Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Sa Jan 17, 2015 2:14 pm
Schon witzig: Bei WMMA3 hat man immer noch jahrelang hoffen müssen, Hassan Fezzik zu GAMMA locken zu können (der Vertrag ging mehrere Jahre und hatte mindestens 4 garantierte Kämpfe!), bei WMMA4 funktioniert es durchweg im allerersten Jahr. Gerade bei seiner Person macht sich die recht starre Geschichte um Verhandlungen bemerkbar. Als potentieller Vertragspartner sollte man in einem solchen Fall ja eigentlich regelrecht erpreßt werden. Wink Hoffentlich gelingt es Adam irgendwann einmal, die aggressive Herangehensweise von Fedor und M-1 zu simulieren.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Sa Jan 17, 2015 5:34 pm


~Clash Of The Titans - Season 2  "Featherweight" Review~

Week 1: Die Trainer, GAMMA Schwergewichte Leon Banks und Norman Pike, picken sich ihre acht Kämpfer für ihr jeweiliges Team. Als ihre "Team Kapitäne", und somit ihre erste Wahl im Draft, sind auf Seiten von Leon Banks Lamont Banner und auf Seiten von Norman Pike Luiz Machado. Der 26 Jährige Ned Butterfield besiegt im ersten Kampf der zweiten Staffel Cody Sapp per Submission. Butterfield ist ein arroganter Hansel, der sofort den Staffelsieg für sich deklariert.

Week 2: Im "Ohio-Derby" knockt Lamont Banner David James Diggle eiskalt aus. Im Trainingsraum rasselten Butterfield und Freddy Lomax ordentlich aneinander.

Week 3: Der Brite Freddy Lomax besiegt den erfahrenstens Mann in der Staffel mit Luiz Machado via Split Decision. Der Brasilianer Machado war ein Garant für das Staffelfinale, der Upset ist Lomax also ordentlich gelungen.

Week 4: Ivan Bokhour besiegt Roger Bean via TKO in einer eher langweiligen Folge in dieser Woche.

Week 5: Joshua Goldberg besiegt den absoluten MMA-Frischling Cristobal Rodrigues aus Portugal per Unanimous Decision. Easton Frye und Lamont Banner freundeten sich in dieser Episode miteinander an.

Week 6: Arturo Diaz aus Mexiko besiegt den Niederländer Gerrit Dudok per Unanimous Decision.

Week 7: Lucky Lyman besiegt Rory McEnterry in einem schlechten Kampf per Unanimous Decision. Nach dem Kampf holt sich Lyman eine Standpauke seines Coaches, da er mit solchen Leistungen nichtmal einen Tag bei GAMMA überstehen würde.

Week 8: Easton Frye, ein ehemaliger XCC Featherweight Champion, besiegt Alejandro Laguera knapp per Split Decision. Laguera heimst sich viel Lob beider Coaches ein, muss jedoch dennoch seine Koffer packen.

Week 9: Die Viertelfinalkämpfe beginnen und Lamont Banner besiegt den Briten Freddy Lomax per Knockout in einem sehr guten Fight. Beide Kämpfer gehen auch nach dem Kampf herzlich miteinander um.

Week 10: Lucky Lyman besiegt Joshua Goldberg per Unanimous Decision und wandert als krassester Außenseiter weiter von Sieg zu Sieg. Diesesmal bekommt Lucky jedoch großen Applause von allen Teilnehmern.

Week 11: Ned Butterfield besiegt Arturo Diaz via Submission und kann damit auch seinen zweiten Gegner bei "COTT" tappen.

Week 12: Easton Frye besiegt Ivan Bokhour via Knockout und ist damit im Halbfinale. Frye Kumpel Banner macht ihn darauf aufmerksam, das sie bald gegeneinander antreten müssten.

Week 13: Ned Butterfield besiegt Lucky Lyman via Submission und ist damit der erste Teilnehmer am Championship Match. In gewohnt überheblicher Manier prophezeit Butterfield schon seinen Sieg. Leon Banks, sein Trainer, nennt Butterfield als größten Glückspilz in MMA-History, da Ned wahrlich nicht so gut sei, wie es in der Sendung zu sehen ist.

Week 14: In der finalen TV-Ausgabe von Clash Of The Titans Season Two besiegt Easton Frye im besten Kampf der gesamten Staffel Lamont Banner und sichert sich damit sein Ticket am GAMMA Featherweight Championship Match bei GAMMA 46!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Sa Jan 17, 2015 10:35 pm


GAMMA 46: Foster vs. Renato
Live from Las Vegas, Nevada, USA
18. August 2001
6,145 Fans


Heavyweight: Matthew Michael Kirby (6-0) bes. Glenn Pimm durch KO (Punch) nach 1:16 in Runde 1
Light Heavyweight: Valentin Taneyev (10-0) bes. Zane Wybock (9-1) durch Submission (Armbar) nach 4:59 in Runde 2
Lightweight: Gregory O'Hara (9-0) bes. Nicholas Bretton durch Unanimous Decision
Featherweight: Luiz Machado (25-4) bes. Wallace Everett (9-1) durch Submission (Arm Triangle) nach 2:05 in Runde 1
GAMMA Featherweight Championship: Easton Frye (15-5) bes. Ned Butterfield (6-1) durch Unanimous Decision – TITELWECHSEL!
Light Heavyweight: Spencer Rubenstein (16-6) bes. Kendall Tracey (11-2) durch Unaimous Decision
Heavyweight: Gladstone Lopes (16-1-1) bes. Duke Aiona (16-4) durch Unanimous Decision
Super Heavyweight: Hanley Polter (7-0) bes. Gary Sampson (18-7) durch Unanimous Decision
Middleweight: Neil Napier (19-2) bes. Tora Mizwar (23-7) durch Split Decision (29-28, 28-29, 30-27)
GAMMA Heavyweight Championship: James Foster (36-4-1) bes. Renato (7-0) durch KO (Punch) nach 3:06 in Runde 5

Fight of the Night: Machado vs. Everett
Knockout of the Night: Kirby
Submission of the Night: Taneyev

- Der Tag der Debütanten beginnt mit dem Briten Matthew Michael Kirby aus Edinburgh. Der erst 21 Jährige Hühne knockt einen der größten Amateur-Veteranen Glenn Pimm problemlos aus. Mit einer Bilanz von nun 7-0 ist der Frischling der von BCF aus Britannien kam, weiterhin ungeschlagen.
- Ebenfalls neu ist Valentin Taneyev aus Russland. Der Glatzkopf kam von SIGMA aus Europa zu GAMMA und absolviert einen astreinen Kampf gegen Wybock, den er sogar aufgeben lässt. Eine imposante Gestalt, der auch ankündigt die Light Heavyweight Division neu durchzumischen.
- Der ehemalige BCF Lightweight Champion Gregory O'Hara aus Belfast findet ebenfalls seinen Weg zum Branchenprimus und besiegt im Debütkampf Nicholas Bretton aus Kanada via Unanimous Decision. O'Hara hatte einige Probleme mit Bretton, der schon nicht als einer der großen Leichtgewichtskämpfer gilt.
- Der erste offizielle Federgewichtkampf wird bestritten von Luiz Machado und Wallace Everett, beides ehemalige XCC Fighter und Champions. Nach seinem überraschenden Aus bei "COTT" siegt Machado hier sogar recht früh durch einen Aufgabegriff. Der Brasilianer lässt nach dem Kampf übersetzen, das er den neuen Featherweight Champion haben will.
- Easton "Small" Frye ist der erste GAMMA Featherweight Champion und Gewinner von "COTT" Season Two! Der farbige Mann aus Georgia besiegte Großmaul Ned Butterfield via Unanimous Decision um sich den Gürtel zu schnappen. Ein Duell gegen Machado wäre das große Ding, waren beide auch erbitternde Feinde bei XCC, wo Frye den Featherweight Belt dort an Machado verlor.
- Nach seinem verlorenen Titelkampf gegen Herringbone besiegt Spencer Rubenstein nun Kendall Tracey via Unanimous Decision und sichert sich endlich wieder einen Sieg. Für Rubenstein überlebenswichtig im Kampf um einen neuen Titelshot.
- Gladstone Lopes besiegt auch Duke Aiona und kann sich damit im Ranking wieder nach oben katapulieren. Wieder siegt der Brasilianer nur per Unanimous Decision und weiß das durch Fezzik die Division noch enger geworden ist.
- Sampson hat es nicht einfach. Bei GAMMA 41 verliert er gegen Pickering und nun gegen Polter. Sowohl Pickering als auch Polter sind die heißesten Anwärter auf einen Titelkampf gegen Davey Rushton und das zurecht. Für Polter geht es genau in die andere Richtung, nämlich nach oben.
- Neil Napier hat wieder mal den Mund nicht halten können und einiges an witzigem Trash Talk vor dem Kampf gegen Tora Mizwar los gelassen. Der Asiate hingegen blieb ruhig und reagierte nicht auf die Kommentare des Hawaiianers. Im Fight war es verdammt ausgelichen und am Ende sprach das Ergebnis Bände!
- Die Fezzik-Verpflichtung hat James Foster kalt gelassen. Der GAMMA Schwergewichts Champion hatte sein eigenes Latser zu tragen, denn seine nächste Titelverteidigung ging gegen eine Neuverpflichtung: 28 Jahre alt, Sambo Ass, Brasilianer der in der Heimat nahezu jeden Gegner verfrüht geschlagen hat, genannt Renato. Der Mann aus Curitiba wurde von FLB verpflichtet und sofort gegen Foster gestellt, da er einiges an Momentun inne hat. Der Kampf gegen das brasilanische Monster war für Foster kein einfacher, es ging bis in die letzte Runde in welcher Foster erst durch einen KO-Punch gewinnen kann. Renato hat sich sofort großen Respekt verdient, welchen Foster seinen Gegenüber auch Spüren ließ, als er symbolisch die Arme von Renato in die Luft reckte. Ein klasse Fight, was man auch am Medien Spektakel und durch die Fans auch sah!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am So Jan 18, 2015 4:18 pm


GAMMA 47: Reguerio vs. Chambers II
Live from Las Vegas, Nevada, USA
15. September 2001
5,458 Fans


Heavyweight: Wilson Franklyn (9-1) bes. Christopher Sharp (35-14) durch KO (Punch) nach 1:09 in Runde 1
Heavyweight: Pai Cheng (9-0) bes. Damien Jones (7-0) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 3:47 in Runde 1
Super Heavyweight: Irwin Middleton (3-1) besiegt Akira Shibaguchi (0-0) durch TKO (Strikes) nach 1:59 in Runde 1
Super Heavyweight: Randolph Gilliver (6-2) bes. Terry Shakespeare (4-1) durch Unanimous Decision
Heayvweight: John Rivero (12-5) bes. Jon Silvers (10-1) durch Submission (Armbar) nach 2:36 in Runde 1
Heavyweight: Nate MacReary (7-0) bes. Oliver Fiderer (8-0) durch KO (Punch) nach 3:28 in Runde 3
Light Heavyweight: Inejiro Chiba (18-9) bes. Ricky Heath (16-5) durch TKO (Strikes) nach 4:15 in Runde 3
Welterweight: Alan Kendall (16-4) bes. Rufus Stephens durch Unanimous Decision
GAMMA Welterweight Championship: Julio Regueiro (24-1) bes. Nathan Chambers (18-3) durch Submission (Kimura) nach 4:22 in Runde 1

Fight of the Night: Chiba vs. Heath
Knockout of the Night: MacReary
Submission of the Night: Cheng

- Der Chinese Pai Cheng bleibt auch in seinem zweiten Kampf bei GAMMA unbesiegbar, kann Jones sogar zur Aufgabe zwingen und das schon in der ersten Runde. Der bullige Asiate gilt, wenn man Matt Tripp Glauben schenken mag, einer der ganz großen seiner Zunft und könnte ein Wörtchen im Titelrennen mitreden in der Zukunft.
- Nate MacReary aus Kanadas Wäldern, besiegt Oliver Fiderer locker per Knockout Punch und hat Bock auf mehr. Der Kanadier will demnächst am liebsten den dicken Koloss Fatumay Roy zerstören!
- 34 Jahre alt und kurz nach Fezzik ebenfalls aus Japan gekommen: Inejiro Chiba! Der Japaner hat mit Ricky Heath seine Probleme, "Hollywood" dominiert alle Runden, doch nur 45 Sekunden vor dem Ende des Kampfes packt Chiba dicke Strikes aus und der Referee bricht via TKO ab. Chiba siegt und Heath hat den ganz großen Coup verpasst.
- Rufus Stephens verliert via Entscheid gegen Alan Kendall und verspielt damit seinen Titleshot. Für Kendall wird es demnächst definitiv gegen den Welterweight Champion "Spanish Silk" Julio Regueiro gehen.
- Im Hauptkampf verteidigt eben jener Regueiro seinen Titel gegen das Großmaul Nathan Chambers eindrucksvoll. Kurz vor Ende der 1. Runde gibt Chambers im Kimura Aufgabegriff auf. Zuvor gibt es dramatische Szenen als Chambers im Ansatz zum Kimura beinahe drei Minuten verharrt, ehe dem Spanier der Griff gelingt und somit der Tap-Out!






GAMMA 48: Sugar vs. Brockett
Live from Las Vegas, Nevada, USA
20. Oktober 2001
3,584 Fans


Lightweight: Atep of Indonesia (13-1) bes. Brendon Job (5-0) durch KO (Punch) nach 4:25 in Runde 2
Featherweight: Freddy Lomax (5-0) bes. Cristóbal Rodrigues durch Submission (Armbar) nach 2:06 in Runde 1
Heavyweight: Kurt McDonald (8-1) bes. Fatuma Roy (23-10) durch Unanimous Decision
Heavyweight: Rav Kapur (12-0) bes. Frank Sheedy (21-12) durch KO (Kick) nach 4:26 in Runde 1
Welterweight: Jack Humphreys (25-10) bes. Gabriel Gallego (19-5) durch Unanimous Decision
Heavyweight: Tim Boyer (26-5-2) bes. Aleksander Ivanov (11-1) durch Unanimous Decision
GAMMA Lightweight Championship: Brandon Sugar (c) (28-4) bes. Bud Brockett (10-2) durch Split Decision (49-46, 47-48,48-47)

Fight of the Night: Kapur vs. Sheedy
Knockout of the Night: Kapur
Submission of the Night: Lomax

- Auch Kampf #2 kann der Atep of Indonesia für sich entscheiden und wieder eindrucksvoll. Der dürre Asiate hat einfach die Technik um in der Gewichtsklasse großes zu erreichen, Matt Tripp ließ auch durchsickern, das nach weiteren Siegen der Atep sich auf was gefasst machen könnte in Richtung Titleshot.
- Fatuma Roy ist matsch! Der pummelige und allseits beliebte Samoaner muss damit die zweite Niederlage in kurzer Zeit einstecken. Gar nicht gut für Roy, der damit auf der Beobachtungsliste fürs cutten gilt.
- Rav Kapur macht hingegen, da weiter wo er aufgehört hat. Das Beast aus Birmingham lässt Veteran Frank Sheedy keinerlei Chance und knockt diesen erbarmungslos aus. Für Kapur ist der nächste Stopp wohl schon festgelegt. Ein Schelm wer böses denkt.
- Tim Boyer hat nach seinem verlorenen Kampf gegen einen aufstrebenden Kämpfer wie Ivanov, der in GAMMA noch unbesiegt war, gewonnen aber nur knapp 24 Stunden stand dieses Ergebnis klar, denn: Tim Boyer wurde positiv auf Steroide getestet und von der Nevada Athletic Comission für 12 Monate gesperrt. Demzufolge wird der Kampf mit Ivanov als No Contest gewertet, somit bleibt der Russe unbesiegt!
- Bud Brockett hat einfach das Pech bei wichtigen Kämpfen. Brockett hatte den Champion am Rande einer Niederlage um Lightweight Champ zu werden, jedoch gewann Brandon Sugar doch schlussendlich via Split Decision, also sehr knapp. Für Brockett ist es ein großes Leid, da er schon bei GAMMA 37 gegen Sean Morrison in einem wichtigen Kampf verlor nach einer tollen Performance.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am So Jan 18, 2015 4:39 pm
Glück im Unglück für Ivanov! Eine Niederlage gegen Boyer ist natürlich alles andere als eine Schande, für die Division selbst aber wenig förderlich: Der Russe hat noch großen Aufwind, der gute Tim hingegen ist nach zwei Niederlagen gegen den amtierenden Schwergewichts-Champion ohnehin erst mal auf dem Abstellgleis. Ein positiver Test ist immer Mist, für Boyer aber möglicherweise die beste Ausgangslage, um ihn nach Ablauf der Sperre nur noch gegen weitere alternde Leute in den Käfig zu stellen. Wobei er sich in diesem Fall natürlich fast schon als zu guter Gatekeeper herausgestellt hat. Wink

Schon überraschend, daß Chambers bei dir so klar verloren hat. Ich muß mich sogar revidieren: Beim letzten Mal ging ich irgendwie davon aus, er hätte seinen Gürtel mittlerweile in meinem Spielstand verloren. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Der Kerl ist seit nunmehr über 5 Jahren mit einer Bilanz von 31-3 Titelträger! Bei dir wird er sich mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls zurückkämpfen. Noch ist er in einem guten Alter und wird genug Luft nach oben besitzen.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am So Jan 18, 2015 7:33 pm


GAMMA 49: Herringbone vs. John
Live from Las Vegas, Nevada, USA
17. November 2001
3,720 Fans


Featherweight: Alejandro Laguera (6-0) bes. Gerrit Dudok (7-0) durch KO (Punch) nach 1:38 in Runde 1
Middleweight: Stuart Strange (19-3) bes. Ashley Ballard (13-2) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Aleksei Chekhov (23-4) bes. Christian Mountfield (13-7) durch KO (Kick) nach 1:31 in Runde 3
Featherweight: Lamont Banner (5-0) bes. Joshua Goldberg (4-1) durch TKO (Strikes) nach 2:16 in Runde 1
Lightweight: Luke Hilton (12-1) bes. Luis Basora (22-6) durch KO (Punch) nach 0:56 in Runde 2
Lightweight: Manoel Cabral (7-0) bes. Avery Gleason (6-1) durch Unanimous Decision
Middleweight: Braulio Moura (24-3-1NC) bes. Adam White (12-1) durch Split Decision (28-29, 29-28, 30-27)
Light Heavyweight: Toby Sorkin (9-0) bes. Guillermo Morales (12-0-1) durch Unanimous Decision
Middleweight: Isaiah Monroe (9-0) bes. Neil Napier (20-2) durch KO (Punch) nach 3:37 in Runde 3
GAMMA Light Heavyweight Championship: Marlon John (14-1) bes. Lawrence Herringbone (17-1) durch KO (Punch) nach 3:58 in Runde 4 – TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Monroe vs. Napier
Knockout of the Night: Monroe

- Nach zuletzt zwei Siegen gegen De Vries schlägt Strange noch Ballard! Damit hat sich Strange sofort an Platz #2 des Rankings platziert und fordert somit, in ungewohnter Manier, einen Titleshot gegen Matthew Dean, den noch ungeschlagenen Kerl.
- Chekhov bleibt unbesiegt und knockt Mountfield problemlos in Runde drei aus. Letzterer holt sich damit seine Papiere ab, während Chekhov in der Gunst weiter steigt.
- "COTT" Favorit Lamont Banner gewinnt seinen ersten offiziellen GAMMA-Kampf ohne großen Schnickschnack in Runde 1 gegen einen überforderten Joshua Goldberg. Banner ist sympathisch und bodenständig, ein wahrer Kämpfer.
- Nach seinem zuletzt gewonnen Kampf muss Basora eine übelste Pleite gegen Luke Hilton hinnehmen. Hilton ist damit auf einer Siegesserie auf dem Weg nach oben vielleicht.
- Leichtgewicht-Kollege Manoel Cabral bestreitet sein GAMMA-Debüt gegen Avery Gleason aus Georgia. Gleason hat einen harten Kampf bestritten und zurecht großen Applaus des Publikums bekommen, während man von Cabral ein wenig mehr erwartet hatte.
- Adam White verliert nach dem Dean-Titelkampf nun auch knapp gegen Braulio Moura. Der Brasilianer Moura bringt der Sieg wieder zu Selbstbewusstsein, fordert er doch einen Rückkampf gegen Neil Napier, damit er seine Pleite von GAMMA 42 wett machen kann.
-Monroe besiegt Schwätzer Napier durch KO! Der 25 Jährige Mann aus Akron, Ohio ist against all odds und bringt sich damit aber sowas von ins Spiel um die Mittelgewichts-Championship. Das weiß Monroe, im Post-Fight-Interview setzt er sich auch ans Ziel GAMMAs #1 zu werden.
- Marlon John krönt seine bisher grandiose MMA-Karriere mit dem Titelgewinn gegen Herringbone. Der farbige knockt den Champion aus, in einem Kampf in welchem er völlig überlegen zu sein schien. John ringte auch nach dem Kampf völlig umfassung und bezeichnete diesen Moment als den größten Triumph seines Lebens.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mo Jan 19, 2015 4:18 pm


GAMMA 50: Foster vs. Fezzik

~Press Conference~

Als die Verpflichtung vom ehemaligen ALPHA-1 Heavyweight Champion Hassan Fezzik bekannt gegeben wurde, waren sich schon viele Experten einig, das man Fezzik gegen niemand geringeren als GAMMA Heavyweight Champion James Foster stellen wird. Die Experten hatten recht: Bei GAMMA 50, der Jubiläumsausgabe, wird der Türke Hassan Fezzik der Herausforderer von James Foster sein. Dreammatch Alarm! Die zwei größten MMA-Kämpfer unserer Zeit in einem Käfig, das ist nur möglich weil Fezzik im Sommer die sportliche Herausforderung in den USA gesucht hat.

"Meine Frau, die bekanntlich Japanerin ist, und meinem Sohn hat es in Japan sehr gut gefallen. Japan ist meine Heimat geworden, ich habe dort mein sportliches Seelenheil gefunden gehabt.", so Fezzik auf der Pressekonferenz. Nach seinem Titelverlust gegen Terron Cabal im Sommer 2000 arbeitete Fezzik noch härter an sich. Die Experten waren sich einig, das der 36 Jährige nicht mehr das Zeug für ganz oben hätte. Er strafte sie alle ab! Im Kampf #1 nach dem Titelverlust lies er den Armenier Sarkisian in der ersten Runde aufgeben. Ein Zeichen! Es sollte zum Rückkampf gegen Cabal kommen, doch Fezzik unterschrieb bei GAMMA, und der Franzose Cabal folgte ihm nach seinem Titelverlust ebenfalls zu GAMMA. James Foster blieb wie immer recht gelassen. Der "King Of Ground & Pound", der seit 1995 in GAMMA keine einzige Niederlage hinnehmen musste, freute sich tierisch als Fezzik unterschrieb. "Man will sich immer mit den besten der besten messen, und Hassan ist der beste der Welt.", so Foster bescheiden.

GAMMA 50: Foster vs. Fezzik
Date: Decembre, 15 2001
Local: Las Vegas, Nevada, USA

Main Event



GAMMA Heavyweight Championship: James Foster (c) (37-4-1) vs. Hassan Fezzik (28-1)

Light Heavyweight: Anthony LeToussier (15-3) vs. Junior Patinkin (17-2)
GAMMA Super Heavyweight Championship: Davey Rushton (c) (6-0) vs. Frank Paul (11-0)
Heavyweight: Murilo Satinho (12-0) vs. Terron Cabal (16-1)
Middleweight: Osmosis Benn (19-1) vs. Tora Mizwar (23-8 )
Super Heavyweight: Gary Sampson (18-8 ) vs. Zsolt Hargitay (8-1)
Featherweight: Heiko Pander (6-1) vs. Ned Butterfield (6-2)
Featherweight: Hans Christian Bloch (7-0) vs. Frank Romita (12-2)
Super Heavyweight: Kel Ryan (5-1) vs. Eric Hughes (4-2)
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mo Jan 19, 2015 10:14 pm


GAMMA 50: Foster vs. Fezzik
Live from Las Vegas, Nevada, USA
15. Dezember 2001
6,351 Fans


Super Heavyweight: Kel Ryan (5-1) bes. Eric Hughes (4-2) durch KO (Punch) nach 3:12 in Runde 1
Featherweight: Heiko Pander (6-1) bes. Ned Butterfield (6-2) durch KO (Punch) nach 1:26 in Runde 1
Featherweight: Hans Christian Bloch (7-0) bes. Frank Romita (12-2) durch KO (Punch) nach 3:42 in Runde 1
Super Heavyweight: Gary Sampson (18-8 ) bes. Zsolt Hargitay (8-1) durch Submission (kimura) nach 1:46 in Runde 3
Middleweight: Osmosis Benn (19-1) bes. Tora Mizwar (23-8 ) durch Unanimous Decision
Heavyweight: Terron Cabal (16-1) bes. Murilo Satinho (12-0) durch KO (Punch) nach 0:14 in Runde 3
GAMMA Super Heavyweight Championship: Davey Rushton (6-0) bes. Frank Paul (11-0) durch TKO (Strikes) nach 4:57 in Runde 1
Light Heavyweight: Anthony LeToussier (15-3) bes. Junior Patinkin (17-2) durch Split Decision (28-29, 29-28, 30-27)
GAMMA Heavyweight Championship: Hassan Fezzik (28-1) bes. James Foster (37-4-1) durch Unanimous Decision – TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Cabal vs. Satinho
KO of the Night: Bloch
Submission of the Night: Sampson

- Mit Heiko Pander bestreitet der erste gebürtige deutsche einen MMA Kampf in Diensten von GAMMA! "Mighty Mouse" schlägt sich prächtiger als prächtig und knockt Clash Of The Titans Finalist Ned Butterfield nach nur 1 1/2 Minuten aus. Für Butterfield heißt es nach dem Kampf: Tschüss! Nach vielen Quelereien wird man, vorerst, getrennte Wege gehen.
- Ebenfalls ein Debütant aus Europa ist der Norweger Hans Christian Bloch, der Frank Romita ebenfalls auf die Bretter schicken kann. Der toughe Norweger aus Olso ist ein harter Federgewichtskämpfer mit einer Menge an Charisma.
- Sampson kann doch noch siegen. Der Super Heavyweight Veteran kann, nach zuletzt drei Pleiten gegen die Elite der Gewichtsklasse, sich mit einem Submission Sieg gegen den Ungar Hargitay rehabilitieren.
- Benn is on the road! Der farbige Mann aus New Mexico schlägt den Indoneser Mizwar via Unanimous Decision und kann sich langsam wieder im Ranking nach oben kämpfen. Ein Titleshot ist dieser jedoch knappe Sieg noch lange nicht. Da muss Benn größere Kaliber besiegen!
- "Grande Urso" Murilo Satinho hat verloren und das gegen Terron Cabal. Der Kampf zwischen dem ehemaligen FLB und dem ehemaligen ALPHA-1 Heavyweight Champ war eine harte Schlacht, der Brasilianer hatte ganz leichte Vorteile, jedoch war es dann tatsächlich Cabal der mit einem gezielten Schlag den Kampf dennoch siegreich beenden kann.
- In der Super Schwergewichtsklasse bleibt weiterhin ein Name der Uso: Davey Rushton! Der Schotte knockt Frank Paul nieder und verteidigt seinen Titel um ein weiteres Mal. Der nächste Herausforderer lässt sich schon von selbst stellen, denn niemand anderes außer Hanley Polter könnte nun Rushton herausfordern.
- Den großen Worten aus dem Vorfeld konnte der Kanadier Anthony LeToussier nicht gerecht werden, denn erst durch eine sau knappe Split Decision konnte der Trash-Talker Junior Patinkin besiegen. Ein nichtssagender Kampf für LeToussier, denn ein klarerer Sieg wäre hier wohl eher von Nöten gewesen. Für den Oldie Patinkin muss es langsam auch wieder aufwärts gehen.
- Es ist passiert! Sage und schreibe 6 Jahre lang war James Foster, der King Of Ground & Pound, der GAMMA Schwergewichts Champion bis nun Hassan Fezzik über den großen Teich kam. Eine Schlacht war der Kampf zwischen den zwei lebenden Legenden nicht, es war eher ein Abtasten, denn beide Kämpfer wollten keinen verfrühten Fehler bzw. Angriff machen. In der 1. Runde meldete sich der Titelwechsel schon quasi an, denn Fezzik landete einige Jabs im Gesicht von Foster. Am Ende hatte Fezzik 39 Schläge und etliche Kicks ins Ziel gebracht, während Foster gerade Mal so auf elf Schläge kam. Eine Offensive am Boden von Foster überstand Fezzik dennoch, am Ende endete der "Kampf des Jahrhunderts" aber relativ unspektakulär via Unanimous Decision und einem neuen GAMMA Heavyweight Champion: Hassan "The Big Bad" Fezzik!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Di Jan 20, 2015 5:31 pm


GAMMA 51: Katou vs. Taneyev
Live from Las Vegas, Nevada, USA
19. Januar 2002
4,610 Fans


Super Heavyweight: Irwin Middleton (4-1) bes. Zair Williams (1-2) durch KO (Punch) nach 1:57 in Runde 1
Featherweight: Arturo Diaz (8-1) bes. Cody Sapp (0-0) durch Unanimous Decision
Heavyweight: Matti Kurri (9-1-1) bes. John Rivero (13-5) durch Unanimous Decision
Middleweight: Fjodor Kanchelskis (13-1) bes. Dexter Darling (19-5-1) durch Unanimous Decision
Welterweight: Delroy Rhodes (11-0) bes. Charles Stiles (17-3) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Spencer Rubenstein (17-6) bes. Inejiro Chiba (19-9) durch KO (Punch) nach 2:29 in Runde 2
Heavyweight: Pai Cheng (10-0) bes. Wilson Franklyn (10-1) durch Submission (Rear Naked Choke)
Heavyweight: Lefter Oktay (16-1) bes. Steve Mason (10-0) durch Unanimous Decision
Featherweight: Luiz Machado (26-4) bes. Freddy Lomax (6-0) durch Submission (Kimura) nach 2:17 in Runde 3
Light Heavyweight: Valentin Taneyev (11-0) bes. Jin Katou (21-1) durch Unanimous Decision

Fight of the Night: Taneyev vs. Katou
KO of the Night: Irwin Middleton
Submission of the Night: Pai Cheng

- Die Debütkämpfe von Matti Kurri (SIGMA) und Delroy Rhodes gingen völlig auf, während Charles Stiles (FLB) bei seinem GAMMA-Debüt verliert, ganz knapp gegen einen völlig explodierenden Delroy Rhodes.
- Rubenstein knockt Veteran Chiba problemlos aus und meldet sich zurück! Im Post-Fight-Interview nennt Rubenstein die Katze bei dem Namen: Er will sich wieder einen Titleshot erkämpfen.
- Pai Cheng bleibt ungeschlagen und tappt in seinem zweiten GAMMA-Kampf seinen zweiten Gegner! Der Chinese ist wahrlich beeindruckend unterwegs.
- Luiz Machado erkämpft sich einen Titleshot im Federgewicht gegen den jungen Briten Freddy Lomax, nur um wenigen Stunden später positiv getestet zu werden. Der Kampf wird nachtragend als No Contest gewertet, Machado wird gesperrt. Selber schuld!
- Jin Katou ist der neue Stern am GAMMA-Himmel. Der ehemalige ALPHA-1 Light Heavyweight Champion bekommt es mit dem beeindruckenden Russen Valentin Taneyev zu tun. In einem ausgeglichenen Kampf hat "Hand Grenade" Taneyev am Ende die Nase vorne und sichert sich die letzten zwei Runden und somit den Unanimous Decision Sieg.






GAMMA 52: Regueiro vs. Kendall II
Live from Las Vegas, Nevada, USA
16. Februar 2002
5,396 Fans


Featherweight: David James Diggle (8-0) bes. Ivan Bokhour (8-1) durch Unanimous Decision
Featherweight: Lamont Banner (6-0) bes. Rory McEnterry (5-0) durch TKO (Strikes) nach 3:10 in Runde 1
Super Heavyweight: Hanley Polter (8-0) bes. Benoit LeVoir (5-4) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Ken Peters (11-2) bes. Niko Soldo (19-2-1) durch Unanimous Decision
Super Heavyweight: Peter Windsor (1-1) bes. George Pickering (9-1) durch Unanimous Decision (sowohl hier als auch Peters gewinnen überraschend!)
Lightweight: Atep of Indonesia (14-1) bes. Glen Siemaszko (7-2) durch Unanimous Decision
Middleweight: Franc Kucera (0-0) bes. Keith Plaice (16-6) durch Submission (Arm Triangle) nach 3:57 in Runde 2
Welterweight: Josh Aldarisio (18-2) bes. Nathan Chambers (18-4) durch Split Decision (30-27, 29:28,28:29)
Middleweight: Patrick Thomas (19-4) bes. Petey Mack (11-4) durch Split Decision (29-28,28-29,29-28)
GAMMA Welterweight Championship: Julio Regueiro (25-1) bes. Alan Kendall (17-4) durch KO (Punch) nach 2:17 in Runde 2

Fight of the Night: Kucera vs. Plaice
KO of the Night: Regueiro
Submission of the Night: Kucera

- Hanley Potter schlägt seinen letzten Stolperstein in Form von LeVoir und hat den Titelkampf gegen Rushton vor sich! Der Australier Potter hat nach dem Kampf nur gute Worte für den Champion übrig, meint aber auch, das er den Sieg davon tragen wird.
- Der Gladiator aus Kroatien, Niko Soldo, gibt sein GAMMA-Debüt gegen Veteran Ken Peters. Soldo, seines Zeichens zuletzt gleichzeitig SIGMA & BCF Light Heavyweight Champion, wird aber von Ken Peters gestoppt. Ja Ken Peters! Letzterer hat nun eine Serie mit zwei Siegen in Folge inne, und das ein wenig überraschend.
- Ebenfalls kurz vor einem Titleshot steht Leichtgewicht Atep of Indonesia. Der Atep schlug Siemaszko per Unanimous Decision und lässt über seinen Dolmetscher wissen, das er bereit ist für den Champion.
- Mit Franc Kucera debütiert ein farbiger Kasache (!) im Käfig und dieser besiegt in seinem aller ersten professionellen Debütkampf doch gleich Keith Place via Submission.
- Großmaul Chambers verliert sauknapp gegen Aldarisio per Split Decision und muss nun höllisch aufpassen, denn die Division wird immer stärker. Für Aldarisio ist dieser Sieg gegen den "Black Superman" äußerst wichtig um in touch zu bleiben.
- Ebenfalls siegt Patrick Thomas via Split Decision, und Thomas schraubt sich langsam auf die Notizblöcke von Matt Tripp. Der Mann aus Louisiana sagte nach dem Kampf auch, das er liebend gerne einen Kampf gegen Matthew Dean (Middleweight Champ) haben würde.
- "Spanish Silk" bleibt "Campéone"! Der Spanier Regueiro verteidigt damit wieder eindrucksvoll seinen Titel gegen einen Mann, der dadurch langsam an seinen Zenit kommt. Kendall hat nach zuletzt zwei starken Siegen nun doch im wichtigen Kampf verloren. Abwarten und Tee trinken!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mi Jan 21, 2015 2:37 pm
Und da ist es passiert! Foster verliert, Fezzik ist der neue Champion. Cabals Sieg über Satinho ist ein Ausrufezeichen, das die nächsten Monate mitbestimmen wird. Für Foster bietet sich vielleicht sogar ein Kampf gegen "Grande Urso" an, damit festgestellt werden kann, welche Kraft noch in ihm steckt. Nur am Rande: Die Statistiken zu Schlägen etc. sind nicht allzu ernst zu nehmen! Adam hat es nur implementiert, um einen kleinen Einblick in die Mechanik zu gewährleisten. Man stelle sich mal einen 25-minütigen Kampf mit gerade einmal 50 Schlägen vor! Da würden die Fans wütend mit den Stühlen werfen. Smile In der Realität passiert natürlich einiges mehr. Als Beispiel: Conor hat am Wochenende 65 Schläge gelandet, Dennis immerhin 33. Und der Kampf ging nur 7 Minuten.

Überraschend, daß Chambers bei dir schon wieder verliert. Eine SD-Niederlage gegen einen starken Gegner ist völlig im Rahmen, aber langsam geht es dann doch um die Wurst, wenn er den Anschluß an die Spitze halten möchte. Dürfte ja nun schon seine zweite Niederlage in Folge gewesen sein, wenn ich nicht gerade einen Kampf vergessen habe. Bitter!

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mi Jan 21, 2015 2:42 pm
Okay, siehste: So wenig Ahnung habe ich (hoffentlich NOCH) von diesem Sport Very Happy Fezzik hat Foster niedergerungen, ist Champion und bekommt bald das ganz dicke Ding vorgesetzt. Da ich ja schon mittlerweile fast im Jahr 2004 bin, kann ich dir sagen das Foster als nächstes nicht auf Grande Urso treffen wird, sondern ein, mMn, noch größeres Kaliber. Du darfst gespannt sein!

Ja Chambers steckt in einer kleinen Krise. Ich denke Niederlagen gegen Regueiro und SD gegen Aldarisio kann man verkraften. Ich kann vorweg nehmen, das Chambers sich danach eine Auszeit vom MMA gegönnt hat, die bis ins Jahr 2003 angedauert hat.

Gleich kommen die nächsten zwei Events raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mi Jan 21, 2015 2:51 pm
Krass, in der Hinsicht sind unsere Spielstände schon jetzt sehr unterschiedlich: Bei mir ist Chambers weiterhin das Nonplusultra der Division, bei dir nimmt er nach zwei knappen Niederlagen gegen superstarke Gegner sogar eine lange Auszeit. Bin mal gespannt, wie es sich bei VALHALLA mit den Rücktritten etc. verhalten wird. Diesmal sollen Kämpfer mit Niederlagenserien sehr viel schneller dazu übergehen, ihre Karriere an den Nagel zu hängen, wenn es einfach nicht mehr läuft. Bei GAMMA passiert das nicht so schnell, weil Kohle und Prestige stimmen. Der einzige etwas überraschende Fall ist bei mir Kikuchi gewesen, der nach einer fünfjährigen Siegesserie die Titelchance gegen Ivanov verpatzt hat und sofort in den Ruhestand ging. War zu dem Zeitpunkt allerdings auch schon ein alter Haudegen, der Kerl. Wink Bei Foster habe ich drauf gehofft, aber mittlerweile hat er sich wieder mit drei Siegen gegen suboptimale Gegner herangekämpft.

_________________
Die einzigen der am Sonntag bei ihm vorbeischauten waren seine Freunde.
Daher verzichtete er auf eine Hose.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Mi Jan 21, 2015 3:18 pm


GAMMA 53: Sugar vs. Morrison III
Live from Las Vegas, Nevada, USA
16. März 2002
5,837 Fans


Lightweight: Moss Gilbert (7-3) bes. Gregory O'Hara (10-0) durch Unanimous Decision
Featherweight: Alejandro Laguera (7-0) bes. Roger Bean (6-0) durch KO (Punch) nach 1:18 in Runde 1
Middleweight: Alex Cole (11-1) bes. Barrett Fforde (7-3) durch Unanimous Decision
Featherweight: Philip Ziskie bes. Francisco Jimenez (7-2) durch Submission (Guillotine) nach 1:04 in Runde1
Featherweight: Lucky Lyman (7-0) bes. Jan Ilic (6-0) durch Split Decision (28-29,29-28,29-28)
Heavyweight: Chuck Dooley (9-0) bes. Duke Aiona (16-5) durch Unanimous Decision
Heavyweight: Raul Hughes (16-4) bes. Renato (7-1) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Toby Sorkin (10-0) bes. Bryan Van Den Hauwe (19-4) durch Submission (Armbar) nach 3:00 in Runde 1
Middleweight: JJ Reid (27-6) bes. Braulio Moura (25-3-1NC) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 3:53 in Runde 2
GAMMA Lightweight Championship: Sean Morrison (31-4) bes. Brandon Sugar (29-4) durch Unanimous Decision- TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Reid vs. Moura
KO of the Night: Laguera
Submission of the Night: JJ Reid

- Der noch ungeschlagene Nordire O'Hara verliert überraschend gegen den in GAMMA noch ohne Sieg darstehenden Gilbert. Sachen gibt's! Dafür marschiert der US-Mexikaner Laguera weiter zum nächsten Sieg in der Featherweight Division. Die ganz großen Gegner hatte der Mann aus Kalifornien aber noch nicht.
-Renato und GAMMA? Das passt noch nicht! Auch gegen Oldie Raul Hughes verliert das brasilianische Tier und sinkt in der Gunst doch etwas. Für Renato heißt es nun: Weiter arbeiten und bei den ganz großen Jungs sich durchbeissen! Talent dazu hat er.
- Nach zwei machbaren Gegnern hatte Toby Sorkin mit Bryan Van Den Hauwe einen harten Hung nun zu knacken und wie er ihn knackte. Mit einem Armbar ließ er den US-Amerikaner mit belgischen Wurzeln früh aufgeben. Sorkin gab sich im Anschluss überheblich und verlangte endlich echte Gegner!
- Sean Morrison ist endlich am Ziel angekommen und ist neuer Lightweight Champion von GAMMA und das verdient! Der "Man With No Nickname" konnte Brandon Sugar via Unanimous Decision entthronen und sich somit endlich entlohnen für eine bis dato grandiose Karriere, denn Morrison verlor in seiner GAMMA Karriere erst einmal und das gegen Brandon Sugar. Mit 11:1 hat Morrison GAMMA intern auch die beste Bilanz vorzuweisen.






GAMMA 54: John vs. Asanovic
Live from Las Vegas, Nevada, USA
20. April 2002
5,516 Fans


Welterweight: Alberto Basora (20-8 ) bes. Cooper Richardson (13-5) durch Unanimous Decision
Featherweight: Wallace Everett (9-2) bes. Moronobu Nagano (3-0) durch TKO (Strikes) nach 1:08 in Runde 3
Welterweight: Bobby Brubaker (14-4) bes. Gabriel Gallego (19-6) durch KO (Kick) nach 0:17 in Runde 2
Lightweight: Bub Brockett (10-3) bes. Clifton Curry (5-1) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 3:48 in Runde 3
Heavyweight: Terron Cabal (17-1) bes. Kurz McDonald (9-1) durch TKO (Strikes) nach 0:21 in Runde 2
Middleweight: Tora Mizwar (23-9) bes. Fjodor Kanchelskis (14-1) durch KO (Punch) nach 0:20 in Runde 3
GAMMA Featherweight Championship: Hans Christian Bloch (8-0) bes. Easton Frye (16-5) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 2:44 in Runde 3 -TITELWECHSEL!
Heavyweight: Nate MacReary (8-0) bes. Fatuma Roy (23-11) durch Unanimous Decision
Lightweight: Luke Hilton (13-1) bes. Manoel Cabral (8-0) durch Unanimous Decision
GAMMA Light Heavyweight Championship: Marlon John (15-1) bes. Zvonimir Asanovic (32-3) durch Unanimous Decision

Fight of the Night: Brubaker vs. Gallego
KO of the Night: Brubaker
Submission of the Night: Brockett

- Drei Pleiten in Folge für den "Mad Dog" aus Buenos Aires: Gabriel Gallego ist einer Entlassung gerade so davon gekommen, da Tripp den Veteran schätzt und er gegen Brubaker verlor. Dieser kämpft nun das erste Mal seit seinem Titelverlust und das mehr als souverän!
- Terron Cabal knockt problemlos Kurt McDonals aus und der Franzose hat nur ein Ziel: James Foster! Im Post-Fight-Interview spricht Cabal davon nach Fezzik nun auch die nächste Legende im Sport zu schlagen.
- Fjodor Kanchelskis und GAMMA passt noch nicht. Momentan steht Russe bei 1:2, verlor aber nicht gegen irgendjemanden, sondern gegen einen motivierten Indoneser Mizwar. Problem bei Kanchelskis: Er wurde von zwei guten Kämpfern ausgeknockt. Ein Omen für die Zukunft?
- Easton Frye ist der erste GAMMA Federgewichts Champion und seine Regentschaft ist vorbei! Der Grund? Ein Norweger namens Hans Christian Bloch! Bloch hat bis dato noch nie verloren und lässt Frye sogar aufgeben. Eine Message an alle künftigen Herausforderer!
- Fatuma Roy ist matsch! Der dicke Samoaner kassiert gegen den aufstrebenden Kanadier MacReary seine dritte Pleite in Folge und wird nach dem Event von Tripp entlassen.
- Der "Hillibilly Hammer" Hilton knockt erst Basora aus um nun gegen den Neuzugang von FLB, Manoel Cabral, ebenso zu gewinnen. Hilton weiß, das ein Titleshot nicht weit entfernt ist, und fordert nun den ehemaligen Champion Brandon Sugar heraus, wenn dieser wieder in den Käfig steigen kann.
- Marlon John's erste Titelverteidigung könnte nicht härter sein. Sein Gegner ist der ehemalige ALPHA-1 Champion Zvonimir Asanovic aus Kroatien. Der Kroate kämpfte schon einmal für GAMMA und feiert seine umjubelte Rückkehr, verliert aber zurecht gegen einen motivierten John, der nach dem Kampf sagt, das ihm der Titel alles bedeuten würde.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Do Jan 22, 2015 1:58 pm


GAMMA 55: Dean vs. Strange
Live from Las Vegas, Nevada
18. Mai 2002
6,112 Fans


Super Heavyweight: Efren Luat (11-0) bes. Teddy Glossop (4-1) durch Unanimous Decision
Middleweight: Buddy Garner (14-2) bes. Esteban Vega (8-0) durch Unanimous Decision
Lightweight: Ren Akai (9-0) bes. Kade Devine (5-3) durch TKO (Strikes) nach 1:28 in Runde 1
Middleweight: Ethan Sutton (12-0) bes. Ashley Ballard (13-3) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Matthew Michael Kirby (7-0) bes. Guillermo Morales (12-1-1) durch KO (Punch) nach 0:12 in Runde 1
Light Heavyweight: Aleksei Chekhov (24-4) bes. Kendall Tracey (11-3) durch KO (Punch) nach 2:17 in Runde 3
Lightweight: Ren Akai (9-0) bes. Kade Devine (5-3) durch TKO (Strikes) nach 1:28 in Runde 1
Middleweight: Isaiah Monroe (10-0) bes. Maarten De Vries (17-8 ) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 4:57 in Runde 1
Light Heavyweight: Spencer Rubenstein (18-6) bes. Matti Kurri (10-1-1) durch Unanimous Decision
GAMMA Middleweight Championship: Stuart Strange (20-3) bes. Matthew Dean (37-5) durch Unanimous Decision- TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Chekhov vs. Tracey
Knockout of the Night: Luat
Submission of the Night: Monroe






GAMMA 56: Regueiro vs. Van Der Capellen
Live from Las Vegas, Nevada
15. Juni 2002
5,401 Fans


Super Heavyweight: Wally Bryant (6-0) bes. Gary Sampson (19-8 ) durch TKO (Cut) nach 3:24 in Runde 1
Super Heavyweight: Zsolt Hargitay (8-2) bes. Osser Mallaby (3-2) durch TKO (Corner Stoppage) nach 5:00 in Runde 1
Welterweight: Salvador Santos (9-0) bes. Ray Eton (10-3) durch KO (Punch) nach 1:47 in Runde 3
Welterweight: Dana Delaney (12-3) bes. Charles Stiles (17-4) durch KO (Punch) nach 2:09 in Runde 2
Middleweight: Adam White (12-2) bes. Sutton Ripley (17-4) durch Unanimous Decision
Light Heavyweight: Niko Soldo (19-3-1) bes. Glenn Pimm (34-13) durch Submission (Rear Naked Choke) nach 3:31 in Runde 2
Heavyweight: Christopher Sharp (35-15) bes. Aleksander Ivanov (11-1-1NC) durch Split Decision (27-30,29-28,29-28)
Heavyweight: Gladstone Lopes (17-1-1) bes. Lefter Oktay (17-1) durch Unanimous Decision – Nach der Show kam raus das Lopes positiv gestet wurde, somit No Contest!
Light Heavyweight: Lawrence Herringbone (17-2) bes. Anthony LeToussier (16-3) durch Split Decision (29-28,29-28,28-29)
GAMMA Welterweight Championship: Noach Van Der Capellen (27-4) bes. Julio Regueiro (26-1) durch KO (Punch) nach 2:04 in Runde 1- TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Van Der Capellen vs. Regueiro
KO of the Night: Delaney
Submisison of the Night: Soldo
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2671
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

am Do Jan 22, 2015 2:01 pm


GAMMA 57: Rushton vs. Polter
Live from Las Vegas, Nevada
20. Juli 2002
4,710 Fans


Featherweight: Cristobal Rodrigues (0-1) bes. Cody Sapp (0-1) durch Submission (Armbar) nach 4:26 in Runde 1
Super Heavyweight: Irwin Middleton (5-1) bes. Yan Hasluck (5-3) durch TKO (Strikes) nach 4:27 in Runde 1
Heavyweight: Chuck Dooley (10-0) bes. Norman Pike (17-7) durch Unanimous Decision
Lightweight: Luis Basora (22-7) bes. H.M. Menzel (14-5) durch Submission (Arm Triangle) nach 2:47 in Runde 2
Heavyweight: Steve Mason (10-1) bes. Damien Jones (7-1) durch KO (Punch) nach 1:58 in Runde 2.
Heavyweight: Pai Cheng (11-0) bes. Oliver Fiderer (8-1) durch Submission (Arm Triangle) nach 2:35 in Runde 1
Welterweight: Delroy Rhodes (12-0) bes. Joshua Ziegler (8-3) durch TKO (Strikes) nach 2:07 in Runde 1
Featherweight: Freddy Lomax (6-0-1NC) bes. Gerrit Dudok (7-1) durch KO (Punch) nach 1:14 in Runde 3
Featherweight: Lamont Banner (7-0) bes. Heiko Pander (7-1) durch Unanimous Decision
GAMMA Super Heavyweight Championship: Hanley Polter (9-0) bes. Davey Rushton (7-0) durch Unanimous Decision- TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Polter vs. Rushton
KO of the Night: Mason
Submission of the Night: Rodrigues






GAMMA 58: Fezzik vs. Kapur
Live from Dallas, Texas
17. August 2002
5,877 Fans


Light Heavyweight: Derek South (14-6) bes. Ricky Heath (16-6) durch KO (Punch) nach 1:14 in Runde 3
Light Heavyweight: Rafael van der Moot (14-0) bes. Mike Watson (13-2) durch KO (Kick) nach 1:59 in Runde 2
Featherweight: Alejandro Laguera (8-0) bes. Jan Ilic (6-1) durch KO (Punch) nach 0:43 in Runde 2
Welterweight: Filip Hristov (6-0) bes. Diego Arteta (11-0) durch TKO (Strikes) nach 2:57 in Runde 2
Middleweight: Braulio Moura (25-4-1NC) bes. Neil Napier (20-3) durch KO (Punch) nach 3:35 in Runde 2
Light Heavyweight: Terry Catt (10-0) bes. Bryan Van Den Hauwe (19-5) durch TKO (Strikes) nach 2:14 in Runde 1
Heavyweight: Armen Sarkisian (27-4) bes. Frank Sheedy (21-13) durch Submission (Kimura) nach 2:51 in Runde 2
Featherweight: Philip Ziskie (22-2-1) bes. David James Diggle (9-0) durch TKO (Strikes) nach 1:36 in Runde 2
Middleweight: Patrick Thomas (20-4) bes. Leonardo da Costa (16-6) durch KO (Punch) nach 0:42 in Runde 2
GAMMA Heavyweight Championship: Rav Kapur (13-0) bes. Hassan Fezzik (29-1) durch Unanimous Decision -TITELWECHSEL!

Fight of the Night: Ziskie vs. Diggle
Knockout of the Night: van der Moot
Submission of the Night: Sarkisian
Gesponserte Inhalte

Re: GAMMA - The Rise Of The Big Dawg

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten