Teilen
Nach unten
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Sa Jan 31, 2015 10:22 pm


Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

Самозащита без оружия. Wörter, die für Menschen schwer zu lesen sind, die dem kyrillischen nicht mächtig sind. Samozaschtschita bez oruschija ist vielleicht besser zu lesen, jedoch keineswegs besser auszusprechen. Aus den ersten Buchstaben der Wörter setzt sich ein Wort zusammen, was eine mächtige Aussagekraft hat: Sambo. Wenn man in den versifften Ex-Sowjet Bauten schlendert, sieht man Jungs in blauen und roten Kartoffelsäcken kämpfen. Leglocks, Armbars – Willkommen in Russland! In Russland gibt es eine schier endlose Kampftradition, schon zu Zeiten von Zar Peter dem Großen wurden Kämpfe ohne Waffen geschlagen. Diese Traditionen führten die Kaiser im Russischen Reich fort, bis hin zu Zeiten von Lenin oder Stalin. Mittlerweile ist das neue Millenium angebrochen, Russlands „Zar“ ist gefallen, der Kampf der Menschen ist geblieben. Von Moskau über Tartastan bis hin nach Sibirien, überall wird gekämpft.

25 Kilometer südlich von Sankt Petersburg liegt Shushary, eine relativ kleine Stadt die Automobilwerke von Toyota oder General Motors beherbergt. Shushary hat einen überaus hohen Niederschlagspegel, es regnet immer und immer wieder. Irgendwo im kleinen Stadtzentrum, zwischen dem herrlichen Monsum, spinkst die „St. Petersburg Elite“ heraus. Eine kleine Gruppe russischer Kämpfer trainiert hier, Tag ein Tag aus, für den Kampf ohne Waffen. Für diese Männer ist der Kampf alles, der Kampf im Käfig: Der moderne Gladiatorenkampf hält langsam inne, der professionelle MMA-Sport überrollt nicht nur die Staaten, sondern auch Europa und damit auch Russland. In Deutschland veranstaltet SIGMA schon einige erfolgreiche Events, auch mit Beteiligung von Mitgliedern der St. Petersburg Elite. "Russland hat das kämpfen verinnerlicht. Sogar Neugeborene denken schon ans kämpfen. Wir brauchen jemanden hier!", so SIGMA Middleweight Champion und Mitglied der St. Petersburg Elite Fjodor Kanchelskis.

Die Elite aus St. Petersburg holt sich Hilfe ins Boot. Im beschaulichen US-Bundesstaat Minnessota entsteht mit Valhalla eine neue MMA-Promotion, gegründet vom ehemaligen GAMMA-Kämpfer Dan Halvorsen. Der Gründer von Valhalla hat immens viel zu tun, schließlich steht die erste Veranstaltung im Raum, doch Zeit für seinen Freund und GAMMA-Kollegen Yevgeni Sipatov hat er immer. Sipatov, unter GAMMA-Vertrag und Chef der Elite, hat einen Plan. Sein GAMMA Kontrakt neigt sich dem Ende zu, die Elite will Russland erobern. "Was ist größer als eine Elite? Richtig, königliche Menschen.", so Sipatov. Die Royal Martial Arts League wird aus der Taufe gehoben, der russische Name ist nicht auszusprechen. "Wenn wir Russen eines können, dann kämpfen!", gibt sich Sipatov, nun ja was wohl, kämpferisch.


Zuletzt von Show am Sa Jan 31, 2015 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Sa Jan 31, 2015 10:22 pm
Schabernack mit Namen treiben!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1779
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Sa Jan 31, 2015 10:38 pm
Königliche Soldatisch Kunst Liga! Ganz klar habe ich schon wieder vergessen, wer überhaupt alles verfügbar ist. Mit Ivanov ist der einzig wahre König Russlands, glaube ich, sogar noch zu haben. Der braucht viel Kohle und wird prompt selbst zum "Last Emperor" aufsteigen! In alter russischer Tradition sollten hier natürlich ohnehin auch wilde Tiere und Prinz Vodka persönlich in den Käfig steigen!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Mo Feb 02, 2015 6:12 pm


ROYAL 1 terminiert, Übertragung in ganz Europa & Ivanov im Hauptkampf gegen Oktay

Im feinen Zwirn lud der ehemalige GAMMA Welterweight Champion Yevgeni Sipatov zum Stelldichein ein, denn am 10. Februar 2001 steigt in St. Petersburg der erste Event von Royal Martial Arts League. Der Header ist auch benannt, so wird die Veranstaltung den Titel "ROYAL 1: This Is Russia!" tragen und im Griboedov Nightclub statt finden. Da sich Sipatov schon vor Beginn der Pressekonferenz als russischer MMA-Pionier sah, musste erdie alles entscheidende Frage beantworten: Wie werden Fans aus Omsk oder Novosibirsk denn die Show gucken können? Hin fahren sei wohl keine Option für die über 2000 Kilometer entfernte Städte. "Wir haben einen Vertrag mit ZhizniTV abgeschlossen. Einem TV Sender der sogar über D1 in Rest Europa und sogar auf den britischen Inseln zu empfangen ist.", so Sipatov.

"Unser Ziel ist es in Russland den MMA-Sport groß zu machen und wir werden die besten Kämpfer Europa in Russland vereinen.", erzählt der aller erste GAMMA Welterweight Champion der Presse. "Kämpfer aus Russland, Weißrussland, Deutschland, Skandinavien - Alle stehen unter dem Banner von ROYAL und kämpfen in St. Petersburg um Ruhm und Ehre." Sipatov ließ es sich nicht nehmen auch sofort den Hauptkampf zu präsentieren und das in Fleisch und Blut. Nacheinander stolzieren die beiden Kämpfer vor die Presse und sind bereit für Fragen, Fotos und Sonstiges.

Aleksander Ivanov (9-1), 24 Jahre jung und aus der russischen Hauptstadt Moskau. Ivanov ist ein astreiner Ringer, der im Stand ebenfalls seine Fähigkeiten hat. Der "Great Bear" konnte die SIGMA Heavyweight Championship schon sein eigen nennen und hat diese, ausgerechnet, gegen seinen ROYAL Gegner verloren: Lefter Oktay (15-0) kommt aus Istanbul und ist der amtierende SIGMA Schwergewichtsmeister. Das türkische Biest ist ein astreiner Kickboxer mit einer fantastischen Ausdauer, ein wahrer Hammer im ersten Hauptkampf von ROYAL! Ivanov muss sich natürlich der Frage stellen, ob er jetzt gut genug ist um Oktay zu besiegen. "Ich hatte ein ausgezeichnetes Training, ich fühle mich bereit.", antwortet Ivanov recht kurz gebunden. Der Türke geht sogar soweit und nimmt sein liebstes Wort in den Mund: "Bestimmung". Es sei seine Bestimmung Ivanov zu besiegen und sich in wenigen Monaten auch einen Titel bei ROYAL zu schnappen um Europas bestes Schwergewicht, auch auf dem Papier zu miemen, schwelgt Oktay in Zukunftsträumen.

Die Card wird natürlich bis zum Februar komplett sein. Bestätigen kann Sipatov noch folgende Kämpfe für den 10. Februar: Heiko Pander (5-1) misst sich mit  Kyril Alyabyev (6-1), Der Altmeister Jaromir Grygera (20-5) aus Tschechien bekommt es mit Sipatov Buddy Oleg Tariverdiev (8-2) und Francesco Marazzina (21-8 ) aus Turin trifft auf den Iceman aus Stockholm Lars Bohlin (50-7).
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1779
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Mi Feb 04, 2015 12:59 am
Mit deinem Fetisch für Rückkämpfe machst du mich echt fertig! Laughing Ich glaube, bisher ging jede WMMA-Geschichte von dir mit irgendeinem Re-Match los. Bei SIGMA hätte ich es sogar noch verstanden, hier wirkt der Kampf aber dann doch etwas beliebig, da weder ein Gurt auf dem Spiel steht noch sonst was -- effektiv haben beide nicht viel zu gewinnen, wenn sie außerhalb ihrer eigentlichen Heim-Promotion in einem so wichtigen Duell aufeinander treffen. Gefällt mir auch nicht ganz so gut, daß der Fokus auf Ivanov liegt. Obwohl er der Russe ist und den Rückkampf gewinnen wird, hat er das erste Duell ja immerhin verloren! Warum das Logo "KBIL" zeigt, die Events dann unter "ROYAL" laufen, verstehe ich auch nicht ganz. Die Aufmachung hätte für meinen Geschmack auch etwas weniger von meinem Kram inspiriert sein können; gibt ja unzählige Varianten, in solchen Geschichten Farbe und Alleinstellungsmerkmale reinzubringen.

Jetzt aber wieder genug gemeckert! Oktay-Ivanov II ist 'ne ordentliche Bombe, die Ivanov in seiner Heimat für sich entscheiden wird. An dieser Stelle stellt sich natürlich die Frage, wie lang du Ivanov halten kannst, bevor die Angebote anderer Promotions zu hoch werden. Du meintest aber, glaube ich, mit viel Geld zu starten, was den Fokus mehr aufs Diary an sich legen kann und wird! Pander sollte mit Alyabyev nur bedingt Probleme haben, während Marazzina gegen Bohlin viel offen hält. Der Schwede hat einen harten Gegner vor sich, könnte diesen Test aber noch gerade so bestehen. Tariverdiev habe ich bei WMMA4 bisher als underachiever kennengelernt, auf etwas kleinerer Ebene könnte der Kerl aber eine Menge erreichen. Grygera ist ein tougher Bursche, aber machbar. Die Talentauswahl ist nicht allzu riesig, aber doch vorhanden. Als russische Promotion kannst du ja, glaube ich, auch auf den asiatischen Markt zugreifen, indem noch so manches Talent auf seinen Durchbruch wartet.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Do Feb 05, 2015 7:35 pm


"Finish Hammer" steigt für ROYAL in den Käfig!
Kurri gegen Sviridov bestätigt, Card komplett für ROYAL 1: This is Russia!, "Bonbon" bei Ivanov gegen Oktay & Verhandlungen mit nordamerikanischen Sender?

~ Matti Kurri trifft auf Gavriil Sviridov
Es ist eine der ganz großen Nachrichten in diesen Tagen: Der ehemalige SIGMA Light Heavyweight Champion Matti "The Hammer" Kurri hat sich weich klopfen lassen von Sipatov und wird am 10. Februar in St. Petersburg den Co-Main Event bestreiten. Kurri, erst 25 Jahre jung, konnte sich vor zwei Jahren den Gürtel bei SIGMA sichern und das mit erst 23 Jahren. Der Finne ist bekannt für seine Takedowns und seine harten Fäuste: "Ich bin das beste Light Heavyweight in Europa und das werde ich auch in Russland zeigen.", gab sich Kurri überlegen fühlend auf der Homepage von ROYAL, "Ich habe Respekt vor Sviridov, mehr nicht. Er wird mich nicht aufhalten können." Kurri Gegner Gavriil Sviridov ist am 10. Februar der Hometown-Hero, denn er ist ein waschechter "Venezianer". Sviridov ist ein sehr guter Kick Boxer der aber seine Schwächen in der Takedown und Submission Defence hat. Der Russe fühlte sich dennoch stark genug für Kurri: "Ich habe die letzten Wochen hart trainiert und bereit für Kurri."

~Card komplett für ROYAL 1
Vier Kämpfe waren schon angekündigt, hier ist nun die komplette Card für ROYAL 1: This is Russia! einzulesen:

Heavyweight: Aleksander Ivanov (9-1) vs. Lefter Oktay (15-0)
Light Heavyweight: Matti Kurri (9-1-1) vs. Gavriil Sviridov (6-3)
Middleweight: Jaromir Grygera (20-5) vs. Oleg Tariverdiev
Featherweight: Francesco Marazzina (21-8 ) vs. Lars Bohlin (50-7)
Lightweight: Patrick Pedersen (6-0) vs. Vladimir Baskov (6-3)
Welterweight: Pavel Radulov (7-1) vs. Lev Safanov (5-1)
Featherweight: Heiko Pander (5-1) vs. Kyril Alyabyev (6-1)
Lightweight: Khariton Litke (5-0) vs. Grigory Kabalevsky (5-1)

~ Ivanov gegen Oktay Championship Kampf!

Yevgeni Sipatov muss noch viel lernen! Der Neo-Boss tat sich noch etwas schwer und holprig beim ansetzen seiner ersten Card: "Ja, das war etwas.", lachte der ehemalige GAMMA-Kämpfer fröhlich rum, "Ich habe mir wieder Hilfe bei Buddy Dan [Halvorsen] gesucht und diese auch gefunden." Der ehemalige SIGMA Heavyweight Championship Kampf zwischne Aleksander Ivanov und Lefter Oktay wird nun auch offiziell zum ROYAL Heavyweight Championship Kampf denn, Sipatov fand die Muse und einen Gürtelmacher und schwups war das erste Titelmatch der noch jungfräulichen ROYAL Geschichte perfekt. Wir dürfen uns nun also auf den aller ersten ROYAL Titelkampf freuen!

~ Verhandlungen mit nordamerikanischen Sender?

Mit Zhizni TV hat man einen russischen Spartensender gefunden, der ganz Europa mit seinem Programm besudeln kann. Nun hat Sipatov auch seine Kontakte in die Staaten spielen lassen. Warum? Royal Martial Arts möchte in der nahen Zukunft auch mit allen Mitteln in den nordamerikanischen Wohnzimmern oder PC-Bildschirmen flimmern. Ob's gelingt ist noch fraglich, Verhandlungen mit kleinen Stationen laufen wohl bereits.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1779
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Do Feb 05, 2015 9:02 pm
Hahaha, alle kleinen Kritikpunkte SEHR elegant gelöst. Smile Die Aufmachung gefällt mir enorm gut, dasselbe gilt auch für sämtliche Entscheidungen, die du getroffen hast! Gustafsson als Kurri kam mir gar nicht in den Sinn, paßt aber! Auf deine Card bin ich echt ein wenig neidisch; du hast gerade in der oberen Card-Region absolute Knaller parat, die ein solides Commercial Rating in dem Bereich mit sich bringen sollten. Pedersen ist bei mir, glaube ich, sogar letztens (für mich) überraschend GAMMA Champion geworden. Auch Heiko Pander so weit unten ansetzen zu können, spricht von Luxus! Gerade zu Russland paßt dieser leicht "verschwenderische" Geist sehr gut, wenn es um MMA geht. Bekanntermaßen stieg selbst Putin persönlich schon in den Ring, um Fedor Emelianenko zu gratulieren ...

Jau, super! Am Anfang war für mich noch nicht alles ganz nachvollziehbar, jetzt bin ich hyperglücklich, hehe.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Fr Feb 06, 2015 2:07 pm


ROYAL 1: This Is Russia!: "The Great Bear" ist der erste ROYAL Heavyweight Champion
Ivanov bezwingt Oktay um die Championship, Kurri müht sich ab und beeindruckende Erstrundensiege der Jungspunde

~ Petersburg feiert, Ivanov ist Champion!
Vor 387 Zuschauern im Griboedov Nightclub zogen die Gladiatoren ein. Unter den Klängen des russischen Rap-Star Seryoga wurde Aleksander Ivanov herzlichst empfangen von den Fans aus St. Petersburg, während Nemesis Oktay die Halle zum buhen brachte. Der Kampf begann mit gegenseitigen Schlägen, die jedoch sehr vorsichtig die Deckung verließen. Der Türke Lefter Oktay hatte seine Probleme mit dem massigen Ivanov und wurde vom Russen mehrfach gegen den Käfig gedrückt und dort mit Schlägen weiter bearbeitet. Ohne große Offensive ging die erste Runde an den Russen, der daraufhin weiter an Oktay herumschraubte. Auch in den folgenden Runden ergab sich immer ein gleiches Bild: Ivanov drückte Oktay mit gesamter Kraft gegen den Käfig und bearbeitete ihn dort.

Ivanov konnte in den letzten Runden sein Wrestlingkönnen unter Beweis stellen und den Türken mehrfach mit Belly-to-Belly Suplessen zusetzen. Ausknocken konnte der Mann aus Moskau seinen Gegner jedoch nicht, am Ende entschieden der polnische, weißrussische und ukrainische Richter allesamt für Aleksander Ivanov, der sich damit als erster ROYAL Heavyweight Champion in die Geschichtsbücher eintragen konnte. Ivanov war nach dem Kampf voller Freude, jedoch respektvoll: "Lefter [Oktay], ich habe den größten Respekt vor dir und deinem Können.", gab sich der Russe wie ein Sportsmann, "Ich widme diesen Titelgewinn meiner Freundin und Filip Hristov [SIGMA Kämpfer, Anm.], der in Sofia durch eine Magenverstimmung um sein Leben kämpft. Deshalb auch die bulgarische Fahne um meinen Schultern."

~ "Finish Hammer" müht sich ab, siegt dennoch
Matti Kurri gewinnt nach Punkten gegen Gavriil Sviridov, verpasst die große Chance auf einen krachenden Knockout-Sieg gleich zweimal. Die beiden Leichtschwergewichte tauschen viele Jabs aus, Haken und Tritte finden auf beiden Seiten nicht ins Ziel. Kurz vor Ende der ersten Runde, feuert Kurri Sviridov mit einem Belly-to-Belly auf die Matte und setzt mit Stomps nach und finished den "Hometown-Hero" fast ab, doch die Zeit läuft ab. "Ich hatte ihn!", mürmelte der Finne etwas mürrisch nach dem Kampf.

In Runde drei ergab sich dasselbe Bild: Kurri beherrscht die Runde klar, verpasst aber den KO-Sieg. Zwölf Sekunden vor dem Ende der dritten und letzten Runde schlägt Kurri hart zu, Sviridov ist auf "spaghetti legs", weiß nicht mehr wo er ist, der finale Finish gelingt Kurri nicht, da die Zeit um ist. Am Ende bleibt ein dominanter Decision-Sieg über, doch Kurri war alles andere als zufrieden: "Ich hätte ihn gerne ausgeknockt. Die Chance war groß, Gavriil [Sviridov] hat aber ein großes Kämpferherz."

~ Die Jungspunde geh'n ab!
Die Altmeister Grygera aus Tschechien und Bohlin aus Schweden hatten einige Probleme mit ihren Gegnern, konnten aber dennoch den Kampf gewinnen. In der Undercard wüteten hingegen die jungen Wilden: Pavel Radulov (26 Jahre), Heiko Pander (23) und Grigory Kabalevsky (23) waren in beeindruckender Verfassung und besiegten ihre Gegner alle in der ersten Runde. Mit 1:48 in der ersten Runde war Radulov sogar am "langsamsten" von den drei jungen Wilden. Ein schlimmer Abend war es für Fans der "Hometown-Heroes": Alle drei Heimstädter verloren ihre Kämpfe (Savridov, Litke und Safanov). Für das deutsche Federgewicht Heiko Pander ging die Reise durch Europa nun erst so richtig los: "Ich freue mich über diesen Sieg. Es ist erst der Anfang meiner Reise durch Europa um gegen die besten Federgewichte zu kämpfen.", gab sich Pander kämpferisch, "Ich bin auf St. Pauli groß geworden, ich weiß wie's ist zu kämpfen, so wie die Russen es tun. Ich würde mich freuen, wenn Herr Sipatov mich nochmals einladen würde."

ROYAL 1: This is Russia!
Griboedov Nightclub in St. Petersburg, Russia
10. Februar 2001
387 Zuschauer


Lightweight: Grigory Kabalevsky (6-1) bes. Khariton Litke (5-1) durch Submission (Kimura) nach 1:14 in Runde 1
Featherweight: Heiko Pander (6-1) bes. Kyril Alyabyev (6-2) durch KO (Punch) nach 1:24 in Runde 1
Welterweight: Pavel Radulov (8-1) bes. Lev Safanov (5-2) durch Submission (Arm Triangle) nach 1:48 in Runde 1
Lightweight: Patrick Pedersen (7-0) bes. Vladimir Baskov (6-4) durch KO (Punch) nach 1:38 in Runde 1
Featherweight: Lars Bohlin (51-7) bes. Francesco Marazzina (21-9 ) durch Unanimous Decision
Middleweight: Jaromir Grygera (21-5) bes. Oleg Tariverdiev (8-3) durch Split Decision (29-28, 28-29, 30-27)
Light Heavyweight: Matti Kurri (10-1-1) bes. Gavriil Sviridov (6-4) durch Unanimous Decision
ROYAL Heavyweight Championship: Aleksander Ivanov (10-1) bes. Lefter Oktay (15-1) durch Unanimous Decision -TITELWECHSEL!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am So Feb 08, 2015 7:38 pm


"Russian Nightmare" kämpft für ROYAL!
Kanchelskis bekommt es mit Rekdal zu tun, ROYAL und Euro Cable Sports 1 machen gemeinsame Sache, Event in Skandinavien geplant?

~ Kanchelskis gegen Rekdal: Main Event von ROYAL 2
Fjodor Kanchelskis (13-0), seines Zeichens SIGMA Middleweight Champion und Trainingspartner von Sipatov bei der Elite, wird den Main Event am 17. März 2001 bestreiten. ROYAL 2: Uprising findet an jenem Datum statt und es war lange geplant das Kanchelskis Event #2 headlinen wird. "Fjodor ist mein Trainingspartner und zudem ein guter Freund. Zudem ist er ein ausgezeichneter Kämpfer, es erfüllt mich mit stolz das er dabei ist.", so Sipatov. Sein Gegner wird der Norweger Thorbjorn Rekdal (9-1), ein gefährlicher Gegner, der in Europa schon einige Schlachten geschlagen hat. "Sein Kick Boxing ist unglaublich. Ich freu mich auf den Kampf.", gab sich Sipatov wortkarg als wir ihn am Hot Dog Stand erwischten.

Die bisherige Card für ROYAL 2, gibt es im Überblick:

Middleweight: Fjodor Kanchelskis (13-0) vs. Thorbjorn Rekdal (9-1)
Welterweight: Dominykas Jankovic (12-3) vs. Alberto Basora (20-8 )
Heavyweight: Roope Kuqi (5-0) vs. Otto Renner (7-3)
Featherweight: Hans Christian Bloch (6-0) vs. Alberto Negredo (22-9)

~ Neuer Platz bei Euro Cable Sports 1!
Das Bemühen um einen Platz in Nordamerika wurde noch nicht belohnt, dafür aber in Europa. Der erste Event kam so gut an, das sich der große Nischensender "Euro Cable Sports 1" bei Yevgeni Sipatov meldete und man die Verhandlungen aufgenommen hat. "Es hat geklappt und wir sind sehr froh bei solch einem bekannten Sender nun unter Vertrag zu stehen.", sprach Sipatov in höchsten Tönen. Der Vortel gegenüber Zhizni TV ist ganz klar: Euro Cable Sports 1 wird in viel mehr Haushalten in ganz Europa gesendet als bei Zhizni TV.

~ Skandinavien Event geplant?
Yevgeni Sipatov will den gesamten Kontinent erobern, das ist klar. Der ehemalige GAMMA Champion hat durch seine Kontakte zum "Gothenburg Submission Fighting" Camp spielen lassen um einen möglichen Event in Skandinavien zu planen. Als heißeste Kandidaten gelten Stockolm und Göteborg, auch das nicht-skandinavische Finnland ist ein Thema, aufgrund seiner Nähe zu St. Petersburg.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 4:58 pm


Australischer Weltergewichts Veteran steht bereit!
Der "Spew Monkey" Kenneth Toadspew steigt gegen Chaliapin in den Käfig!

~ Toadspew gegen Chaliapin, Hristov steht tatsächlich im Käfig!
Am 17. März ist ROYAL 2: Uprising am Start und eine dicke Bombe ist geplatzt! Der Australier Kenneth Toadspew wird an der Show teilnehmen und auf den Russen Viacheslav Chaliapin treffen. Der amtierende SIGMA Welterweight Champion gab sich in der Pre-Pressekonferenz sichtlich gelassen: "Ich habe Respekt für meine Gegner, aber Chaliapin ist nur ein Opfer.", harte Worte des Australiers, "Ich garantiere einen flotten Sieg, kein Problem." Das schmeckte Viacheslav Chaliapin rein gar nicht, der eher graue und trist wirkende Russe reagierte prompt über die Aussagen des Judoka: "Wenn er meint..Er ist in meinem Wohnzimmer, die ganze Halle wird hinter mir stehen." Ob Chaliapin damit recht behalten wird? Ein anderer wird definitiv große Unterstützung generieren: Filip Hristov aus Sofia lag während der Vorbereitung auf ROYAL 1 flach im Krankenhaus, der Grund war eine äußerst seltene Magenverstimmung. Hristov ackerte und war doch tatsächlich bereit für ROYAL 2. "Ich bin fit wie ein Turnschuh und habe große Lust auf den Kampf.", gab sich Hristov fröhlich. Sein Gegner ist jedoch alles andere als ein zarter Brocken, denn der Norweger Jens Halle ist ein gefürchteter Striker, der keinen Humor hat!

~ Card komplett für ROYAL 2: Uprising

Middleweight: Fjodor Kanchelskis (13-0) vs. Thorbjorn Rekdal (9-1)
Welterweight: Kenneth Toadspew (13-2) vs. Viacheslav Chaliapin (10.3)
Welterweight: Filip Hristov (5-0) vs. Jens Halle (16-4)
Welterweight: Dominykas Jankovic (12-3) vs. Alberto Basora (20-8 )
Heavyweight: Roope Kuqi (5-0) vs. Otto Renner (7-3)
Middleweight: Chaim Alexievich (6-0) vs. Mily Golovanov (5-1)
Featherweight: Hans Christian Bloch (6-0) vs. Alberto Negredo (22-9)
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 527
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 5:17 pm
Hier geht's also auch weiter! Dachte schon, die Promotion sei den Wirtschaftssanktionen zum Opfer geworden Very Happy

Ohne despektierlich werden zu wollen, aber auf dem Bild sieht Kenneth Toadspew ja fast wie ein Hemd aus. Also nicht so, wie ich mir einen MMA-Fighter vorstelle. Wahrscheinlich liegts an der Perspektive?


_________________
"Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2774
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 5:21 pm
Ach nöööö Very Happy Wir sind ja nicht bei WS wo man alle zwei Wochen aktualisieren muss, zum Glück Very Happy Ich hatte jetzt mal wieder Lust und hab' einfach mal was kurzes geschrieben. Very Happy

Naja, er ist ein Welterweight, aber hier mal ein anderes Foto

Spoiler:

_________________
"I know pro wrestling will exist without me, but I'd like to think I can't."
- SANADA
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 527
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 5:24 pm
Okay, das Bild sieht dann schon überzeugender aus. Very Happy

_________________
"Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1779
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 5:34 pm
James Head (der hier die Vorlage für Toadspew darstellt) sieht für seine Gewichtsklasse auf jeden Fall sehr ordentlich aus. Man darf nicht vergessen, daß ein zu muskulöser Körper während eines Kampfes unfaßbar viel Sauerstoff benötigt und es dementsprechend sogar empfehlenswerter ist, auf Cardio zu trainieren. Also im Notfall lieber paar Muckis weniger als nach der ersten Runde in konditionelle Schwierigkeiten zu kommen. Smile

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 527
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

am Di März 17, 2015 5:46 pm
Nee, das wollte ich auch gar nicht in Frage stellen. Auf dem ersten Bild schien mir James Head subjektiv zu mager. Keine Ahnung, wie ich das sonst beschreiben soll. Nach dem zweiten Bild hat sich mein Eindruck revidiert.

_________________
"Volle Energie – und fertig ist die Ramrod-Infanterie!“
Gesponserte Inhalte

Re: Royal Martial Arts League - From Russia With Love!

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten