Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am So März 08, 2015 10:50 pm

Dave Prazak war lange kein Thema mehr in den Dirtsheets. Seine Damenliga SHIMMER macht seit Oktober Pause, und wird erst am WrestleMania Wochenende Ende März 2015 wieder in Aktion treten.
Doch im Dezember 2014 hatte sich der junge Mann aus Chicago, Illinois mit einer großen Ankündigung wieder zurück in die Schlagzeilen manövriert. Überraschend kündigte Prazak sogar seine große Ankündigung an, welche zunächst nicht viel Beachtung fand. Es wurde von einer simplen oder auch größeren Ankündigung für SHIMMER gerechnet, zeitweise wurde sogar die Einstellung der Damen-Promotion gerüchtet. Der Mann aus der "Windy City" hatte jedoch etwas ganz anderes im Sinne, als er die Meldung ins Netz stellte.

So werde SHIMMER ab Februar einen großen Bruder kriegen! Mit der Pure Wrestling Alliance gründe er eine neue, unverbrauchte Promotion in Chicago, welche wie SHIMMER den großen Teil ihrer Shows im Berwyn Eagles Club abhalten soll. Prazak sprach davon, dass er "keine kleinen" finanziellen Mittel erwirkt habe, sodass man doch plane die größeren Stars der WWNLive Family und einige Worker von Ring Of Honor einige male booken zu können. Auch die Damen von SHIMMER sollen ihre Auftritte bekommen, was diese sicher glücklich stimmen wird, sind dies bei 10-12 Shows, von denen Dave Prazak schrieb, doch einiges an Mehreinnahmen.

Prazak terminierte zwei Wochen später bereits die erste Show. "Start Of An Era" werde am 21. Februar, wie angesprochen, im Berwyn Eagles Club in Chicago stattfinden.


Zuletzt von KNOETSCH am Mo März 09, 2015 4:36 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

_________________
Hates BVB.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am So März 08, 2015 10:59 pm
Platz für spätere Titel usw.

_________________
Hates BVB.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am So März 08, 2015 11:35 pm

PWA Card Update ~ 18.01.2015

Am heutigen Tag veröffentlichte Dave Prazak's neue Liga Pure Wrestling Alliance eine vorläufige Card für die Debüt Show "Start Of An Era" am 21. des nächsten Monats.

- Für ein schnelles Match besorgte sich die neue Liga die Dienste von AR Fox und Lucha Underground Champion Ricochet. Die beiden werden ein simples Singles Match abliefern.

Singles Match
AR Fox vs. Ricochet

- Wie erwartet werden auch die Damen nicht zu kurz kommen. Kurz vor ihrem Auftritt beim wXw 16 Carat Gold Turnier in Oberhausen, Deutschland wird Candice LeRae für die PWA in den Ring steigen. Bei ihrem letzten Auftritt bei SHIMMER verlor die Kanadierin gegen Kay Lee Ray. Bei der PWA wird sie erneut gegen die Schottin in den Ring steigen. Gelingt Candice die Revanche, oder kann Kay Lee wieder siegen?

Singles Match
Candice LeRae vs. Kay Lee Ray

- In einem weiteren Tag Team Match dürfen zwei unbekanntere Worker aus Illinois ihr Können unter Beweis stellen. Marshe Rockett & Jason Hades werden auf Ronin, bestehend aus Chuck Taylor & Johnny Gargano treffen.

Tag Team Match
Marshe Rockett & Jason Hades vs. The Gentleman's Club (Chuck Taylor & Johnny Gargano)

- Außerdem haben sich Caleb Konley und Trent Barreta zu einem freundschaftlichen Fight verabredet. Die beiden eigentlichen Partner, wollen den Eagles Club rocken.

Singles Match
Caleb Konley vs. Trent Barreta

- Dazu wird noch ein weiteres Damen-Match kommen. Die Canadian Ninjas forderten per Video-Botschaft ihr nie (fair) erhaltenes Rematch um die SHIMMER Tag Team Titles, nachdem das eigentliche im No Contest endete. Prazak himself setzte dieses erneute Match nun für die erste Show seiner neuen Liga an. Die Global Green Gangsters müssen ihr Gold also aufs Spiel setzen

SHIMMER Tag Team Title Match
The Global Green Gangsters (Kellie Skater & Tomoaka Nakagawa) (c) vs. The Canadian Ninjas (Nicole Matthews & Portia Perez)

- Einen wirklichen Kracher könnte es im vermeintlichen Main Event geben. Prazak holt seinen ehemaligen Weggefährten Chris Hero ins Boot, für ein Special Match gegen EVOLVE World Champion Drew Galloway.

Special Singles Match
Chris Hero vs. Drew Galloway


Zuletzt von KNOETSCH am Do März 12, 2015 11:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Hates BVB.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1736
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Mo März 09, 2015 6:52 pm
KNOETSCH schrieb:Überraschend kündigte Prazak sogar seine große Ankündigung an [...]

INCEPTION!

Ich hatte gestern zuerst Puro Wrestling Alliance gelesen, das hier geht aber auch klar! Mit dem Roster läßt sich arbeiten. Hero-Galloway ist ein guter Hauptkampf, die Damen kenne ich teilweise nicht mal vom Namen her, von Jason Hades habe ich schon ewig nichts mehr gehört ... und AR Fox ist natürlich murks, oder kann er mittlerweile wesentlich mehr als noch vor zwei, drei Jahren?

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Mo März 09, 2015 9:42 pm
Auch wenn ich New Japan aktuell mit ROH und Lucha Underground am intensivsten verfolge, ein Puro Diary wollte ich dann doch noch nicht an den Start bringen^^

Ich gebe zu, ich gucke wenig CZW, da mir die Deathmatches einfach wenig geben, aber von dem was ich gelesen und auch teilweise gesehen habe ist Fox eine Springbohne und ein Spotaffe wie sonst wenige. Ich mag den flippigen Style, und finde den Kerl nicht so unterirdisch. Aber außer fliegen kann der halt wahrlich nicht wirklich viel.

_________________
Hates BVB.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Mo März 09, 2015 11:21 pm

PWA Start Of An Era ~ 21.02.2015 ~ Berwyn Eagles Club ~ Berwyn, Illinois, USA

Zu Beginn der Show steht Dave Prazak schon im Ring und wird von den Fans im Eagles Club ziemlich herzlich empfangen. Prazak sagt zwar sofort, er wolle nicht viel reden, denn nicht umsonst hieße sein Projekt "Pure Wrestling Alliance". Die Fans seien hier um Wrestling zu sehen, und das sollten sie auch bekommen. Dave schweift dennoch etwas ab und erzählt auch noch von den Anfängen SHIMMERs und seinen ganz frühen Anfängen im Wrestling. Außerdem kündigt er an, dass PWA auch im März aktiv sein wird. Am 21.03. sei hier im Eagles Club erneut PWA Time! Zum Abschluss hofft er dann noch auf eine großartige Ära mit "seiner" neuen Liga und auf einige großartige Fights.

Singles Match
Ricochet besiegt AR Fox [10:22] mit einer Shooting Star Press

Nach Prazak's "Gelaber" soll es dann aber doch mit Wrestling losgehen. Im ersten Kampf der PWA Geschichte stehen sich mit AR Fox und Ricochet zwei Wrestler gegenüber, die bekannt für ihre wagemutigen Aktionen und Spots bekannt sind. Der ehemalige CZW Wired TV Champion Fox beginnt den Kampf relativ schwungvoll und kann sich sehr schnell einige Vorteile erarbeiten. In einem wirklich schnellem Match gibt es in der Folge viele Spots. Nachdem ein 450° Splash von Fox nach draußen misslingt kommt Ricochet wieder etwas hinein in das Match. Als er in arge Schwierigkeiten gerät versucht AR Fox dann mit einigen unfairen Aktionen zu kontern, wird allerdings mit einem Springboard Dropkick umgehauen. Eine Standing Shooting Star Press folgt, und eine weitere vom obersten Seil reicht zum Sieg für Ricochet.

Singles Match
Trent Barreta besiegt Caleb Konley [8:36] via Back To Belly Piledriver

Beide sind Mitglieder von WWNLives "Premier Athlete Band" und kämpfen eigentlich Seite an Seite. Doch für das Debüt des neuen Sterns am Indy Himmel verabreden sich die beiden für einen fairen Fight im Eagles Club. Dementsprechend wird zu Beginn die Hand geschüttelt, ehe beide sich in einigen Lock Ups und Holds versuchen. Der leichtere Barreta muss in der Folge einiges einstecken, ehe er einige High Risk Moves durchbringt. Der ehemalige WWE-Superstar ist es dann auch der am Ende das Stable-Interne Match für sich entscheiden kann. Einem Foot Stomp in den Nacken von Konley folgt der nicht sehr angenehme Back To Belly Piledriver zum Sieg.

Beide Männer haben sich in 8 Minuten einiges abverlangt und scheinen sich trotz allem noch "lieb zu haben". Konley gibt zwar etwas frustriert die Hand, eine wirkliche Streiterei ist aber nicht zu erkennen.

Singles Match
Candice LeRae besiegt Kay Lee Ray [11:08] via Gory Bomb

Revanche! Die will Candice LeRae für ihre Niederlage beim SHIMMER Event aus dem Oktober, hier im Eagles Club. Kay Lee Ray hat für dieses Gesuch nach Rache extra den Weg aus Schottland angetreten, ist Candice aber zunächst ziemlich unterlegen. Die Kanadierin ist es gewohnt gegen die Herren der Wrestlingwelt zu fighten und geht zunächst fast vorsichtig zur Sache. Zum Ende hin soll es dann zunächst den Ballsplex von Candice geben, was bei Ray natürlich wenig Effektivität zeigt. Die kann sich raus drehen und will einen Enzuigiri zeigen. Die Canadian Goddess denkt aber mit, duckt sich unter dem Tritt weg und zeigt die Gory Bomb zum Sieg. Revanche geglückt!

Tag Team Match
Ronin (Chuck Taylor & Johnny Gargano) besiegen Marshe Rockett & Jason Hades [12:44] via Reverse STO von Gargano an Rockett

Der nächste Fight lässt die inzwischen etwas angetrunkenen Fans im Eagles Club richtig laut werden. Die Vertreter von Ronin verhöhnen noch vor dem Match ihre Gegner und deren Heimatstaat Illinois, um etwas Cheap Heat abzustauben. Rockett und Hades werden dementsprechend ziemlich gefeiert und wachsen über sich hinaus. Hades entflieht einer Isolationsphase und Rockett räumt beide Gegner mit Lariats zur Seite. Entsprechend gefeiert wird der Hometown Hero von den Fans und kann auch weiter gegen Taylor nachlegen. Zuletzt will Marshe dann mit seinem patentiertem Cutter das Ende besiegeln, doch Sexy Chucky T sticht ihm unbemerkt in die Augen und kann mit letzter Kraft seinen Partner einwechseln. Gargano schwingt sich sofort in den Ring, Reverse STO und Schluss. Den Fans gefällt das natürlich gar nicht!

SHIMMER Tag Team Title Match
The Global Green Gangsters (Kellie Skater & Tomoaka Nakagawa) (c) besiegen The Canadian Ninjas (Nicole Matthews & Portia Perez) [16:26] via Skate And Destroy von Skater an Matthews [13. Verteidigung]

Das erste und letzte mal am Abend geht es um Titelgold. Dave Prazak lässt seine SHIMMER Tag Team Champions auch bei der Bruderliga antreten. Die Damen in grün liefern sich mit ihren Kanadischen Herausforderern ein weiteres mal ein hartes Gefecht. Die Ninjas langen immer wieder in die Augen der jeweiligen Gegnerin, oder reizen den Count des Referees bei Aktionen in den Seilen ziemlich hartnäckig aus. Damit machen sich die ohnehin in Berwyn nicht arg beliebten Kanadierinnen natürlich noch mehr Feinde, werden dann aber doch in ihre Schranken verwiesen. Nach einer längeren Isolation kann Nakagawa ihre Australische Partnerin in Szene setzen welche nach kurzer Dominanz Nikki Matthews den Skate And Destroy verpassen kann. Der fällige Count geht bis drei, und die 13. Titelverteidigung der Global Green Gansters ist geglückt.  

Die Ninjas sind sichtlich angesäuert und verabschieden sich unter der Häme des Publikums nach hinten. Die beiden Damen aus Australien bzw. Japan genießen den Augenblick im Ring, und freuen sich über ihren gelungenen Auftritt bei der PWA.

Singles Match
Drew Galloway besiegt Chris Hero [24:58] mit einem Roll-Up

Wer der Held der Fans ist wird schnell klar, es ist Chris Hero, oder so. Hero erinnert sich wohl noch gut an den Verlust des EVOLVE Titles gegen Galloway im August letzten Jahres und geht schnell ziemlich hart zur Sache. Im besten Match des Abends geben sich beide dann aber so richtig, der amtierende 16 Carat Gold Sieger Hero wird von den Fans nach vorne gepeitscht, was der Schotte versucht mit billigen Tricks auszumerzen. In der Folge hält Hero Drew dann oft am Boden und agiert mit seinen vielen Submission Manövern ziemlich geschickt. Zeitweise verlagert sich das Match dann aber nach draußen, wo es sogar fast den Double Count Out gibt, doch bei 9 erkennen beide den Ernst der Lage, und wollen sich lieber weiter bekriegen. In der Endphase scheint Chris Hero dann nah am Sieg, aus dem Hero DDT kommt der ehemalige WWE Intercontinental Champion nur noch sehr knapp raus. Zum Abschluss des Matches gibt es dann noch eine lange Kontersequenz. Galloway kontert Hero's Welcome in den Ansatz zum Future Shock, aus welchem sich Chris doch noch rauswindet und zum Cyclone Kill ansetzt. Abermals entkommt der Schotte, und rollt den Knockout Artist eiskalt ein. Der ist wohl völlig überrascht und kann nichts mehr ausrichten.

Etwas frustriert entschwinden die Fans aus der Halle, während der Schotte sich ziemlich für diesen Sieg feiert. In Singles Matches zwischen Hero und Galloway steht es nun 2:0 für Galloway, was den Mann aus Ohio sicher etwas frustrieren wird. Ob er erneut eine Möglichkeit gegen den ehemaligen Chosen One bekommt? Die Zukunft wird es zeigen.


Zuletzt von KNOETSCH am Do März 12, 2015 11:04 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Hates BVB.
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1736
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 30
Ort : CHAOS City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Di März 10, 2015 2:01 pm
Gerede am Anfang finde ich bei einer neuen Promotion fast durchweg scheiße. Für meinen Geschmack hat Prazak hier auch einfach nichts gewonnen: SHIMMER ist in diesem Fall nicht weiter wichtig, die Ankündigung für den nächsten Event hätte gleichermaßen der Ringsprecher (falls vorhanden) vornehmen können. Nimm's aber nicht übel: Neben dem Drang, stets und ständig einen "General Manager" haben zu müssen, ist das ohnehin so ein kleines pet peeve von mir. Wink Geht alles ohne!

Mit Ricochet und AR Fox machst du es dann hingegen richtig: Das ist exakt der Einstieg, den man in so einem Fall gebrauchen kann. Ricochet war früher (minus Schwulenporno) selbst mal ein AR Fox, hat sich aber durch kontinuierliche Arbeit zu einem unglaublichen Komplettpaket entwickelt. Fox mag ich wirklich nicht so sehr, lasse mich aber gern überraschen, wie seine nächsten Entwicklungsstufen ausfallen werden. Der Sieg von Ricochet ist dringend nötig, ich sehe ihn auch als potentiellen Champion einer solchen Promotion. Gerade Prazak sollte auf Kerle dieser Art enorm abfahren.
Über Trent kann ich mich nicht groß anders äußern: Unfaßbar charismatischer Typ, der auf der kleinen Bühne sofort über allen anderen steht. Für mich ebenfalls vom Fleck weg ein heißer Kandidat für das ganz große Gold.

Gut, ich hab über Prazaks SHIMMER-Gestammel gemeckert, in der Folge gehst du es aber erneut sehr gut an: Wenn er schon der Chef ist, nutzt er natürlich auch die Chance, seine Damen vor einer "anderen Öffentlichkeit" zu präsentieren. Women's Wrestling war - mehr oder weniger bekanntlich - noch nie mein Ding, mir gefällt aber, was du hier fabrizierst.
Der Männer-Teamkampf (ich mag Rockett!!!) und der Main Event passen mir ebenfalls sehr gut in den Kram. Nette Match-Story, in welcher Galloway am Ende das bessere Händchen hat. Alles durchweg solide Sachen, die du auch gut umschrieben hast. Ich erinnere mich noch an ältere Geschichten von dir, bei denen überhaupt nichts gepaßt hat -- das alles hier ist ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung.

Was fehlt mir? Nicht viel! Für mich ist der ganze Event insgesamt etwas zu unaufgeregt. Zu Prazak paßt das sogar sehr gut, aber mir würde als Fan in der Halle DER Grund fehlen, warum ich nächsten Monat wieder aufschlagen sollte. Als Zuschauer verlasse ich jetzt die Halle, ohne den großen Cliffhanger zu haben oder einen "Heilige Scheiße, nächsten Monat wird uns DAS präsentiert!"-Moment genießen zu können. Für einen "Stand-Alone-Event" bzw. eine House Show würde ich mir gar nicht mehr wünschen, aber es mangelt noch etwas an der eigenständigen Identität und der Fokussierung auf kommende Untaten. Da möchte ich natürlich nicht erst auf Facebook schauen, sondern möglichst in der Halle selbst erfahren, was ich mir beim nächsten Mal nicht durch die Lappen gehen darf.

Alles in allem aber 'ne sehr gute Arbeit von dir! Bin gerade wirklich überrascht, muß ich zugeben.

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Di März 10, 2015 2:11 pm
Erstmal ganz grundsätzlich, danke für das Feedback.

Ich bin inzwischen sogar ganz froh, dass du so ehrlich im Feedback bist und nicht den größten Mist noch gutheißt.

Die Kritik, dass nicht wirklich was passiert ist was im nächsten Monat den geilen Main Event bringt oder was kann ich sehr gut nachvollziehen. Das war zum Teil auch bewusst so gehandhabt, es soll eben vorrangig ums Wrestling gehen. Daher wollte ich jetzt nicht das Risiko gehen gleich mit einem ach so krassem Stable um mich zu werfen oder sowas halt.

Zur Anfangspromo muss ich noch sagen, dass ich eigentlich eine Show am Mania Wochenende ankündigen lassen hab, dann aber gesehen hab das bei den WWNLive Shows alle meine Stars schon dabei sind. Und da wollte ich etwas Realismus walten lassen und hab das heute Morgen am Handy noch umgeschrieben.

Ich bin ehrlich gesagt selber ziemlich überrascht, dass die Show bei dir ganz gut angekommen ist. Letztlich ist der Schritt in die richtige Richtung auch der, dass es mir wirklich Spaß gemacht hat, die Leute für die Card zusammenzusuchen und dann letztlich auch die Events zu booken und auszuformulieren


_________________
Hates BVB.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Di März 10, 2015 4:51 pm
Dann wollen wir mal in den Eagles Club einmarschieren. Und dann das direkt zu Beginn: Ja eine Promo von Prazak, düü düü düü! Very Happy Nein, ich bin da so gestrickt wie Haya. Ich finde eine Promo am Anfang immer recht schwierig, vor allem bei der Debütshow. Da hätte ich es lieber gesehen, wenn Ricochet sofort in den Ring gestrampelt wäre. Die "Promo" von Prazak bzw. die Ankündigung für die kommende Show, hätte er gut und gerne auch kurz vor der Pause oder nach der Pause abhalten können. Sogar nach dem Hauptkampf hätte jemand das ankündigen können.

Ricochet gewinnt gegen AR Fox, ein Kampf der sofort das Publikum auf Hochtouren gebracht hat. Wäre jetzt nicht die Promo gewesen, Mensch Very Happy Ich gehe bei sowas auch immer davon aus, wie ich das in der Halle sehen würde, deshalb nochmal die Erwähnung. Und ja, ich sehe Ricochet auch als einer der Leute, die problemlos der nächste bzw. erste Champion werden könnte. Der Kerl hat so drauf gelegt, man sollte sich hier nur noch mal an Helios von CHIKARA erinnern, purer Wahnsinn diese Entwicklung. Auf diversen Internetportalen ist AR Fox ja super beliebt, was ich nicht direkt verstehen kann. Der Kerl kann schön fliegen und..schön fliegen. Wirklich, ich weiß nicht was so viele Leute in ihm sehen. Aber jeder hat mal so angefangen, auch Ricochet eben. Trent Barreta ist ein dufter Kerl! Habe es ja leider verpasst ihn bei wXw zu sehen, das ärgert mich bis heute noch ein wenig. Er kann catchen, er hat Charisma und er sieht einfach nach was aus - Ebenfalls ein guter Kandidat für mehr bei PWA! In knapp acht Minuten hätte aber ein solches Match nicht so gut funktioniert, eher hätte es hier minimal zehn Minuten gepasst und im Eröffnungskampf dann die acht - Also quasi tauschen, hehe.

Damencatch ist ebenfalls nicht meins, argh. Candice ist aber durch die Bank weg ne dufte Trulla, und Kay Lee Ray ist scharf und kann auch was. Da ich ja weiß, das du den Damencatch eher schätzt als ich, bin ich hier auf die Entwicklung gespannt. Der Teamkampf war durchweg solide - Ich bin einer der wenigen Menschen auf diesem Erdball der Chuck Taylor nicht so geil findet, wie jeder zweite. Marshe Rockett ist ne coole Socke und Jason Hades das ewige Talent, mich freut es aber das beide es in diese Show geschafft haben. Der Hauptkampf war ne sehr gute Schlacht von zwei guten Kerlen, da hätte Hero ebenfalls gewinnen können, alles war offen. Sauber gemacht, da kann man absolut nicht meckern. Insgesamt war das eine solide Show ohne low, aber auch ohne highlights! Wie Haya sagte fehlte etwas um die kommende Show heiß zu machen. Das muss kein "Stable" sein, oder ein neuer Wrestler - Denke aber du weißt was ich meine. Was ich auch noch bemängeln muss war die Auswahl der Wrestler. Also es ist absolut nicht verkehrt, aber ich würde mir einfach mehr talent wünschen. Du sagtest ja, das du seit 1 1/2 Jahren Indy schaust, und dafür war mir die Auswahl einfach zu dünn. Das waren halt wieder die absolut übluchen Verdächtigen, daher haben mich Marshe und Hades so gefreut. PWA soll und braucht nicht ausschließlich mit "Unbekannten" Leuten zu starten, aber für 1 1/2 Jahre war das echt wenig. Ich habe vor dem Doppeldiary mit Haya über ein-zwei Jahre kaum Wrestling verfolgt und mir das Wissen wieder angeeignet durch Recherche und Co., und als Vergleich war das wenig. Sei mir nicht bös', das ist absolut nicht blöde gemeint, nur ein kleiner Kritikpunkt an einer sonst netten Show! Weitermachen Knötsch!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Di März 10, 2015 6:37 pm

PWA News Roundup ~ 01.03.2015


Titel "Ausleih" von SHIMMER wohl nur einmalig
Bei der Debüt-Show von Dave Prazak's neuer Liga "Pure Wrestling Alliance" ließ dieser den Tag Team Titel seiner anderen Liga, SHIMMER, verteidigen. Dabei konnten die Global Green Gangsters bekanntermaßen ihre 13. Titelverteidigung seit dem Titelgewinn im April 2013 einfahren. Aber auch wenn für eine geplante Damen-Division immer wieder Damen von SHIMMER zur PWA stoßen sollen, sollen die beiden Ligen des Dave Prazak doch größtenteils getrennter Wege gehen. Grund für diese Annahme ist, dass es wohl einigermaßen verlässliche Informationen gibt, dass die neue Liga wohl bereits einen Women's Title Belt in Auftrag gegeben habe. Auch wenn die neue Liga den SHIMMER Titeln deutlich mehr Präsenz in der Welt des Wrestlings gegeben hätte ist eine regelmäßige Verteidigung dieser jedoch wohl nicht geplant.

Notiz zum Roster
Laut Gerüchten soll Prazak bestrebt sein ein Kernroster aufzubauen, welches bei den Herren um die 10 Mann umfassen soll. Dazu gehören sollen wohl größere Teile der Wrestler zählen, die bei Star Of An Era im Ring standen. Dazu kommen sollen einige lokale Wrestler aus Illinois, und, falls diese verpflichtbar seien, ab und zu einige noch größere Stars der Szene.

Erste Matches für März Event "PWA Volume 2" bekannt
Für den Event der PWA am 21.03. sind auf der hauseigenen Website schon ein paar Matches angekündigt worden. Dabei wird es unter anderem ein Singles Match zwischen AR Fox und Marshe Rockett geben. Außerdem angekündigt sind ein Tag Team Match Drew Galloway & Kay Lee Ray vs. The World's Cutest Tag Team und Ronin vs. The Hooligans (Devin Cutter & Mason Cutter). Es ist davon auszugehen, dass noch Matches beim Event selbst dazukommen werden, bzw. bis dahin noch angekündigt werden.

WWE Entlassungswelle - Profitiert die PWA?
Überraschend ließ die WWE mal wieder den Rotstift über ihr Roster wandern, und entließ eine Menge an Superstars und Diven*, denen zuvor noch eine große Zukunft vorhergesagt wurde. Dabei sind unter anderem Tyson Kidd, der seine Frau Natalya gleich mitnahm, Hideo Itami & Becky Lynch. In wie weit die PWA plant mit einigen dieser Worker zu verhandeln ist unbekannt, gerade da immer noch nicht wirklich bekannt ist, welche finanziellen Mittel man in Berwyn zur Verfügung hat.


*Auch ich, der das erste mal ein Diary mit EWR spielt, wurde von der WWE natürlich nicht enttäuscht. Ich habe bewusst darauf verzichtet gleich KENTA und co. zu holen, da ich es etwas arg unrealistisch fand. Ich gucke, ob ich die Leutchen in Maßen einsetzen werde, oder es ganz sein lasse.

_________________
Hates BVB.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Do März 12, 2015 11:16 pm

PWA Card Update ~ 08.03.2015


Am heutigen Morgen wurden von Dave Prazak die restlichen Matches für den nächsten PWA Event am 21.03. bekanntgegeben. Insgesamt wird die Show wieder 6 Matches umfassen.

- Das erste angekündigte Match ist zu gleich ein ziemlich überraschendes. Nur wenige Wochen nach ihrer WWE Entlassung wird Rebecca Knox bzw. Becky Lynch bei der PWA vorbeischauen. Antreten wird die Irin gegen die amtierende WSU Spirit Championesse Nevaeh. (Anmerkung: Ich konnte leider nicht widerstehen.)

Singles Match
Nevaeh vs. Rebecca Knox

- Für ein ebenfalls durchaus interessantes Match, werden zwei Wrestler gegeneinander antreten, die beide bei der Debütshow dabei waren. Denn es wird zu einem Singles Match zwischen Ricochet und Caleb Konley kommen.

Singles Match
Caleb Konley vs. Ricochet

- Zu einem spannendem Aufeinandertreffen wird es auch nochmal im Tag Team Bereich kommen. Chris Hero hat sich "Chicago's Own" Colt Cabana als Partner organisiert um gegen das kanadische Duo aus Ethan Page und Josh Alexander anzutreten. Die hatten per Video eine offene Herausforderung für ihr PWA Debüt gestellt.

Tag Team Match
Chris Hero & Colt Cabana vs. Ethan Page & Josh Alexander

Hier nochmal die gesamte Card in der Übersicht:

PWA Volume 2, 21.03.2015
Berwyn Eagles Club, Berwyn, Illinois, USA

1. AR Fox vs. Marshe Rockett
2. Nevaeh vs. Rebecca Knox
3. Ronin (Chuck Taylor & Johnny Gargano) vs. The Hooligans (Devin Cutter & Mason Cutter)
4. Caleb Konley vs. Ricochet
5. Drew Galloway & Kay Lee Ray vs. The World's Cutest Tag Team (Candice LeRae & Joey Ryan)
6. Chris Hero & Colt Cabana vs. Ethan Page & Josh Alexander

_________________
Hates BVB.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Fr März 13, 2015 9:06 am
° Der Anfang war dann ziemlich solide, man muss sagen das es immer schwer ist eine Liga einfach so anzufangen. Daher sehe ich das nicht all zu kritisch. Der Opener war dann meiner Meinung nach ziemlich huge und hätte auch locker weiter oben auf der Card stehen können. Der Sieger geht aber in Ordnung und ich hoffe das an beide öfters noch in deiner Liga sehen wird. Das zweite Match war dann auch ordentlich, mit Trent Barreta hat man auch einen guten Sieger gefunden. Das Womens Match war dann auch ansprechend und sicherlich ein starkes Match, mit Candice LeRae hat man auch die richtige Siegerin.

° Du feuerst ja ziemlich große Namen ab, bis jetzt ist in jedem Match mindestens ein großer Name der bei einer anderen Indy Show locker im Main Event hätte stehen können. Vermisse irgendwie ein Match das von Namem her nicht so "huge" ist. Das Womens Tag Team Match war dann auch ziemlich solide. Der Main Event war dann sicherlich ganz unterhaltsam und auch ein großes Ding. Da Drew Galloway hier gewonnen hat und das schon zweimal ist es eigentlich unnötig das Hero noch eine Chance bekommt, denn er hat ja nun schon zweimal verloren. Auch wenn es hier ein Roll Up war.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Fr März 13, 2015 10:28 pm
Danke dir auch für das Feedback. Dass die Namen doch ziemlich groß sind, da kann ich dir nur zustimmen. Ehrlich gesagt, habe ich aber eher Spaß am Diary wenn ich mal ungezwungen ein Spotfest wie Ricochet vs. Fox im Opener bringen kann, und nicht nur Leute nehmen "muss", die ich nur vom Hörensagen kenne.

Aber, natürlich, ich kann dich da verstehen.

_________________
Hates BVB.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Do März 19, 2015 11:17 pm

PWA Volume 2 ~ 21.03.2015 ~ Berwyn Eagles Club, Berwyn, Illinois, USA

Der Eagles Club ist für die zweite Show der Pure Wrestling Alliance ziemlich gut gefüllt. Die Fans in Berwyn erwarten insgesamt 6 Kämpfe, die eine ordentliche Veranstaltung erwarten lassen.

Singles Match
Marshe Rockett besiegt AR Fox [9:14]

Wie auch schon bei der ersten PWA Show steht AR Fox im Opener der Show. Aber auch dieses mal ist Fox glücklos und muss sich gegen Marshe Rockett geschlagen geben. Der Hometown Hero ist von Sekunde 1 an voll da und mäht den körperlich unterlegenden Fox mit einer Lariat um. Auch in der Folge bringt der ehemalige EVOLVE Champion nicht viel auf die Matte, und muss immer wieder Powermoves von Rockett einstecken. Zuletzt kontert dieser dann einen Springboard Crossbody in den Ace Crusher zum Sieg. Die Fans feiern natürlich anschließend noch ihren Helden.

Singles Match
Nevaeh besiegt Rebecca Knox [12:15]

Vor wenigen Wochen noch wurde sie als Becky Lynch als eine der hoffnungsvollsten WWE-Diven der Zukunft angesehen, nun muss sich Rebecca Knox ihr Geld wieder im Indy Bereich verdienen. Erster Stop ist hierbei PWA, wo sie auf die amtierende WSU Spirit Championesse Nevaeh trifft. Diese macht auch sofort gut Druck und kann Becky lange Zeit dominieren. Knox reißt nach einiger Zeit dann allerdings das Momentum an sich und zeigt eine Spinning Clothesline sowie einen Bridging German für zwei. Letztlich ist es dann aber doch die ausgebufftere Nevaeh die den Sieg davon trägt. Nach einem überraschendem Running Elbow folgt ein Bridging German Suplex ihrerseits zum Sieg in einem ansehnlichem Match.

Nevaeh will sich auf den Seilen feiern lassen, doch Rebecca ist gar nicht mit ihrer Rückkehr in den Zirkus der Indies zufrieden und räumt die Siegerin unter Buhrufen einfach mit einem T-Bone Suplex um. Da ist jemand sauer!

Tag Team Match
The Hooligans (Devin Cutter & Mason Cutter) besiegen Ronin (Chuck Taylor & Johnny Gargano) [13:58] durch Count Out

Bei "Start Of An Era" bekamen es Taylor & Gargano bereits mit zwei Hometown-Boys zutun, und bezwangen diese zwar, allerdings nicht ganz fair. Auch heute bekommen die beiden mit den Hooligans zwei Einheimische vorgesetzt, die von den Patrioten hier in Berwyn natürlich angefeuert werden wie sonstwas. Die beiden massigen Cutters machen ihrem Teamnamen dann auch gleich alle Ehre und prügeln die gegnerischen Schönlinge durch das Seilgeviert. Mason zimmert Chucky immer wieder mit seinen Lariats und Würfen auf die Matte, und lässt ihm fast keine Chance. Auch Johnny Gargano beißt sich an den Kolossen die Zähne aus, kann sich oft nur noch kurz vor dem Three Count retten. Auch wenn Taylor Devin Cutter mal zu Boden bekommt, wirklich arge Gefahr einer Niederlage besteht wirklich selten. Nachdem die Hooligans dann mit einer Double Powerbomb endgültig zumachen wollen, zieht Taylor seinen Partner einfach aus dem Ring und verschwindet mit Gargano backstage.

Zwar haben die beiden unbeliebten Kerle ordentlich kassiert, dieses Ende gefällt den Fans im Eagles Club aber zum wiederholten male nicht. Die beiden Kolosse bekommen trotzdem ihren Applaus, für eine durchweg dominante Leistung.

Singles Match
Ricochet besiegt Caleb Konley [10:35]

Das letzte Match vor der Pause ist dann geprägt von vielen spektakulären Aktionen und vielen Spots. Der beliebte Ricochet legt dabei gleich von Beginn an gut los, und schmettert Konley mit einer Senton Bomb auf die Matte. Der Mann aus Kentucky muss zwar auch einiges einstecken, muss sich dabei auch einiger unfairer Aktionen erwehren, kann dann aber doch siegen. Konley will in diesem temporeichen Match letztlich via Boston Crab per Aufgabe gewinnen, doch der Lucha Underground Champion Ricochet dreht sich geschickt aus der Submission hinaus. Es folgt ein krachender Tornado DDT, und die Shooting Star Press vom mittlerem Seil reicht dann zum Three Count.

INTERMISSION

Nachdem sich die Fans ausreichend mit (nicht-)alkoholischen Getränken und Merchandise versorgt haben, erzählt der nun vorhandene Ringsprecher, dass im April der "PWA Title" ausgekämpft werde! Dafür werde vom 16.-19. April ein viertägiges Turnier namens "Block Party" stattfinden. Näheres gäbe es in Kürze. Aber der Name des Turniers sei wörtlich zu nehmen...

Tag Team Match
Drew Galloway & Kay Lee Ray besiegen The World's Cutest Tag Team (Candice LeRae & Joey Ryan) [18:11]

Wie wir wissen können sich Kay Lee Ray und Candice LeRae nicht ab. Bei der ersten Veranstaltung der neuen Liga gewann LeRae ein Singles Match gegen die Schottin. Heute hat diese sich mit ihrem Landsmann allerdings tatkräftige Unterstützung geholt, immerhin gewann der den Main Event von "Start Of An Era". Candice hat allerdings ihren Partner Joey Ryan dabei. Zunächst kämpfen dann auch brav die beiden Geschlechter untereinander, in der Anfangsphase kann Galloway dann Ryan etwas dominieren und mit einem Superplex schon fast den Sieg einfahren. Joey wechselt nachdem er wirklich in arge Schwierigkeiten gerät Candice ein, die plötzlich Drew Galloway gegenüber steht. Die Kanadierin hat wie bekannt keine Angst vor Männern im Ring, und schaut fragend zum Referee. Der hat selber keine Ahnung ob sie gegen den Schotten antreten darf, sodass er leicht nickt. Candice dreht sich wieder zu ihrem Gegenüber, wird allerdings sofort mit einer Lariat umgenietet. Drew hat in der Folge doch irgendwie keine Lust auf den Kampf mit einer Frau, und wechselt seine Partnerin ein. Die beiden Damen liefern sich in der Folge dann einen verbitterten Kampf, keine von beiden ist mit dem 1:1 in Singles Matches zufrieden und will die Andere pinnen. Die Entscheidung fällt dann doch zwischen den Herren, die sich wieder gegenüberstehen als Kay Lee einer Gory Bomb entflieht und sich auswechselt. Galloway windet sich zu guterletzt aus einem Pedigree um den Future Shock zum Sieg zu zeigen.

Tag Team Match
Chris Hero & Colt Cabana besiegen Ethan Page & Josh Alexander [17:02]

Auch im Main Event haben die Fans im Eagles Club ihre deutlichen Favoriten. Chris Hero, der beim letzten mal den Main Event unglücklich verlor ist sowieso beliebt, und Colt Cabana hat man in Illinois einfach lieb. Die kanadischen Gegner wissen, dass sie nicht sonderlich viel Anfeuerungsrufe bekommen werden, und langen schnell mit unfairen Aktionen zu. Cabana findet sich lange in einer Isolation wieder, und wird von der Monster Mafia, die mit vielen schnellen Wechseln agieren, gut bearbeitet. Doch wie es kommen muss findet der Fanliebling nach einiger Zeit Heros rettende Hand, sodass dieser erstmal gut aufräumen kann. Alexander wird mit einer Clothesline vom Apron geräumt, und auch Josh Alexander hat nicht viel gegen den ehemaligen WWE-Superstar zu melden. Nach einem DDT und einigen Suplessen folgt Hero's Welcome zum hart umkänftem Sieg.
Mit zufriedenen Fans, und feiernden Hero & Cabana geht die letzte Show vor dem großen Titelturnier zu Ende.

_________________
Hates BVB.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

am Mi März 25, 2015 7:23 pm
Puh.. Die Show ist gut geschrieben, das sieht optisch alles sehr ordentlich aus und ich sehe das du dir große Mühe gibst, aber..die Show ist wieder relativ ereignisarm. Pure Wrestling ist eine geile Sache, das macht Spaß am Ring, aber auch im Geviert werden einige Geschichten erzählt. Das tust du diesmal auch besser als in der ersten Show: Beispielweise ecken Nevaeh und Rebecca gegeneinander an, was schon als härteste Auseinandersetzung gilt. Die Hooligans sind eigentlich keine Kolosse Very Happy Mason Cutter misst ca. 172cm nur, was nun wirklich nicht Koloss-artig ist, hehe. Der Name und die Optik selbst täuscht da echt, die beiden sind sogar astreine Highflyer. Gargano und Taylor werden ihr hart begraben, dominiert, wahnsinn. Diesen konsequenten Push der Hooligans finde ich sogar extrem gut, da du so zwei relativ frische Leute in den Vordergrund drückst. Wirklich, die ganzen Workrate Leute sind auch irgendwann zuviel des guten. Da braucht es solche Leute wie die Hooligans!

Ricochet steht momentan noch ein wenig farblos da, bisher hat er zwei Gegner besiegt, die wohl nie oben stehen werden in der Promotion. Übrigens finde ich die Wortwahl "Lucha Underground Champion" etwas blöd, da er im LU-Underground ja Prince Puma ist, ich weiß das das faktisch korrekt ist, jedoch spielt El Mesias ja bei LU auch jemand anderen und würde niemals mit seinem Alter Ego in Verbindung gebracht werden. Die Block Party, ich bin gespannt wie du mit der Turnierplanung klar kommen wirst. Ich erwarte dort viel Spannung und einen roten Faden mit Sinn, vor allem auch auf mehr Nebenkriegsschauplätze! Im übrigen finde ich es für eine gänzlich neue Promotion etwas schwer nach zwei Shows ein Titelturnier anzusetzen, da außer Galloway keiner wirklich in großer Erscheinung getreten ist. Gerade dafür könnte der Block selbst, aber doch sorgen um mehrere kredibile Leute zu etablieren.

Nach zwei Pleiten gegen Galloway hat Hero den Sieg unbedingt gebraucht vor dem Titelturnier, ansonsten hätte ich Hero nicht mehr wirklich ernst genommen im Turnier. Ja, was bleibt übrig? Eine wieder mal solide Show ohne große low und highlights, die Block Party könnte der PWA dann den wirklich dicken Anstrich verpassen.
Gesponserte Inhalte

Re: Pure Wrestling Alliance - Dave Prazak's newest project

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten