Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Sa Aug 01, 2015 1:10 pm
Ich finde es echt schade, dass du immer so sporadisch dabei bist. Das Diary hätte auf jeden Fall Potenzial für wesentlich mehr und so bleibt einiges unter seinen Möglichkeiten.

Ich denke, dass Lance Storm zu jener Zeit einfach ein großartiger Wrestler war. Er war wohl sogar das Tafelsilber der damaligen WCW und ich denke, dass er Potenzial für deutlich mehr gehabt hätte, wenn man damals die WCW am Leben erhalten hätte.
Ich bin etwas überrascht wie deutlich er Hugh Morrus vorführt und dieser war wohl dabei völlig chancenlos gegen den Kanadier. Aftermath Segment diente dann zur Vorführung der Fehde. Das Flag Match verspricht schon große Spannung.

Booker T und DDP streiten sich ein wenig. Ich bin noch ein wenig überrascht, dass Luger bei dir so prominent eingesetzt wird.

Es ist schon interessant Mickie James 2001 im TV zu sehen. Aber das Match war jetzt eher nichtssagend.

Dustin Rhodes in einer ganz anderen Rolle. Wir müssen uns ja auch nur in die Zeit zurückversetzen. Es ist Mai 2001 und die Stimmung in den USA war eigentlich noch eine ganz andere. Da zieht so ein Gimmick schon ganz gut.

Der Push von Sapp geht weiter. Ich finde jedoch, dass er eigentlich gar nicht zur WCW passte.

Stacy ist also vom Nullcharismatiker überzeugt. Ich denke, dass sie da schon alleine mit der Meinung da steht. Ich finde die Ansetzung um die US Championship bzw. das turnier ganz interessant.

Die Geschichte zwischen Booker T und DDP nimmt also auch weiterhin an Pfad auf. Auf jeden Fall bekommen wir an der Stelle eine interessante Geschichte präsentiert.

Das Ende ist echt sehr unspektakulär. Also mir gefällt Hogan in seiner Rolle in dieser Show gar nicht. Man merkt einfach nicht den Spirit von Hulk Hogan und das finde ich schon sehr schade in dieser Beziehung.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Di Aug 04, 2015 4:34 pm
° Der Anfang war ziemlich interessant, das Tag Team Title Flag Match wird weiterhin wunderbar aufgebaut. Sehr schön, kann mir hier auch sehr gut einen Titelwechsel vorstellen. Booker T und DDP weiterhin mit einem kleinen Disput. Lex Luger wird auch erwähnt, mal schauen ob wir den heute noch innerhalb der Show irgendwie sehen werden. Der Sieg von Jason Jett geht dann auch klar! Mal sehen was der ehemalige EZ Money bei dir noch in der WCW erreichen wird, kann ihn mir sehr gut mit einer tragenden Rolle innerhalb der Cruiserweight Division vorstellen.

° Mal schauen ob Dustin Rhodes dann heute Abend siegen wird, Hugh Morrus dann auch mit einer kleinen nichts aussagenden Promo. Ich finde ja Bob Sapp ziemlich geil und finde das er auch perfekt in deine WCW passt, denke ja das er echt locker in die Upper Midcard kann. Sein Weg wird noch interessant werden! Mal sehen ob Chris Kanyon heute nochmals so schwer schlucken muss...Hätte ja lieber mehr von Syndrome gesehen. Das Match ging aber vollkommen in Ordnung.

° Das Segment wie generell das United States Number One Contender Tournament kann mich jetzt ehrlich gesagt nicht so vom Hocker hauen...Booker T und DDP müssen wohl doch irgendwie zusammen arbeiten. Mal sehen für wie lange...Dustin Rhoes gewinnt dann den Main Event, geht klar. Denke der Sieg wird ihm mehr bringen als Kanyon.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Mi Aug 05, 2015 5:52 pm
Ich muss Mecces recht geben. Du bist vielleicht der kreativste Schreiber des Forums, aber leider kommt zu wenig. WriSpi steht ja für die Lockerheit aber immer ein Monat Pause ist echt hart für den Leser Very Happy

Das kommende Tag Team Match könnte echt sehr interessant werden, vor allem wrestlerisch ein absolutes Leckerbissen. WCW war ja immer etwas weird in Sachen Gimmickmatches, aufgrund der Flaggen Thematik natürlich völlig klar der Kampf, aber ein "normales" Match wäre bestimmt noch geiler geworden. Hoffentlich kommt das noch bald, denn alle vier haben zusammen ein geiles Potenzial.

Mickie James als Valet im Jahre 2001 ist echt..krass. Die gute hat 2003 erst ihren Durchbruch Independent geschafft, da wirkt ein zwei Jahre früheres Engagement im Mainstream recht überraschend, was aber hier keinesfalls ein Kritikpunkt ist. Eher ein showsche-Anmerkung Smile Ihr Partner ist dann echt EZ Money, musste ja googlen, hehe. Wo Sephi EZ Money als Cruiserweight sieht, weiß er wohl nur selbst Razz Money ist ein völlig reguläres Schwergewicht!

Sapp weiter mit Siegen, da bin ich auch mal gespannt Very Happy Auch die Sache mit dem Turnier finde ich völlig in Ordnung, da kann man ordentlich was spinnen und das tust du ja auch gerade. Dustin Rhodes halte ich auch für den interessanteren Sieger, vielleicht auch weil ich kein WCW Fan bin und mit Rhodes einfach mehr verbinden kann. Auch die Sache rund um DDP, Book und Co. geht weiter, der Bash darf gerne kommen, vor allem weil mir die Hauptstory zwar gefällt, aber mich nicht völlig von den Socken haut. Hogan finde ich auch irgendwie völlig austauschbar, da könnte auch einfach XY gerade der Commish sein. Vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel von Hogan, weiß auch gar nicht wie er in der Endzeit aufgetreten ist.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Mi Aug 05, 2015 6:12 pm
Hatte EZ Money dann doch irgendwie leichter in Erinnerung. Very Happy

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Fr Aug 07, 2015 7:36 pm
Danke allerseits für das Feedback. Dass zu wenig kommt, ist doof, keine Frage. Aber auch, wenns ebenso doof klingt, aber im Moment komme ich leider nicht zu mehr. Sad
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Fr Aug 07, 2015 7:44 pm
Das war auchc absolut kein Kritikpunkt, ich weiß ja wie's bei dir mit der Zeit aussieht
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Fr Aug 07, 2015 11:47 pm
Ich denke mal es gibt schlimmeres als die "Kritik", dass wir alle gierig auf deine Shows warten.^^
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Di Aug 11, 2015 7:07 pm

WCW Monday Nitro # 288
May 28, 2001 @ Hard Rock Café, Las Vegas, NV with Joey Styles & Don Callis

Es bricht die Woche des Great American Bash an. Eingeläutet wird sie von Lex Luger, welcher mit Sporttasche von seinem Knecht Buff Bagwell vom Parkplatz in die Arena begleitet wird. Es gibt ein paar markige Worte in die Kamera. Indessen warten bereits Jeff Jarrett und Steve Corino im Ring. Gegenseitige Schulterklopfer und Lobpreisungen sollen Flair und Rhodes provozieren und verfehlen ihr Ziel nicht. Alsbald schwingen sich auch Ric Flair und Dusty Rhodes in das Seilgeviert. Flair, noch immer den Gitarrenhieb von vor zwei Wochen in den Knochen, erzählt, dass er bei Eric Bischoff gewesen sei. Wenn Gitarren eingesetzt werden, dann soll es doch etwas besonderes sein. Daher habe Flair vorgeschlagen, dem Tag Team-Match am Sonntag eine weitere Stipulation zuzufügen... nämlich Guitar-on-a-Pole! Bischoff sei davon begeistert gewesen, Jarrett und Corino haben nun allerdings etwas zu diskutieren.

Backstage stehen indessen wieder Chris Kanyon, Dustin Rhodes und M.I. Smooth beisammen. Kanyon ärgert sich letzte Woche angetreten zu sein, schließlich brauche er wenigstens etwas Vorbereitungszeit (dieser Hollywood-Schnösel auch...), Rhodes hingegen sieht sich in der Tradition seines Vater, des „Common Man“, und plädiert für eine Art Arbeitskampf. Dafür kann sich auch Chauffeur (!) Smooth erwärmen. Stacy Keibler hat indes um die Ecke gelauscht und verschwindet danach im Büro vom Comm. Hogan...

Air Raid (Air Paris & Air Styles) vs. Jung Dragons (Kaz Hayashi & Yun Yang w/Leia Meow) ~
Als amtierende Cruiserweight Tag Team-Champions lassen die Jung Dragons heute nichts anbrennen. Auch begünstigt durch die noch offensichtliche Unerfahrenheit ihrer Gegner hat Kaz Hayashi letztlich ein leichtes Spiel den überrumpelten Air Paris zu schultern. Danach bleibt es aber nicht ruhig, als Elis Skipper und Kid Romeo die Japaner mit den Titelgürteln nieder prügeln. Ein kleiner Vorgeschmack auf den Great American Bash, bei welchem sich beide Teams aufeinander treffen.


Laut wird es, als Rob Van Dam und Sabu in den Ring steigen. Da Awesome und Storm letzte Woche ihre Flagge für das Flag-Match beim Great American Bash vorgestellt haben, präsentieren sie nun eine schwarze Flagge mit einem roten Anarchie-A darauf. Das A, so RVD, stünde aber auch für „Ass kicking!“ Und wer wird in die Ärsche der Kanadier treten? Die Fans skandieren „R-V-D“, als jener seine berühmte Pose macht. Plötzlich kommen die Kanadier in die Arena gerannt, doch Mike Awesome und Lance Storm werden von Comm. Hulk Hogan angehalten. Hogan echauffiert sich darüber, dass scheinbar einige Worker einen Arbeitskampf planen. Er betont nochmals, dass jeder hier um seine Chance kämpfen muss... und so könne sich auch ein Smooth nicht darum drücken. Hogan sagt, dass er World Championship Wrestling zur Nummer eins gemacht hat und, dass er es wieder tun wird. Aber jeder, der Teil davon sein will, der muss sich seinen Platz verdienen, so, wie es der Hulkster getan hat. Wer keine Geschichte schreiben will, der könne gern gehen. Jeder müsse immer zu jedem Augenblick bereit sein, deshalb bucht er augenblicklich das folgende Match...

Mike Awesome (w/Lance Storm) vs. Rob Van Dam (w/Sabu) ~ Kaum sitzt Hogan bei den Kommentatoren, schon prügeln Awesome und RVD wild aufeinander ein. Der Hass, den beide Teams aufeinander haben, findet freie Entfaltung und führt dazu, dass nicht jede Aktion in diesem Kampf astrein ist, aber dennoch vom Referee ungeahndet bleibt. Als Sabu einen Stuhl ins Geschehen bringen will, wird ihm dieser vom Awesome entwendet, der folgende Hieb gegen RVD kann letzterer allerdings auskontern und zu einem erfolgreichen Pinfall ummünzen. Anschließend ist Hogan wieder erster Gratulant beim Sieger.


Backstage laufen Air Paris und Air Styles in die Arme von Jason Jett. Jett klopft den Jungspunden nach ihrer Niederlage aufmunternd auf die Schultern und bietet sich an, ihr Flugzeug wieder auf den Kurs zu bringen. Zwar sei er dann der Pilot, aber er bräuchte auch nette Stewarts... und schon kommt Kwee-Wee ins Bild gehüpft. Als es lauter wird, eilt Pamela Paulshock mit einem Mikrophon herbei. Kwee-Wee fordert ein Rückmatch gegen Jett, denn er lasse sich nicht der Lächerlichkeit preisgeben. Jett stimmt lachend zu.

Jason Jett (w/Alexis Laree) vs. Kwee-Wee ~ Nach der Werbung hat wie schon in der Vorwoche Kwee-Wee das Nachsehen. Nach einem 'Crash Landing' staubt Jett den Pinfall ab, um danach seine Ringerstiefel auf der Brust des Verlierers abzutreten... keine nette Geste! Air Raid haben übrigens auf der Entrance Ramp zugeschaut und nicken anerkennend mit den Köpfen.

Wieder in einer düsteren Ecke irgendwo im Nirgendwo spricht Daffney im Kerzenschein. Die gebürtige Wiesbadenerin sitzt vor einem Ouija-Brett und fragt die Dämonen, welche Katze beim Great American Bash um ihre sieben Leben fürchten muss. Der Zeiger wandert auf die Buchstaben M-I-L-L-E-R. Zufrieden blickt Daffney zur Seite, wo Syndrome steht, der seinem Wesen alle Ehre macht und dämonisch dreinblickt.

„The Beast“ Bob Sapp vs. Norman Smiley ~ Heute durfte sich Smiley daran versuchen, den Siegeszug von Sapp aufzuhalten, hat aber letztendlich nichts zu lachen und muss nach einem knallharten Beast Backbreaker kapitulieren. Nun sind es schon fünf ausgestreckte Finger!

Bob Sapp lässt sich noch von den Fans feiern, wird aber plötzlich mit einem Stuhl von hinten attackiert! Es ist „The Reflection of Perfection“ Mark Jindrak! Er setzt noch zwei Hiebe oben drauf, aber bekommt Sapp nur in die Knie. Jindrak verlangt ein Match beim Great American Bash, denn er möchte den Siegeszug des Biests als Erster brechen. Er bekommt die Chance.

Backstage steht Shawn „The Star“ Stasiak mit Stacy Keibler bei Pamela Paulshock. Was Stasiak von den anderen drei Turnierteilnehmern halte? Nichts! Auch Keibler stimmt zu und nennt einen Arbeitskampf schwachsinnig. Die Herren Rhodes und Smooth werden schon bald lernen, dass Stasiak mächtig ist, aber hinter jedem mächtigen Mann stünde eine noch mächtigere Frau.  

US-Title Contender #1 Tourney
M.I. Smooth vs. Shawn “The Star” Stasiak (w/Stacy Keibler) ~
Hogan nimmt wieder bei den Kommentatoren Platz und betont, dass jeder seinen Platz verdienen muss. Er hat ihn sich auch verdient. Doch bevor das Match zur Nebensächlichkeit wird, keilen sich Smooth und Stasiak ordentlich. Smooth, ein agiler Heavyweight, der sich nie richtig durchsetzen konnte, kann dies auch nicht in diesem Kampf. Zwar setzt der Hüne Stasiak ordentlich zu, doch als Keibler ablenkend eingreift, kann Stasiak seinen Bridging cradle Suplex durchbringen. Wieder gratuliert Hogan anschließend als Erster.


Mitten im Ring vollzieht Lex Luger ein paar mit Pyro untermalte Bodybuilding-Posen, ehe er sich von Buff Bagwell ein Mikrophon reichen lässt. Luger wisse, weshalb er beim Great American Bash den Ring mit der WCW World Heavyweight CHampionship verlassen MUSS. Er sei „auferstanden aus Ruinen“, seine Gegner Booker und DDP hingegen würden sich selbst ruinieren, ihr kleiner Zwist sei ein deutliches Zeichen von Angst vor dem „Total Package“. Angst? Davon will Booker T nichts wissen. Er stamme aus Harlem, dort lernt man aus Angst eine Stärke zu machen. Bookers einzige Angst sei am Sonntag eine Chance zu verpassen. Sein Ziel ist es Luger zu pinnen... und da gesellt sich auf Diamond Dallas Page hinzu. DDP zeigt sich darüber froh, dass Booker wohl zur Einsicht gekommen ist und merkt an, dass auch sein Ziel der Diamond Cutter an Luger sei. Plötzlich entbricht eine Keilerei, in Folge dessen Bagwell einen Diamond Cutter einstecken muss, Luger sich aber vor dem Axe Kick ducken kann, sodass dieser DDP umhaut! Als Booker geschockt im Ring verbleibt, machen sich Luger und Bagwell strahlend davon.
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Do Aug 13, 2015 4:16 pm
Gähn.. Wieder ein "on a pole" Match? Mega gähn.. Also keine Ahnung, warum jetzt zwei Kämpfe dieser Art es auf die Card geschafft haben. Du machst dem Namen WCW wirklich aller Ehre mit solch einem Zeugs. Stacy mit geheimen Maschenschaften? Mittlerweile wissen wir ja, das Hogan eine Schwäche für andere Frauen hat. Das Stasiak dann im Main Event erfolgreich ist, ist klar - Der Kerl hat mit Keibler definitiv Potenzial!

Wirrwarr in der Undercard - Dragons gewinnen gegen Air Raid, Air Raid schließen sich Jett an, Jett schlägt Kwee Wee Very Happy Ich halte viel von EZ Money aka Jason Jett und die Jungspunde um Air Raid sind natürlich auch null zu unterschätzen. Auf Jung Dragons gegen Skipper und Romeo freue ich mich, aber ist der Cruiserweight Tag Team Titel noch notwendig in deiner WCW? Hogan gefällt mir besser in dieser, als in der letzten Show. Schön war die Promo + Ansetzung von Awesome gegen Van Dam. Denk dran: Wer vorm Event gewinnt, der wird stets verlieren Wink Razz

Das Daffney Segment fand ich sack stark. Solche Sachen kannst du, und das hat echt Spaß gemacht. Wirkte sehr realistisch, vor allem für die damalige Zeit passend. Bin auf den Kerl von Daffney sehr gespannt. Bei Sapp ist auch keine Entwicklung zu spüren, vllt. würde dem Kerl ein charismatischer Manager gut tun? Würde ich, wahrscheinlich, interessanter finden. Der Kerl squasht seit Wochen Leute, aber charakterlich hat er bis dato null komma gar nicht zu gelegt. Jindrak will sich seine "Streak" holen, und vielleicht auch zeigen, wer das bessere Muskelpaket ist? Die Sache rund um DDP, Book und Luger fand im "Main Event" dann einen Höhepunkt. Tohuwabohu, das war aber ein gutes Segment für eine finale Show vor einem Event. DDP und Book bekommen sich endgültig in die Haare und dann darfs los gehen!

avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1343
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 28
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am So Aug 16, 2015 1:37 am
° Schön das du manche WCW Sachen einfach weiter führst und hier das schöne von Russo geprägte on a Pole Match bringst. Macht das Match auf jeden Fall ansehnlicher wenn hier mehr oder minder eine Hardcore Stipulation mit drin ist. Stacy Keibler hört also zu und verschwindet im Büro des Hulksters, mal sehen was sie für einen Plan hat...Das Cruiserweight Tag Team Title Match wird dann auch weiterhin gut aufgebaut und ich denke mal das wir beim Pay Per View hier ein starkes Match sehen werden.

° Die ganze Sache rund um die Tag Teams geht dann auch spannend weiter und das Match zwischen Rob Van Dam und Mike Awesome war sicherlich sehr ansprechend. In dieser Ausgabe lässt sich auch der Hulkster endlich mal ein bisschen mehr blicken...Jason Jett will dann mit Air Raid zusammen arbeiten, mal sehen was dabei herum kommt...Jason Jett gewinnt dann auch sein Match, passend. Schönes Segment rund um Syndrome und das mit dem Brett war eine echt geile Idee, hat mir sehr gut gefallen.

° Bob Sapp siegt also weiter und als nächstes Opfer könnte Mark Jindrak dran ein. Sehr interessant, ich glaube allerdings weniger daran das Jindrak die noch junge Streak brechen wird. Kleine nette Promo vor dem Match und Shawn Stasiak sichert sich dann den Sieg. Fand ihn ja eigentlich immer ganz cool, daher kann dieser Push meiner Meinung nach auch weiter gehen. Das Endsegment hyped dann auch nochmals alles rund um die Main Event Szene. Gefällt mir sehr gut und beendet eine unterhaltsame Show.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am So Aug 30, 2015 6:22 pm

WCW THE GREAT AMERICAN BASH
June 3, 2001 @ Hard Rock Café, Las Vegas, NV with Joey Styles & Don Callis

Der Juni wird mit dem Great American Bash eingeläutet. Die Kommentatoren Joey Styles und Don Callis rekapitulieren die heutige Card und arbeiten insbesondere nochmal die Situation um Booker T, Lex Luger und Diamond Dallas Page auf.

WCW Cruiserweight Tag Team Championship

Jung Dragons (Kaz Hayashi & Yun Yang w/Leia Meow) © vs. Elix Skipper & Kid Romeo ~
Der Opener heizt die Stimmung ein! Ein rasantes Cruiserweight-Match macht ordentlich Werbung für die Division und die Teams schenken sich nichts. Letztlich können sich die Japaner behaupten, als sie in einer kombinierten Diving Leg Drop/Diving Splash-Attacke ihre unfair agierenden Gegner bezwingen können. 1. Titelverteidigung!

Backstage steht Ernest „The Cat“ Miller bei Pamela Paulshock und bekundet ihr gegenüber, dass er sich von Schatten verfolgt fühle. Dies bringt er mit Syndrome in Verbindung und hofft, dass die Verfolgungsängste aufhören, wenn er Daffneys Dämon heute bezwingt.

Grudge-Match
Sean O’Haire vs. Chuck Palumbo ~
Sie waren mal ein erfolgreiches Tag Team, bis sich O'Haire gegen Palumbo gewendet hat. So geschehen bei „The Big Bang“. Seitdem zeigen sich beide ihre gegenseitige Abneigung, durften diese aber noch nie in einem Match vollführen. Heute ist es nun soweit. Der stiffe Fight bleibt lange Zeit offen, bis O'Haire das Heft an sich reißt und mit einem Fireman's Carry Facebuster für einen Three-Count sorgt.


Auf dem Parkplatz der WCW-Arena auf dem Parkplatz des Hard Rock Cafés fährt eine Limousine vor, aus welcher augenblicklich Ric Flair und Dusty Rhodes aussteigen. Die Altvorderen der WCW pushen sich gegenseitig für das Duell gegen Jarrett und Corino und nach dem Sieg gibt’s ordentlich Schampus und Weiber. WOOOO!

Ernest “The Cat” Miller vs. Syndrome (w/Daffney) ~ Darf man Daffney und dem Ouija-Brett Glauben schenken, dann wird Miller heute eine Niederlage einstecken. Es scheint ganz so, denn der dämonsiche Syndrome geht sofort in die Offensive und deckt Miller mit ordentlich Backenfutter ein. Der ehemalige Karate-Lehrer findet nicht immer eine passende Antwort und nach dem 'Last Rites' feiern Syndrome und Daffney einen Sieg!

Backstage wärmt sich „Sugar“ Shane Helms auf. Der Mädchenschwarm wird von Torrie Wilson unterbrochen, die ihm eine Nachricht überreicht, welche sie von einem maskierten Mann zugesteckt bekommen hat. Er liest sie aufmerksam durch und schaut verwirrt drein.

Vor seinem Match steigt Jason Jett in den Ring und wird von Alexis Laree sowie Air Paris und Air Styles begleitet. Jett lobt Air Raid zu ihrer weisen Entscheidung und kündigt an sich ihnen als Flug-Kapitän anzuschließen. Zudem habe er heute einen Kampf zu bestreiten, nur sei ihm nicht klar, wer der Gegner ist. Doch der meldet sich da bereits...

Jason Jett (w/Alexis Laree & Air Raid) vs. ??? ~ … und es ist wieder Kwee-Wee! Aber auch der dritte Versuch sich gegen Jason Jett durchzusetzen geht ins Auge. Zwar müht sich Kwee-Wee, aber letztendlich erlebt er durch den 'Crash Landing' eine erneute Bruchlandung...

US-Title Contender #1
“The American Nightmare” Dustin Rhodes vs. Shawn “The Star” Stasiak (w/Stacy Keibler) ~
Dass sich Rhodes und Stasiak nicht ausstehen können, das wissen wir nicht erst seit diesem Pay-Per-View! So nehmen die Beiden diese Angelegenheit tot ernst und zelebrieren einen guten Brawl. Stasiak ist natürlich stets bemüht sich einen Vorteil außerhalb des Regelwerks zu suchen, wird aber immer wieder von Rhodes in die Schranken gewiesen. Erst, als Keibler den Referee mit einem Tänzchen ablenkt, kann Stasiak Rhodes regelwidrig ausknocken und anschließend aufrollen. Nächstes Ziel: US-Champion Booker T?


Nun haben sich Lance Storm und Mike Awesome bei Pamela Paulshock eingefunden. Storm präsentiert die kanadische Nationalflagge für das anstehende Flag-Match und Storm kündigt großmaulig an, dass RVD ihm heute noch den Arsch küssen wird. Rob Van Dam und Sabu kommen prompt hinzu und ersterer verliert keine vielen Worte: Sollten sie die Flagge in die Hände bekommen, dann werden sie diese am kommenden Montag im Ring verbrennen.

“The Beast” Bob Sapp vs. „The Reflection of Perfection“ Mark Jindrak ~ Nach so vier Heel-Siegen in Folge beschließt das Biest den Spieß wieder herum zu drehen. Sapp bekommt dabei zum ersten Mal richtig Probleme bereitet, als sich Jindrak mit allen Mitteln zur Wehr setzt. Doch das hilft dem aufmüpfigen Jungspund bei seinem ersten Match seit Relaunch nicht, Sapp kann sich mit einem 'Beast Backbreaker' durchsetzen. Sein sechster Sieg in Folge! Viel hat Sapp nicht zu sagen, aber der Hüne besticht ohnehin auch durch seine beeindruckende Körpersprache.

Backstage klopft Diamond Dallas Page auf Dustin Rhodes' Schultern. DDP ist sich sicher, dass Rhodes Stasiak noch seine Abreibung geben wird, als Booker T die Beiden passiert und von Page angehalten wird. Page meint, dass Booker am Montag eine Linie überschritten habe und heute auch auf seinen Arsch aufpassen soll. Doch Booker reagiert pissig, blafft DDP an und packt ihn dann am Kragen seines T-Shirts. Sicherheitskräfte müssen beide trennen.

WCW World Tag Team Championship (Flag-Match)
Team Canada (Lance Storm & Mike Awesome) © vs. Rob Van Dam & Sabu  ~
Zu einer hitzigen Schlacht entwickelt sich der Kampf um die Flaggen, welcher von einigen ansehnlichen Spots begleitet wird. Mit den Fans im Rücken trumpfen RVD und Sabu groß auf, die Kanadier können dem aber immer wieder Aktionen entgegen setzen, die nicht im Regelbuch als unzulässig festgehalten sind. Nachdem RVD eine Aktion von den Seilen daneben setzt, rammt Awesome Sabu in den Ringboden. Anschließend landet die Fahne in den Händen der Kanadier. 1. Titelverteidigung!


WCW Cruiserweight Championship
Dragon Kid vs. “Sugar” Shane Helms © ~ Die Fans erwarten ein flottes Match – das sollen sie auch geboten bekommen! Helms und sein japanischer Kontrahent nehmen immer mehr Tempo auf und sorgen dabei für allerlei offene Münder. Nachdem beide Worker einige Aktionen zeigen, geht ein ausgeglichenes Match mit dem 'Vertebreaker' an Helms, dem damit die Frauenherzen weiterhin zu Füßen liegen. Dragon Kid bedankt sich nach getaner Arbeit mit einem anerkennenden Handschlag, den Helms einschlägt. Titelverteidigung!

Lex Luger meldet sich bei Pamela Paulshock zu Wort. Er rechnet Paulshock vor, dass seine Chancen auf die WCW World Heavyweight Championship durch den Booker-Page-Zwist nur noch weiter gestiegen sind. Luger hatte 'das Ding' schon zwei Mal und heute wird der Titelgürtel ein drittes Mal in seinen Besitz wandern. Mit seinen Bodybuilding-Posen kann er Paulshock sogar ein Staunen abgewinnen.

Guitar on a Pole-Match
Ric Fair & Dusty Rhodes vs. Jeff Jarrett & Steve Corino ~
Diesmal soll Jarrett nicht so einfach an seine Gitarre kommen... und der Plan soll sogar aufgehen! Flair und Rhodes spielen ihre Erfahrung als gestandene WCW-Größen ohne Kompromisse aus und weisen Double Jay in die Schranken und demonstrieren Corino erstmal, wie man sich auf granz großer Bühne zu verhalten hat. Zur Freude der Fans kann sich Flair die Gitarre schnappen, wonach sich Jarrett augenblicklich aus dem Staub macht. Großzügig überlasst Flair Rhodes dann die Gitarre, mit welcher dieser Corino K.O. schlägt.


WCW World Heavyweight Championship
Booker T vs. Diamond Dallas Page vs. “The Total Package” Lex Luger ~
Da sich alle beteiligten Herren mittlerweile herrlich zerstritten haben, ist von Block-Bildung keinerlei Rede mehr. Nutznießer davon soll Luger werden, welcher zunächst Booker, dann DDP für einen Two-Count schultern kann. Selbiges soll noch DDP an Booker und Booker an Luger erwirken. Als alles wieder ausgeglichen scheint, kommt Buff Bagwell mit Begleitung in Form von Shawn Stasiak und Stacy Keibler auf die Rampe gerannt. Bagwell attackiert DDP, Stasiak macht sich an Booker zu schaffen, aber der Referee bemüht sich wieder um Ordnung. Diesen Moment nutzt Luger, indem er DDP mit einer 'Metal Arm Clothesline' zum Pinfall zwingt. Simultan exerziert Stasiak den Bridging Cradle Suplex an Booker. Titelwechsel! Luger krönt sich zum 57. World Heavyweight Champion!
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2688
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

am Mo Aug 31, 2015 6:26 pm
Wenn ich hier Styles und Cyrus bei der WCW sehe, wird mir speiübel Very Happy Die ersten Kämpfe sind grundsolide: Das Cruiserweight Match an den Anfang zu setzen ist ein Schachzug, den ich selber gerne benutze, hehe. Sean O’Haire finde ich großartig, keine Ahnung aber der Kerl hats mir damals angetan zusammen mit Roddy Piper. Ich denke mit dem richtigen Push und Gimmick kann das einer deiner ganz großen Stars werden , kein Scheiß! Syndrome gewinnt natürlich auf Kosten von The Cat, sehr schön. Auch hier: Ein überaus interessanter Charakter, aber auch ein gefährlicher. Wenn er verliert, wars das ja fast schon.

Die Idee mit den Flugkapitän um Jett, und den Airs - Ja was soll ich sagen? Große Klasse Very Happy EZ Money hat ja auch bei ECW einen völlig abgedrehten Charakter gespielt und jetzt mit Flugmütze? Kann ich mir super vorstellen, hehe. Die Filler Segmente sind bisher völlig solide muss ich sagen. Auch die Sache mit Helms ist interessant, bei einem maskierten Mann musste ich direkt an die 800 TNA Versuche in die Richtung denken, haha. Ich finde deine Matchbeschreibung, wie immer, gut! Aber irgendwie war mir die beim US Contender Kampf zu un emotional, keine Ahnung Very Happy Da steckte kein Pep hinter, das wirkte eher lieblos und rückt den Belt in kein gutes Licht. Stasiak gewinnt und Ende!

Sapp wieder am squashen, diesmal Jindrak. Okay, ich sagte ja mir würde es gefallen wenn Sapp jemanden an die Seite gestellt bekommt. Mir ist das zu bieder bisher, ich hätte Sapp von Beginn an mehr Charakter gegeben. Natürlich hat es was, das ein riesiger Kerl einfach Leute tötet, aber mit Sapp hätte man sehr viel machen können. Beispielsweise auch die "Animal" Idee von Juma, nur nicht so extrem in Richtung Dschungel. Zwei "on a pole" Kämpfe finde ich echt zu viel des guten, schrieb ich ja schon bei Nitro. Das diese dann auch beinahe direkt hintereinander kommen, tut ihr übriges. Als Fan in der Halle wäre ich nun komplett abgeschaltet, zudem dann noch der Main Event mit Luger kommt Very Happy Ich bin großer Helms Fan, Sugar fand ich am langweiligsten, als Gregory war er am besten. Ich würde mir wünschen, wenn aus Sugar in ein paar Jahren ein Badass wieder wird. Luger als Champion braucht im Jahr 2001 echt niemand, dem seine Zeit war doch schon 1998 sowas von vorbei. Vor allem finde ich es schade, Booker hätte hier sich weiter zementieren können. Mal schauen was Nitro bringt!
Gesponserte Inhalte

Re: WCW 2001 ~ WCW's Sinking Ship!

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten