougher Kerl, und seine ganze Antipathie nimmt er nach einer Lariat in seinem Cross Special Brainbuster, der zum Sieg führt.

Die drei Herren sind bereit sich gegenseitig weh zu tun, als plötzlich ein ungewaschener Kerl mit einem Einkaufswagen und viel Gerümpel in die Halle marschiert. Der Geruch ist bis zum Holztisch der Kommentatoren vorgedrungen: Das kann nur Homeless Jimmy sein, entgegnet GQ Money und er hat recht! Der Obdachlose macht ganz schnell klar, das er nur wegen Carnage hier sei!

Carnage & BC Killer besiegen JD Horror & Homeless Jimmy (07:09) nach der Body Disposal von Killer an Jimmy
Was ist dort nur vorgefallen? BC Killer und Carnage fühlen sich, wie letzten Monat, als Team und schlagen sofort auf Horror und Jimmy ein. Es geht in die Zuschauerränge, wo etliche Stühle gegen die Schädel der vier Kontrahenten geschleudert werden. Blut, Schweiß und Bier fliegt durch die Luft – Willkommen bei XPW! Jimmy und Carnage schenken sich absolut nichts, letzterer tötet Jimmy mit einem Splash durch einen Tisch mit anschließend Kabel würgen. Der Obdachlose ringt um Luft, JD Horror kann seinen Partner nochmal befreien, dennoch trägt BC Killer mit dem Body Disposal davon.

-INTERMISSION-

Die Schweinerei ist beseitigt und pünktlich zum Kick-Off der zweiten Hälfte der Show kommen die Born Stars zum Ring. Gillespie und Bukaki verteilen an die Zuschauer Sexspielzeuge und Gleitcreme, was großes Gelächter mit sich bringt.

The Born Stars (Jizzy Gillespie & Rocky Bukaki) besiegen Matt Cross & Scorpio Sky (06:12) nach dem Born Star an Sky
Für Vollblut-Athleten wie Matt Cross und Scorpio Sky ist das eine völlig abstruse Situation. Die Born Stars ziehen das gesamte Match ins lächerliche, der Höhepunkt ist, als sie Cross mit feuchten Handtüchern auspeitschen. Die absolute Farce ist als Jizzy Gillespie Matt Cross einen weißen Schaum ins Gesicht spritzt, während anschließend Scorpio Sky mit dem Born Star geschultert wird, in der Wiener Auster.

Brian Cage besiegt Famous B (04:32) nach dem Weapon X
Ein dürrer Kerl ist der farbige Famous B lange nicht, sein Gegner ist nur noch einen Ticken breiter und größer. Die Unbreakable F'N Machine macht ihren Namen aller Ehre und zerstört Famous B nach allen Regeln der Kunst. Eine kleine Offensive von B wird nach nur kurzer Zeit im Keim erstickt. Nach dem Weapon X ist alles vorbei!

„Gimme a f'n mic“ brüllt Cage und dieses bekommt der Hüne auch. Der ehemalige PWG World Tag Team Champion ist hier um ein Exempel zu statuieren, denn er hat ein festes Ziel fokussiert: Die World Championship von XPW zu gewinnen. Cage meint, das er so lange alle Gegner bricht, bis er den Champ brechen darf.

XPW World Tag Team Championship
Los Bandidos (Rico Dynamite & Tito Escondito) besiegen La Familia de Tijuana (Bestia 666 & Damian 666) (17:48) nach einer Powerbomb-Enzuigiri Kombination -TITELWECHSEL-

Die Wand steht hinter Bestia und Damian, doch solche Unterstützung hilft nicht immer. Die Bandidos sind harte Typen aus den umliegenden Bezirken Los Angeles, sie kennen jeden Trick um zu Erfolg zu gelangen und so auch diesmal. Es hagelt viele Aktionen durch die Luft und auch Brawling vom aller feinsten. Bei Bestia 666 öffnet sich eine klaffende Wunde, als Tito seine Tequilla Flasche auf die Stirn des Sohnes von Damian aufschlagen lässt. Bestia muss genäht werden, während des Kampfes, und so ist Damian auf sich alleine gestellt. Die Bandidos verpasst ihre patentierte Kombination an Damian, doch unter großen Jubel der Zuschauer ist Bestia zur Stelle und fliegt mit einer Senton perfekt auf das Cover. Am Ende sind die Tumulte zu viel: Die Bandidos pinnen Damian doch nach ihrer "Combinacion" und holen sich die Tag Team Championship!

Ein Kontifettiregen bleibt aus! Die Bandidos schnappen Kris Kloss schnellstmöglichst die Gürtel weg, machen ein paar Faxen in die DVD-Kamera und verpissen sich! Kris Kloss bleibt unter Buh-Rufen im Ring und beruhigt die Meute. Der XPW Announcer hat eine überaus wichtige Ankündigung zu machen. Wilkinson sei zwar der neue Chef der Company, und könnte Kaos und sich schützen, jedoch sei er immer noch in der Lage Kämpfe anzusetzen. Kloss fährt fort und kündigt an, das Kaos bei "Heroes" seine XPW World Championship verteidigen muss gegen den größten Hero des Biz: Chris Hero!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Dez 20, 2014 10:01 am
° Das am Anfang schon auf den nächsten Event eingegangen wird finde ich stark. Das die Tag Team Title heute vergeben werden damit kann ich leben. Finde es aber immer generell schwer wenn Titel einfach so in den Raum geworfen werden. Gerade bei der zweiten Show und dem eher minimalen Tag Team Roster finde ich es doch ein wenig übereilt. Die Los Bandidos als Sieger im Opener gehen aber auf jeden Fall klar! Das nächste Match war dann auch sicherlich interessant, hätte ja gerne das Team rund um Joey Ryan als Sieger gehabt. Das nun zwei Latino Teams den Sieg unter sich auch machen ist aber auch okay. Die Positionierung der Matches war aber auch gut, das genug Zeit bis zum Main Event vergeht. Ich gehe einfach mal davon aus das man das Finale im Main Event sehen wird. Das kleine Segment rund um Kaos war dann auch gut platziert um ihn in der Show zu haben.

° Willie Mack finde ich auch immer sehr interessant, schade das es mit seiner Karriere innerhalb der WWE nichts wurde. Das er hier als Sieger aus dem Match geht ist auf jeden Fall sinnig. Zu Luke Hawx habe ich auch irgendwie nie so Bezug gefunden muss ich sagen. Das Match macht aufgrund der Vorwoche auf jeden Fall Sinn und ich denke das es nun nicht das letzte Mal war das wir was zwischen Luke Hawx und B-Boy gesehen habe. Homeless Jimmy stattet der XPW dann überraschend einen Besuch ab. War sicherlich ein interessant anzusehendes Match was auch die nötige Härte gehabt haben muss. Die Born Stars bauen dann ihr Gimmick weiter aus. Passt auch.

° Das sie dann ihr Match gewinnen passt auch dazu, finde es nur schade um das andere Team. Gerade da dieses auch sehr gut in das Tag Team Turnier z.B. gepasst hätte. Brian Cage mag ich generell sehr gerne und er passt perfekt in deine XPW. Denke das er auch in deiner Liga gut durch starten kann. Cool finde ich ja das sein Finisher Weapon X heißt und er ja den Wolverine Look hat. Der Main Event war dann auch stark, die Sieger gehen auf jeden Fall in Ordnung und waren auch so zu erwarten irgendwie. Das Chris Hero gegen Kaos ran muss finde ich sehr stark. Denke das wird sicherlich ein verdammt starkes Match werden.

Ach und zu der Heroes Show könnte ich mir auch sehr gut "The American Wolves" vorstellen.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Dez 20, 2014 6:48 pm
Der Beginn mit dem Tag Team Turnier ist gelungen. Ich finde es auch gut, dass du die Bedeutung der WORLD Tag Team Championship gleich mal deutlich unterstreicht in dem sich die Latinos den Titel unter sich ausmachen werden. Das verleiht dem Ganzen doch einen sehr internationalen Touch.

Kaos ist ja mal ein schmieriger Ganove. Mal sehen was er da mit Mr. Wilkinson ausgemacht hat.

Willie Mack gefällt mir hingegen nicht so. Ich mag diesen Look von ihm einfach nicht. Dass er gleich gegen die Revolutionsgarde gewinnt finde ich ja schade. Denn dieses kommunistische Stable hat doch wahrlich Potenzial für eine große Story. Vor allem könnte man das so herrlich ausbauen...einen asiatischen Wrestler, der China repräsentiert und natürlich den bösen Quoten-Russen...^^

B-Boy vs. Hawx war bestimmt ein sehr intensives Match, mir würde das wohl weniger gefallen.

Auch das nächste Match ist ja XPW-Reinkultur. Wow, das du das so schön umschreibst...ich hatte das Gefühl ich rieche Homeless Jimmy^^

Die Born Stars gehen mir auf den Sack. Schade um Cross und Scorpio, die wirklich ein gutes Tag Team sein könnten. Vor allem was die Typen so im Match aufgeführt haben war ja grenzwertig, Brotha.

Cage vs. B war jetzt kein Match, das der großen Rede Wert ist.^^

Guter Main Event und ein großer Boost für deine Tag Team Division. Das ist doch schön, dass es hier nicht nur brutales Wrestling gibt. Du kombinierst die Stile schön miteinander.

Für den Schluss hättest du dir ein "+" verdient, wenn ich sowas vergeben würde. Aber wow, was für ne tolle Sache. Auf dieses Match freue ich mich ja sehr. Vor allem Chris Hero in der XPW wird fuckin' awesome, Dude Wink

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Dez 21, 2014 3:39 pm




Danke euch zwei für's Feedback Cool

Das die Tag Team Belts jetzt schon ausgetragen werden hat halt im Endeffekt den Effekt, das es XPW typisch ist Very Happy Früher haben sie auch direkt in vier-sechs Monaten vier Titel ausgetragen und ich wollte ein bisschen dieses chaotische Element beibehalten. Wenn ich hier die XPW wie früher booken würde, würde ja viel mehr Scheiße raus kommen als gutes. Booke ich jedoch die XPW komplett anders, ohne jeglichen Einfluss von früher, ist es halt eine x-beliebige Liga. Das sind so Zwickmühlen Situationen Very Happy

Im Endeffekt hat alles was ich tue Hand und Fuß Smile Sachen die jetzt vielleicht stören werden aber in der Langzeit auf jeden Fall Sinn ergeben. Möchte jetzt aber auch keine Beispiele rauspicken, weil sonst würde ich ja spoilern ohne Ende Very Happy Schön auch das Heroes wohl gut ankommt bisher, da freue ich mich tieirsch drauf!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Dez 23, 2014 7:02 pm
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Dez 25, 2014 6:52 pm
woa Lashberg im XPW Ring, das ist schon sehr gewagt. Lashley hätte damals sogar von Vince die Chance bekommen Lesnar 2.0 zu werden und hat es verbockt. Bei TNA hingegen war er vor allem in der Fehde gegen Steiner sehr gut und gerade mit Kristal als Managerin sogar zeitweise sehr interessant.

Viel cooler ist aber, dass du die Band wieder zusammenführst und ich rede hier nicht von Hall, Nash und Konsorten sondern von Too Cool. Ganz ehrlich? Auf ihr Match gegen die Born(o) Stars freue ich mich jetzt schon total wird echt comedy pur. Großer Kino.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Dez 28, 2014 2:31 am
Mit Occupied hast du es wieder geschafft das XPW-Flair gekonnt widerzugeben. Absolutes Highlight waren für mich dabei die Born Stars, die einfach Bock auf mehr machen. Das Team passt einfach perfekt in die XPW und ich hab ihr Match derbe gefeiert. Very Happy  Die Tag Team Division hat generell durch die Show einen Boost erhalten und mit den Tequila saufenden Bandidos passende Champions erhalten. Brian Cage als potentiellen Herausforderer für das große Gold finde ich auch sehr cool. Hab ihn bisher nur in der PWG gesehen: das Kraftpaket kann echt einiges.

Beim Lesen hatte ich die Tage, was nicht mit der Qualität der Show zu tun hat, etwas das B-Show-Feeling, da ich mich schon derbe auf Heroes freue. Very Happy Der Main Event kann sich auch schon mal sehen lassen. Too Cool wieder vereint zusehen hat definitiv was. Von der Ankündigung Lasleys weiß ich allerdings noch nicht so recht, was ich halten soll. Bin gespannt wie du in in der XPW einsetzt. Wink

EDIT: Eben erst richtig registriert, dass Too Cool auch noch gleich gegen die Born Stars ran müssen. DAS kann nur genial werden. Very Happy
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Jan 03, 2015 6:53 pm
Werde mich Montag an die Show ransetzen, hier mal die komplette Card vielleicht habt ihr ja Bock auf ein paar Prognosen oder Kommentare abzugeben:

XPW World Heavyweight Championship: Special Enforcer: Ricky Steamboat
Kaos vs. Chris Hero

Bobby Lashley vs. Brian Cage

Blue Demon Jr. vs. Dr. Wagner Jr.

Rikishi & Too Cool vs. Born Stars &?

Human Tornado vs. Scorpio Sky vs. Lil Guido

Non-Title
Los Bandidos vs. Chavo Guerrero & Pentagon Jr.

Luke Hawx vs. Drew Galloway
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Jan 03, 2015 7:02 pm
Luke Hawx vs. Drew Galloway dürfte sehr interessant werden. Aber der Main Event dürfte echt grandios werden. Hero als XPW Champion würde ich wirklich abfeiern.

Auf Lashberg darf man natürlich auch sehr gespannt sein.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mo Jan 05, 2015 9:02 am
Yeah! Freu mich schon riesig auf Heroes und tippe mal kurz die Show durch. Very Happy

XPW World Heavyweight Championship: Special Enforcer: Ricky Steamboat
Kaos vs. Chris Hero
- Rechne mit einem dreckigen Sieg für Kaos. Allerdings lässt mit Ricky Steamboat als faciger Special Guest auch daran zweifeln. Geiles Match!!!!

Bobby Lashley vs. Brian Cage
- Schwierig! Macht Lashley tatsächlich den Job?

Blue Demon Jr. vs. Dr. Wagner Jr.
- Einfach mal instiktiv!

Rikishi & Too Cool vs. Born Stars & ?
- Auf das Match freue ich mich am meisten. Die Porn Boys und Too Cool! Klingt nach Comedy pur. Mystery Partner bringt da auch zusätzlich noch eine spannungsfördernde Komponente rein. Wink

Human Tornado vs. Scorpio Sky vs. Lil Guido
- Lil Guido wird wohl hier niemals gewinnen, aber ich kann einfach nicht anders. Very Happy

Non-Title
Los Bandidos vs. Chavo Guerrero & Pentagon Jr.
- Cooles Match-Up! Gegen die beiden mexikanischen Legenden dürften - egal bei welchem Ausgang - die Champs an Prestige gewinnen.

Luke Hawx vs. Drew Galloway
- Drew Galloway find ich zwar cooler, aber hier dürfte der Homeboy-Bonus - wie bei den anderen Matches - den Ausschlag geben.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Jan 06, 2015 5:12 pm


Xtreme Pro Wrestling presents
Heroes
Saturday, March 14th 2015
The Arena, Los Angeles, California, USA

XPW ist zurück und das mit einem völlig untypischen Event, denn es ist Zeit für Heroes! Kris Kloss und GQ Money begrüßen die Zuschauer höchstpersönlich im Ring und bewerben nochmals die „After Show Party“ der heutigen Veranstaltungen mit Meet & Greet Möglichkeiten zu allen anwesenden Gastkämpfern. Zudem danken die beiden Kommentatoren den Wrestlern für das heutige erscheinen und vor allem für die groß angelegte Autogrammstunde, Q&A Session und Fanfest im Vorfeld.

Als der Human Tornado, Scorpio Sky und letztendlich Lil Guido unter großem Jubel gen Ring marschieren um zum geplanten Three-Way Dance zu kommen, steht Urplötzlich Super Crazy am Vorhang mit einem Mikrofon. Unter „Welcome Back“ Chants fügt sich der „Insane Luchador“ einfach selbst zum Match hinzu, und fragt abschließend ob er (Guido) doch tatsächlich ohne ihn anfangen wolle.

4-Way Dance
Human Tornado besiegt Super Crazy, Scorpio Sky und Lil Guido (12:04) nach dem Tornado DDT an Scorpio Sky

In einem sehr spottigen Kampf schenken sich die vier überhaupt nichts und fliegen nur so quer durch die Lüfte. Guido und Crazy versuchen es sogar mit verrückten Doppelteam Manöver und können sich anschließend nicht entscheiden wer den Pinfall anbringen soll. Als Scorpio Sky von Guido und Crazy in die Mangel genommen wird, erscheint Partner Matt Cross und versucht seinem Partner zu helfen, das schlägt jedoch völlig fehl. Cross schlägt Sky nieder, wird von Crazy und Guido zurück gedrängt, während Tornado mit seinem DDT alles klar macht.

Backstage verfolgen die Kameras die streitenden Teampartner Matt Cross und Scorpio Sky. Cross entschuldigt sich mehrfach, während Sky nur abwinkt. Der farbige Highflyer macht Cross klar, das sie bisher jeden Kampf, ob Singles oder Team, verloren hätten. Sky lässt einen nachdenklichen Cross stehen.

Born Stars (Jizzy Gillespie & Rocky Bukaki) & Evan Born besiegen Rikishi & Too Cool (Scotty 2 Hotty & Grandmaster Sexay) (07:58) nach dem Born Star an Rikishi
Eine völlig abgedrehte Szenerie sehen wir im anschließend Kampf. Too Cool und Rikishi stehen mit den Born Stars im Ring, die ihren völlig schüchternen und christlichen Cousin Evan Born mit gebracht haben. Jizzy erzählt das Evan noch keinerlei Berührung mit sexuellen Praktiken hatte, und er ein prüder Spinner aus dem Big Apple wäre. Jedoch schlägt sich Evan Born mit seinen Highflying Aktionen im Ring relativ gut, unterliegt aber mit seinen Cousins im Dance-Off gegen die ehemaligen WWE Stars. Dennoch haben die Born Stars am Ende die Nase vorne, als Jizzy und Rocky den Born Star an Rikishi durchbringen und diesen in der „Wiener Auster“ pinnen. Evan Born schaut da nur angewidert weg!

Drew Galloway besiegt Luke Hawx (13:44) nach dem Future Shock
Für Luke Hawx ist die Rückkehr der XPW bis dato nur ein Jammer gewesen. Im Finale um die vakante XPW Championship unterlag er Kaos schlussendlich, letzten Monat gab es die Niederlage gegen B-Boy und dennoch wurde Hawx die "Ehre" zugeteilt gegen den ehemaligen WWE Star Drew Galloway anzutreten. Die Körpermaße ist ausgeglichen, der Kampf technisch ziemlich gut. Hawx zeigt Biss und Willen und ist drauf und dran den Kampf immer einen Ticken zu früh zu beenden, sodass sein Übermut immer vom Schotten bestraft wird. Der amtierende EVOLVE Champion ist nicht umsonst ein Meister seiner Klasse: Galloway zeigt astreine Strong Style Ansätze und schiebt die Kicks und Punches seinem Gegenüber nur so um die Ohren. Hawx kommt nicht mehr zurück und ist nach dem Future Shock erledigt.

Der ehemaligen Altar Boy ist enttäuscht und wütend auf sich selber, die Matte wird indessen mehrfach geschlagen und niedergetrampelt. Hawx ist aber ein fairer Verlierer und schüttel Galloway unter einer Klatscheinheit der Zuschauer brav die Hand. Der "Southern Stomper" packt sich sofort ein Mikrofon und meint, das seine Rückkehr zur XPW nicht gut verlaufen sei. Er habe bisher drei Kämpfe verloren, jedoch sei er ein Kämpfer aus dem "Dirty South" und dort kennt man das Wort aufgeben nicht. Sein Traum ist weiterhin die XPW World Heavyweight Championship zu gewinnen und diesen Traum werde er auch weiterhin verfolgen.

Blue Demon Jr. besiegt Dr. Wagner Jr. (10:21) nach dem Ace Crusher
Zwei der größten mexikanischen Lucha Libre Legenden marschieren nacheinander zum Ring und bekommen den größten Pop des Abends. Die Zuschauer sind völlig nuts, die hispanischen Kerle im Publikum haben schon ejakuliert als die beiden Leyendas aufeinander prallen. Beide Herren kennen sich in und auswendig und lassen die Hütte dennoch brennen: Kein Abtasten, keine große Technik, es geht nur auf die Fresse! Mexikanisches Brawling, das gefällt dem Westküstler. Die Schlussphase des Kampfes wird mit einem Lariat Festival eingeläutet. Beide Luchas hämmern sich die Fäuste um die Ohren, Wagner verpatzt seine Black Tiger Bomb, während der Ace Crusher des Blue Demon Jr. durchgeht.

Die beiden Mexikaner umarmen sich und feiern mit den Fans, ehe es an die Bierstände und Merchandisetische geht. Die DVD-Käufer sehen einen Einspieler in dem Kris Kloss Backstage ist und hastig sich fortbewegt. Plötzlich rennt ein sichtlich teuer angekleideter Kerl mit Sonnenbrille und feinster Gelmatte ins Bild, der nur kurz und bündig antwortet das er Kloss gesucht hätte. Sein Name sei Phil McPhenom und er möchte mit seinem Klienten, einem großen Kämpfer, im XPW-Ring für Furore sorgen. Kloss fragt den Mann wie denn sein Kämpfer heißen würde, und McPhenom antwortet "Vertigo". Kloss haspelt etwas und meint das er erstmal keine Zeit haben würde und lässt McPhenom alleine stehen.

-INTERMISSION-

Nach der Pause erscheint Bobby Lashley, der ehemalige WWE Star die Szenerie. Der Dominator hat keine netten Worte für XPW übrig und nennt diese Promotion ein Stück Scheiße. Er sei ein echter Filmstar, ein mehrfacher World Champion und ein All-Around Athlete, während die meisten Fans hier einfach nur fett seien, stinken würden und nicht mal mehr ihre eigenen Frau beglücken könnten. Lashley fährt fort und meint das er keinen Respekt hätte vor XPW und auch nicht vor der, selbsternannten, Maschine Brian Cage. Letzterer hat genug gehört und kommt schnaufend zum Ring.

Brian Cage besiegt Bobby Lashley (10:32) nach Disqualifikation
Obwohl Brian Cage wahrlich kein halbes Hemdchen ist, hat der farbige Muskelprotz die Nase vorne. Die Erfahrung der großen Promotions merkt man dem ehemaligen TNA World Champion an, der Brian Cage dominiert, ihn immer wieder anrennen lässt um dann anschließend auf die Matte krachen zu lassen. Doch egal was der ehemalige Ringer auspackt, das siegbringende Cover geht nicht durch. Cage steht immer wieder auf, der Kampfgeist der Unbreakable F'N Machine ist lobenswert, und das honorieren auch die Fans. Nach einer Offensive von Cage wird Lashley sichtlich nervös, kämpft sich aber zurück und kann nach einem Spear Cage zu Fall bringen. Doch auch dieses Cover geht nur bis zwei! Lashley versteht die Welt nicht mehr und attackiert nun den Referee vor Hass auf Cage und wird sofort disqualifiziert.

Er hat genug und das merkt man! Lashley packt sich Referee Miguel González, stemmt ihn hoch und hämmert ihn via Dominator ins Land der Träume. Sofort ist aber Brian Cage zur Stelle, der Lashley aus dem Ring schlägt und sich sofort ein Mikrofon geben lässt. Cage sagt, das er die Schnauze voll hat von Kämpfern die sich für was besseres halten, egal woher sie kämen und welchen Namen sie hätten: Ob Kaos oder Lashley! Er sei die Unbreakable F'N Machine und keiner könnte seinen Streifzug stoppen.

Non-Title Tag Team Match
Los Bandidos (Tito Escondito & Rico Dynamite) besiegen Chavo Guerrero & Pentagon Jr. (06:48) nach dem Tequilla Sunrise an Chavo Guerrero

Die Bandidos kommen mit Masken bekannter Horrorfilm Charaktere (Jason & Myers) heraus und haben ihre Attitüde noch verfeinert: Der Referee bekommt den Mittelfinger ins Gesicht gestreckt, während die Gäste aus Mexiko sogar angespuckt werden. Niemand mag die Bandidos, und das nutzen Pentagon Jr. und Chavo Guerrero für sich aus. Die Stimmung ist wieder auf dem Höhepunkt als Pentagon Jr. Einen der Bandidos mit einem Piledriver schwer zu schaffen macht. Die Tag Team Champions sind am Ende aber zu abgewichst mit Hilfe böser Tricks, so gibt es den Tequilla Sunrise an Chavo Guerrero, nachdem man Pentagon Jr. unschädlich gemacht hatte.

XPW World Heavyweight Championship: Special Enforcer Ricky Steamboat
Kaos w/Jezabel & Hoss Hogg besiegt Chris Hero (18:27) nach der Kaostrophe

Who's your Hero? It's Chris Hero! Nach dem Turn gegen die Fans von XPW hat Kaos keinerlei Kredit mehr, außer vielleicht beim nebulösen Mr. X.P. Wilkinson. Ricky Steamboat macht auch sofort klar, das Kaos seine Schergen in Zaum halten soll. Doch das klappt nur gute fünf Minuten bis Jezabel den Ringrichter ablenkt und Hoss Hogg Hero am Seil würgt. Es entwickelt sich ein hasserfüllter Fight, der sich zu einem wahren Fest für American Strong Style Fans entwickelt. Kaos und Hero schenken sich nichts mehr und der Champion muss den Stil Heros mitgehen. Hogg versucht noch einmal einzugreifen, Steamboat ist sofort zur Stelle! Leider passt damit das wachsame Auge nicht auf und Kaos versucht sich wieder durch unfaire Weise zum Sieg zu schummeln, diesmal mit einem Einroller plus Griff ins Seil. Hero kommt aus dem Cover heraus und hat endgültig die Schnauze voll. Der ehemalige Kassius Ohno kann nach mehrfachen Ellbogenstößen einen Cravate Suplex zeigen und sofort soll der Hangman's Clutch folgen. Kaos wird aber vorher von Hogg aus dem Ring geholt, und Hero beginnt den großen Fehler. Er geht ebenfalls aus dem Ring, fertigt zwar Hogg ab, der von Steamboat ebenfalls einstecken muss. Jezabel ist aber das Zünglein an der Waage, die Hero den XPW Gürtel ins Gesicht schlagen will. "That Young Knockout Kid" ist auch dort zur Stelle und fertigt Jezable doch tatsächlich ebenfalls ab. Hero schiebt Kaos zurück gen Ring und setzt den Heros Welcome an, Kaos ist plötzlich hellwach, knallt seinen Unterarm Hero in die Weichteile und nailt den ehemaligen CZW World Champion mit der Kaostrophe doch tatsächlich auf die Matte.

Ist das zu fassen? Kaos rollt sich aus dem Ring und feiert mit Frau und Helfer, während Steamboat im Ring mit Hero hadert. Der Dragon entschuldigt sich mehrfach bei Hero, dieser verzeiht dem legendären Drachen sofort. Für Kaos ist das Spiel jedoch noch nicht vorbei, plötzlich rennt Brian Cage in die Halle, knallt Hogg gegen die Guardrail und schiebt Kaos zurück in den Ring. Hero schlägt wie wild auf Kaos ein, Steamboat steigt tatsächlich auf das oberste Seil und springt mit dem Crossbody runter und Hero befördert den Champion mit einer Lariat aus dem Ring. Feiernde Fans, feiernde Faces und ein sichtlich entzückter Brian Cage sind die letzten Bilder der Veranstaltung..oder doch nicht? Die DVD Zuschauer sehen eine Schaltung in ein Arbeitszimmer der Wilkinson Inc., wo ein Mann auf einem Bürostuhl verdeckt zur Kamera sichtlich wütend ist.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Jan 06, 2015 10:59 pm
° Der Opener unter der Einbeziehung von Super Crazy war sicherlich ein schönes und spotlastiges Match. Das Matt Cross fehlerhalft eingreift kann evtl. für die Zukunft auch noch ganz interessant werden. Mal schauen ob es nun zu einem Split der beiden Worker kommt. Das mit Evan Born klingt echt sehr interessant, aber ich muss sagen das mir dadurch Too Cool zu kurz kam. Ich bin zwar kein Fan von dem Trio, zumindest in der jetzigen Zeit. Aber sie wurden ja nun mit ein paar Sätzen ab gewurstet...

° Drew Galloway mag ich generell sehr gerne und mir gefällt das er hier siegen konnte. Würde ihn generell sehr gerne öfters bei dir sehen. Luke Hawx danach mit einer großen Ansage, mir würde ja sowas gefallen das er sagt wenn er verliert dann verlässt er die Liga oder so etwas. Man daraus eben eine kleine Winning-Streak macht etc. Das Lucha Libre Match war sicherlich ganz interessant. War ein netter Showcase, mal sehen was das mit "Vertigo" sein wird.

° Bobby Lashley verliert nicht clean und Brian Cage kommt gestärkt aus dem Match heraus. Sehr schön gebookt und ich denke das er in deiner XPW noch weit oben landen wird. Das Non Title Match war dann auch sehr interessant und der Sieg der Champions geht klar. Der Main Event hat mir dann auch gefallen und Kaos hat sich wie zu erwarten den Sieg geholt. Danach gibt es noch einen Feel Good Moment für die Faces und so endet eine ziemlich unterhaltsame Show der XPW.

Gesponserte Inhalte

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten