Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Fr Jan 30, 2015 11:37 pm

Der Sommer sollte für Full Wrestling Entertainment weichenstellend sein. Nach dem Event „Clash of Greatness“ führten die Verantwortlichen Verhandlungen mit mehreren TV-Sendern. Daraus ergab sich allerdings noch kein Vertragsabschluss. Dennoch spricht FWE-Owner Jordan Schneider von richtungsweisenden Entscheidungen.

Vor allem die Einbindung des ehemaligen WWE World Heavyweight und NWA Heavyweight Champions Christian Cage sorgte für große Aufregung. Zum Beginn des Jahres gab der Kanadier das Ende seiner Karriere bekannt. Nach WrestleMania 31 lief der Vertrag des Kanadiers endgültig aus. Nun verpflichtete FWE Cage wohl als bekanntestes Gesicht im Roster.

Die Rolle von Christian Cage scheint jene des FWE Wrestling Directors sein. Hiermit habe Cage on Air die Befugnisse Matches zu booken, Wrestler zu bestrafen und gar zu feuern. Der ehemalige WWE Tag Team Wrestler selbst bekräftigte sich sehr wohl in dieser Position zu fühlen. An eine Rückkehr in den Ring sei demnach absolut nicht zu denken. Auch wenn sich dies wohl der ein- oder andere FWE Offizielle wohl insgeheim doch bei dieser Verpflichtung erhofft hat.

Maria Kanellis hingegen hat sich Backstage keine großen Freunde gemacht. Wütend weigerte sich der Rotschopf den Job für Tamina zu machen. Schlussendlich einigte man sich auf einen Kompromiss. Auslöser dieser Damen-Krise sollen die Differenzen zwischen dem Office und Michael Bennett sein, der wohl in Zukunft nicht für Full Wrestling Entertainment in Frage kommen wird.

Mit großer Spannung wird die weitere Entwicklung der FWE beobachtet. Vorab gibt es noch immer keinen TV-Kontrakt. Auch das Gerücht, dass FWE bis zum Ende des Jahres wöchentliche iPPVs zerstreute sich rasch. Durch den Niedrigpreis des WWE Networks sei des demnach nicht vermittelbar wieso ein Fan der FWE zwischen 5 und 7 Dollar für einen iPPV ausgeben sollte. Aus diesem Grund hat sich die FWE entschlossen fortan bis zum Ende des Jahres einen monatlichen Event zu veranstalten und diesen dann als iPPV zu vermarkten. Weiter geht es demnach schon wieder im September mit dem Event „American Revolution“ dieser wird in Washington, DC stattfinden.
FWE Fiesta wird ein Event im Süden der USA man darf davon ausgehen, dass dort auch einige mexikanische Gastwrestler dabei sein werden. Battle of Thanksgiving findet tatsächlich an Thanksgiving statt und greift damit an die einstige Tradition Wrestling Events an diesem wichtigen Feiertag zu veranstalten. Jahrelang war die WWF Survivor Series am Thanksgiving Abend ausgestrahlt worden.

American Revolution am 27. September 2015, Washington, District of Columbia

FWE Fiesta am 25. Oktober 2015, Albuquerque, New Mexico

Battle of Thanksgiving am 26. November 2015, Detroit, Michigan

Hard Times am 20. Dezember 2015, New Jersey, New York

FWE American Revolution Poster


WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Di Feb 17, 2015 8:22 pm

FWE American Revolution
27. September 2015
Live aus Washington,DC
Kommentatoren: Katarina Leigh & Jordan Schneider

American Revolution steht heute Sonntag auf dem Programm. Mit großer Spannung erwarten hunderte Fans in der Halle den heutigen Event der FWE. Nach dem es bei Clash of Greatness zu einem Draw zwischen Champion TJ Wilson und Herausforderer Crazy Eddie kam.

Den Beginn macht allerdings der neue FWE Wrestling Director Christian Cage. Die Kameras zeigen uns den Backstage Bereich. Dort steht der Kanadier auf einem Pult und trägt einen Anzug. Ähnlich wie Barack Obama 2008 hält auch Cage eine enthusiastische Rede. Die „American Revolution“ werde demnach das gesamte Wrestling in Nordamerika verändern. Die Bewegung von Full Wrestling Entertainment würde daher einen Wandel einleiten. Den Wandel, den Amerika braucht! Einige Backstagemitarbeiter und Wrestler bejubeln daraufhin Cage. Als dieser den Wrestlern gerade eine erfolgreiche und verletzungsfreie Nacht wünscht, unterbricht plötzlich FWE Heavyweight Champion TJ Wilson. Der überhebliche Kanadier bildet sich etwas auf seine Leistung aus dem letzten Monat ein und kündigt an, dass er heute Abend nicht wrestlen werde. Doch da hat er die Rechnung ohne Cage gemacht. Dieser setzt im Main Event nämlich einen weiteren Kampf zwischen Wilson und Eddie fest. Doch auch Wink Vavasseur meldet sich ins Gedächtnis der Fans und behauptet, dass sein afrikanisches Wunder Kongo Kong ungeschlagen sei und fordert daher eine Belohnung für seinen Schützling. Cage gibt klein bei und bookt Kongo Kong in ein Match für den FWE Tri-Borough Titel. RJ Brewer stellt sich daraufhin demonstrativ dem afrikanischen Hünen gegenüber. Sein Blick ist eindringlich, aber nicht verzweifelt!

Wir sehen den ehemaligen WWE Superstar U-Gene im Ring. Dieser wird von den Fans beklatscht und so macht der liebenswürdige Tollpatsch und Neffe von Eric Bischoff sich große Freunde als er von großen amerikanischen Wrestlinghelden erzählt. Vor allem Hulk Hogan steht auf der Favoritenliste von U-Gene sehr weit oben. So fordert U-Gene die Fans auch auf sehr laut USA zu chanten. Doch rasch wird er vom Team 2nd Choice unterbrochen. Nemeth und Sydal machen sich über den speziellen Wrestler lustig und piesacken ihn. Doch das lässt ein ganz besonderer Mann nicht auf sich sitzen. Wrestling-Veteran Jim Duggan kommt mit seinem Vierkantholz bewaffnet in den Ring und fordert die beiden Großmäuler zu einem Tag Team Match heraus.

Opener – Singles Match
Val Kabious vs. Bo Nekoda (w. Tom LaRuffa)

Im Opener des heutigen Abends stehen sich Val Kabious und Bo Nekoda gegenüber. Nekoda wird natürlich von seinem Tag Team Partner Tom LaRuffa begleitet. Val Kabious hingegen möchte heute wohl weiter auf seiner Welle des Erfolges schwimmen. Im Ring legt der junge Brite auch los wie die Feuerwehr. Katarina Leigh am Kommentatorenpult fantasiert vom muskulösen Schwarzen und muss dann doch mitansehen wie der fiese Earl Grey die Halle betritt und im Moment der Ablenkung Kabious Tee (hoffentlich keinen heißen!) ins Gesicht schüttet. Dies nützt Nekoda aus um das Match mit dem Chopsaw Ellbow beendet.

Winner by Pinfall: Bo Nekoda [08:12]
Rating: **3\4

Kabious sieht noch immer nichts und daher sieht er auch nicht wie sich Earl Grey mit den dubiosen Waffenbrüder einlässt und gemeinsam auf Val Kabious losgeht. Erst nach einiger Zeit lassen sie von Kabious ab. Dieser dürstet wohl nach Rache!

Hinter den Kulissen versucht Maryse Ringrichter Mike Sparks zu interviewen. Dieser hat bei Clash of Champions das Match zwischen Maria Kanellis und Tamina Snuka geleitet und sich nach dem Zuflüstern von Maria Kanellis entschlossen einen Fast-Count zu zählen. Doch bevor sich Sparks äußern kann, wird er von FWE Road Agent Mr. (Paul) Roma daran gehindert. Maryse ist etwas perplex und bekommt nicht mehr als ein mehrfaches „No Comment“ von Roma zu hören. Kurz darauf werden wir noch informiert, dass die kurzzeitige Championesse Tamina heute Abend auf Candice LeRae treffen wird.

2nd Match – Tag Team Match
Team 2nd Choice (Ryan Nemeth & Mike Sydal) vs. Jim Duggan & U-Gene

Jim Duggan und U-Gene im Ring von Full Wrestling Entertainment. Damit haben wohl viele Fans heute nicht gerechnet. Im Ring darf man sich auch keine große Leistung erwarten. Doch das Team 2nd Choice brilliert durch hervorragende Zusammenarbeit. Dennoch ist U-Gene nach einem HulkUp so richtig in Rage. Er zeigt Ryan Nemeth an, dass er auf seine Liste steht. Dieser belächelt dies aber eher und wird daraufhin mit einer saftigen Clothesline zu Boden gestreckt. Angestachelt von der Stimmung folgt der Wechsel mit Jim Duggan und dieser macht sich zum Three Point Stance bereit, doch Ryan Nemeth kontert ihn aus und beendet das Match mit dem ZigZag seines Bruders.

Winner by Pinfall Team 2nd Choice [05:11]
Rating: *1\2

Nemeth und Sydal haben diese Bewährungsprobe also doch meistern können. Jim Duggan und U-Gene erhalten einen Anstandsapplaus der Fans. Jim Duggan ist natürlich das Match ins Gesicht geschrieben. Dennoch umarmt er nach diesem Match U-Gene und lässt sich mit diesen noch feiern.

3rd Match – Singles Match
Tamina Snuka vs. Candice LeRae

Tamina ist noch immer sauer. Viele fragen sich wohl auch ernsthaft wieso der Road Agent Paul Roma seinem Ringrichter Mike Sparks die Aussage verweigert hat. Steckt doch etwas Genaueres hinter der Affäre rund um Maria Kanellis? Die Championesse ist heute leider nicht anwesend. Im Ring stehen sich zwei ehemalige FWE Women’s Titelträgerinnen gegenüber. Die beiden Damen schenken sich nichts. Aber vor allem mit Tamina scheinen die Pferde durchzugehen. Sie ignoriert das Anzählen des Ringrichters in der Ringecke als sie Candice würgt und wird disqualifiziert.

Winner by DQ: Candice LeRae [03:32]
Rating: *

Candice ringt nach diesem Match noch nach Luft. Aber Katarina Leigh versucht Partei für ihre ehemalige Kollegin zu ergreifen. Doch Jordan Schneider scheint hingegen für den Wutausbruch von Snuka kein großes Verständnis zu hegen und verurteilt diese Aktion. Er erwartet sich wohl von Christian Cage auch ein Einschreiten.

4th Match – Singles Match
FWE Tri-Borough Championship
RJ Brewer © vs. Kongo Kong/w. Wink Vavasseur

RJ Brewer sieht sich heute wohl seiner größten Bedrohung gegenüber. Kongo Kong schleppt seinen über 150 kg schweren Körper in den Ring. Begleitet wird er von seinem Sprachrohr Wink Vavasseur. Dieser motiviert seinen Schützling natürlich gleich und so beweist der ungeschlagene Kongo Kong wieder einmal seine Kraft im Ring. RJ Brewer kann heute nicht mit seinen Fähigkeiten punkten. Die große Wrestlingkunst wird ihm frühestens bei FWE Fiesta vergönnt sein, sofern er dort in der Lage ist zu kämpfen. Im Ring ist Kongo Kong eine humane Dampfwalze. Nach einem Avalanche in der Ringecke scheint es um RJ Brewer geschehen. Wink Vavasseur fordert seinen Schützling ein weiteres Mal dazu auf sich für einen Avalanche bereit zu machen. Brewer kann gar nicht mehr auf seinen Beinen stehen. Doch dieses Mal beweist Brewer seine geistesgegenwärtige Fähigkeit und weicht aus. Kongo Kong läuft ins Leere und fällt aus dem Ring. RJ Brewer findet Pause um sich zu erholen. Er lehnt sich erschöpft in die Seile und der Ringrichter zählt Kongo Kong an. Plötzlich sehen wir aber Coel zum Ring stürmen. Dieser packt sich Wink Vavasseur und stößt diesen zu Boden. Kongo Kong ist dadurch abgelenkt stampft Coel hinterher. Allerdings wird er ausgezählt!

Winner by Count-Out and still FWE Tri-Borough Champion: RJ Brewer [11:21]
Rating: **

Wink Vavasseur richtet sich seine verbogene Brille und hascht Kong wütend hinterher. Doch im Ring wird RJ Brewer zum Sieger ernannt und ist überwältigt. Christian Cage erscheint auf der Stage und applaudiert RJ Brewer anerkennend. Dieser habe in den letzten Monaten gezeigt, was pure Leidenschaft ausmache. Möchte diese Leidenschaft auch bei FWE Fiesta sehen und aus diesem Grund wird es zu einem Titelkampf zwischen RJ Brewer und seinem langjährigen Feind Blue Demon Jr. kommen! Die Halle steht nach dieser Ankündigung Kopf und auch RJ Brewer scheint sich schon auf diese Herausforderung zu freuen.

5th Match – Singles Match
Karl Anderson vs. The Big O

Zwei Kraftpakete stehen sich im Ring nun gegenüber. Dabei scheint vor allem Karl Anderson sich endlich einen Namen machen zu wollen. Immerhin hat Karl Anderson einen hervorragenden Ruf in Japan und würde sich diesen Ruf wohl ebenso in Amerika verdienen. Doch sein heutiger Gegner des Internet Phänomen Big O beweist einmal mehr, dass er ebenso kräftig wie Anderson ist. Die beiden teilen sich einige Clotheslines aus und scheinen dabei nicht viel Wert auf ihre Gesundheit zu legen. Karl Anderson beweist sich aber wiederum als sehr hartnäckig als er sein Match mit dem Gun Stun für sich entscheiden kann.

Winner by Pinfall: Karl Anderson [08:17]
Rating: **

Wäre Karl Anderson ein gutter Kandidat auf den FWE Heavyweight Titel? Auf jeden Fall. Nach dem Match hat der Glatzkopf allerdings nicht viel Zeit zu verlieren. Er rollt sich aus dem Ring und lässt die Fans außen vor.

Vor dem Main Event sehen wir die attraktive Maryse. Die Kanadierin hat heute einen besonderen Gast bei sich. Wir sehen Crazy Eddie ins Bild huschen. Der Puerto Ricaner wirkt etwas nachdenklich. Immer wieder kratzt er sich am linken Ohrläppchen und spricht nicht direkt mit Maryse. Viel mehr hält er einen Monolog mit sich selbst und dennoch können die Fans verstehen, dass Crazy Eddie heute wieder 100% geben wird und alles riskieren wird.

Der Ringsprecher gibt abschließend bekannt, dass der heutige Main Event aufgrund einer Entscheidung von FWE Wrestling Director Christian Cage geändert worden ist. Wir werden ein No DQ Match sehen! Großer Jubel brandet auf!

Main Event – No DQ Match
FWE Heavyweight Championship
TJ Wilson © vs. Crazy Eddie

Crazy Eddie und TJ Wilson stehen sich also abermals gegenüber. Langsam scheint sich ein roter Faden durch die FWE zu ziehen. Denn bereits bei Welcome to the Rumble im Juni waren sich diese beiden Wrestler feindlich gesinnt. Heute Abend soll es endlich eine klare Entscheidung geben nachdem es im Vormonat zu einem Draw kam. TJ Wilson zeigt im Ring immer wieder seine Fähigkeiten. Er ist ein Wrestler wie es im Buche steht. Sportlich, dynamisch und mit einem klaren Matchplan. So könnte man auch Crazy Eddie sehen. Der einzige Unterschied: Eddie hat keinen Plan und attackiert nur leidenschaftlich. Immer wieder kann TJ Wilson daher die Aktionen von Eddie für sich erfolgreich auskontern und nimmt auch Tempo aus dem Match. Crazy Eddie ist wütend und lädt TJ Wilson ein das Match außerhalb des Rings zu verlegen. Das scheint auch tatsächlich aufzugehen. Eddie fühlt sich außerhalb des Rings wesentlich wohler. Es folgt ein infernaler Moonsault von der Ringtreppe auf den liegenden TJ Wilson. Doch als er zum Cover ansetzt akzeptiert dies der Ringrichter nicht, da es kein Falls Count Anywhere Match ist. Crazy Eddie ist wütend und streitet sich mit dem Ringrichter und kassiert daraufhin einen Stuhlschlag von Karl Anderson! . Crazy taumelt und wird mit Handschellen von Anderson gefesselt. Schutzlos wie einst Mankind muss Crazy Eddie einige Stuhlschläge einstecken. Als er endlich den Widerstand von Crazy Eddie gebrochen hat, rollt Karl Anderson ihn in den Ring und TJ Wilson nützt den Moment und pinnt ihn erfolgreich.

Winner by Pinfall and still FWE Heavyweight Champion: TJ Wilson [18:44]
Rating: **3\4

Was für ein Match! Das war also American Revolution. Im nächsten Monat dürfen wir uns auf American Fiesta freuen. Die Kameras zeigen uns abschließend Crazy Eddie, der von einigen Helfern aus den Handschellen befreit wird. Doch der Blick von Crazy Eddie wirkt starr und er ist auch nicht ansprechbar. Hat TJ Wilson den Widerstand endlich brechen können? Karl Anderson hat sich wohl klar positioniert und seinen Standpunkt gezeigt. Doch was ist mit TJ Wilson? Der Kanadier mit dem schmierigen Grinsen hat sich auf jeden Fall seinen Status als Nummer 1 der FWE weiter ausgebaut.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Sa Feb 21, 2015 2:59 pm
Ich finde es immer etwas gewagt einen Hauptkampf erst anzusetzen während einer Show. Das wird bei TV-Shows á la RAW, Smackdown oder Impact gehen, aber nicht bei einem Indy-Event wo die Leute ja zahlen um gerade zu wissen, wer im Hauptkampf steht. Ich sehe aber gerade das du die Card sowieso nicht vorher angekündigt hast, dennoch ist das jetzt mal ein kleiner Kritikpunkt den ich habe Smile

U-Gene mit Jim Duggan Very Happy Das kann ja was werden, finde aber, das es Charme hat. Das sie dann den Kampf gegen die zwei Brüder der WWE Stars verlieren, war auch richtig so. Alles andere wäre auch ein bisschen zuviel des guten gewesen. Die Briten werden sich auch irgendwann richtig auf die Mütze geben, da bin ich felsenfest von überzeugt.

Die Ladies setzt du gut in Szene. Sogar ich als nicht gerade Freund der Damen würde gerne wissen was das ganze auf sich hat. Ich kann mir aber auch rein gar nichts drunter vorstellen wenn ich ehrlich bin, umso mehr bin ich gespannt. RJ Brewer schafft es mit Hilfe von Coel den mächtigen Kongo Kong zu besiegen. Auf Brewer gegen Demon Jr. freue ich mich aber tausend mal mehr! Das wird ein technischer Leckerbissen, da bin ich ganz sicher, aber alles andere als eine Titelverteidigung würde mich arg wundern.

YES! Karl F'N Anderson! Das ist sehr geil, der Kerl kann ja nahezu alles und auf ihn freue ich mich sehr. Anderson könnte von heute auf Morgen deine Probleme im Championship Bereich enden lassen und bei Fiesta einfach mal Wilson besiegen. Ist Indy und daher sowieso null Problemo! Der Hauptkampf war sehr intensiv, und da war auch Anderson schon. Leider hat er Eddie angegriffen und damit meine Chance auf ein Titelkampf bei Fiesta gegen Wilson verspielt. Oder wird es ein 3-Way geben? Ich finde Wilson bisher echt sehr farblos, obwohl er im Ring nun wirklich alles mit bringt
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Sa Feb 21, 2015 6:06 pm
Thx fürs Feedback.

Ja, ich habe die Card einfach aus dem Bauch heraus geschrieben und wollte einfach mal wieder etwas zur FWE posten. Viel zu lange hat es hier kein Update mehr gegeben.
Daher habe ich auch auf die gewöhnliche Vorstellung der Card verzichtet.

Für FWE Fiesta brauche ich sowieso dann deine Hilfe um ein paar realistische Gastwrestler aus Mexiko zu verpflichten. Ich plane neben Blue Demon Jr. allerdings auch mit Homicide, da dieser bei so einem Event einfach nicht fehlen darf. Cool
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Sa Feb 21, 2015 7:02 pm
Gerne, da stehe ich dir zur Verfügung Smile
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

am Do Feb 26, 2015 6:37 pm
° Schönes Opening Segment. So werden die Weichen für heute Abend gestellt. Kann mir in beiden Matches ja Titelwechsel vorstellen. Aber so wirklich dran glauben möchte ich nicht wirklich...U-Gene passt natürlich mit Jim Duggan perfekt zu der "USA" Show. Wird sicherlich sehr interessant das Tag Team Match, auch wenn ich hier damit rechne das die "jungen Wilden" sich den Sieg holen werden. Der Opener war dann auch solide, schöne Storyentwicklungen die den Kampf abrunden. Zu der Sache rund um den Referee wird nichts gesagt, interessant. Mal schauen was da noch ans Licht kommt...

° Wie gedacht die zwei jungen Worker gewinnen und Jim Duggan und U-Gene gehen dennoch nicht als "Verlierer" aus der Halle. Tamina Snuka dreht dann richtig durch und will Rache. Finde ich für die Zukunft positiv, mal schauen mit was Maria dann rechnen muss. RJ Brewer verteidigt dann irgendwie seinen Titel und Kongo Kong hat wohl nun erstmals anderes vor. Das Match gegen Blue Demon Jr. wird sicherlich ziemlich stark werden. Karl Anderson mit einem Sieg macht auf jeden Fall Sinn. Denke das er schon bald relativ weit oben in deiner Liga mitspielen wird.

° Crazy Eddie mit einem Interview was wohl zu seinem Gimmick passt. Die Abänderung des Main Events ist natürlich sehr stark. Wird wohl ein intensiveres Match dadurch werden. Der Main Event war dann sehr stark und Karl Anderson rastet wohl vollkommen aus. Er will oben mitspielen und wird es sicherlich auch tun. Sehr geil! Schönes Ende das eben viel für die Zukunft frei lässt.
Gesponserte Inhalte

Re: Full Wrestling Entertainment 2015

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten