Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So Feb 22, 2015 8:01 pm
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di Feb 24, 2015 12:33 am
° Die Revolution geht also weiter. Sehr schön. Mag das Gimmick ja echt gerne und das passt echt perfekt in deine Liga. Denke ja das er sich dann auch den Titel schnappen wird. Echt sehr geil! Scorpio Sky mit klaren Worten. So mag ich das ja gerne. Denke das Match kann sehr stark werden. Matt Cross mit einem Sieg ist auch sehr stark. Schön das er auch seine Lucha Underground Begleitung dabei hat. Eddie Kingston und Homicide sind natürlich verdammt stark. Mag die beiden ja sehr gerne und auch als Team finde ich sie sehr stark. Schöne Ankündigung.

° BC Killer zerlegt dann den Obdachlosen. War sicherlich etwas was bei der Crowd gut angekommen ist und Spielraum für weitere Sachen lässt. Das Segment mit Joey Ryan war ja dann an Wahnsinn und Brutalität kaum zu überbieten. Echt sehr geile Idee und sau gut geschrieben. Stelle ich mir echt unterhaltsam vor und eine sau starke Idee. So Sachen gefallen mir ja immer bei dir. Hut ab! Human Tornado siegt dann auch. Sehr schön. Der Worker passt eben auch perfekt in deine Liga!

° JD Horror siegt dann auch gegen Carnage. Schöne Sache. Die Sache rund um die XPW World Tag Team Title waren dann auch sehr interessant. New Jack in der XPW kann auf jeden Fall sehr sick werden, vor allem wenn er noch Mustafa dabei hat. Rob Black ist dann also der Drahtzieher. Sehr interessant und eine verdammt schöne Storysache. Nun beginnt wohl die große Mainstory. Richtig geiler Main Event der wieder zeigt was für eine Maschine Brian Cage ist. Sehr schön und die Show war wie immer eine schöne und runde Sache. Mag wie immer den Stil wie du deine Ligen bookst. Sehr geil!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do Feb 26, 2015 8:54 pm

Pico Rivera, California: Eine Dreißig Minütige Autofahrt östlich vom Kern Los Angeles liegt die Sports Arena. 5000 Menschen finden Platz in diesem Auditorium unter freien Himmel, ein wahrlich geeigneter Platz für die größte Schlacht des Jahres, denn: XPW Baptized In Blood IV: King Of The Death Match findet am 13. Juni 2015 in eben jener Arena statt. Neben den schon auf Twitter angekündigten Supreme, Necro Butcher und JD Horror gesellen sich nun die restlichen Kerle ins Teilnehmerfeld. Ganze Zwölf Männeken treten an um der neue König des Death Match Wrestlings zu werden und, ganz nebenbei, auch neuer XPW King Of The Death Matches Champion zu werden, denn nach alter US-Independent Tradition wird Supremes Titel bei jedem Kampf, wenn er involviert ist, auf dem Spiel stehen.

Fans Bring The Weapon Match
Supreme vs. Sage Sin vs. Insaniac

Der Champion wird seinen Titel gegen zwei unbekanntere Leute direkt verteidigen müssen. Zum einen wird der Insaniac, ein völlig verrückter Bastard von Supremes Liga UEW sein Debüt geben. Zum anderen ist mit Sage Sin, der Pumpkin Queen, sogar eine Dame dabei! Eine Dame die sich einen Namen in der Szene machen wird, da ist sie bei XPW gerade richtig.

Panes of Glass Match
Necro Butcher vs. John Wayne Murdoch vs. Andre Verdun

Aus dem dreckigen Süde kommt John Wayne Murdoch zu Besuch und vertritt eindeutig die Südstaaten der Vereinigten Staaten und hat Bock auf das Turnier, doch wer ist Andre Verdun? Der Kerl scheint der normalste Bastard von allen zu sein, einfach ein Bier trinkender Spinner mit Wampe, der Bock auf ne fette Prügelei hat. Der Butcher geht in diesem Kampf ganz klar als der erfahrenste und wohl Favorit.

Barefoot Thumbtack Match
Homeless Jimmy vs. Carnage vs. BC Killer

Ouch! Homeless Jimmy hat ein großes Problem mit Carnage und BC Killer und eben jener Carnage scheinen sich verbündet zu haben. Jimmy wird ein arges Problem haben, denn er muss gegen beide bestehen, doch sein Vorteil könnte sein: Wer wird Sieger? Sowohl Carnage als auch BC Killer sind ehrgeizige Kerle, die beide das Turnier gewinnen wollen. Probleme über Probleme!

Fluorescent Lighttubes & Thumbtack Kickpads Death Match
JD Horror vs. Angel vs. Josh Crane

Die alte Kooperation mit IWA Mid South wird wieder aufgelebt und so schickt Ian Rotten einen seiner jüngsten Jungens: Josh Crane stand im Finale 2014 bei IWA Mid Souths Death Match Turnier und unterlag dort nur knapp Matt Tremont. Mit dem "Hardcore Homo" Angel ist ein echter Death Match Veteran dabei sein Comeback zu geben, während man JD Horror nun wirklich kennen sollte.

Und da ist ja auch noch Rob Black! Der ehemalige und neue Besitzer von XPW hat sich eine neue Identität geschaffen um wieder in die XPW einzusteigen und damit Kriss Kloss rauszustoßen. Black kündigte sich an um das Turnier selbst einzuläuten, höchstpersönlich versteht sich!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1736
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mo März 09, 2015 6:09 pm
Man, man, man, deine Events werden aber auch nicht kürzer! Ich steige einfach mal bei "Fallout" ein und schaue, was so abgeht, hehe.

Mit den Segmenten um das erste Match beweist du wieder einmal ein sehr gutes Händchen, verschiedene Elemente zu verknüpfen. Ich bin jetzt bekanntlich etwas raus, so daß ich mich besonders freue, zumindest im übertragenenen Sinn an die Hand genommen zu werden: Cabreras Entourage liest sich hervorragend, das Match gegen Mikey hat den erwarteten Ausgang und ganz nebenbei wird noch ein zukünftiges Match angesetzt, das den Revolutionsführer in die Schranken weisen soll. Das sind Dinge, die du auch in deinem damaligen ECW-Diary sehr gut hinbekommen hast. Wäre auch live für jemanden, der erstmalig bei einem Event zugegen ist, ein erstklassiger Einstieg, um sich etwas in die wilden Geschehnisse von XPW einzufinden. Super gemacht!

Homeless Jimmy, weltklasse! Ich erinnere mich noch daran, 2005 (!) mit ein paar Kollegen aus Berlin das allererste "Tournament Of Death" geschaut zu haben. Die Meute war ansatzweise Wrestling-interessiert, hatte aber im Grunde keinen großen Plan. Wer kam trotz der brachialen Gewalt durch Messiah, Mondo und den Wifebeater am besten an? Na klar, Jimmy! Dessen Erscheinung ist auch einfach viel zu lustig. Obdachlosigkeit, Alkoholismus und Gewaltaffinität -- gleich drei erstrebenswerte Bedingungen auf einem Haufen. Laughing Über die Born Stars und Joey Ryans Casting müssen auch keine großen Worte verloren werden. Der ganze Spaß ist unheimlich amüsant!

Bei JD Horror möchte ich ganz selbstverliebt einwerfen, daß er für das nächste "King Of The Death Matches" eingeplant ist, wir der Zeit mit unserem Doppel-Diary also wieder etwas voraus gewesen sind. Smile Ich mag den Kerl sehr und freue mich enorm, daß er bei dir anscheinend doch sehr prominent eingesetzt wird. Horror-Carnage ist mit Sicherheit eine der besseren Auseinandersetzungen, die man derzeit an der Westküste über die Bühne bringen kann. Carnage ist sehr erfahren, Horror gehört klar die Zukunft, der Sieg paßt wie die Faust aufs blaue Auge. Und eine Prognose für die Zukunft: Natürlich wird JD nicht bei Ians KOTDM auftreten, weil bis dahin wieder der Pleitegeier kreist oder zufälligerweise keine Flugtickets vorhanden sind!

Bevor ich es mit New Jack und Mustafa aufnehme, würde ich wahrscheinlich lieber tausendfach auf Pogo und Tool treffen. Ohnehin scheint sich ja hier doch ganz gut was in der gesamten Tag-Team-Division zu tun. Kingston und Homicide passen bei den vielen irren Duos sehr gut rein, auch wenn sie vermutlich erst mal nur für einen Auftritt eingeplant sind.
Der Main Event bringt die wirklich sehr chaotische zweite Hälfte zu einem passenden Abschluß. Daß Kaos hier keinen Sieg benötigt, versteht sich von selbst, Brian Cage und Messiah halten sich so ebenfalls gleich wieder frisch, wenn ich das alles im großen Ganzen richtig deuten kann.

Es gab genau das, was ich erwartet habe! Dafür auch heute zwei dicke Daumen nach oben. Von XPW habe ich zu wenig gesehen, um die direkte Atmosphäre einschätzen zu können, aber wenn es auch nur ansatzweise so wahnsinnig war, verstehe ich deine Vorliebe ohne mit der Wimper zu zucken. Wink

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am So März 15, 2015 2:52 pm


Xtreme Pro Wrestling presents
XPW Baptized In Blood IV: King Of The Death Match
Saturday, June 13th 2015
Pico Rivera Sports Arena, Pico Rivera, California, USA


Dreizehn Jahre nach dem letzten Death Match Turnier der XPW geht die brutale Action wieder los. Die vierte Ausgabe von Baptized In Blood IV steht an, die dritte Ausgabe des XPW King Of The Death Matches steht ebenfalls an. Das Bier ist der Hand, der Hot Dog in der anderen und die Blut lüsternen Fans sind heiß auf die Akteure am heutigen Tag!

XPW King Of The Death Matches First Round Match XPW King Of The Death Match Championship Fans Bring The Weapons Match
Supreme besiegt Sage Sin & Insaniac (08:12)

In alter Indy-Tradition steht die Championship von Supreme natürlich auf dem Spiel, jedoch ist der „Death Match King Of XPW“ guter Dinge: Seine Gegner sind weniger erfahren als er und zudem körperlich leicht unterlegen. Sage Sin, die einzige Dame im Turnier, ist das große Opfer vom Insaniac, der sich wild durch den Ring prügelt. Der erste Waffeneinsatz ist schnell gefunden, als Supreme mit einer von Stacheldraht umhüllten „Baby Born“ erst mal den Insaniac blutig schlägt. Für Sage Sin geht es aber sogar noch böser aus. Als Supreme vom Insaniac aus dem Ring geschleudert wird, schnappt sich der Riese die „Pumpkin Queen“ und zerstört sie. Ein Stuhlschlag, das aufratschen der Stirn mit Barbed Wire, das zerschmettern eines Kendosticks auf dem Schädel und die Powerbomb durch einen Tisch – Sage sind ist eliminiert! Der Insaniac hat seinen Namen nicht von ungefähr, urplötzlich wird er völlig verrückt und wird von Supreme abgefertigt. Der Mekka Toad Splash auf die Reißzwecken sind Zuviel des guten.

Es gibt viel Applaus für den Champion Supreme, der sich blutend ein Mikrofon geben lässt. Er kündigt an, das Turnier heute zu gewinnen und somit Champion zu bleiben. Er habe nach all den Jahren wieder gemerkt, wie wichtig ihm diese Gott verdammte Liga sei, XPW für immer! Als Supreme langsam verschwunden ist marschieren BC Killer und Carnage zum Ring, ihm folgt Homeless Jimmy, der lautstarke Unterstützung bekommt.

XPW King Of The Death Matches First Round Match Barefoot Thumbtack  Match
BC Killer besiegt Homeless Jimmy & Carnage (07:23)

Die Ringboots werden entfernt und es kann los gehen. Der ganze Ring ist mit Reißzwecken übersät, ein kleiner Sandkasten mit eben jenem ist ebenso vorhanden. An einen richtigen Kampf ist hier nicht zu denken, die drei prügeln sich durch den Ring, wenn auch mit Obacht. Die beiden Bösewichte teamen gut zusammen und geben Jimmy keine Möglichkeit zum atmen. Der Obdachlose fliegt mehrfach via Suplex oder Gorilla Press in die Zwecken, kämpft sich aber zurück und nailt Killer mit einem Facebuster auf die Matte. Seinen Intimfeind Carnage steht er nun Gegenüber und kann diesen sogar eliminieren. Jimmy spuckt Carnage ins Gesicht und ein DDT später ist Carnage Geschichte. Das die beiden aber nicht abgeschlossen haben, ist sofort danach klar. Jimmy hat die Oberhand gegen BC Killer, Carnage stürmt nochmal in den Ring und fertigt Jimmy brutal ab. Nach dem Body Disposal ist Killer der Sieger.

XPW King Of The Death Matches First Round Match Fluorescent Lighttubes & Thumbtack Kickpads Death Match
JD Horror besiegt Angel & Josh Crane (09:11)

JD Horror ist kein dicker Klotz, aber auch kein Filigraner Kerl. Gegen den „Hardcore Homo“ Angel und IWA-Mid South Gast Josh Crane sieht er in Sachen High Kicks jedoch alt aus. Der Kampf wird sehr respektvoll geführt, die Leuchtstoffröhren fliegen den Dreien dennoch nur so um die Ohren. Foot Stomps, Kicks, Schläge und verschiedene Akrobatik wird mit den Light Tubes gezeigt, schnell klafft die Haut auf. Der erste der gehen muss ist Angel, der von Crane nach einem Vertabreaker auf die Röhren platziert wird. Crane gewinnt die Oberhand als die nächste Röhre Horror eine Augenverletzung beschert. Referee Simu Sudki aus Rabat, California will den Kampf abbrechen, doch Horror schubst ihn weg. JD ist ein Kämpfer, zeigt dies auch als er Crane face first in die Röhren schickt. Sein patentierter Piledriver folgt und damit der Sieg!

XPW King Of The Death Matches First Round Match Panes Of Glass Match
Andre Verdun besiegt Necro Butcher & John Wayne Murdoch (08:59)

Der Necro Butcher ist der erfahrenste Mann im Ring, jedoch sind die anderen beiden keine Unbekannten auf diesem Gebiet. Andre Verdun prügelt sich öfters in Supremes UEW, während Murdoch überall ist, wo es ne fette Schlacht gibt. Die Glasplatte wird als erstes von Verdun getestet und die Stiftung Warentest sagt ganz klar Mangelhaft, denn Verdun fliegt schnurstracks durch die Platte und landet in den Scherben. Das der Butcher, Barfüßig wie er ist, auch noch einen Splitter aus dem Fuß zieht und diesen in die Stirn Verduns rammt kommt noch obendrauf. Murdoch zerbricht die nächste Platte, die an der Ringecke lehnt, als er Necro samt sich selbst durch speart. Murdoch ist dennoch der erste Mann der eliminiert wird, als er vom Butcher mit einem Suplex durch eine Platte geslammt wird, die von zwei Stühlen gehalten wird. Andre Verdun ist ganz verdutzt, die Fans feuern ihn, ein kultiger Kerl ist geboren. Die beiden Verbliebenden prügeln sich nun kreuz und quer durch den Ring, der übersät ist mit Scherben. Ein Shoulderblock Festival bringt keinen Ausgang, jedoch das daneben setzten der Necro Bomb, denn so hat Verdun plötzlich die Möglichkeit und Necro zu besiegen. Es folgt ein krachender DDT auf die Scherben und ein überraschender Sieg ist geboren!

Stehende Overtionen der Bloodmarks in Pico Rivera, die beiden Kontrahenten schütteln sich das Patschehändchen und sogar eine Umarmung ist folgend. Große Gefühle an einem blutrünstigen Tag sind Mangelware, die DVD Käufer sehen eine Schaltung Backstage, denn Rob Black samt Entourage ist angekommen.  Jezabel, Hoss Hogg, Ricky Reyes und Kaos sind mit dem neuen Käufer im Geviert und die Fans kennen kein Erbarmen mehr. Black kündigt sich nochmal als neuer alter Besitzer an, der nach dem rechten sehen möchte. Das Pornomogul habe es satt, das Kris Kloss sich als Boss aufführt und seinen Champion diffamiert, es langt verdammt nochmal! Er könne Kloss nicht vor der Geburtstagsshow feuern, durch vertragliche Regularien, aber nach dieser Show wird es für Kloss das Ende sein. Natürlich erscheint Kris Kloss, in Begleitung von Brian Cage, am Vorhang und applaudiert höhnisch für Black. Kloss nennt Black einen Feigling und Versager, jemand der sich ins gemachte Nest setzen will. Kloss fährt fort und sagt das Black zwar recht habe, er jedoch etwas dagegen unternehmen wird, denn Rob Black sei zwar Käufer der XPW, jedoch gäbe es noch die Marke XPW die von einem illustren Kreise geleitet wird. Der Kommentator fragt Black ob er alleine herrschen wolle, was Black mit einem Nicken beantwortet, dann habe er etwas für ihn, fährt Kloss fort. Im August werden sie um die XPW kämpfen in einem großen 6 gegen 6 Kampf!

-INTERMISSION-

Wildes diskutieren von José und Big Mike, die sich lautstark über das zuletzt gesehen unterhalten. Dabei fällt Big Mike sogar der Cheeseburger herunter, José besorgt sofort einen neuen, während Kris Kloss wieder neben GQ Money Platz genommen hat und die beiden die Begegnung mit Rob Black Revue passieren lassen. GQ macht es den Leuten nochmal klar: Sechs gegen Sechs, Team Black gegen Team Kloss!

XPW King Of The Death Matches Semi Final Match XPW King Of The Death Matches Championship Barbed Wire Madness
BC Killer besiegt Supreme (9:42) -TITELWECHSEL!

Stacheldraht um das Geviert, check. Zwei dicke brutale Kerle? Check. BC Killer hatte sich seinen ersten Shot auf die XPW King Of The Death Matches Championship ganz anders vorgestellt, nun ist er gezwungenermaßen im Match und hat eine haarige Stipulation obendrauf. Supreme ist zu erfahren, lässt Killer mehrfach in den Draht hüpfen. BC schleppt nun eine klaffende Armwunde mit sich rum. Es sieht für den „Killer“ nicht gut aus, so wird er von Supreme anschließend weiter malträtiert, kann sich aber nach einem Aussetzer des Champions mit einem Barbed Wire Bat zurück melden. Auch Supreme muss anschließend Bekanntschaft mit dem Stacheldraht machen, als Killer diesen dem Champion über die Stirn reibt. Apropos reiben, die Käseraspel wird gezückt und weiter die Stirn bearbeitet. Supreme sieht vor lauter Blut nichts mehr, wischt sich mehrmals die Augen und hat quasi keine Überlebenschance mehr. BC Killer nutzt das überragend aus und schickt Supreme nach dem Body Disposal doch tatsächlich ins Schlummerland.

Supreme verliert seinen Titel und auch das Turnier, BC Killer ist neuer Death Match Champion der XPW und lässt das die Fans spüren. Er beleidigt quasi alles und jeden, in seiner überschwänglichen Freude, und lässt sich mit dem Titel in der Hand ausbuhen. Supreme bekommt nach einigen Minuten den Anstandsapplaus und verabschiedet sich Backstage.

XPW King Of The Death Matches Semi Final Match No Ropes Barbed Wire & Fans Bring The Weapons Match
JD Horror besiegt Andre Verdun (10:56)

Die Drähte bleiben dran, der Krempel den die Fans gemacht haben oder mitgebracht hatten wird einfach wieder ins Geviert gepackt – Kämpft Pöbel, der König XPW hat Laune! Und wie sie kämpfen! Horror und Verdun lassen es mal so richtig krachen, schlagen sich mit Stühlen, Baseballschlägern und Co. Mächtig auf die Zwölf. Ganz übel wird es als der Wheedwhacker zum Einsatz kommt, und Verduns eh schon spärliche Haarpracht noch weniger wird. Anschließend geht eine Mikrowelle auf dem Kopf von JD Horror zu Bruch, der folgende DDT lässt das Elektrogerät wirklich in alle Himmelsrichtungen zerstreuen. Verdun schnappt sich nun einen Barbed Wire Bat, wird von Horror doch tatsächlich mit einem Low Blow abgefangen und nach dem Piledriver erfolgreich geschultert.

Horror gegen BC Killer im Finale und das sogar um die XPW Death Match Championship, wow! Kris Kloss und GQ Money lassen den bisherigen Event Revue passieren, während es für die DVD Zuschauer eine kleine Zwischensequenz zu sehen gibt. Rob Black ist außer sich vor Wut in seiner Limousine und erblickt nach einigen Sekunden den Kameramann. Black ist erzürnt, brüllt in die Kamera das die weiche XPW von Kloss nicht mehr lange zu Leben habe, Tick Tack Tick Tack..

-INTERMISSION-

XPW King Of The Death Matches Final & Championship Match No Ropes Barbed Wire, 200 Light Tubes & Panes Of Glass Match
JD Horror besiegt BC Killer (14:02) - TITELWECHSEL!

Die Anfangsphase ist ganz klar dem Abtasten zu zuschreiben. Keiner der beiden möchte einen entscheidenden Fehler begehen, keiner möchte den anderen einen Vorteil erschaffen und so sind die ersten Minuten nicht gerade interessant für die Bloodmarks. Doch dann passiert es: Killer kann Horror in die Stacheldraht Seile schicken, nach dem er sich bei einer Lariat wegduckt. Die Chance für den Hispanier ist nun groß, unter lauten Buh-Rufen bewegt BC nun Horros Kopf im Draht hin und her, und öffnet so eine weitere klaffende Wunde in der Visage des US-Amerikaners. Killer geht weiter seinen Pfad der Gewalt und lässt einen Bündel Röhren auf den Rücken von Horror niederprasseln und schlägt mit einem Stuhl immer weiter auf dem am Boden liegenden JD ein. Unter lauten Anfeuerungsrufen der Zuschauer kann JD Horror Kraft schöpfen und BC Killer nach einem verpatzten Manöver in den Stacheldraht werfen. Sofort ist JD da und schickt Killer face first mit einem DDT auf einem Bündel Leuchtstoffröhren, was BC mit einem Schrei quittiert und jeder Menge verlorenes Blut. Der anschließende krachende Stuhschlag lässt Killer weiterzusetzen. JD Horror möchte den Kampf nun beenden, lässt sich von den Fans nach einem Slam durch eine Glasplatte feiern und sieht sich schon als Turniersieger und Champion, doch das ist ein fataler Fehler. BC Killer passt auf, schickt Horror in die Scherben und lässt zwanzig Röhren auf den Schädel Horrors platzen. Nach einem Sidewalkslam auf ein Bündel Röhren sieht BC Killer wie der sichere Sieger aus. Der Champion präpariert seinen Arm mit Stacheldraht und will mit einer Lariat den Kampf beenden, doch weit gefehlt. Horror, läuft auf Reserveakku, duckt sich und schlägt seinen Arm mit voller Wucht gegen Killers nackten Hinterkopf. Sofort ist Horror da, packt sich unter riesen Jubel, den voluminösen Killer und schickt ihn mit seinem Piledriver tatsächlich bis drei auf die Matte.

JD Horror siegt im Death Match Turnier und ist zudem neuer Death Match Champion der XPW! Als Kris Kloss mit der Trophäe und dem Gürtel über den mit Scherben übersäten Ring spaziert, gibt es tosenden Beifall für JD Horror. Dieser wird von den Faces im Turnier sofort beglückwünscht und genießt diesen Moment sichtlich. Ein Mikrofon lässt sich JD auch geben und gibt sein Gefühl ganz simpel freien Lauf: "X-P-FUCKIN'-W!!!!!", brüllt JD und fügt hinzu, das er als Death Match Champion sich in der Pflicht sieht im August an der Seite von Kris Kloss gegen Rob Black zu kämpfen, was die schöne Szenerie beenden lässt.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Mo März 16, 2015 6:39 pm
Mit den Gewinnern gehe ich alle Konform, man muss sagen das es wieder verdammte harte Action war. So wie man sie von dir kennt. Finde ja das du solche Matches ziemlich gut beschreiben kannst und die Gewalt auf einen klaren Nenner bringen kannst. Mit Supreme hast du dann auch einen passenden Sieger, dass er dann an der Seite des Face Teams steht finde ich stark. Schöne Entwicklungen. Der Kampf der "Besitzer" geht dann auch passend weiter, solche Storylines mag ich ja und diese funktionieren im Wrestling ja eigentlich immer.

Muss mir sagen das ich mir schwer tat dieses Turnier wirklich einzeln zu bewerten und es nun einfach mal zusammen gefasst habe.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di März 24, 2015 4:25 pm
ARGH!!! Mein Word Dokument ist zerschossen worden, ich war gerade dran die Show hier zu übertragen!! Sauber, eigentlich sollte jetzt der letzte Event vor der Geburtstagsshow online gehen, der zwar eh nur typisches Fillermaterial war, aber nichtsdestotrotz...-.-
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di März 24, 2015 4:31 pm
Oh Fuck und ist nicht irgendwie im Zwischenspeicher oder sowas? Hammer mies, dann poste es doch in Kurzform...

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di März 24, 2015 4:33 pm
Ich hab immer zwei Word Dokumente, bei dem einen steht halt nichts relevantes, bei dem anderen wurde nichts zwischengespeichert.

Mal schauen, vielleicht überspringe ich den Event auch, und fange die Tage direkt mit der Geburtstagsshow an. Es wäre eh kaum etwas relevantes passiert.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di März 24, 2015 4:46 pm
Bookst du das eigentlich auch mit TEW?

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Di März 24, 2015 4:51 pm
Nein, ohne alles Smile
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Do März 26, 2015 2:53 pm


Kurzbericht von "XPW 16th Anniversary Show"

Singles Match
Scorpio Sky besiegt Matt Cross [08:34]


- Das erste Aufeinandertreffen der ehemaligen Partner entscheidet Scorpio Sky für sich durch einen Tornado DDT. Die beiden fliegen wild durch die Lüfte und heizen den Fans schonmal gut ein.

XPW Tag Team Championship
Los Bandidos (Rico Dynamite & Tito Escondito) besiegen The Gangsters (New Jack & Mustafa) [07:56]


- Eine wilde Brawlschlacht entsteht zwischen den Afro-Amerikanischen Gangster und den Hispanischen Gangster. Die Erfahrung scheint eine gute Sache für die ehemaligen ECW Tag Team Champions zu sein, denn Jack und Mustafa dominieren eine ganze Zeit lang, ehe die Bandidos am Ende durch mit Hilfe ihrer groben Mittel doch den Titel verteidigen können, und das dank der Tequilla Flasche.

Singles Match
Vertigo besiegt B-Boy [06:32]

Der New Age Punisher B-Boy hat sich als Retter der Leichtgewichte gesehen, gilt er streng genommen auch als selbiges. Gegen den Riesen Vertigo kann B-Boy mit einer Mischung aus harten Aktionen und Schnelligkeit punkten, Vertigo ist aber einfach zu massig und so geht B-Boy nach dem Chokeslam baden.

XPW United States Championship
Che Cabrera besiegt Human Tornado [12:21] -TITELWECHSEL!


- Human Tornado hat sich den Spot im Vormonat von Matt Cross gesichert, kann aber heute sich die ganz große Krone nicht aufsetzen. Che Cabrera und seine Bande startet somit die ganz große Revolution der XPW, nach dem der Uprising vom Turnbuckle ins Ziel findet.

-INTERMISSION-

LA Streetfight
Homeless Jimmy besiegt Carnage [08:59]


- Der LA Streetfight ist eine überaus kranke Veranstaltung. Der Hass von Jimmy auf Carnage ist klar, und das merkt man. Jimmy ist wie ausgewechselt, kann Carnage nach einem DDT durch einen Tisch schultern.

Tag Team Match
Bestia 666 & Damian 666 besiegen Outlaw Inc. (Eddie Kingston & Homicide) [11:47]


- Wildes Gebrawle Teil 2. Die vier schenken sich nichts, die Gäste aus der Tri-State Area werden von den Zuschauern überraschenderweise angefeuert, können sich am Ende aber nicht durchsetzen. Beide versprechen aber das sie wieder kommen werden.

Team Warfare
Team Kloss (Brian Cage, Messiah, JD Horror, Luke Hawx & Joey Ryan) besiegen Team Black (Kaos, Ricky Reyes, Hoss Hogg, BC Killer, Bobby Lashley & Pogo The Clown) [28:34]


- Ein hartes Match, ein völliges Durcheinander, Falls Count Anywhere! Luke Hawx rettete letzten Monat Joey Ryan und Messiah vor einer brutalen Attacke des gesamten Team Black und kündigte sich somit für das Team Kloss an. Dem Sieger, versprach Kloss, einen Titleshot, der Haken: Team Kloss hat einen Kämpfer zu wenig. Die Kräfteverhältnisse waren somit auf der Seite von Team Black, und so musste Joey Ryan als erstes den Kampf verlassen. Anschließend ging es aber Team Black an den Kragen als Hogg und Reyes zeitgleich von Cage und Hawx geschultert wurden. BC Killer konnte im anschließenden Verlauf JD Horror in den Zuschauerreihen nach mehreren Stuhlschlägen pinnen, während Urplötzlich Metallica ertönt und der Sandman doch tatsächlich seinen Return zur XPW feiert. Sein Objekt der Begierde ist Pogo und den dicken Clown kann der Sandman mit Hilfe seines Kendosticks unfähig machen, Cage staubt den Fall ab.  Danach wird es völlig verrückt, als Black sich mit seinem Star-Einkauf Lashley streitet und dieser einfach die Halle verlässt, die Ablenkung nutzt Kaos zum Einroller gegen den Messiah. Die Endphase ist eingeläutet, Kaos und Killer können gemeinsam mit Stühlen und anderen Objekten Cage zu Fall bringen. Als sie sich als Sieger fühlen, bemerken sie den noch sieglosen Luke Hawx. Hawx steckt viel ein, verliert viel Blut und kann BC Killer schlussendlich nach einem Neckbreaker schultern. Es kommt zum Square-Off zwischen den Champion und Hawx, die Fans rasten völlig aus als Hawx aus der Kaostrophe auskickt, sich aus der zweiten noch befreien kann und mit dem Wildkatslam das Match schlussendlich gewinnen kann. Auf Nimmer Wiedersehen Rob Black, der gesamte Lockerroom kommt zum Ring und trägt Hawx auf seinen Schultern. Kris Kloss verweist als neuer Leiter der XPW Rob Black sofort aus der Halle, die Feier kann beginnen, nur Brian Cage ist nicht zu feiern zumute, da er die große Chance auf den Titleshot nicht gewonnen hat.[/center]




Liebe Leute! Ich danke euch für fast 6 Monate XPW auf WriSpi, für all die Kommentare, das Feedback und die Anregungen. Ich bedanke mich für fast 1000 Hits, für über 70 Replies, was XPW zum "größten" Diary auf WriSpi macht, von den Stats her. Ich hätte zu Beginn nicht mit solch einer Resonanz gerechnet, da bin ich echt sehr stolz drauf. Es geht hier, wie ihr schon gemerkt habt, nicht mehr weiter. Ich habe in den letzten Tagen die Lust am Diary verloren, dies hat aber keine bestimmten Gründe. Nach dem Crash von Word vor wenigen Tagen für die Juli-Show habe ich mich dann noch durchgerungen die Geburtstagsshow wenigstens in Kurzform zu präsentieren, ich wollte einen guten Abschluss finden. XPW geht erstmal ins Krematorium, könnte aber irgendwann wieder raufgeholt werden. Ideen habe ich immer für diese verrückte Liga, und ich habe noch viel notiert aufm PC. Die nächsten Tage werde ich etwas neues neben NXT on hauen, was vielleicht sogar noch weniger Leute anspricht als XPW es getan hat, aber genauso wie bei XPW bin ich auch dort mit viel Herzblut dabei. Einige Leute können sich sicher schon denken, in welche Richtung es gehen wird.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Fr März 27, 2015 10:17 pm
XPW war schon kult und du hast es echt gut hingekriegt. Ich hoffe, dass es das Diary irgendwann mal in die hauseigene WriSpri Hall of Fame schafft. Wir sind zurzeit hier noch immer aller in einer Phase der Probierens und des Tüftelns. Kaum einer der Schreiber hat sich hier festigen können, du aber mit der XPW warst bis dato echt ein Fixpunkt. Gut gemacht!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1736
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa März 28, 2015 7:21 pm
Gut, daß du eine Hall of Fame ansprichst! Wir hatten etwas dieser Art übrigens tatsächlich selbst ein oder zwei Tage vorher bei Skype besprochen. Smile Genaue Ideen haben wir da noch nicht, wir haben 150 Beiträge und sechs Monate Bestehenszeit in den Raum geworfen, waren dann aber doch eher der Ansicht, daß es sich "organisch" ergeben muß. Völlig unabhängig von bestimmten Regelungen und Prinzipien. Passenderweise ging es dabei letztendlich auch um eben dieses XPW-Diary, da es schon einen großen Teil der Lebensdauer von WriSpi existiert, viel Feedback generiert und geil dargestellt ist. Also irgendwas wird es definitiv geben!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

am Sa März 28, 2015 7:40 pm
Dem schließe ich mich an. Das Diary war von vorn bis hinten eine runde Sache und verdient sich einen Ehrenplatz in den Analen von WriSpi!
Gesponserte Inhalte

Re: Xtreme Pro Wrestling - A Tale Of Porn Rejects, Bloody Guts & Creepy Guys Vol. 2

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten