Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Do Nov 13, 2014 7:57 pm
Ich möchte dem Forum auch noch diesen Thread "schenken". Motorsport zählt ebenso zu meinen Interessen, ganz besonders Rallys! Gerade in den letzten Jahren ist mein Interesse quasi in die Höhe geschossen und durch den Einstieg von Volkswagen in die World Rally Championship gar nicht mehr zu bremsen.

Im Gegensatz zu Rundstrecken-Rennen faszinieren mich Rallys durch ihre eigene Dynamik: Auf verschiedenen Untergründen (Asphalt, Schotter, Schnee) heizen die World Rally Cars mit über 300PS über Landstraßen und Waldwege, schlängeln sich durch Serpentinen und schlittern über eingeschneite und vereiste Pisten in Schweden. Dabei ist allergrößte Präzision gefragt, sonst wirfst du dein Auto schneller in den Graben, als du Graben überhaupt sagen kannst.

Die World Rally Championship wird in diesem Jahr von Volkswagen dominiert. Das Team aus Hannover hat damit Citroen das zweite Jahr hintereinander eindrucksvoll vom Thron gestoßen. Sowohl Fahrer- (Sébastien Ogier) als auch Markenweltmeisterschaft werden erfolgreich verteidigt. Darüber hinaus sind außerdem Hyundai und Ford werks- bzw. quasi-werksvertreten, zur kommenden Saison wird der Einstieg von Toyota erwartet.

Dieses Wochenende steht mit der "Wales Rally GB" die 13. und letzte Veranstaltung dieser Saison an. An drei Tagen werden auf 308 km stolze 23 "Wertungsprüfungen" abgespult. Ein Mammutprogramm für Material und Fahrer. Ich drücke dennoch meinen beiden Favoriten die Daumen und hoffe auf eine spannende Zeitjagd!


Um dem Thread noch etwas mehr Legitimation zu geben, darf auch gern über andere Stilblüten des Motorsports diskutiert werden. Smile
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2681
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 26
Ort : 新日本プロレス株式会社一番
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Do Nov 13, 2014 8:07 pm
Ja Motorsport fehlte! Ich glaube das McMahon sich auch für, zumindestens, F1 interessiert. Jedenfalls ereinnere ich mich wage dran!

Ich hatte noch nie viel mit Motorsport zu tun. Klar früher mal auf PSOne Formel 1 gespielt oder sowas, aber das war's auch schon. Kann und konnte mich eher für Teamsport begeistern Very Happy
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Fr Nov 14, 2014 6:21 pm
Nach den ersten sechs Wertungsprüfungen der Wales Rally GB zeichnet sich das gewohnte Bild dieser Saison ab: Sébastien Ogier (FRA/VW) und Jari-Matti Latvala (FIN/VW) werden dien Sieg unter sich ausmachen. In den mystisch anmutenden Wäldern von Gartheiniog und Dyfi konnte Ogier zwar seine in den ersten vier WPs herausgefahrene Führung verteidigen, allerdings konnte Latvala den Rückstand nach der 6. WP auf 7,2 Sekunden verringern. Es bleibt mehr als spannend!

Derzeit auf dem dritten Platz im Zwischenklassement wird Mikko Hirvonen (FIN/Ford) geführt, der in seiner allerletzten Rallye - Mikko wird seine Karriere beenden - nochmal ordentlich heizt und sich in Dyfi an Mads Östberg (NOR/Citroen) vorbei schieben kann. Allerdings liegen bloß mickrige 1,4 Sekunden zwischen den beiden Nordmännern.

Bisher enttäuschend verläuft das "Heimspiel" für Kris Meeke (NIR/Citroen): Der achte Platz in Dyfi hat den Briten im Rennen um das Podium zurück geworfen...

##########################################################

Dazu weitere Meldungen rund um den letzten Saisonstopp:
- Toyota hat fünf jungen Fahren Tests im Yaris WRC ermöglicht, dem Einsatzauto bei der zukünftigen Rückkehr in die Rallye-WM. Unter den eingeladenen Nachwuchsfahrern befand sich auch Esapekka Lappi (FIN), der designierte Rallye-Europameister. Allerdings erhielt Lappi keine Freigabe von Skoda, bei denen er unter Vertrag steht.
- Dem britischen Privatier Richard Tuthill wurde der Start bei der Wales Rally GB mit seinem in Eigenregie aufgebauten Porsche 911 R-GT verweigert. Grund: Die für die Schotterpiste vorgenommene Modifikation der Radaufhängung erhielt kein grünes Licht von der FIA.
- Der ehemalige Formel 1-Fahrer Robert Kubica, derzeit unter Vertrag beim Citroen-Werksteam, steht nach einer enttäuschenden Saison bisher mit keinem Werksteam in Verhandlung für ein Programm in der Saison 2015. Nach eigener Aussage träume er nach wie vor von einer Rückkehr in die Formel 1.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Sa Nov 15, 2014 3:32 pm
Update zu Tag 2!

Nach nunmehr 13 WPs ist Halbzeit in der Wales Rally GB! Um 16.00 Uhr - also in einer halben Stunde - geht es weiter, vorher aber eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse: Sébastien Ogier (FRA/VW) konnte seinen Vorsprung ausbauen, profitiert aber von einem Fahrfehler seines ärgsten Verfolgers, Jari-Matti Latvala (FIN/VW), welcher auf der matschigen Waldpiste von Clocaenog East (WP9) in einer Kurve rückwärts in den Straßengraben rutscht. Zwar helfen ihm die Fans am Streckenrand wieder auf selbige zurück, allerdings verliert der Finne wertvolle Zeit! Ogier führt das Feld nun mit über einer Minute Vorsprung an. Eine Ewigkeit!

Auch dahinter bleibt es eng: Mikko Hirvonen (FIN/Ford) liegt 3,6 Sekunden vor Kris Meeke (NIR/Citroen) und dieser wiederrum 3,8 Sekunden vor Mads Östberg (NOR/Citroen) bei der Zeitnahme im Ziel. Hirvonen erbt im Gesamtstand den zweiten Platz von Latvala, ein äußerst tolles Ergebnis in Mikkos letzter Rallye!

Während der Wertungsprüfungen 11 und 12 steht - bedingt durch Ogiers Vorsprung - nunmehr der Kampf um Platz 2 im Fokus. Großer Gewinner der beiden Stages: Mads Östberg! Der Norweger in Diensten des Citroen-Werksteams kann mit zwei astreinen Top 2-Zeiten nicht nur den Rückstand auf Hirvonen auf schlappe 0,5 Sekunden reduzieren, sondern auch noch Kris Meeke in der Gesamtwertung von Platz 3 verdrängen.

Damit aber nicht genug aus Norwegen: Andreas Mikkelsen vom VW-Team fährt in den vier letzten WPs die Bestzeit, womit einher gehend bisher jede Bestzeit dieser Rallye an einen VW Polo R WRC ging. Dies soll sich allerdings in WP 13 sensationell ändern! Ausgerechnet ein Privatier setzt der VW-Siegesserie ein Ende. Henning Solberg (NOR/Ford), Bruder des ehemaligen Weltmeisters Petter Solberg, schnappt sich das WP-Krönchen vor Ogier und Latvala... ein norwegischer Vormittag quasi.

Apropos Latvala: Der Finne verliert aufgrund eines gebrochenem Dämpfungselements weitere Zeit, sodass Ogier das Feld nun mit 1:10,5 Minuten in den Nachmittag führen wird.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Di Nov 18, 2014 5:45 pm
Leider konnte ich die letzten drei Tage nichts Posten, aber es soll nicht vergessen werden den Sieger nachzuschieben: Natürlich Sébastien Ogier (FRA/VW)! Der Franzmann sichert sich neben dem achten Saisonsieg außerdem (und viel wichtiger) auch auf eindrucksvolle Art und Weise die Titelverteidigung der Fahrer-Weltmeisterschaft! Chapeau!
Zudem wird Mikko Hirvonen (FIN/Ford) in seiner allerletzten Rallye zweiter. Ein verdienter Abschluss seiner Karriere.

Dazu ein schöner Artikel:

wrc.com schrieb:Weltmeister Sebastien Ogier beendet das WRC-Jahr bei der Wales Rally GB mit seinem achten Saisonsieg.

Der französische VW-Pilot meisterte die matschigen Forststraßen des dreitägigen Events am schnellsten und setzte sich letztlich um 37,6 Sekunden durch.

Mikko Hirvonen hielt Kris Meeke in einem engen Kampf auf Distanz und sicherte sich in seiner letzten WRC-Rallye einen emotionalen zweiten Platz. Die beiden duellierten sich beinhart, bis Meeke heute morgen seinen Citroen in einen Graben manövrierte und sich dabei zwei Räder beschädigte. Der Nordire fiel letztlich auf den sechsten Rang zurück.

Dadurch rutschte Mads Östberg noch auf das Podest und wurde 26,0 Sekunden hinter Hirvonen Dritter.

Ogier kämpfte am Freitag mit seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala um die Spitzenposition. Doch als Latvala gestern Morgen in einen Graben fuhr, verlor der Finne drei Minuten, Ogier lag plötzlich mit 70 Sekunden voran und drosselte daraufhin sein Tempo.
Mikko Hirvonen verabschiedete sich mit einem zweiten Platz

"Das ist der beste Weg, die Saison zu beenden", freute sich Ogier. "Wir haben am Freitag Vollgas gegeben und einen unglaublichen Tag abgeliefert - da war ein großer Unterschied zu jedem anderen. Als Jari-Matti einen Fehler gemacht hat, hat das meine Rallye aber verändert. Ich hatte die Kontrolle und konnte meine Pace dosieren."

"Es war nicht die spaßigste Art zu fahren, aber bei diesen rutschigen Verhältnissen musste ich es so machen. Das war der beste Weg zum Sieg", fügte er hinzu.

Hirvonen, Meeke und Östberg wechselten im Kampf um Rang zwei mehrmals die Plätze. Eine 10-Sekunden-Strafe und ein beschädigter Reifen kosteten Östberg am Samstag aber erheblich Zeit.

Meeke pushte so hart, dass er sich bei einem Ausritt in einen Graben zwei Reifen seines DS3 beschädigte. Der Nordire machte mit demselben Speed weiter, mit nur einem Reserverad an Bord büßte er auf den letzten zwei Stages aber 90 Sekunden ein, als die Reifen nachließen.
Mads Östberg beendete die Rallye auf dem Podest

"Ich hätte kein besseres Ende für mein Karriere planen können", sagte Hirvonen. "Es war über das ganze Wochenende ein fantastischer Fight, einer der besten in meiner Karriere. Es war ein tolles Wochenende und ich freue mich, all die Erinnerungen aus den letzten 13 Jahren mit nach Hause zu nehmen."

Östberg wurde von Thierry Neuville unter Druck gesetzt, behielt heute aber mit 11,3 Sekunden die Oberhand, wodurch er Citroen den zweiten Platz in der Marken-WM sicherte.

Der Waliser Elfyn Evans bereitete seinem Heim-Publikum Freude, als er auf der letzten WP an Meeke vorbeizog und sich Rang fünf schnappte.

Ott Tänak überstand am Finaltag einen Reifenschaden und wurde Siebter, gefolgt vom sich zurückkämpfenden Latvala, Martin Prokop und Hayden Paddon.

Quelle
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Sa Nov 22, 2014 6:15 pm
Das Rauschen im Blätterwald...

Nachdem bereits Volkswagen vor Wochen sein Fahrerfeld für 2015 bekannt gegeben hat und auch weiterhin Sébastien Ogier (FRA), Jari-Matti Latvala (FIN) und Andreas Mikkelsen (NOR) einen Polo R WRC bereitstellen wird, sind nun auch die anderen Hersteller mit ersten Bekanntmachungen nachgezogen:

- Citroen wird Kris Meeke (NIR) auch für die kommende Saison weiter verpflichten. Hingegen ist die Situation um Robert Kubica (POL) noch nicht in trockenen Tüchern: Der ehemalige F1-Pilot steht laut Teamchef Yves Matton in der engeren Auswahl für einen DS3 WRC.

- M-Sport wird die Saison 2015 mit Ott Tänak (EST) und Elfyn Evans (WAL) als Stammfahrer eines Fiesta RS WRC in Angriff nehmen. Der Este Tänak wurde 2014 Vize-Meister der WRC-2, der Waliser Evans empfiehlt sich mit einem 8. WM-Rang und gilt als großes Talent.

- Hyundai, das aus dem fränkischen Alzenau heraus operiert, hat den belgischen Klassefahrer Thierry Neuville (BEL) als Stammfahrer bestätigt. Zudem scheint Dani Sordo (ESP) nächste Saison dauerhaft mit einem i20 WRC ausgerüstet zu werden.

Weiterhin wird der Einstieg von Toyota kolportiert. Als Einsatzauto ist der Yaris vorgesehen.
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Mi Dez 10, 2014 1:08 am
Rallye-Weltmeister trifft auf Fußball-Superstar! Lustig, wie Neymar Probleme hat, überhaupt das "Gebetsbuch" in den Händen zu behalten. Very Happy In jedem Fall aber beneidenswert. Rally <3 Smile

avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.11.14
Ort : WriSpi
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

am Mi Feb 11, 2015 9:00 pm
Neue Saison, neues Glück? So sehr sich das die anderen Werksteams gewünscht haben werden, so sehr geht die aktuelle Saison da weiter, wo sie 2014 aufgehört hat: Mit einer ausgesprochenen Volkswagen-Dominanz! So besetzt Volkswagen Motorsport allein das Siegerpodest nach der prestigereichen Rallye Monte Carlo!

Die inoffizielle Weltmeisterschaft rund um das Fürstentum Monaco ist DER Klassiker im WM-Kalender und ist ähnlich dem Lauf in der Formel 1 der feuchte Traum eines jeden Rally-Piloten. Der Lauf zieht so z.B. heuer den 9-fachen Weltmeister Sébastien Loeb (FRA) zu einem Kurz-Comeback auf Citroen an. Und jener Loeb legt einen astreinen ersten Tag aufs Asphalt, bekommt aber in den drei Folgetagen mehr Probleme, als ihm lieb sind. So fällt er bereits am zweiten Tag aus in der 7. Wertungsprüfung aus, sein britischer Markenkollege Kris Meeke erwischt es in WP8. Beide müssen am Folgetag nach Bedingungen des Rallye 2-Regelemnts wieder an den Start gehen.

Das wiederrum macht den Weg frei für den amtierenden Weltmeister Sébastien Ogier! Der Franzose in Diensten von VW gewinnt am Ende souverän mit einer Minute Vorsprung vor Markenkollege Jari-Matti Latvala (FIN)! Dritter wird der Norweger Andreas Mikkelsen (NOR). Meeke (10.) kann sich am vierten Tag wenigstens noch die Power Stage und damit 3 zusätzliche Zähler für die Fahrer-WM sichern.

Bereits an diesem Wochenende geht es in Schweden weiter! Die Uddeholm Swedish Rally hat es dabei in sich: Es ist im WM-Kalender die einzige Rally, die auf Schnee und Eis ausgetragen wird und bisher - abgesehen von zwei Ausnahmen - in der Regel immer von einem skandinavischen Fahrer gewonnen wurde. Ob "mein" Latvala sich dort den ersten Sieg sichern wird? Ich hoffe es!


Darüber hinaus gibt es gute Nachrichten für die World Rally Championship: 2017 wird Toyota mit einem Werks-Engagement zurück kehren! Toyota ist in der Rallye-Szene kein unbeschriebenes Blatt, so konnten die Japaner bis 1999 stolze 4 Fahrer- und 3 Marken-Weltmeisterschaften erringen, ehe sie ihre Aufmerksamkeit der Formel 1 widmeten. Grundmodell wird der Yaris sein.
Gesponserte Inhalte

Re: Der Rallye-Thread (sowie anderer Zwei- und Vierradsport)

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten