Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Adrian der Große - Auf der Jagd nach Rudi's Rekord!

am So März 01, 2015 4:21 pm
Danke die für's Feedback!

Ohja ich habe auch nicht schlecht gestaunt bei der Auslosung zur Halbfinal-Runde im Confed Cup, aber eins muss ich echt sagen, am Ende war ich froh. Warum? Luanda war sau stark! Was die abgerissen haben, war der Wahnsinn. Ich schrieb ja, das sie mir saumäßig Ärger gemacht haben. Es kam in mir richtige Erleichterung auf, als die Chiefs das Spiel doch noch drehen konnten, denn gegen Luanda hätte ich so meine Problemchen gehabt.

Der Bahrain..Mein großes Sorgenkind! Die Mannschaft scheint regelrecht zu versagen, gerade jetzt wo es um etwas geht. Ich werde später wohl ein Update raushauen, dann wirst du erfahren wie es ausgegangen ist
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Adrian der Große - Auf der Jagd nach Rudi's Rekord!

am Mo März 02, 2015 4:26 pm
Auf Reisen
~ Januar 2017 - September 2017

Etisalat Egyptian Premier League



Ein ganzes Land als Sparringpartner benutzt. Wir marschieren von Sieg zu Sieg in der Liga und schießen sage und schreibe 105 Tore, kassieren nur 33 und sind damit sowohl beste Offensive als auch die beste Defensive. Die zweijährige Durststrecke ohne Meisterschaft wurde mit einem Kawumm beendet! Es gab in der Rückserie nur zwei Spiele mit Punkteverluste: Einmal ein Remis gegen Al-Nassr und eine 3:2 Niederlage gegen Police Union am vorletzten Spieltag. Im Pokal marschierten wir auch von Sieg zu Sieg und komplettierten unser Jahr mit einem Triple: Vorjahresmeister Ismaily wurde mit 5:2 weggefegt, keiner in Ägypten redete über die zwei grauen Vorjahre. Al-Ahly war wieder da, titelten die Gazetten im Lande. Der Südafrikaner Kermit Erasmus schoss 22 Tore, bereitete 12 vor und Sturmpartner Ali schoss 18 Tore und legte 9 Tore auf: Was ein Dou! Flügelstürmer Laghmouchi schoss 10 Buden und legte 10 auf, es passte wirklich alles. Mir war klar, wenn ich die Meisterschaft holen sollte, trete ich zurück. Die letzten Wochen schleppte ich mich nur über die Zeit, die Meisterschaft war in der Tasche, es war ein turbulentes Jahr in Kairo. Nach der ausgiebigen Meisterfeier bat ich den Präsidenten um Verständnis, er hatte dieses und ich sagte "Auf Wiedersehen". Durch das afrikanische Triple hatte ich mich auf die Landkarte gesetzt, da war ich sicher!








Chinesische Mauer










Alles für die Qualifikation! Nach dem Gewinn der WAFF Championship war ich heiß, die Truppe sollte dies auch sein, jedoch war es ein Krampf. Gegen das Schlusslicht aus Kuwait taten wir uns schwer und gewannen gerade so mit 3:2 Kurz vor Schluss haben die Gäste sogar noch die Chance zum Ausgleich! Das D-Day Duell ging gegen die Chinesen: Mit einem Sieg sollten wir die Qualifikation schaffen können, wenn wir verlieren war es das beinahe. Die Chinesen gingen früh durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Meine Truppe setzte nichts entgegen. Ich war stocksauer und wusste, das wir raus waren. Wir kamen durch zwei Tore zurück und fingen uns durch einen haarsträubenden Fehler das 3:2 zur Niederlage. Peking feierte, ich weinte. Es war ein großer Traum an der WM teilzunehmen, den Traum teilte ich mit eine Millionen Bahrainis und weil die Truppe regelrecht versagte, dürfen die Leute die WM nicht genießen. Trotz eines 5:2 Heimsieges gegen die Überraschung aus Jordanien und ein respektables 1:1 gegen Japan flogen wir raus. Mit Elf Punkten auf Rang 4 - Anstelle von uns kamen die Chinesen fix weiter, die Chinesen! Diese Truppe habe ich, nicht mal annähernd, so stark erwartet. Auch die Jordanier überraschten, nachdem sie die Uzbeken schon hinter sich ließen, waren es nun Bahrain, VAE und Kuwait. Leider flogen die Jordanier hochkant gegen die Koreaner im Playoff-Spiel raus. Für mich war's das ebenfalls: Direkt nach dem 1:1 gegen Japan trat ich zurück, ich wollte den Verbandsfunktionären nicht diese Genugtuung geben..



avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Adrian der Große - Auf der Jagd nach Rudi's Rekord!

am Di März 03, 2015 4:58 pm
Bollywood in Margao
~ Oktober 2016 - Januar 2018

Viel Ruhe blieb mir nicht, naja fast nicht. Als ich meine Sachen in Kairo packte, klingelte mein Handy. Eigentlich hatte ich einen Entspannungsurlaub auf den Fidschi-Inseln geplant, doch es kam dann anders: Manesh Rajesch, seines Zeichens Vereinspräsident vom Fußballclub Goa, wollte mich haben. "Du Adrian, die Saison in der HERO Super League geht nur von Oktober bis Januar. Wir stellen dir ein großzügiges Kapital für neue Spieler zur Verfügung. Du sollt Goa endlich zum ersten Titel führen." Es klang zu verlockend! Der FC Goa steht für das gesamte Bundesland Goa, was an der Westküste Indiens liegt. Goa war Jahrhunderte lang portugiesische Kolonie, immer noch ist dort viel "portugiesich". Als ich in Margao ankam, erwartete mich eine kunterbunte Truppe. Der tschechische Torwart Jan Seda, der portugiese Miguel Herlein, der Kapitän ist und nun auch die indische Staatsbürgerschaft besitzt, wohl kommender Nationalspieler. Da gibt es aber noch den ehemaligen Arsenal Verteidiger André Santos und die gerade mal Volljährig gewordenen Mao und Rodrigo. Ich ging auf Shoppingtour, verpflichtete aus dem Ausland den 28 Jährige Marcos Paulo ablösefrei von Coritiba, dort wo er nie spielte. Ebenfalls ablösefrei kam Mohamed Rizk von Al-Ahly: Unter meiner Fuchtel nur Ergänzungsspieler, soll er in Indien aufblühen. Für 35.000 Euro kam aus dem Bahrain mein "Wunderstürmer" Ismail Abdul-Lateef, der Kerl der in der Qualifikations die meisten aller Tore schoss. Bei Muharraq warf er sich mit dem Trainer über, sein Zugang zu uns war eher die Flucht vor Bahrain. Sein Vertrag ging genauso lang wie meiner, die Liga ist nicht stark genug für ihn, das ist klar. Sein Ziel sei, nach seinem Engagement hier, Saudi-Arabien oder der Katar. Am Ende fand er in Najran (Saudi-Arabien) auch seinen neuen Klub. Aus dem Inland kamen einige vereinslose Spieler zu uns, Spieler die ich für gut genug hielt, Meister zu werden. Da wäre zum einen mein Freund Michael Chopra, er kam von den Kerala Blasters. Rekordnationalspieler Sunil Chhetri kam aus Kolkata zu uns. 2015 kam er als Meister der I-League in die HEROS League und wurde dort 2016 Meister mit Atlético, nun kam er zu uns als mein Co-Trainer und zeitgleich Spieler. Ebenfalls neu kamen zwei absolute Talente mit Chodwury und Rahman.



Die Saison war traumhaft. Mir war von Beginn an klar, das wir auf jeden Fall weit kommen würden. Die "Vorrunde" überstanden wir spielend, nur die dämliche und unnötige Pleite gegen Mumbai hätten wir vermeiden sollen, denn so ging uns Platz Eins durch die Lappen. Im November sicherte ich dem Verein noch den, aus Deutschland bekannten Spieler Odise Roshi. Der ehemalige Kölner und Frankfurter wirbelte nun für uns auf den Außen und das gab uns nochmal einen Schub. Schon während der Saison waren Teams aus der Liga an mir interessiert, nach Ablauf in Goa mir einen Kontrakt hin zu blättern - Ich lehnte ab. Ich hatte nun in Indien, im Bahrain, im Katar und in Ägypten gearbeitet, aber mein Ziel sollte sich nun deutlich westlicher bewegen, vielleicht sogar Europa. Jedenfalls schossen Lateef und Rizk je acht Buden, Roshi sogar noch sechs.









Im Halbfinale trafen wir nun auf die Delhi Dynamos und spielten im Hinspiel 0:0 und mussten ins Elfmeterschießen, kurios oder? Ich war selbst total perplex, aber im KO System gibt es in dieser Liga kein Unentschieden. Man geht in die Verlängerung, auch im Hinspiel. Das Rückspiel schaukelten wir locker mit einem 3:0 nach Hause. Im Endspiel siegten wir vor 60.000 Zuschauern in Neu-Delhi mit 3:0 und zeigten damit die Dominanz des FC Goa. Endlich der erste Meistertitel für Goa, nach dem Halbfinal-Aus beim Ligadebüt und zuletzt zwei vorletzten Plätzen in der Vorrunde. Die Koffer waren somit wieder gepackt!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Adrian der Große - Auf der Jagd nach Rudi's Rekord!

am Mo März 09, 2015 5:49 pm
Weiter geht der Spaß! Schon zwei verdammte Beiträge im Rückstand...

Das Jahr 2017 steht also für deine erste Meisterschaft! Glückwunsch zu deinem nun dritten Titelgewinn als Trainer! Es ist wirklich atemberaubend, wie Al-Ahly gerade zu im alten Glanz durch die ägyptische Liga marschiert ist. Umso wichtiger vielleicht noch: Satte 11 Zähler vor Erzrivale Zamalek! Meinen doppelten Glückwunsch! Kermit Erasmus hat doch mal in Holland bei Feyenoord gespielt oder verwechsel ich den gerade? Ist ja dann ein richtiger Kracher in deiner Mannschaft. Überraschend kommt dann dein Rücktritt, die hätten dir mit Sicherheit eine dicke Vertragsverlängerung gegönnt... mit Handkuss! Ich bin gespannt, wohin es dich nun verschlagen wird.

Vorher steht aber noch die WM-Quali mit Bahrain aus. Ein fast übermenschliches Unterfangen, bei dem du dir keine Niederlage mehr erlauben darfst. Und dein Team schlägt sich objektiv viel besser als in der Hinrunde. Teils deutliche Siege über Kuwait und Jordanien, ein Punktgewinn gegen die Japaner (man denke an das 0:5 in der ersten Begegnung), aber ausgerechnet der Ausrutscher über die sehr überraschend starken Chinesen lässt alle Träume platzen! Bei einem Sieg wäre nämlich Bahrain dritter geworden. Bitter!!!

Ende 2017 geht es also auf den indischen Subkontinent! Der FC Goa... spontan denkt man da ja eher an die berühmt-berüchtigten Goa-Parties Very Happy Bei der Vielzahl an Ausländern, die du geholt hast, frage ich mich gerade, ob es in der HERO Super League eine Ausländerbeschränkung gibt. Die Verpflichtungen finde ich übrigens allesamt richtig Klasse, allen voran Rizk von Al-Ahly, aber noch viel mehr Ismail Abdul-Lateef, den bahrainischen Gerd Müller Very Happy Ich hoffe, dass es in Goa nun ebenso oft "lateeft" wie in Bahrain.  Basketball

Und wie ich lesen darf, tut er das auch! 8 Tore, das lässt sich lesen! Deine "United Nations of Goa" erringen schlussendlich sensationell die indische Meisterschaft! Das kann sich doch sehen lassen. Ich bin nun gespannt, ob die Europäer "Lust" auf dich bekommen haben.

MEHR! MEHR!! MEHR!!!
Gesponserte Inhalte

Re: Adrian der Große - Auf der Jagd nach Rudi's Rekord!

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten