Teilen
Nach unten
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am So Mai 17, 2015 9:42 pm
Band of Brothers ist mir ein wenig zu amerikanisch. Grundsätzlich aber halt eine Geschichte die sehr auf epos aufgebaut ist und man sich gerne reinziehen kann. Falsch machst du damit bestimmt nichts.^^
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2820
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Mai 18, 2015 4:27 pm
Ja, habs mir schon bei den ersten Sekunden gedacht wo die alten Veteranen sprechen. Hab dann ausgemacht, weil ich gesehen habe, das die erste Folge über 70 Minuten geht - Und es war schon zehn Uhr. Werde mir das heute dann mal gönnen

_________________
"I know pro wrestling will exist without me, but I'd like to think I can't."
- SANADA
avatar
Kölsche Wuchtbrumme
Anzahl der Beiträge : 2820
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 27
Ort : Gipsburg
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Mai 19, 2015 3:44 pm
Muss sagen, das mir die erste Folge doch gefallen hat. Heute schaue ich dann weiter!

_________________
"I know pro wrestling will exist without me, but I'd like to think I can't."
- SANADA
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mi Mai 20, 2015 10:05 pm
War vorhin in Mad Max Fury Road, einfach nur geil. Das 80er Jahre Action Kino perfekt in die heutige Zeit gesetzt.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 05.03.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Mai 25, 2015 10:03 pm
Schaue gerade auf Sat 1 "2012". Höre aber eigentlich nur mit einem Ohr zu, weil ich noch was bei CM mache. Aber einen Film, den ich immer mal sehen wollte "abgearbeitet".

_________________
Hates BVB.
avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Mai 25, 2015 11:41 pm
Was machst du denn bei Cagematch? Wenn ich fragen darf.

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : OG City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Jun 09, 2015 2:23 pm
Jungs, ist noch jemand von euch bei Moviepilot angemeldet? Die Seite hat mir ein guter Kumpan empfohlen, gefiel mir auf Anhieb super. Zur Erklärung: Im Grunde ist das Portal so eine Art Filmäquivalent von last.fm und Goodreads. Man kann Filme und Serien bewerten, über News diskutieren, sich mit Freunden austauschen, Empfehlungen erhalten (abhängig von den eigenen Bewertungen), Leute mit identischem Geschmack ausfindig machen usw. usf.! Da mir in der letzten Woche der Antrieb für Wrestling-Schreibkram fehlte, habe ich einige Filme geschaut und sie kurz kritisiert. Ich kopiere meine Bewertungen und Kommentare also einfach mal hier rein. Smile

Devil's Pass (GB/RU/US 2013): "Unterhaltsamer Found-Footage-Spaß, der das Rad nicht neu erfindet, aber hält, was er verspricht. Nach den teilweise vernichtenden Kritiken ging ich von einem Ende aus, das wesentlich wilder ausfällt, als es letztendlich gewesen ist. Pluspunkte für die University of Oregon (im nächsten Jahr klappt's bestimmt mit der Meisterschaft, Football-Ducks!) und "Ich hab in Amerika fast alles bestiegen, was sich zu besteigen lohnt". Wer nicht zu viel erwartet, wird nicht enttäuscht!" [6.5]

Kung Fury (SE 2015): "Hab ja eh immer geahnt, daß Hitler ein Kung-Fu-Meister gewesen ist! Der sieht einfach schon aus wie jemand, der dir im entscheidenden Moment mit Handgefuchtel die Prügel rausschmeißt, um aus deinen Eingeweiden Wäscheleinen zu machen. Selbst Thor ging das zu weit!" [6.0]

Frankensteins Fluch (GB 1957): "Oha, der Schinken ist nicht einmal ansatzweise so trashig wie gedacht! Hält sich kaum an die Shelley-Vorlage, glänzt aber durchweg mit einer dichten Atmosphäre, einem fantastisch aufgelegten Peter Cushing und einem nicht minder optimalen Christopher Lee, der Frankensteins Monster mit dem Charme eines Trunkenboldes spielt. Der Film hat sich besser gehalten als ich -- und das, obwohl er doppelt so alt ist!" [7.0]

Die Rache der Pharaonen (GB/US 1959): "Farbenfrohes Vergnügen aus der Hammer-Schmiede mit gewohnt gut besetzten Rollen, der nötigen Atmosphäre und zeitlosen Gruselelementen. Matschmumie Christopher Lee ist ein Anblick, der keine Wünsche offen läßt!" [6.5]

Extraterrestrial (CA 2014): "Hat nur noch gefehlt, daß Dana Scully und Fox Mulder in den Bildschirm schreiten, um einen weiteren Fall aufzulösen. Definitiv kein schlechter Film, der nach einer überraschend guten ersten Hälfte für meinen Geschmack dann aber doch etwas zu verrückt wird. Kann man sich angucken, muß man aber nicht!" [6.0]

13 Sins - Spiel des Todes (US 2014): "Kinder erschrecken, unliebsame Menschen malträtieren, Kirchenutensilien flambieren und dafür auch noch jede Menge Kohle bekommen? Ich brauche wieder ein Handy!" [7.0]

Hercules Reborn (US 2014): "Ohne über den Sinn oder Unsinn von Mockbuster-Produktionen schwadronieren zu wollen, finde ich die vielen "Vorab-Entsagungen" an dieser Stelle doch etwas schade. Für Asylum-Verhältnisse ist "Hercules Reborn" nämlich ein fast schon bildgewaltiges Epos, das ganz ohne übel animierte Monster oder zu groben Trash auskommt. Klar, der Film ist keine Offenbarung, aber auch nicht schlechter als viele andere Low-Budget-Schinken, die sich diesem Genre in den letzten Jahrzehnten angenommen haben.

Nicht jeder Streifen hat den Anspruch, ein cineastisches Meisterwerk zu sein. Vielen selbsternannten Kritikern wünsche ich wirklich, daß sie sich einfach mal zurücklehnen und ein oder zehn Bierchen genießen, um Spaß an einem Film haben zu können, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und gern drittklassigen Klamauk darstellt. Mich jedenfalls hat "Hercules Reborn" fürchterlich gut unterhalten. Einen besseren Asylum-Film habe ich bis dato noch nicht vor die Linse bekommen -- auch wenn die deutsche Synchronisation mal wieder echt daneben ist.

Und kommt schon: Der von John Morrison dargestellte Tavernen-Hercules springt mitten im Gefecht eine Standing Shooting Star Press. Das ist doch wohl geil, oder nicht?" [6.0]

Hercules (US 2014): "Gleich vorweg: Das Action-Genre reizt mich selten. Hätte mir der Asylum-Mockbuster "Hercules Reborn" nicht überraschend gut in den Kram gepaßt, wäre die Hollywood-Variante vermutlich niemals auf meinem Radar gelandet. Und dann war's eben auch gleich wieder so 'ne Sache. Fest steht, daß "Hercules" gigantische Schlachten auf Lager hat, die visuell auf die Kacke hauen und kaum eine Sekunde zum Atmen lassen. Abgesehen von den protzigen Bildern bleibt nur leider nicht viel übrig. Mit der Ausnahme von The Rock ist der Cast trotz großer Namen farblos, der Plot vorhersehbar und schnell durchschaut. Nach wenigen Stunden ist mir nunmehr nur noch die Entmystifizierung des Herkules-Stoffes positiv in Erinnerung geblieben. Ansonsten war's halt Haudraufbombast mit wenig Seele.

Ist "Hercules" besser als "Hercules Reborn"? Objektiv natürlich schon, da gibt's nichts zu rütteln. Subjektiv bin ich zwiegespalten: Erwarte ich bei einem Budget von maximal einer Million US-Dollar wenig, sieht es bei geschätzten 100 Millionen anders aus. Im Rahmen seiner Möglichkeiten gab mir der Asylum-Klamauk wesentlich mehr als seine stark beworbene Blaupause.

6 Punkte für meine liebsten Schundfilmfreunde, 5 Punkte für Hollywood. Mal schauen, was mich bei "The Legend Of Hercules" erwartet!" [5.0]

"Kung Fury" ist übrigens so wahnsinnig, daß man den einfach gesehen haben muß:


_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Jun 09, 2015 4:52 pm


Bei solchen Filmen muss ich immer an den genialen "Brut des Bösen" denken. Christian Anders liefert einen Karate Film. Er ist Hauptdarsteller, schreibt das Drehbuch, führt Regie, macht den Soundtrack und hat sicherlich auch noch das Catering gemacht.

So trashig das er genial ist, lange war er nur als Bootleg vorhanden. Aber irgendwann schaffte er es dann doch ins Netz. Mein Bruder hat sich damals sogar das Bootleg gekauft, mit Soundtrack und allem drauf. Very Happy
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : OG City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Jun 09, 2015 5:44 pm
Sephirod schrieb:Er ist Hauptdarsteller, schreibt das Drehbuch, führt Regie, macht den Soundtrack und hat sicherlich auch noch das Catering gemacht.

Laughing Ein Glück, daß ich gerade nichts getrunken habe ...

Danke für den Tipp! Das klingt super und wird demnächst geschaut. Der Trailer ist ja schon der Oberknaller!!!

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Jun 09, 2015 7:57 pm
Ich habe am Schluss "Verleih Pornokino" gelesen Laughing

Sephster hat damit wohl Anspruch auf den "Post des Jahres"
Wirklich ein tolles Stück^^
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : OG City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Fr Jun 12, 2015 3:48 pm
Christopher Lee ist vor ein paar Tagen von uns gegangen. Sad Da erscheint es mir fast schon ironisch, daß ich mit "Frankensteins Fluch" (siehe oben) erst letzte Woche seinen großen Durchbruch als Film-Bösewicht geschaut habe. Als ewiger Fiesling war Lee immer zu gebrauchen; ganz egal, ob als Graf Dracula, Mumie, Saruman, Count Dooku oder Scaramanga. Finde ich sehr interessant, daß ihm in den Vierzigern keine lange Karriere vorausgesagt wurde, weil er zu groß ist. Eben jener Aspekt hat ihm nämlich nur ein halbes Jahrzehnt später zu den finsteren Rollen bei den Hammer-Produktionen verholfen -- der Rest ist Geschichte. Ich fand es bemerkenswert, wie fit er selbst im hohen Alter noch war.

Hoffentlich steht er, wo immer er gerade sein mag, gerade schon für die nächsten Schandtaten vor der Kamera. Wenn ich auch irgendwann ins Jenseits schreite, will ich sofort was zu sehen bekommen ... Wink

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : OG City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Di Jun 16, 2015 10:08 pm
Sieben Tage sind vergangen; Grund genug, das Moviepilot-Filmtagebuch mitsamt dort geposteter Kommentare zu übertragen. Smile In der vergangenen Woche habe ich mir folgende Filme auf die Netzhaut gebrannt:

Severance - Ein blutiger Betriebsausflug (GB 2006): ""It's a public company. Members of both our governments are on the board. They're not going to do anything immoral!"

Danny Dyer ist einfach herzerwärmend! Die vielen schlechten Bewertungen sind schade, aber wenig verwunderlich: "Severance" lebt und fällt mit seinem derben Humor. Geht der spurlos an einem vorbei, bleibt nicht viel übrig. Ich bin auch beim dritten oder vierten Durchgang im Fünf-Minuten-Takt weggebrochen und fühle mich förmlich gezwungen, eine hohe Wertung auszupacken. Mit "Severance" würde ich gern mal kräftig einen heben gehen! Wir zwei wären spitzenmäßige Kumpels, da bin ich mir sicher!" [9.0]

Attila - Master Of An Empire (US 2013): "Cheick Kongo in einem Asylum-Film, leck mich fett. Und dann macht er auch noch, was er am besten kann: wie ein menschgewordener Comic-Held aussehen und Leute vertrimmen! Der Rest geht aber gar nicht. Lahmer Plot, uninteressante Charaktere ... und, ach, das Teil eignet sich leider nicht mal für 'nen trashigen Abend mit Suff, mehr Suff und noch mehr Suff. Zwei gnädige Anstandspünktchen für Kongo und die vergleichsweise passable Synchronisation (sogar mit Bernd Vollbrecht!)." [2.0]

American Warships 2 (US 2014): "Noch vor zwei Stunden ging ich davon aus, "American Warships 2" und "Bermuda Tentacles" seien zwei verschiedene Filme. Falsch gedacht! Keine Ahnung, was man sich in Deutschland bei der Umbenennung gedacht hat.

Davon unabhängig: Das Gejammer über Linda Hamilton ist Bockmist hoch drei. Fünf einfache Gründe, warum sie gar kein Problem damit hatte, an diesem Spektakel teilzunehmen:

1. Bis dato ist niemand gestorben, nur weil er für Latt, Rimawi und/oder Strain vor der Kamera stand.
2. Die Dreharbeiten dauern nicht länger als zwei Wochen an.
3. Schauspielleistungen auf Sparflamme genügen vollkommen.
4. Geld stinkt nicht.
5. Echt jetzt, bißchen Kohle ist immer gut!

"Sarah Connor" hat sich weder prostituiert noch sonst was. Ihr wurde die Rolle angeboten, sie nahm an. Nicht mehr, nicht weniger. Tief gesunken ist hier niemand. Beschwert Euch doch lieber bei namhaften Regisseuren, Produzenten und anderweitigen Entscheidungsträgern, die Hamilton längst vergessen haben. Wie soll sie sich denn bitte auch gut gehalten haben, wenn sie schon zu "Terminator"-Zeiten fast 30 Jahre alt gewesen ist?

Der Film selbst ist für Asylum-Maßstäbe ganz in Ordnung." [3.5]

Afflicted (CA/US 2013): "Das Superhelden-Abenteuer für die gesamte Familie (ab 16)! Captain Aneurysma und sein treuer Handlanger reisen um den Globus, versumpfen in Europa, erhalten in Nahrungsszenen allerdings stets, was sie bestellt haben. Spoiler: Es ist kein als Nudelgericht getarnter Reis mit falscher Fleischbeilage und unerwünschten "Extras"!" [7.0]

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

avatar
Eh Malla!
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.14
Alter : 29
Ort : Oldshowermountain
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Jun 22, 2015 6:51 pm
Du schaust auch alles oder? Very Happy

_________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
WriSpis Kneipenwirt
Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 11.11.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Jun 22, 2015 6:58 pm
Ich freue mich schon, wenn ich einmal im Monat nen Film auf Sky gucke. Der letzte war übrigens "Fack ju Goethe" Laughing
avatar
King Of Stooge Style
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 10.11.14
Alter : 31
Ort : OG City
Benutzerprofil anzeigen

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

am Mo Jun 22, 2015 8:58 pm
Sephirod schrieb:Du schaust auch alles oder? Very Happy

Horror-, Grusel- und Trashkram ist immer gern gesehen ... im wahrsten Sinne des Wortes! Laughing Das Wetter trägt derzeit Mitschuld am hohen Konsum. Abends bei 'nem Film entspannen bietet sich da super an.

Es folgen bestimmt auch mal Wochen, in denen ich kaum bis gar nichts schaue. Smile

_________________
Jetzt, wo ich das Abitur habe, werd ich nie mehr lernen und nur noch Alkohol trinken.

Gesponserte Inhalte

Re: Der vollends fantastische Film-und-Fernseh-Thread!

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten