Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

[EWR] ACW - Let's get Indy

am So Jan 11, 2015 9:31 pm
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am So Jan 11, 2015 9:31 pm
Roster

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am So Jan 11, 2015 11:42 pm

Sterne am Himmel gibt es genug, so verhält es sich auch mit Indy Wrestling Promotions. So ist es nun auch. Mit Assault Championship Wrestling steht die ACW am Start. Am 7ten Februar 2015 kommt es zu der ersten Show der Promotion bis jetzt wurden schon einige Worker angekündigt. Bis jetzt dabei sind folgende Worker:

Harlem Bravado
Lancelot Bravado
Cheech
Cloudy
Biff Busick
Tommy Dreamer
Matt Sydal
Rich Swann
AND TNA SUPERSTAR AUSTIN ARIES


Zuletzt von Sephirod am Mo Jan 12, 2015 12:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am So Jan 11, 2015 11:52 pm
Let's start a War
10.02.2015

Tag Team Match
The Bravado Brothers (Harlem Bravado & Lancelot Bravado) besiegen OI4K (Dave Crist & Jake Crist)
Im Opener erleben wir ein wahres Spotfest. Beide Teams machen klar das für sie nicht nur der Boden eine Komponente ist sondern auch die Luft. Die Fans staunen nicht schlecht als beide Teams waghalsige Aktionen auspacken. Genau so kann eine Liga starten. In diesem Match gibt es wenig Matachstory, es geht Spot um Spot. Als dies am Ende aber nicht ausreicht packt sich Lancelot Jake Crist und rollt diesen einfach unfair ein. Somit ist das erste Match entschieden. Beide Teams liefern sich nach dem Match noch einen Stardown und das war wohl nicht das letzte Mal das man die beiden Teams interagieren gesehen hat.

The Legend is here!
Nach diesem Match kommt niemand geringes als Tommy Dreamer in die Halle. Er begrüßt die klatschenden Fans und genießt es wie sie ihn feiern. Er meint das er gefragt wurde ob er hier dabei sein kann und er sagte sofort Ja. Er kennt es er war in der ECW und aktuell betreibt er House of Hardcore. Seine eigene Liga die in zwei Wochen in der Nähe veranstaltet. Wink mit dem Zaunpfahl. Er liebt es kleineren Ligen zu helfen und genau aus diesem Grund ist er hier. Aber er ist nicht hier um zu reden, er will ein Match. In diesem Moment erscheint dann der ehemalige CZW World Champion Drew Gulak auf der Stage. Er meint das er sich satt gesehen hat an Leuten wie Tommy Dreamer. Er hat einige gute Jahre in der ECW gehabt und davon lebt er. Das dieser sich nicht schämt diese Schiene fahren zu müssen. Tommy Dreamer meint darauf das Gulak wohl nicht versteht was man den Fans geben muss, denn sie wollen Leute wie ihn sehen und nicht solche Großmäuler wie Gulak die nichts drauf haben. Drew winkt ab und lacht über Tommy. Dreamer meint dann nur das er heute gegen Gulak in den Ring steigen möchte und zwar in einem HARDCORE MATCH! Die Fans jubeln und Gulak nimmt lachend an.

Singles Match
Rich Swann besiegt Shane Strickland
Im zweiten Match des Abend tritt die Indy-Sensation Rich Swann gegen den nicht minder talentierten Wrestler Shane Stickland an. Beide Männer feuern wie schon im Opener einiges ab und machen den Fans in der Halle klar das sie ihnen das bestmögliche Wrestling zeigen wollen. Beide Männer schaukeln sich immer weiter hoch und am Ende kann dann Rich Swann nach einem 450° Splash gewinnen. Die Fans rasten aus und feiern beide Männer ab. Shane Strickland ist ein wenig an gefressen nach dem Match, verlässt dann aber recht schnell die Halle.

Hardcore Match
Drew Gulak besiegt Tommy Dreamer
Beide Männer brawlen zu Anfang ein wenig und dann kommen gleich Gegenstände zum Einsatz. Gulak kann einige Male einen Stuhl auf den Kopf von Dreamaer knallen und dieser geht zu Boden und Gulak tritt auf ihn ein. Der Pin am Anfang geht dann aber nicht gleich durch. Dreamer kommt dann aber wieder in das Match rein und kann angeschlagen gegen Gulak mit halten. Er hat eine gute Phase und will gerade seinen DDT ansetzen und da kann Gulak ihm zwischen die Beine treten. Dreamer geht zu Boden und Gulak schlägt nun noch ein paar Mal mit dem Stuhl auf Dreamer ein. Er setzte den Trailblazer an. Das war es Dreamers Arm fällt ein paar Mal und der ehemalige ECW World Champion kann nicht mehr kämpfen. Gulak wird ausgebuht, aber das macht ihm nichts aus. Er feiert sich als hätte er nach einer fairen Leistung ein Mega Match gewonnen.

The King and the Queen are here!
Nach einer kleinen Pause kommen Maria Kanellis und Michael Bennett in den Ring. Die heiße Maria macht gleich klar das sie nicht gerne hier in diesem Dreckloch sei, aber sie und ihr Mann nehmen gerne leicht verdientes Geld mit. Michael müsse hier gegen irgendeinen Möchtegern Wrestler antreten und danach können sie schon wieder abhauen. Die Fans finden diese Worte nicht so toll und buhen das Paar aus. Michael greift sich nun das Mikrofon und meint das es genau so ist wie seine Frau sagt. Er gewinne hier schnell das Match schnappt sich das Geld und dann haut er wieder ab. Denn die Fans sind es gar nicht wert so jemanden wie ihn zu sehen. Er ist das Beste was es im Pro Wrestling gibt und will nun seinen Gegner.

Singles Match
Biff Busick besiegt Michael Bennett (with Maria Kanellis)
Beide Männer zeigen recht schnell ein ausgeglichen Mach und Michael Bennett hat wohl gar nicht damit gerechnet das Biff Busick ihm solche Gegenwehr zeigt. Er zeigt was in ihm steckt und Bennett muss einige Male harte Aktionen einstecken. Dieser will den Box Office Smash einsetzen, aber Busick kann kontern und zeigt wieder einige harte Aktionen gegen Bennett. Dieser wird immer mehr in die Ecke gewrestelt und am Ende kann sich Biff Busick tatsächlich durch den Neckbreaker den Sieg holen. Bennett steht danach wieder auf den Beinen und kann es nicht fassen und beleidigt mit seiner Frau seinen Gegner ziemlich wüst. Diesem macht es aber nicht aus und er verlässt feiernd die Halle.

Main Event
Matt Sydal besiegt Austin Aries
Der Main Event ist dann ein Bonus für die Fans. Denn der aktuelle TNA Superstar Austin Aries steigt hier in den Ring. Man erkennt gleich einige Fans in der ersten Reihe die wohl nur wegen Aries her sind. Beide Männer zeigen wohl das der rote Faden des Abends im Spotwrestling liegt. Denn beide Männer zeigen ordentliche Aktionen. Matt Sydal merkt man deutlich an das es ihm Spaß macht mal wieder gegen Austin Aries in den Ring zu steigen. Beide Männer zeigen ein ausgeglichenes Match. Am Ende kann Matt Sydal dann nach der Shooting Star Press das Match gewinnen. Beide Männer geben sich noch die Hände. Austin Aries bringt die junge Liga ein bisschen over und Sydal sagt das er beim nächsten Event auch dabei sein wird!

The second Show!
Nachdem beide Männer des Main Events den Ring verlassen hab bedankt sich der Ringsprecher bei den Fans und kündigt uns an das wir bei der nächsten Show einen großen Namen sehen werden. So wird niemand geringeres als DRAKE YOUNGER sein Indy Comeack nach seiner WWE Entlassung feiern. Außerdem wurde noch ein großer weiterer Name von der WWE entlassen und die ACW hat keine Kosten und Mühen gescheut KENTA vor seiner Japan Heimreise im März verpflichten zu können. Die Fans drehen bei diesen Namen beinahe durch und der Ringsprecher meint das man sich bei "The War begins..." im März sehen wird!

*Off, der Event ist ein bisschen übers Bein gebrochen. Aber bei den WWE Entlassungen konnte ich nicht wieder stehen*
avatar
Taugenichts
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 28.12.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 13, 2015 4:48 pm
first of all: i like die kürze der show und das die matches in kursiv geschrieben sind, macht das ganze sehr leserlich Very Happy

Ansonsten sahen wir eine nette Indy Show die durchaus realistisch dargestellt wurde. Mir gefällt das mit Aries und bei der nächsten Show noch KENTA 2 Männer mit an Board sind, die auch den einen oder anderen nicht "Hardcore Indy Wrestling Zuschauer" anziehen können.

Bin gespannt auf mehr...
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 13, 2015 8:24 pm
Ich hoffe die interessante GWF leidet nicht an diesem Diary. Denn der Ansatz deiner Promotion war schon sehr gut.

Was ich ein wenig schade finde ist, dass es zur ACW irgendwie keinen Aufbau gibt. Die Liga ist plötzlich da. Das merkt man auch schon an der ersten Show. Die beginnt so plötzlich mit einem Match. Das finde ich nicht ganz ideal.

Dreamer darf in so einer neue Liga natürlich nicht fehlen. Das finde ich auch gut so. Er ist in meinen Augen kein schlechter Mann für den Indybereich. Durch einen Sieg von Dreamer kann man immerhin etwas Overness gewinnen. Hätte ihn gerne länger bei meiner FWE gehabt.
Das Match selber war halt typisch. So ein billiger Sieg wird bestimmt nicht das letzte in dieser Fehde gewesen sein. Ich denke, dass das Tommy nicht auf sich sitzen lässt.

Ein weiteres Highlight in dieser Show war dann der Auftritt von Bennett. Ich habe ihn bei der FWE nicht eingesetzt, weil ich wusste, dass er keinen "written-contract" unterschreiben wird. Aber die Kombi mit Maria klingt echt unterhaltsam. Davon würde ich gerne mehr sehen.

Der Main Event war dann noch mal gespickt mit den bekanntesten Namen des Rosters. Was ich interessant finde sind deine Verpflichtungen für die nächste Show. Das garantiert bestimmt eine große Show.
Ich hoffe auch, dass die ACW noch etwas Profil erhält. Wie du selbst geschrieben hast, wirkt es etwas übers Knie gebrochen. Aber interessant ist es auf jeden Fall so ein EWR Szenario bei dir zu verfolgen. Hoffentlich kannst du ruhiger aufbauen.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 13, 2015 10:07 pm
Danke für euer Feedback, ich muss sagen das ich es eben schwer finde für eine recht unbedeutende Indy Promotion eine Backstory zu entwerfen. Da es ja auch eigentlich in echt nicht so ist. Ich denke mal die wenigsten Indy-Promotions haben eine Background der irgendeinen Sinn hat oder auf was abzielt. Im Prinzip sind es einfach nur ein Stern unter vielen am Himmel des Wrestlings.

So ist es nun eben auch, ich hab einfach die Promotion aufgemacht. Ein bisschen Geld in die Hand genommen und das war es. Ich kann es verstehen das am Anfang was fehlt. Aber bei der GFW mit Jeff Jarrett habe ich es ja gemacht und hier wäre es falsch oder komisch gekommen wenn jemand die Liga vorstellt.

Klingt nun härter wie es ist und soll dich nun nicht angreifen Mr. McMahon und der Main Event war dann auch mehr als Shwocase gedacht da viele TNA Worker aktuell Indy auftreten und ich auch nicht glaube das Matt Sydal sehr lang bei mir verweilen wird.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 13, 2015 10:09 pm
Ich wüsste nicht, wo du mich angreifst Wink Du hast doch nur deine Meinung Kund getan, so wie ich das getan habe. Ist ja dein gutes Recht, wie du dein Diary gestaltest, das sehe ich nicht so eng.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 13, 2015 10:29 pm
Meinte es nur weil es ein bisschen härter formuliert war und ich die Standpunkte eben so sehe, das mit der GFW ist auch so eine Sache. Eigentlich soll sie weiter gehen. Aber gerade durch dein Diary gefällt mir das der mit dem EWR spielen wieder. Also mal schauen. Very Happy

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Mi Jan 14, 2015 2:00 pm


Die erste Show der ACW kann man als vollen Erfolg werten. Man hat im Vorfeld einige Tickets verkauft und gerade durch den TNA Superstar Austin Aries hat man noch einige weitere Zuschauer gezogen. Darum ist es auch kein Wunder das man Austin Aries für die zweite Show der Promotion verpflichtet hat. Dieser absolviert neben TNA einige weitere Indy-Dates und wird erstmals weiter für die ACW antreten. Bei der zweiten Show wird er gegen niemand geringeren als KENTA antreten. Dieser mach nun auch einige Daten für Ring of Honor und PWG und wird erstmals weiter in den USA bleiben.

Außerdem wird es zu einem großen Tag Team Match kommen, Drake Younger wird nach seiner WWE Entlassung sein ersten Indy Auftritt abliefern und wird zusammen mit Tommy Dreamer gegen Drew Gulak und gegen den ehemaligen Ring of Honor Champion Michael Elgin antreten.

Ein weitere Name der für die ACW sein Debüt feiern wird ist Silas Young. Dieser trifft auf Michael Bennett der natürlich Unterstürzung von der reizenden Maria Kanellis haben wird.

Ein weiteres Match was man ankündigt ist ein Four Way Dance. Hier soll man einige Highflyer sehen die das letzte aus ihrem Körper raus spotten werden. Die Namen sind noch nicht bekannt, man kündigt aber an das auch ein ehemaliger WWE Star dabei sein wird.

Diese Taktik funktioniert sehr gut, denn durch die bekannteren Namen hat man im Vorfeld schon einige Karten verkauft und hofft auf ein erneutes volles Haus. Obwohl man im Moment einige Verlust gemacht hat wertet man es dennoch als Erfolg da man langsam wachsen möchte.

Aber auch TNA hat aktuell zugeschlagen, so treten Rob Van Dam, Colt Cabana und Mick Foley nun für TNA auch. Auch ein neue Authority Figur wurde gefunden. So wird Kevin Nash fortan den Posten von Kurt Angle übernehmen. Da TNA sich gerade in einem Umbruch befindet nimmt auch der ehemalige Olympia Teilnehmer wieder Indy-Dates an und soll schon von einigen Promotions gebucht worden sein. Für die ACW ist er aber deutlich eine Nummer zu groß. Auch wenn man sich um einen One Night Only Auftritt bemüht hat.


Zuletzt von Sephirod am Mi Jan 14, 2015 10:43 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Mi Jan 14, 2015 4:06 pm
Ich muss Mäcces recht geben. Es hätte wenigstens drei bis vier Sätzchen gut getan im Ausgangspost um wenigstens ein bisschen etwas griffiges zu haben. Viel mehr haben wir bei unserer Independence Violence Kombo im Sommer auch nicht gehabt, meine ich jedenfalls. Ansonsten war die Länge der Show völlig in Ordnung, das ging schnell zu lesen und sowas finde ich immer gut.

Du hättest auch gerne diese Liga in einen Sammelthread posten können. Also für mich kam es so rüber, als ob du Bock drauf gehabt hättest was mit EWR zu machen. Da hättest du nicht direkt einen Thread aufmachen müssen, Haya und ich haben aber vergessen die schon patente "EWR/TEW Adventure Island" von RatingWars aufzumachen. Dort haben wir dann immer unsere Spielstände gepostet, ohne groß Matches zu schreiben. Quasi nur um was es ging und Ende. Vielleicht wäre das, im Kern, etwas für die ACW gewesen.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Mi Jan 14, 2015 5:54 pm
Wäre wohl passend gewesen, aber habe das schon als längeres Projekt neben der GFW vor. Denk mir noch ne Geschichte aus die ich in das Ausgangsposting mache. Razz

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Sa Jan 17, 2015 6:06 pm
Also ich glaube im Sammelthread kann oder sollte man wirklich nur posten, wenn man eine "Spinnerei" ausleben möchte. Grundsätzlich herrscht hier ja das Spiel der freien Kräfte. Finde es schon völlig in Ordnung, dass Sephi einen Thread dafür aufgemacht hat.

Die News lesen sich ja ganz nett. Maria Kanellis in deiner ACW freut mich auch. Schon schade, dass die gute Dame damals nicht bei der WWE geblieben ist. Die wäre doch optimal für TotalDivas Wink

Mich würden deine Spieldaten etwas interessieren. Wie viel Budget hast du? Wie ist deine Liga aktuell gereiht und wer sind deine Gegenspieler?
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Mo Jan 19, 2015 12:05 am

"The War begins..."
14.03.2015

Four Way Dance
Lancelot Bravado besiegt Jake Crist, Tony Nese & Facade
Wie schon bei der letzten Show stehen Lancelot Bravado und Jake Crist wieder im Opener. Nur ist es dieses Mal kein Tag Team Match sondern ein Four Way Dance. Dabei ist noch der ehemalige TNA Wrestler Tony Nese und der Neon-Samurai Facade. Eigentlich sollte ein eheamliger WWE Star noch im Opener stehen. Aber der Ringsprecher teilt uns mit das das dieser abgesagt hat. Hier geht es richtig zur Sache und jeder der vier Männer fliegt nur so durch die Luft. Vor allem Facade zeigt einige wirkliche krasse Aktionen und Flips und wrestlet sich in das Herz der Fans. Die Fans bekommen genau das was sie wollen. Ein schönes Spot-Match. Die Fans bekommen einen schönen Einheizer für den Event. Jake Crist kann hier Lancelot Bravado nach einem Tiger Suplex pinnen.

The Psycho Shooter and the Hardcore Legend are here!
Unter großem Jubel kommt Tommy Dreamer in die Halle. Dieser fängt gleich davon an über Drew Gulak zu reden. Er meint das er für faire Kämpfer viel Respekt habe. Aber Drew Gulak spielte nicht nach den Regeln. Er liebt die härtere Gangart und kann auch Niederlagen eingestehen. Aber er will Rache und genau aus diesem Grund gibt ein Mann heute sein Indy-Comeback. Es ist niemand geringeres als DRAKE YOUNGER. Die Fans rasten aus und Drake Younger kommt zum Ring. Er klatscht mit einigen Fans ab. Im Ring meint er das er sich seinen großen Traum von der WWE erfüllen konnte, aber wie alles im Leben zerplatzen die Seifenblasen und genau so war es auch. Nun steht er wieder hier und ist hungriger denn je. Er freut sich sein erstes Match in den Indies für die ACW bestreiten zu dürfen und wird Tommy Dreamer helfen sich an Drew Gulak zu rächen. Aber auch Michael Elgin wird er zeigen das er noch keinen Ringrost angelegt hat! Mit dieser kleinen Promo verabschieden sich die beiden Hardcore Wrestler dann auch.

Singles Match
Michael Bennett (with Maria Kanellis) besiegt Silas Young
Man merkt noch richtig welche Wut Michael Bennett nach der Niederlage von letztem Monat in sich hat. Er und Maria Kanellis kommen auch gleich zum Ring und Bennett geht auf Silas Young los. Der Neffe des legendären Stan Hansen muss erstmals einige Schläge einstecken. Dann folgen mehrere Aktionen. Silas Young kann sich aber gut in das Match zurück finden und zeigt einige harte Aktionen gegen Bennett und ist dann sogar kurz davor mit der Standing Shootingstar Press das Match zu beenden. Aber irgendwie gelingt ihm der Move nicht so richtig und Bennett kann kontern. Der Box Office Smash folgt und der Heel hat das Match gewonnen. Silas Young kann seine Niederlage nicht glauben und hat Zweifel in sich selbst und verlässt angefressen die Halle.

Singles Match
Arik Cannon besiegt Biff Busick
Nun sehen wir ein Match was so nicht angekündigt war. Der Mann der letzte Woche Michael Bennett besiegen konnte muss nun gegen Arik Cannon in den Ring steigen. Arik Cannon geht gleich zur Sache und prügelt ziemlich wild auf seinen Gegner ein. Beide Männer führen ein verdammt hartes Match und schenken sich nichts. Beide sind gleichauf und teilen Move um Move aus. Busick hämmert seinen Gegner einmal mit einem verdammt harten DDT auf den Hallenboden. Aber Cannon kann nicht bis zu Drei auf der Matte gehalten werden, als er wieder im Ring ist. Nach dem Glimmering Warlock ist aber Ende im Gelände und Arik Cannon gewinnt das Match. Dieser schreit danach gleich rum das er schon bald an der Spitze der ACW stehen wird!

The Greatest Man that ever lived!
Austin Aries kommt nun heraus um eine Promo zu halten. Er hyped nochmals sein Match gegen Matt Sydal aus der Vorwoche und meint das er dies nur knapp verloren habe. Aber heute Abend wolle er siegen. Er wird gegen KENTA in den Ring steigen. Ein Mann der wie Drake Younger am Traum der WWE gescheitert ist. Austin Aries muss lachen als er leise sagt das er einen festen Job bei TNA habe. Er habe sogar so einen guten Arbeitgeber das er noch bei Ligen wie der ACW antreten darf. Die Fans jubeln deswegen. Austin Aries meint dann darauf das er schon viele Leute im Ring gehabt habe, aber auf KENTA freue er sich heute. Denn er ist sicher das er den Fans ein wahre Schlacht bieten kann. Denn niemand kommt an ihm vorbei, wenn er heute Abend gewinnt hofft er das er gute Chancen hat den ACW Heavyweight Title zu gewinnen. Uuups er hofft nun das er nicht zu viel verraten hat. Die Fans freuen sich über diese kleine Ankündigung und nun geht es auch weiter im Programm!

Singles Match
Ricochet besiegt Matt Sydal
Im nächsten Match muss der Gewinner des letzten Main Events ran. Dieser muss gegen niemand anderen als die Indy Sensation Ricochet dran. Beide Worker klicken schon von Anfang an und zeigen ein verdammt starkes Match. Keiner der beiden Männer scheint sich Gedanken über das Morgen zu machen und legt richtig los. Ricochet zeigt den Backflip Kick und andere Moves welche klar machen da er hier mit Matt Sydal auf einer Ebene kämpt. Aber auch Matt Sydal zeigt das er in seiner WWE Zeit nichts verlernt hat und geht die Moves von Ricochet sehr gut mit und probiert als noch eine Schippe drauf zu legen. Beide Männer führen ein ausgeglichenes Match und am Ende kann der ehemalige Helios mit einer 630° Senton das Match gewinnen.

Hardcore Tag Team Match
Tommy Dreamer & Drake Younger besiegen Drew Gulak & Michael Elgin
Beide Teams fangen mit einem langen und harten Brawl an. Michael Elgin schnappt sich gleich Tommy Dreamer und geht auf diesen los. Er bearbeite Dreamer ziemlich heftig und will gleich die Elgin Bomb zeigen. Aber Drake Younger kann dies noch verhindern. Es entsteht ein heftiges Gemenge. Drew Gulak probiert gleich sein Submission Wrestling einzusetzen. Aber Drake Younger unterbindet dies. Younger schnappt sich dann einen Stuhl und geht auf Gulak los. Elgin hat in der Zeit sich einen Kendo-Stick geholt und verprügelt Dreamer damit. Dieser kann aber kontern und schlägt nun mit dem Stock auf Elgin ein und verpasst ihm einen Bodyslam dort drauf. Das Match findet aber sein Ende als Drake Younger sein Drakes Landing auf einen Stuhl zeigt und damit dann Drew Gulak pinnen kann. Die Heels verziehen sich ziemlich schnell aus dem Ring und Michael Elgin hat noch einige unschöne Worte für Tommy Dreamer übrig. Dreamer verlässt schon früher als Younger die Halle. Gerade als der ehemalige CZW World Champion gehen mag kommt aber Arik Cannon in die Halle gerannt und verpasst Younger einen harten Spinebuster auf den Hallenboden. Die Fans buhen laut und Arik Cannon lässt sich unter Buh-Rufen feiern.


Singles Match
Austin Aries besiegt KENTA
Im Main Event sehen wir ein Match was man sicherlich so schnell nicht wieder sehen wird. Der TNA Superstar Austin Aries kämpft gegen den ehemaligen WWE Worker und Superstar in Japan KENTA. Beide Männer geben sich am Anfang die Hand und legen dann auch gleich mit ein wenig abtasten los. KENTA zeigt gleich warum er international so ein gefeierter Star ist. Unglaulich was beide Männer hier abliefern. Die Fans können es nicht fassen als Kenta seine Moves auspackt und Austin Aries einiges einstecken muss. Nach dem Go2Sleep soll dann Schluss sein aber Austin Aries kommt unter dem Jubel der Fans heraus. Das Publikum geht steil. Beide Männer schenken sich nichts und Austin Aries macht klar warum er bei TNA an der Spitze steht. Nachdem Brainbuster kann er das Match dann auch beenden und sich den Sieg sichern. Als Sieger des Matches lässt er sich von den Fans feiern. KENTA kommt dann auch wieder auf die Beine und Austin Aries bietet ihm die Hand an. Der Japaner schaut ihm tief in die Augen und nimmt dann nickend die Hand an. Gerade als er den Ring verlassen will kommt er aber noch Busaiku Knee Kick angerannt und bringt Austin Aries auf die Matte. Die lauten Buh-Rufe sind dann die Begleiter die KENTA aus der Halle führen.
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

am Di Jan 20, 2015 7:43 pm
Der Opener der Show war in Ordnung. Hätte natürlich sehr gerne gewusst welchen ehemaligen WWE Star du eigentlich geplant hättest. Grundsätzlich wird ja immer eine Stange an Workern frei, wenn Vince am Anfang von EWR mal deftig ausmistet.

Dreamer und Younger hören sich nach einer sehr tollen Kombination an. Da freut man sich wirklich auf dieses Match. Aber Dreamer geht in den Indies sowieso immer. Ich bin sehr überzeugt, dass die Hardcore Brüder dieses Match gewinnen dürfen.

Bennett und Maria sind einfach ein Traumpaar. Daher überrascht es mich nicht wirklich, dass Bennett gewinnen konnte. Silas Young haut mich ehrlich gesagt auch gar nicht so sehr vom Hocker.

Also ich verstehe nicht ganz. Wieso hätte man dieses Match so nicht sehen sollen? Irgendwie wäre mir schon ein wenig mehr Info recht. Die Events bestehen ja kaum aus Übergängen und Segmenten. Es wirkt halt wie eine Anreihung von Matches.

Austin Aries ist nun tatsächlich in einer Promo mitzuerleben. Er lobt natürlich seinen wahren Arbeitgeber. Eigentlich kostet er dir für seinen Auftritt einen ziemlichen Arsch an Geld. Ich hoffe, dass seine Overness dies wieder retour in die Kassen spült.

Matt Sydal verliert sein Match. Na ja ich glaube bei dem ist auch die Luft draußen. Zum großen Star wird es für Sydal nicht einmal in der ACW reichen. Aber nun gut, du hast ja noch sehr viele andere illustre Namen in deinem Roster.

Zwischen Cannon und Younger wird eine Fehde eingeleitet. Aber eigentlich muss man ja sagen, dass Dreamer kein guter Tag Team Partner ist, wenn er einfach seinen Partner so im Stich lässt. Das Match selbst war ansonsten sehr stimmig.

Großer Main Event. Anscheinend planst du Aries echt massiv zu pushen. Das ist natürlich sehr interessant. Wobei ich ehrlich gesagt Kenta lieber als Sieger gesehen hätte. Aber so ein Japaner an der Spitze der ACW würde sich wohl auch nicht so vermarkten lassen, sage ich mal vom Gefühl her. Wink
Gesponserte Inhalte

Re: [EWR] ACW - Let's get Indy

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten