Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mi Jan 07, 2015 6:14 pm
Occupied

Auf den ersten Blick schauts so aus, als ob du weniger als sonst geschrieben hast. Und dennoch ist es nicht wenig. Wie auch immer... heute steht das Turnier um die Tag Team Championship auf der Platte, das mit allerlei weiteren wrestlerischen Leckerreien garniert wird. Nach Reklame für den kommenden Event handelst du bereits im Opening deiner Show die Halbfinals deines Turniers ab. Und wenn ich es richtig beurteile, dann können sich in beiden Fällen die favorisierten Teams durchsetzen! Insbesondere das zweite Halbfinale gefällt mir äußerst gut - gerade der Aspekt dieses seltsamen Lehrmeister-Schüler-Gespanns war einsame Spitze. Schade, dass es für Ryan nicht geklappt hat. Aber die Mexikaner sind eine gute Wahl.

Netter Hype für Kaos! Wären deine Diarys ein Abbild der Gegenwart, dann müsste Kaos das Wrestling-Business allein rocken. Danach regiert das Chaos bei Mack vs. Cabrera. Eigentlich schade, dass letzterer den Ring nicht als Sieger verlassen konnte, hätte seine Sache gut gepusht. Allerdings bekommt Bateman so seine Revanche... verkörpert durch Mack. Ich wittere da ein sehr baldiges Tag Team-Getümmel anfliegen!

Luke Hawx ist nicht mehr zu unterschätzen... gegen B-Boy kann er sich aber sowas von zur Wehr setzen. Reicht dann leider nicht zum Sieg, aber meinen Respekt hat Hawx bekommen. Wink Danach fehlt dir - glaube ich - ein Segment oder der Anfang des Segments. Der Übergang von Match zum Auftauchen von Homeless Jimmy wirkt sehr abrupt. Ich frage mich da spontan, wer überhaupt gegen Homeless Jimmy antreten möchte... ist ja Ekel-Faktor hoch 10! Very Happy

Nach der Pause wirds weird! Ich bekomme einen spontanen Flashback an mein WTF-Diary und mein Porn-Tag Team... klar, dass Cross und Scorpio da dumm aus der Wäsche schauen. Ich mag Scorpio! Very Happy Ich mag aber irgendwie auch die Präsentation der Born Stars. Hm, Zwiespalt!

Oho, Brian Cage war richtig dufte! Sehr coole Ankündigung... ich bin gespannt, wann er erkennen muss, dass Kaos unbesiegbar ist! KAOS!!! Smile Very Happy Der wird sich aber beim kommenden Event Heroes mit Chris Hero messen müssen... ich liebe diese Überleitung!

Der Main Event haut dann - im warsten Sinne des Wortes - nochmal richtig rein! Hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Die Bandidos scheinen die perfekte Wahl für die Tag Team-Krone zu sein, haben mich bisher köstlich unterhalten. Bin nun gespannt, wer sich als erster Herausforderer herauskristallisieren wird.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Jan 08, 2015 7:19 pm
Dann statten wir doch der brutalen Konkurrenz glatt mal einen Besuch ab. Habe mir letztens sogar wegen dir extra die Geschichte der XPW auf Genickbruch durchgelesen.

Der Opener liest sich sehr chaotisch. Ich freue mich, dass auch Super Crazy Teil des Matches war. Aber grundsätzlich weiß ich gar nicht, ob ein Sieg in diesem Fatal 4 Way auch überhaupt eine Substanz für den Sieger hat.

Das Match zwischen den Born Stars und 2 Cool war bestimmt ganz schöne Unterhaltung. Natürlich ist es lustig, dass nun auch ihr Cousin dabei ist und der wohl eher missraten zu sein scheint. Man darf gespannt sein, ob sich Evan "bornorisieren" lässt Wink

Drew Galloway ist wirklich ein guter Mann. Es überrascht mich ein wenig, dass er bei dir nur in der Midcard auftritt. Dennoch war sein Match gegen Hawx ein sehr intensives Match und ich denke du planst mit Hawx schon etwas. Diese Niederlagen machen ihn irgendwie sehr sympathisch.

Die Mexikaner dürfen bei dir nicht fehlen. Man merkt auch, dass du große Freude daran hast sie in deinen Shows einzusetzen. Da merkt man einfach diese feurige Leidenschaft und das kann ich eigentlich sehr gut verstehen. Eigentlich ist der Sieger in diesem Match sehr egal.

Du umschreibst natürlich auch das Niveau der Veranstaltung sehr gut, das wirkt auf jeden Fall recht realistisch.

Lashberg at it's best. Aber ich kann ihn mir bei der XPW nicht vorstellen. Das wirkt so surreal. Aber ich glaube auch nicht, dass du langfristig mit dem Koloss planen würdest.

Das Tag Team Match hat mich dann nicht so begeistert. Es war halt eher standardmäßig. Ich denke da ist ansonsten nicht mehr passiert.

Der Main Event war dann sehr stimmungsvoll. Ich finde es schade, dass Hero nicht Champion geworden ist. Hätte ihn auch gerne für meine FWE verpflichtet, aber TNA war leider schneller^^ Das Booking vor allem im Aftermath hat mir gut gefallen. Steamboat darf dann auch zeigen, dass er dabei war und hat noch für einen netten Moment gesorgt.

Auf jeden Fall mal eine andere Art der XPW. Eine sehr leichtfüßige Kost. Aber ich glaube das ändert sich bestimmt wieder mit dem nächsten Event.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mo Jan 12, 2015 5:53 pm

Der März war ein Spaß für groß und klein, doch im völlig verrückten April geht es wieder heiß her: XPW-Style!! Am 18. April sind wir wieder zu Gast in "The Arena" mitten in City of Los Angeles um "Lessons In Violence" zu sehen. Der Name soll Programm sein, denn XPW King Of Death Matches Champion Supreme wird erstmalig seit der Rückkehr im Januar seinen Gürtel verteidigen müssen:

- Im Februar sollten sich JD Horror, Carnage und BC Killer bekriegen um den designierten #1 Herausforderer für Supreme zu bestimmen, doch Homeless Jimmy hatte etwas dagegen und aus dem Dreierdate wurde ein Teamkampf. Kris Kloss lies seine Kontakte spielen und verpflichtete einen ganz besonderen Mann für den Titelkampf im April. Der Mann aus West Virginia, der ehemalige ToD Sieger, der "Death Match Jesus" Necro Butcher steigt ins Flugzeug gen Los Angeles und begibt sich zu einem Westcoast-Dream Death Match! Das ganze Spektakel wird ein Falls Count Anywhere Hillibilly Street Fight Match!

- Der XPW World Heavyweight Champion Kaos hat hinter sich niemand geringeren als Mr. Wilkinson stehen. Der ominöse Geldgeber von Xtreme Pro Wrestling hat sich noch nicht den Fans gezeigt, war jedoch am Ende der Video Übertragung von "Heroes" zu sehen und not amused. Seine Wut galt anscheinend Kris Kloss, der in seinem Twitter Account Wilkinson zitierte, das er den Champ Kaos nicht ausreichend beschützt hätte. Somit, lies Wilkinson verlauten, wird Kaos im April nicht anwesend sein. Zum Schutze!

- Den Television Belt hat Ring Crew Guy Leroy beim Umzug einst nach Philly verloren, was tun? Klar, Vorgänger MEXPW hat irgendwo einen US-Belt gehabt und den hat man einfach jetzt als Grundlage genommen. Kris Kloss gab bekannt, das der erste XPW US Champion im August bei der Geburtstagsshow gekrönt werden soll. Bis dahin sind zwei Kämpfer die Platzhalter, die ihren Spot bis zum August verteidigen müssen.

Che Cabrera vs. Willie Mack: Mack konnte im Februar den bösen Revolutionsführer Che Cabrera mit Hilfe von Tyler Bateman besiegen und sich somit diesen Spot redlichst verdienen. Cabrera hingegen hat sich mit seiner imposanten Art schon alleine diesen Kampf gegen Mack verdient, zudem als Revanche.
Tyler Bateman vs. Famous B: Famous B hat zwar noch keinen Sieg erlangt in XPW, konnte Kloss aber überzeugen, das er nach einer Pleite gegen Bateman nie wieder in einen XPW Ring gehöre. Bateman hat bewiesen das er ein guter Ringer ist, sein Streben nach Erfolg ist unersättlich!

Außerdem zu bewundern:

- The Born Stars (Jizzy Gillespie & Rocky Bukaki) vs. Joey Ryan & Jacob Diez: Die Born Stars sind noch ungeschlagen und haben Hilfe bekommen. Evan Born, der schüchterne und jungfräuliche Cousin der beiden, ist ab sofort als Gast in Los Angeles und muss auf der versifften Couch der beiden unterkommen. Ryan und Diez wollen sich rehabilitieren nach ihrer Pleite im Tag Turnier.
- Luke Hawx vs. Brian Cage: Hawx hat es nicht leicht. Wollte der Southern Stomper nichtmals an der XPW Reunion teilnehmen, ist er bis dato sogar ohne einen Sieg. Nach einem Pinfall an B-Boy im Januar, der zu nichts führte, hat er nun mit Brian Cage eine riesen Aufgabe vor sich. Und Cage hat nur ein Ziel: Kaos!
- Matt Cross & Scorpio Sky vs. BC Killer & Carnage: Ebenfalls wie Haxw sind Sky und Cross momentan einfach nur unlucky. Die beiden haben bisher nicht gewonnen und wollen das gegen die Death Match erprobten Killer und Carnage packen. Letztere haben einfach nur Bock auf ne wilde Prügelei!
- Lucha Machine vs. Vintage Dragon vs. Cjay Kurz vs. Robbie Phoenix: Schnelles Wrestling gefällig? Die Santino Bros. Wrestling Schule hat einen eigenen Showcase bei "Lessons In Violence" und vier Leute wollen auf sich aufmerksam machen.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Jan 17, 2015 6:45 pm
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Jan 17, 2015 6:49 pm
Schön, dass es bei der XPW so interessant weitergeht. Scheint so als hättest du in dieser Liga wirklich deine wrestlingtechnische Heimat gefunden.
Der XPW Titel sieht schon sehr gut aus. Ich denke, dass wir uns da auf einige interessante Matches freuen dürfen.
Das Line Up für Lesson of Violence verspricht auch einiges. Bin schon gespannt wie sich die XPW wieder präsentieren wird. Heroes war ja etwas ungewöhnlich für die XPW und hatte dennoch seinen eigenen Charme, wie ich finde Smile
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Jan 18, 2015 2:52 pm
Danke dir Jung!

Mir macht das ganze Ding auch bisher tierischen Spaß, vor allem da ich auch keinen Zeitdruck habe. Kommt halt ne Woche oder mehr keine Show, ist hier total bums. Dafür kommen dann andere Sachen online Smile Und wenn WWE Marks eine XPW schon sehr gut finden, was gibt es denn größeres als Kompliment? hehe.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Jan 18, 2015 3:03 pm
Es ist vor allem die Art, wie du die Dinge so umschreibst. Finde ich klasse, dass eb dir auch eben alle Gegebenheiten des Indy-Wrestlings so ihre Bedeutung haben. Man merkt, dass es hier nicht um den Aufstieg der XPW in höhere Gefilde geht. Die Liga lebt sich einfach aus und macht halt Spass.

Ich würde mich nicht als WWE Mark bezeichnen. Ich mag halt den Mainstream, aber mit dem aktuellen WWE Programm werde ich schon lange nicht mehr warm Wink
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mo Feb 02, 2015 12:57 am


Xtreme Pro Wrestling presents
Lessons In Violence
Saturday, April 18th 2015
The Arena, Los Angeles, California, USA


Kris Kloss steht sofort im Ring und begrüßt die Fans, wieder einmal, in der Arena in Los Angeles, California! Kloss erklärt noch einmal die Regeln für die neu eingeführte US Championship: Es treten gleich vier Kämpfer in zwei Singles Matches gegeneinander an. Die zwei Gewinner müssen ihren Spot nun vier mal verteidigen bis zum August, denn im August steigt die große Geburtstagssause von Xtreme Pro Wrestling. Großer Jubel in der Halle, Kloss fährt weiter und spricht den Fernbleib vom Champion Kaos an. Kaos könne sich vor Herausforderern nicht mehr verstecken, er werde für die Fans kämpfen und Kaos schon im nächsten Monat wieder nach L.A. Bringen, koste es, was es wolle.

XPW US Championship Match
Che Cabrera besiegt Willie Mack (05:35) mit dem The Upsiring

Mit Sascha Darevko im Schlepptau kann nichts schief gehen! Der selbsternannte Revolutionsführer möchte die Revanche gegen Willie Mack haben und hat diese fest vor Augen. Mack beeindruckt wieder mit gutem Wrestling, und auch Cabrera versucht sich im sauberen Ringkampf und zeigt damit auch sein Können, neben seiner unfairen Seite. Darevko steht jedoch nicht ohne jeglichen Grund am Apron, denn er zieht Macks Füße weg. Mack diskutiert und das nutzt Che selbstredend. Cabrera hämmert Mack mit einer Lariat aus dem Ring, dort wird der farbige Südstaatler völlig bearbeitet von Cabrera und anschließend im Geviert mit dem Uprising geschultert.

Cabrera und Darevko feiern sich am Curtain, denn er ist, momentan, einer derjenigen im August im XPW US-Titlematch stehen werden. Anschließend kommen fünf illustere Gestalten zum Ring. Die Born Stars werden von ihrem Cousin Evan Born begleitet, während Joey Ryan mit seinem dödeligen Kameraden Diez erscheint.

The Born Stars (Jizzy Gillespie & Rocky Bukaki) besiegt Joey Ryan & Jacob Diez (04:32) mit dem Born Star an Diez
Meine Güte ist das eine irre Show! Die Born Stars machen mitten im Kampf Joey Ryan ein Angebot für einen „low budget“ Pornofilm, Jacob Diez scheint interessiert und Evan Born schämt sich in Grund und Boden. Gekämpft wird auch, Ryan ist wrestlerisch allen Involvierten überlegen, kann aber auch nicht viel machen. Der 70's Kick knallt aus versehen gegen Evan Born, Diez bekommt den Born Star ab und wird in der Missionarsstellung geschultert. Etwas langweilig, aber effektiv!

XPW US Championship Match
Famous B besiegt Tyler Bateman (06:58) nach einem Einroller

Handshake vor dem Kampf, Famous B stellt seine noch sieglose und junge XPW Karriere auf's Spiel gegen diesen Spot. Das Wrestling ist technisch fein, beide ringen auf der Matte und kontern viele Manöver gegenseitig aus. Tyler Bateman scheint die Anspannung von B jedoch ausnutzen zu können, bis Cabrera und Darevko am Ring erscheinen. Die zwei Revolutions-Mitglieder irritieren Bateman immens, eine Diskussion startet, handgreiflich wird aber niemand. Famous B nutzt aber die Gunst der Stunde, rollt Bateman ein und rettet nicht nur seine XPW-Karriere, sondern ist nun auch im US-Title Match, vorerst jedenfalls.

Cabrera und Darevko blicken auf ihr Werk und Che packt sich ein Mikrofon und stellt fest, das Bateman nicht in der Lage die Revolution zu stoppen. Famous B hat genug von dem Gesabbel und springt mit einem Plancha auf die beiden Revolutions-Mitglieder, während Bateman hinterher hechtet. Es beginnt eine Prügelei im Eingangsbereich, bis vermummte Militärgestalten Einzug erhalten und mit auf Bateman und B prügeln. Die Zuschauer sind außer sich und schreien nach Hilfe, die auch kommt. Mike O'Shea, Freund beider Kontrahenten, kann mit Hilfe einer Sitzgelegenheit die Szenerie aufräumen!

Brian Cage besiegt Luke Hawx (10:58) nach dem Weapon X
Brian Cage ist auf einem Zerstörungspfad und Luke Hawx im genauen Gegenteil. Auch gegen das Monster Cage hat der „Southern Stomper“ keine große Chance und muss sich wieder mal geschlagen geben. Hawx hat über die Jahre einiges an Masse zugelegt, doch gegen Cage reicht das nicht wirklich. Der Kampf ist zwar ein offener Schlagabtausch, aber Hawx steckt wohl einiges mehr ein. Nach einer harten Clothesline platzt Hawx Stirn auf und der ehemalige King Of The Death Matches Champion kämpft über die Hälfte des Matches unter etlichen Blutverlust. Hawx kämpft wie eine verwundete Gazelle gegen den großen Löwen, der Löwe ist jedoch zu stark. Cage zermalmt Hawx mit einem Powerslam gefolgt vom Weapon X.

Cage hilft Hawx auf und reißt seinen Arm nach oben. Beide bekunden sich Respekt, Hawx lässt sich ein Mikrofon geben und erklärt unter Tränen, das er wohl nicht mehr lange hier sein wird. Er habe die Monate bisher seine Grenzen aufgezogen bekommen und er habe keine Kraft mehr dafür. Unter lauten „Please don't go“ Rufen verlässt Hawx schnell das Geviert und lässt die Zuschauer fragend in die Pause gehen.

-INTERMISSION-

Die Pause ist vor rüber, die dicken Menschen in den ersten Reihen sind, für's erste befriedigt, und vier Kämpfer der Santino Bros. Wrestling School kommen unter Applaus zum Ring und sind bereit um ihre Künste dem breiten XPW Publikum vorzustellen. Die DVD Käufer sehen aber schnell eine Sequenz in dem die amtierenden XPW World Tag Team Champions, Los Bandidos, in ihrer Hood walten und mit ihren Essés ein paar Pinche voller Tequilla weghauen. Als die Kamera entdeckt wird, reagieren die Bandidos lässig und begrüßen uns mit einem fröhlichen "Orale Vatos". Sie fahren fort und meinen das sie keine Gegner hätten: Sie hätten drei Teams im Turnier hinter sich gelassen, sie hätten zwei mexikanische Legenden geschlagen und rufen hier mit eine offene Herausforderung aus, an jedes Team!

Lucha Machine vs. Vintage Dragon vs. Cjay Kurz vs. Robbie Phoenix endet im No Contest (03:11)
Ganze drei Minuten können die vier ihr Ringkampfkönnen unter Beweis stehen, ehe ein riesiger Kerl, und damit meine ich wirklich riesig, zum Ring stampft. Er trägt einen grauen Ganzkörperanzug und eine dunkelgraue Maske und zerstört einem nach dem anderen. Lucha Machine wirft er mit einem Gorilla Press aus dem Ring, Phoenix und Dragon shoulderblocked er zu Boden. Cjay Kurz erwischt es härter, der Punker wird vom Riesen mit einer Powerbomb aus dem Ring, durch den Tisch von GQ Money und Kris Kloss geworfen. Die Fans rufen „Holy Shit“, während Vertigo einfach regungslos stehen bleibt.

Backstage sehen wir nun wieder den eloquenten Phil McPhenom, der natürlich wieder mit dem Handy beschäftigt ist. McPhenom telefoniert und fragt den Jemanden am anderen Ende der Leitung, wie der Auftritt seines Klienten ihm gerade gefallen habe. McPhenom lächelt und meint, das dies gut wäre und sie ins Geschäft kommen könnten.

BC Killer & Carnage besiegt Matt Cross & Scorpio Sky (07:22) nach dem Chokeslam von Carnage an Sky
Mit Carnage und BC Killer hat das noch sieglose Team aus Cross und Sky sehr dicke Brocken vor sich. Mit vielen technischen Leckerbissen können letztere die beiden dicken Kerle in Bedrängnis bringen, zum wanken jedoch nicht. Killer und Carnage werfen Sky nur so durch das Geviert, wie ein Flummi rennt der farbige umher. Cross gibt sich wie ein Gladiator und nimmt es mit beiden auf, wird aber aus dem Ring gepowerbombt, während Carnage gegen Sky alles klar macht.

Wieder haben die beiden verloren, und Sky tröstet seinen Partner, der in den Ring zurück humpelt. Cross überlegt lange, umarmt dann schließlich doch seinen Partner, nur um ihn hinterrücks zu attackieren! Es hagelt Buh-Rufe und "You soled out" Rufe, während Cross sogar Sky mit einer Kette würgt. Einige Wrestler stürmen in den Ring und halten Cross von schlimmeren ab.

XPW King Of The Death Matches Championship: Falls Count Anywhere Hillibilly Street Fight Match
Supreme © besiegt  Necro Butcher (14:32) nach dem Mekka Toad Splash

Der Hauptkampf ist dann das, was alle Bloodmarks erwartet haben. Die beiden Death Match Veteranen prügeln sich quer durch die ganze Halle und verlieren allerlei Blut. Der Betonboden in Los Angeles schaut aus wie bei einer Kuh Schlachtung, bei einem Splash vom Apron auf den in den Stühlen liegenden Butcher, rutscht Supreme sogar aus, auf dem blutverschmierten Boden. Supreme scheint verletzt, kämpft jedoch tapfer weiter gegen den Butcher. Der verrückte Necro ist es dann, der Supremes Stirn mit Dollarscheinen der Fans tackert. Etliche Utensilien kommen noch zum Einsatz, sogar ein mitgebrachter Pfannenwender wird zur Waffe des Vertrauens. Im Geviert liefern sich die beiden Veteranen einen offenen Schlagabtausch, doch nicht mit den blanken Fäusten, sondern mit Barbed Wire Bats. Dem Butcher platzt am Arm eine Wunde auf, Supreme präpariert weiter den linken Arm des Butchers, der diesen nicht mehr hoch halten kann. Der Champion kann den Sack langsam zu machen: Nach einer huuuuge Powerbomb, gibt es den Mekka Toad Splash vom obersten Seil plus Stacheldrahtmantel. Titelverteidigung!

Stehende Overtionen für die Heroen des bewaffneten Ringkampfs, die sich nach dem Kampf fair die Hand reichen und sogar umarmen. Supreme schnappt sich ein Mikrofon und nennt Butcher einen der "toughesten Bastarde die er je gesehen hat", und kündigt den Turniersieg im Juni an, denn dort wird das Death Match Turnier der XPW statt finden!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Feb 05, 2015 2:04 pm
° Ich finde das Gimmick ja ziemlich geil muss ich sagen und denke das Che Cabera sicherlich auch gute Chancen hat sich den Titel zu schnappen. Würde es ihm gönnen. Ist einfach eine herrliche Angelegenheit der Kerl. Das Tag Team Match war dann sicherlich auch sehr interessant und ich finde es eigentlich sehr schade das Joey Ryan irgendwie immer den Kürzeren zieht. Mal sehen ob da irgendwann sich mal etwas ändert oder ob das eben so bleibt und er praktisch nur zum Aufbau der Worker dient. Famous B als Sieger geh auf jeden Fall klar. Che Cabera hat sich hier eingemischt und eine zukünftige Fehde aufgebaut. Finde ich sehr interessant und denke das diese kleinen Verästelungen sicherlich noch sehr interessant werden können.

° Also Brian Cage gefällt mir in seiner Rolle auch sehr gut, denke nicht das man ihn so schnell aufhalten kann. Das mit Luke Hawkx finde ich dann auch sehr interessant. Denke ja nicht das er einfach so verschwinden wird. Aber kann ja sein das du andere Pläne mit ihm hast. Die Tag Team Champions haben keine Herausforderer? Sehr interessant, bin ja gespannt wer sich ihnen in den Weg stellen wird. Habe da gar kein Plan werde da auftauchen könnte. Ich bin ja gespannt wer der Riese war der hier alles kaputt gemacht hat, solche Sachen mag ich ja eigentlich immer. Denke das es mir auch hier gefallen wird.

° Das Tag Team Match war dann sicherlich auch sehr stark und der Turn von Matt Cross macht auf jeden Fall Sinn. Sehr spannend und ich denke das wir hier in Zukunft noch einige spannende Sachen rund um Scorpio Sky und Matt Cross sehen werden. Der Main Event war sicherlich verdammt hat und stark. Harte Aktionen und ordentlich Gore. Die Turnierankündigung finde ich auch passend. Wird nicht langweilig innerhalb deiner XPW.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Feb 07, 2015 12:56 pm
Die XPW ist wohl das beständigste Projekt auf diesem Board. Ich freue mich, dass du es weiterhin so brav fortführst auch wenn dich MMA sehr in den Bann gezogen hat. Wink

Der US Titel ist natürlich ein weiteres Gimmick um die Konstante der XPW zu stärken. Hoffe der Titel kriegt auch eine starke Fanbase und gute Stories.

Che ist natürlich spannend. Tolles Gimmick und ich habe mit den Gedanken einer Wrestlingrevolution auch öfters gespielt. Mir ist nur keine Idee eingefallen wie ich das gut umsetzen könnte. Willie Mack hingegen ist sowieso nicht gerade mein Liebling.

Das Gimmick der Born Stars wird auch weiterhin von dir forgeführt. Das ist schon etwas obskur, aber du führst es gut fort. Evan Born ist auch irgendwie sehr lustig. Einzig Diez tut mir nach dem Cover sehr leid Laughing 

Ich finde es hervorragend gebookt, wie du die Revolutionsgarde eingesetzt hast. Vor allem, dass dann Bateman und Famous B zusammen teamen, dürfte dann die Halle so richtig zum Kochen gebracht haben. Well Done!

Die Story um Hawx führst du auch konsequent fort. Allerdings finde ich doch, dass Hawx für so eine Art von Story zu jung ist. Da hätte ich doch irgendwie einen Justin Credible gerne gesehen. Aber schauen wir mal was du im Grunde wirklich planst.

Ein Ganzkörperanzug? Klingt irgendwie nach einem Mitglied der Wyatt Family oder verstehe ich das falsch? Auf jeden Fall sehr interessant ein neues Monster in der XPW zu sehen.

Cross turnt ganz einfach Heel. Nice. Ich mag Matt Cross schon irgendwie und denke, dass eine weitere Story deiner XPW nur gut tun kann.

Der Main Event ist mir dann wieder einfach zu abgedreht. Ich meine da tackert man sich gegenseitig Dollarscheine auf die Stirn. affraid 

Wieder einmal ein spannendes Event vom Kölner Jung
Aber Mann, verrückt bist du schon ein wenig jocolor
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Feb 08, 2015 6:18 pm





Evan schämt sich wieder, Ryan wird "attackiert"! Diese perversen Schweine!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Feb 10, 2015 6:17 pm

16. Mai 2015, XPW präsentiert Fallout und das Line-Up und die Action im Geviert ist grandios. Nach dem brutalen April folgt endlich die Rückkehr von XPW World Champion Kaos! Der Rock Superstar muss einen seiner fest im Vertrag stehenden Auftritte absolvieren, ein Titelkampf konnte Kris Kloss dem Gespann nicht abtrotzen. Wilkinson legte sein Veto ein, Kloss kocht vor Wut! Was tun? Ganz einfach das hier:

- Brian Cage hat eine unglaubliche Siegesserie hinter sich gebracht und wird von Kris Kloss als der gefährlichste Mann im Roster geführt. Natürlich möchte Kloss den Liebling seines Bosses Kaos zusetzen. Brian Cage darf sich einen Partner aussuchen und trifft auf den World Champion, der sich ebenfalls einen Partner aussuchen darf. Ein Mystery Partner Tag Team Match in Los Angeles, yea Baby! Die Partner werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

- Die amtierenden XPW World Tag Team Champions, Los Bandidos, haben in einem Videosegment klar gemacht, das sie keine Gegner mehr in der XPW hätten. Sie hätten die Tijuana Familie besiegt, die sich seitdem nicht mehr hat blicken lassen. Sie haben PPRay besiegt, eines der besten Teams an der Westküste. Sie haben mit Chavo Jr. und Pentagon Jr. zwei große Luchadore besiegt. Die offene Herausforderung steht somit fest, das munkeln darf beginnen!

- Neben der ganzen Action im Ring, muss es auch etwas für's Gemüt geben. Joey Ryan sucht den Super Tag Team Partner! Nachdem es mit gleich zwei Partnern nicht geklappt hat in der Tag Team Szene nur irgendetwas zu reißen, sucht Ryan nun über seine eigene Casting-Show den perfekten Partner. Mit in der Jury sitzen die Born Stars! Drei Kandidaten werden sich vorstellen um die Born Stars und vor allem Joey Ryan zu überzeugen.

Che Cabrera vs. Mikey O'Shea: Spot Verteidigung #1. Nach seinem Sieg gegen Willie Mack muss Revolutionsführer Che nun gegen O'Shea antreten. Der toughe Kerl mit irischen Wurzeln half Bateman und B vor der Revolution und seinen vermummten Gestalten. Kann O'Shea die Revolution beenden?
Famous B vs. Matt Cross: Famous B hat tatsächlich Tyler Bateman besiegt, wenn auch mit viel Glück und Hilfe der Revolution. Der farbige versprach Bateman, das er den Titel gewinnen würde für ihn, dafür muss er aber an Cross vorbei. Der ehemalige Spartaner hat sich brutalst von Partner Scorpio Sky getrennt und will mit neuer Attitüde zum Sieg.

Außerdem zu bewundern:

- Homeless Jimmy vs. BC Killer & JD Horror vs. Carnage: BC Killer und Carnage, zwei brutale Wichser, teamen unregelmäßig um Leute zu zerstören. So auch geschehen bei Jimmy und JD! Nun treffen die vier in zwei Einzelkämpfen aufeinander, wobei sich jeder fragt was Jimmy eigentlich gegen Carnage hat?
- Human Tornado vs. B-Boy: SoCal Dreammatch! Die beiden PWG-Veteranen treffen aufeinander und jeder Fan der Westküste weiß, was er hier bekommen wird. B-Boy möchte mit einem Sieg auf den Herausfordererzug von Cage steigen, der Tornado möchte endlich die Beachtung bekommen, die er verdient hat.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Feb 15, 2015 9:25 pm

Xtreme Pro Wrestling presents
Fallout
Saturday, May 16th 2015
The Arena, Los Angeles, California, USA

Mit einer unglaublichen Meute erscheint Revolutionsführer Che Cabrera in der Halle und wird sogar von einigen vermummten Militärgestalten mit Regenschirmen vor Bierduschen geschützt. Der bekennende Kommunist kündigt an, das die Revolution gestartet ist. Die erste Schlacht wird hier in Los Angeles ausgetragen, anschließend sei ganz Kalifornien und zu guter Letzt die gesamten Staaten dran. Man trägt die Revolution nicht auf den Lippen um von ihr zu reden, sondern im Herzen um für sie zu sterben, fügt Cabrera hinzu und nennt Leute wie Kris Kloss einen verdammten Kapitalisten, der nur für das Business handeln würde. Kloss würde als Vorwand aufgeben für die Fans zu handeln, aber Che wäre der Mann für die Fans und das Volk. Cabrera erzählt das er vor einigen Tagen mit Fidel Castro gefrühstückt hätte und den Segen des großen Anführers bekommen habe. O'Shea rettet die Fans und kommt mit einem Kampfanzug in Farben der Staaten in den Innenraum und genießt die volle Unterstützung der Crowd.

XPW US Championship Match
Che Cabrera w/ The Revolution besiegt Mikey O'Shea (05:54) mit dem The Uprising

Neben Darevko gesellen sich noch zwei weitere Nicht-Vermummte zu Cabrera: Zum einen Ali Hussein und zum anderen Fidel Bravo. Nach dem die Revolution konsequent O'Sheas Arme außerhalb des Ringes am bearbeiten ist, kommt die Unterstützung gerade rechtzeitig. Tyler Bateman und Willie Mack peppeln Mickey auf und feuern gemeinsam mit den Fans diesen wieder auf. O'Shea ist ein Kraftpaket, versucht Cabrera aufzubocken, jedoch ist auch der Führer kein dünner Kerl. Cabrera strampelt sich raus, verpasst O'Shea eine krachende Lariat und lässt siegreich den Uprising folgen.

Die Revolution feiert, die Faces trösten O'Shea, jedoch lässt Bateman das alles nicht mehr auf sich sitzen. Der Schnurbartträger hat die Schnauze voll und fordert die Revolution zu einem Six Man Tag Team Match heraus, was sofort angenommen wird! Kloss und GQ Money fassen die Ereignisse zusammen, während die DVD Zuschauer nun Scorpio Sky auf dem Hollywood Boulevard sehen. Der PWG-Veteran will sich kurz fassen und möchte seinen, nun ehemaligen, Kumpel Matt Cross gerne weh tun, seine Knochen und seinen Willen brechen. Sky kündigt den 15. August 2015 an!

XPW US Championship Match
Matt Cross w/Ivelisse besiegt Famous B (03:12) mit der Shooting Star Press

Matt Cross erscheint im neuen Glanz und mit einer hotten Dame namens Ivelisse. Cross, letzten Monat von Partner Sky getrennt, hat die große Chance vor seinen Augen. Famous B wirkt nach seinem Sieg gegen Bateman ein wenig übermütig und läuft Cross mehrfach in gute Aktionen herein. Eine Offensive des farbigen unterbindet Cross geschickt und kann nach einem Powerslam die Shooting Star Press zum Sieg folgen lassen.

Wir sehen ein Schild mit der Aufschrift „Bed Stuy“, wir sind anscheinend in New York City und plötzlich erscheinen zwei creepy dudes vor der Kamera. Das Licht schimmert orange, es ist dunkel und die zwei fangen an hämisch zu lachen. Der größere der beiden kündigt ihre Ankunft an bei der XPW Geburtstagsshow im August, der kleinere der beiden stellt sie vor: 5150, orale Vatos! Eddie Kingston & Homicide are coming to hunt ya!

BC Killer besiegt Homeless Jimmy (04:32) nach dem Body Disposal
Jimmy hasst Carnage! Das wissen alle XPW-Fans, nur warum? Jimmy redet nicht gerne, das wissen wir ebenfalls. Für eine Pulle Korn und vier Hot Dogs rackert sich Jimmy heute gegen Carnage-Kumpel BC Killer ab und fängt sich eine Tracht Prügel ein. Sichtlich alkoholisiert gibt es für den Obdachlosen nichts zu holen. Die brachiale Gewalt von BC Killer macht das ganze nur umso schlimmer für Jimmy. BC schlägt Jimmy nach circa vier Minuten mit einem Hammer fast die Rübe ab und pinnt ihn relativ unspektakulär nach dem Body Disposal. Was viel wichtiger ist: Was ist nur mit Jimmy los?!

Nach diesen brutalen Szenen sind wir kurz Backstage und sehen die Ankunft einer Limosine, ehe es sofort wieder zum Ring geht. Ein Tisch ist aufgebaut und Joey Ryan begrüßt die Fans von XPW zu „Joey Ryan sucht den Super Tag Team Partner“. Der Technical Wizard erklärt das er bis dato versagt hätte in der Partnerauswahl und diese nun über dieses Casting finden möchte. Seine Jurymitglieder sind die Born Stars, die einen riesen Applaus einhamstern. Der erste der zum Casting erscheint ist Vintage Dragon, ein Highflyer aus SoCal, der ein wenig von sich erzählt und anschließend auf der Gästecouch Platz nehmen darf. Der folgende Kandidat ist tatsächlich der „Hardcore Homo“ Angel, der von den Zuschauern immens gefeiert wird. Auf die Frage was Angel am besten mit seinen Handen könne, antwortet der Homosexuelle simpel einen „Handjob“ geben. Jizzy Gillespie ist hellhörig und zückt seine Visitenkarte, die er Angel sofort zu kommen lässt. Der letzte Kandidat ist dann Dragon Dragon, was Ryan gar nicht witzig findet. Die Fans feiern Dragon hart ab und wollen ihn als neuen Partner von Ryan sehen, der ehemalige PWG Champ hat genug und verlässt die Szenerie samt den Bornstars und Evan Born als plötzlich der Riese Vertigo erscheint und Angel mit einem Barbie blutig schlägt. Dragon Dragon wird mit einer Powerbomb geköpft! Es verbleibt nun Vintage Dragon, der schon im vergangenen Monat Opfer von Vertigo war. Der Highflyer schlägt sich tapfer gegen Vertigo, wird dann aber doch mit einem Tombstone Piledriver auf Dragon Dragons Kopf begraben.

Human Tornado besiegt B-Boy (10:29) mit dem Tornado DDT
Bis dato ist der Human Tornado etwas unter dem Radar gelaufen, während B-Boy schon einige Schlachten geschlagen hat. Ein PWG Dreammatch der alten Schule bekommen die Fans nicht, jedoch ist dieser Kampf kein schlechter. Die beiden gehen es sehr hart an, schlagen sich abwechselnd die Brust grün und blau, was die Bloodmarks der XPW mit Applaus honorieren. In der Schlussphase geht es schlag auf schlag, als der Tornado mehrfach sich unter einer Lariat weg duckt und B-Boy es schafft mehreren Kicks auszuweichen. Am Ende kommt der African Destroyer aus dem nichts, gefolgt vom Tornado DDT. Beide sind sehr faire Sportsmänner und schütteln sich die Händchen nach dem Kampf ordentlich.

~INTERMISSION~

JD Horror besiegt Carnage (05:32) mit dem Straight Jacket Piledriver
JD Horror bekommt es mit Carnage zu tun und beide haben absolut keinen Bock auf technischen Ringkampf! Ringpsychologie ist ebenfalls mit'm Rad heraus und so bolzen sich die beiden Death Match Wrestler die Fäuste nur so um die Ohren und lassen die Gewalt sprechen. JD Horror ist die Westküstenhoffnung im Death Match Wrestling und das beweist er auch gegen den monströsen Carnage. Der kann immer wieder Horror zusetzen, doch der angemalte Krieger ist es, der nach einem DDT nach Tommy Dreamer Manier und seinem patentierten Piledriver den Sieg davon tragen kann.

Die Bandidos halten Einzug und machen nochmals auf die Open Challenge aufmerksam um sie für ihre Tag Team Championship herauszufordern. Nach einigen Augenblicken tut sich absolut nichts hinter dem Vorhang, die Bandidos lachen schon und nennen den gesamten Lockerroom Feiglinge, ehe Pogo The Clown und Tool zum Ring stampfen. Tool war seit 2002 nicht mehr bei XPW aktiv, ehe er für die Comebackshow 2009 nochmals zurück kam. Tool ist ein SM-Fetischist der mit seiner obligatorischen Peitsche zum Ring kommt.

XPW World Tag Team Championship
Los Bandidos (Rico Dynamite & Tito Escondito) besiegen Pogo The Clown & Tool (07:32) nach dem Tequilla Sunrise an Tool

Die Vatos sind völlig überrascht von ihren voluminösen Gegnern, sodass sie erstmal das weite suchen. Pogo versucht Rico mit seiner Schaufel zu schlagen, Tool peitscht Tito sogar aus! Die Handschellen von Tool kommen nicht zum Einsatz, Rico kann seinen Partner vor sexuellen Übergriffen retten. Die Hispanier kämpfen sich mit einigen unfairen Aktionen zurück ins Match und spielen danach ihre Zusammenarbeit völlig aus. Pogo wird mit einem doppelten Kick aus dem Ring geschleudert, während Tool dann nach einem Double-DDT auch noch den Tequilla Sunrise einstecken muss.

Die Bandidos haben ein hartes Stück Arbeit vor sich gehabt und dieses mit Bravour gemeistert, die DVD Käufer sehen nun sofort ein Video wo New Jack und Mustafa, die Gangstas, den Kampf verfolgt haben. Die beiden ehemaligen ECW Veteranen packen ihre Sachen, Jack rümpft die Nase und blickt wie ein Irrer in die Kamera, während Mustafa erklärt das sie auf den Weg sind.

Nach dem turbulenten Tag Team Championship Match ist Kris Kloss höchstpersönlich im Geviert um die Wahl von Brian Cage und XPW World Champion Kaos zu verkünden. World Champion Kaos hat sich für Bodyguard Hoss Hogg entschieden, während Brian Cage unter großen Jubel mit Messiah ins Geviert schlendert. Noch bevor Kloss den Kampf offiziell ankündigen kann, ertönt die XPW Musik der ehemalige Havanna Pitbull Ricky Reyes kommt mit einem schmächtigen Kerl mit Pferdeschwanz zum Ring. GQ Money kann es nicht fassen am Kommentatorenpult, Kloss und die Fans noch viel weniger, denn: Rob Black, der Gründer von XPW, schlendert in den Ring, frech grinsend und arrogant. Die Fans chanten laut „Fuck you Black“, doch diesen interessiert dich absolut nicht. Black fängt an zu sprechen und meint das es wunderbar sei, zurück zu sein. RB bekennt sich zur Person von Mr. Wilkinson und meint, das er die XPW nur unter einem neuen Pseudonym erkaufen konnte, so wurde aus Rob Black halt Xavier Percival Wilkinson. Kloss fällt die Kinnlade runter, er stottert los und sagt das Black das nicht machen könne, doch Black kann es eindeutig! Black ohrfeigt Kloss, sofort stürmen Cage und der Messiah los auf Kaos, Hogg und Reyes und der Massenbrawl wird zum Handicap-Main Event Match.

Tag Team Match
Brian Cage & Messiah w/Kris Kloss besiegen Kaos, Hoss Hogg & Ricky Reyes w/Jezabel & Rob Black (15:27) nach dem Weapon X an Hogg

Ein wirkliches Wrestlingmatch entsteht nicht. Alle Männer im Geviert prügeln sich quer durch die Halle, Referee Miguel Sánchez ist völlig überfordert und wird von Rob Black himself sogar ermahnt. Kris Kloss mischt sich aber auch ein und das Chaos ist völlig vorprogrammiert. Cage versucht möglichst oft an Kaos ran zu kommen, der schickt jedoch Hogg öfters vor und versucht sich am Messiah, der zwar gealtert ist, aber nicht wehrlos. Da der Ref auch keinen Überblick mehr hat, schnappt sich Kaos einen Stuhl und hämmert diesen Messiah über. Der ehemalige XPW World Champion beginnt zu bluten, pumpt sich aber auf und feuert Chops auf die Brust des amtierenden World Champions. Außerhalb des Ringes powerbombt der mächtige Cage nun Reyes gegen die Guardrail und wird plötzlich von Kaos-Ehefrau Jezabel geohrfeigt. Das lässt Cage nicht auf sich sitzen, er stemmt Jezabel ebenfalls hoch zur Powerbomb doch Hogg kommt und rettet die Dame. Der Brawl verlagert sich wieder ins Geviert. Messiah schickt Kaos mit einer Clothesline aus dem Ring, Cage verpasst Hogg dem Weapon X als plötzlich Rob Black in den Ring kommt. Sofort ist Kris Kloss zur Stelle, ohrfeigt Black und Cage verpasst auch Black den Weapon X! Die drei Faces feiern mit den Fans und eine sehr turbulente Veranstaltung geht zu Ende.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Feb 17, 2015 6:14 pm
Die Kommunisten sind auf dem Vormarsch und man nimmt sie doch langsam als wichtigen Bestandteil der XPW wahr. Das Gimmick ist natürlich sehr interessant. Fidel Castro ist übrigens nicht mehr der große Anführer in Kuba Wink
Dennoch hat mir das Match gefallen. Das 6-Men Tag Team Match wird bestimmt eine große Herausforderung. Ich denke es wäre ein weiterer Sieg der Kommunisten schon ganz gut. Ich finde es gut, dass du die Story aufgreifst. Ich glaube nicht, dass es bei dir eine typische amerikanische "gut vs. böse"-Story werden wird. Das macht es ja auch so spannend.

Matt Cross ist ja auch sehr interessant. Mal sehen wie er hier als Heel funktionieren wird. Mit Ivelisse Velez hast du ja eine Indy-erprobte Dame an seiner Seite. Scorpio Sky erinnert mich ja auch irgendwie immer an 2 Cold Scorpio.

Cide und Kingston bei der XPW, das wird ja mal eine krasse Sache werden. Da bin ich sehr gespannt, wie du die beiden in deiner Show einsetzen wirst.

Homeless Jimmy hat es halt nicht leicht. Aber ich mag solche Gimmicks total. Da kannst du echt viele Geschichten daraus machen.

Das Segment mit Joey Ryan war wieder teilweise sehr eklig, aber auch unterhaltsam. Du machst gerne solche pornorösen Anspielungen, das hat schon seinen Charme.^^ Denn beobachte ich auch hier sehr gespannt die weitere Entwicklung. Der Auftritt von Vertigo war ja sehr krass.

Tornado vs. B-Boy war jetzt kein Kampf, der mir sonderlich groß im Gedächtnis bleiben wird. Auch das Match darauf bürgt nicht gerade für große Qualität. Es wirkt auch gar nicht so als wäre dir das in diesem Moment besonders wichtig und für dich von Bedeutung.

Nun wird es ja wirklich krass. Tool...um Gotte Willen wer ist Tool? Habe das Bild angeglickt und mich sofort versteckt...
Das war für die Bandidos echt ein hartes Stück Arbeit. Noch härter wird es sie aber treffen, wenn die brutalo Gangster tatsächlich die XPW entern. New Jack und Mustafa? Es geht doch kaum noch schlimmer für die Tag Team Champions.

Rob Black ist zurück? Eigentlich habe ich den Verdacht spätestens nach der Ankündigung, dass Mustafa und Jack zurückkehren...äußern wollen. Jetzt wird es natürlich so richtig bizarr.

Der Main Event ist dann noch mal so richtig turbulent. Ich muss gestehen, dass ich da schon mal kurz den Überblick verloren habe. Im Grunde scheint die Enthüllung von Rob Black wirklich ein enormer Schocker zu sein. Erinnert mich an die Higher Power Promo von Vince damals.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa Feb 21, 2015 7:47 pm




Okay es gab kein gutes Bild von nem XPW Death Match Turnier, generell waren Bilder rar Very Happy Einfach ein Preview auf das Turnier und so hat's dann auch mal als Hommage Jon Moxley aka Dean Ambrose ins Diary geschafft Razz
Gesponserte Inhalte

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten